WinFuture-Forum.de: Worauf achten beim Navikauf - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Mobiles
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Worauf achten beim Navikauf

#16 Mitglied ist offline   WinFutAl10 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.924
  • Beigetreten: 01. Juni 10
  • Reputation: 231

geschrieben 23. Dezember 2012 - 08:46

Ich würde mir ein Navi kaufen, wo man lebenslang Kartenupdates bekommt. Dann braucht man sich um den Kauf des (meist überteuerten) Kartenmaterials keine Gedanken mehr machen.
0

Anzeige

#17 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.122
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 32

geschrieben 23. Dezember 2012 - 11:18

Beitrag anzeigenZitat (WinFutAl10: 23. Dezember 2012 - 08:46)

Ich würde mir ein Navi kaufen, wo man lebenslang Kartenupdates bekommt. Dann braucht man sich um den Kauf des (meist überteuerten) Kartenmaterials keine Gedanken mehr machen.


Nee das ist Blödsinn. Mal angenommen man kauft sich nach 5 Jahren ein neues Auto und da ist ein TOP-Navi schon serienmäßig drin oder das heute gekaufte Navi wird in 3 Jahren durch ein dann aktuelles Modell ersetzt. Warum sollte man für dieses Gerät dann lebenslang Karten updaten dürfen, was dann so oder so weggeworfen wird? Oder was ist wenn der Hersteller nach einem Jahr Insolvenz anmeldet? Das ganze macht "lebenslange Kartenupdates" nur zu einem verkaufsfördernden Spruch theoretischer Natur.
Eingefügtes Bild
0

#18 Mitglied ist online   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.451
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 75

geschrieben 23. Dezember 2012 - 14:37

Ich finde Kartenupdates auch nicht wirklich so wichtig.
Bei Neupreisen von ca. 140 Euro kann man sich lieber mal in 4-5 Jahren ein neues Gerät kaufen.
Ebenso finde ich ein großes Display nicht wichtig, wichtiger ist eine präzise Sprachansage.
Während der Fahrt kann man ja eh nicht länger auf das Display schauen.
0

#19 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.122
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 32

geschrieben 23. Dezember 2012 - 14:47

Na ich sehe das jetzt auch mehr aus kaufmännischer Sichts als aus praktischer Sicht, weil ich kein Navi benutze. Ich komme mit dem Zwischengequatsche nicht zurecht und dann hab ich mich mit dem Navi auch mal dort verfahren, wo ich wie früher intuitiv problemlos hingefunden hätte. Bei seinem zweiten Einsatz hatte mein Navi dann die Wucht des Aufpralls im Beifahrerfußraum nicht überstanden, seitdem fahre ich wieder intuitiv und komme an.
Eingefügtes Bild
0

#20 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.924
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 115

geschrieben 25. Dezember 2012 - 11:29

Ich habe jetzt in meinem Dienstwagen (Skoda Superb) ein "Zenec E>GO ZE-NC2011D" einbauen lassen. Das ist zwar bei Weitem mehr als nur ein Navi (und auch in einer anderen Preisklasse), wenn man aber ein wenig mehr Geld ausgeben Kann/möchte, ist dieses Gerät sehr empfehlenswert.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Mäkinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)

(alle UNTSO)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Kofi Annan
Win7 WinXP
0

#21 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.481
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 76

geschrieben 25. Dezember 2012 - 19:31

Beitrag anzeigenZitat (JollyRoger2408: 25. Dezember 2012 - 11:29)

Ich habe jetzt in meinem Dienstwagen (Skoda Superb) ein "Zenec E>GO ZE-NC2011D" einbauen lassen.

Hmmm. So ersten Blick sieht das schon sexy aus, mir aber mit 700€ (zumindest laut dem auf der Seite verlinkten Händler) zu teuer, und der Zubehör erst. Zumal ich ein gut funktionierendes Navi in meinem 800er Lumia habe. Wie sieht das denn bei dem Zenec mit den Karten aus? Kann man die kostenlos aktuell halten bei dem Preis?
0

#22 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.408
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 60

geschrieben 25. Dezember 2012 - 20:02

Ich fahre ja nicht viel Auto aber gibt es tatsächlich solche Karten, die Euch ins Nirvana schicken oder über Straßen, die nicht existieren? Ist mir noch nie passiert und auf die Aktualität der Karten habe ich nie geachtet.

Habe mir bei amazon folgende zwei Lösungen ausgesucht, nachdem ich von Navigon Abstand genommen haben, wenn die Halterung nicht hält: Garmin nüvi 2545 LMT CE und TomTom XL 2 IQ Routes Edition Central Europe Traffic

Gibt es da was von Euch zu beanstanden?
0

#23 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.481
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 76

geschrieben 25. Dezember 2012 - 20:42

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 25. Dezember 2012 - 20:02)

Ich fahre ja nicht viel Auto aber gibt es tatsächlich solche Karten, die Euch ins Nirvana schicken oder über Straßen, die nicht existieren? Ist mir noch nie passiert und auf die Aktualität der Karten habe ich nie geachtet.

iOS-Maps hrhrr

Nein im ernst, wir haben auffer Firma 5 Navis (1 altes Garmin, ein neueres Garmin, ein altes Navigon, ein neueres Navigon sowie ein mittelaltes TomTom) und da kommt es tatsächlich hin wieder vor das einem das Navi Straßen zuweist die es nicht mehr gibt oder einen in Einbahnstraßen führen möchte. Letztens hatte ich sogar das ich eine Autobahnausfahrt nehmen sollte die es wohl nie gegeben hat. Andererseits kommt es auch vor das Straßen oder Autobahnausfahrten nicht gekannt werden und man dadurch große Umwege fährt. Bei sowas ist man immer froh wenn die Karten kostenlos aktuell halten kann, besonders wenn der Arbeitgeber keine neuen Karten kauft...

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 23. Dezember 2012 - 02:14)

So wie es aussieht, löse ich mein Handy als Navi ab und gönne mir auch ein richtiges Gefährt.

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 25. Dezember 2012 - 20:02)

Gibt es da was von Euch zu beanstanden?

Was spricht denn gegen Handy als Navi? Die Navigationssoftware von Nokia (kostenlos für Nokiabesitzer sowie kostenlose Karten) funktioniert super (WP und Symbian), imo besser als die Navigation in unseren Firmenwagen. Fürs iPhone gibt es wohl die Software von Navigon für billiger billiger oder gar umsonst und ich denke für Android wird es auch was brauchbares geben (denke hier gibt es die von Navigon).

Dieser Beitrag wurde von Levellord bearbeitet: 25. Dezember 2012 - 20:49

0

#24 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.408
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 60

geschrieben 25. Dezember 2012 - 21:05

Zitat

Was spricht denn gegen Handy als Navi?
Eigentlich nichts. Aber so ein 4" Handydisplay ist etwas anderes als 5" und wenn ich demnächst DualSIM benötige, brauche ich ein neues Handy. Und da ich nicht mehr als simse, telefoniere, organize und navigiere tut es da auch ein einfaches DualSIM Handy. Was soll ich mit einem Galaxy S Duos ohne Datenflat? Und alle Handy mit Nokia Maps onboard sind Smartphones oder können wieder mehr als ein 206er.

Außerdem geht der Satfix wohl ein bisschen fixer und es ist halt ein richtiges Navi mit mehr Einstellmöglichkeiten als ich aktuell habe.

Optimal wäre natürlich ein Boardcomputer mit integrierten Navi und Freisprechfunktion. Das ist die Toplösung, welche aber auch kostet. Da klatsche ich mir das Navi in die Scheibe und telefoniere mit dem Bluetooth-Headset. Da kann man mit einem 206er wohl auch schneller mal eine Nummer wählen. Bis ich zum Namen gescrollt habe oder auch mit Shortcut da eine Nummer gewählt habe - zumal sich das Display immer dreht, da es als Navi im Quermodus arbeitet aber nicht alle Inhalte gedreht werden ... Probieren geht über studieren ;). Ich war schon immer für Old School :D.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 25. Dezember 2012 - 21:12

0

#25 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.481
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 76

geschrieben 25. Dezember 2012 - 21:52

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 25. Dezember 2012 - 21:05)

Und alle Handy mit Nokia Maps onboard sind Smartphones oder können wieder mehr als ein 206er.


Och, das 5800 hat/kann auch Maps, ist allerdings kleiner als 4".
0

#26 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.408
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 60

geschrieben 25. Dezember 2012 - 22:07

Das 5800er hatte ich vor meinem Wave I und das vor meinem Wave III. Sind von der Bauart und Bedienung aber alles die gleichen Konzepte. Und das ist ja primär zum Musikhören ausgelegt, was ich tatsächlich nochmal gemacht habe. Jetzt höre ich zu Hause über die Anlage ;).

Jetzt habe ich bald 7 Handys in meinem Leben gehabt, mein Gott, was ein Verschleiß. Und alle haben sie noch funktioniert.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 25. Dezember 2012 - 22:12

0

#27 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.924
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 115

geschrieben 26. Dezember 2012 - 10:37

Beitrag anzeigenZitat (Levellord: 25. Dezember 2012 - 19:31)

Hmmm. So ersten Blick sieht das schon sexy aus, mir aber mit 700€ (zumindest laut dem auf der Seite verlinkten Händler) zu teuer, und der Zubehör erst. Zumal ich ein gut funktionierendes Navi in meinem 800er Lumia habe. Wie sieht das denn bei dem Zenec mit den Karten aus? Kann man die kostenlos aktuell halten bei dem Preis?

Ich befürchte, dass € 700,- ein wenig zu nieder angesetzt sind. Bei Amazon kostet es € 899,- und das hat es hier in Wien auch gekostet.

Diese Geräte gibt es übrigens nicht nur für Fahrzeuge der Volkswagen Gruppe.

Leider sind die Navi Updates nicht kostenlos:klick
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Mäkinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)

(alle UNTSO)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Kofi Annan
Win7 WinXP
0

#28 Mitglied ist offline   Leshrac 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 1.369
  • Beigetreten: 14. November 05
  • Reputation: 126

geschrieben 26. Dezember 2012 - 13:30

Wenn kein gutes fest verbautes geraet vorhanden ist, wuerde ich ganz einfach auf ein aktuelles android smartphone mit OsmAnd+ setzen. Globale abdeckung durch OSM; und das noch viel praeziser als jedes ueberteuerte standalone-navigationsgeraet. Selbst kleinste wanderwege in den abgelegensten gebieten sind da meist noch erfasst, das kartenmaterial selbstverstaendlich kostenlos - einfach nur genial :)
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0