WinFuture-Forum.de: HDD von Notebook A in Notebook B - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Notebooks & Tablet PCs
Seite 1 von 1

HDD von Notebook A in Notebook B

#1 Mitglied ist offline   weisvonnix 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 181
  • Beigetreten: 21. Dezember 07
  • Reputation: 0

geschrieben 17. Dezember 2012 - 13:55

Hallo,
hätte da mal einige Fragen zum Festplattentausch.
Kann man die HDD von Toshiba Notebook A,500GB 5400rpm, mit Win 7 in Notebook B (auch Toshiba),300GB 7200rpm,welches unter vista läuft einbauen und dann weiter verwenden? Sicher wird es Treiber Probleme geben und was weis ich noch,aber ist das realisierbar? Würde das System dann überhaupt starten,oder verweigert es sofort den Dienst?Die Vistaplatte käme dann in Notebook A um dort ihren Dienst zu verichten. Oder ist das nur möglich,wenn beide Platten erst formatiert werden müssen?Die Platte tauschen,dann Recovery CD rein und neuinstallieren wäre wohl nicht sehr hilfreich,da dann wieder die falschen Treiber geladen würden,oder? Hoffe mal das ich hier die ein oder andere hilfreiche Antwort bekommen kann
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   mephistolino 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 373
  • Beigetreten: 17. September 10
  • Reputation: 32

geschrieben 17. Dezember 2012 - 14:52

hallo

ich verstehe nicht so ganz, was du vorhast.

aber ich fass mal zusammen, was ich verstanden habe.

du hast 2 notebook, in beiden jeweils eine hdd.

auf den hdd ist jeweils das betriebssystem des jeweiligen notebooks installiert. korrekt?

nun willst du die hdd einfach zwischen den notebooks tauschen. warum auch immer. korrekt?

wenn ich das richtig verstanden habe, ist es so, wie du schon vermutest hast: es wird vermutlich treiberprobleme geben.

nicht bzgl. der festplatte, aber bzgl. aller anderen geräte, deren treiber in die dann vorhandene os-version natürlich eingebunden oder eben nicht vorhanden sind.

was ist denn der grund für den tausch?

generell kann ich nur folgendes raten: installier bei dem festplattentausch sicherheitshalber das betriebssystem komplett neu, jeweils auf eine formatierte festplatte.

die wiederherstellung kannst du natürlich nicht verwenden, aufgrund der vermutlich nicht vorhanden treiber.
0

#3 Mitglied ist offline   InTeNsO 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 54
  • Beigetreten: 03. September 02
  • Reputation: 0

geschrieben 17. Dezember 2012 - 21:45

Das System wird so nicht starten, da bekommt man haufenweise Bluescreens. Du musst Windows Neuinstallieren.
0

#4 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.147
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 297

geschrieben 17. Dezember 2012 - 21:59

Beitrag anzeigenZitat (weisvonnix: 17. Dezember 2012 - 13:55)

Hallo,
hätte da mal einige Fragen zum Festplattentausch.
Kann man die HDD von Toshiba Notebook A,500GB 5400rpm, mit Win 7 in Notebook B (auch Toshiba),300GB 7200rpm,welches unter vista läuft einbauen und dann weiter verwenden?

wo ist das Problem das einfach mal zu testen?


Klappe aufmachen Festplatte ausbauen andere einbauen und sehen was passiert,kaputt machen kann man damit nichts.
Ob die Aktion sinnvoll ist wage ich aber zu bezweifeln
der frühe Vogel kann mich mal
0

#5 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 4.477
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 297

geschrieben 18. Dezember 2012 - 07:22

Sollten beide den gleichen oder ähnlichen Chipsatz verwenden sollte es auch nicht zu großen Problemen kommen. Danach Windows neu aktivieren und fertig ist. Die Recovery die auf den Platten drauf ist bringt natürlich nichts da die ja auf das jeweilige System zugeschnitten ist. Trotzdem empfiehlt es sich bei solchen Aktionen immer komplett neu zu installieren.

greets
Vernünftig sind meist nur die, die es sich leisten können unvernünftig zu sein.
0

#6 Mitglied ist offline   weisvonnix 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 181
  • Beigetreten: 21. Dezember 07
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Dezember 2012 - 09:02

Naja,der Sinn geht dahin,das in Notebook A,nem Toshiba Satelite 660 mit AMD E 350 Prozessor die großere HDD drin ist wo Win 7 drauf ist und ich die,wenn es möglich wäre,ohne nen riesen Aufwand in Notebook B,ein Toshiba Qosmio einzubauen und dann dort das 7 zu nutzen.sind ja beides 64bit Systeme,wenn das nicht wäre,könnte man die Idee eh schon verwerfen.Aber ich denke mittlerweile das ich (nur)auf dem Qosmio win7 installieren werde und gut ist,wird wohl die einfachste und schnellste Lösung werden.Was genau für Chipsätze da drin sind weis ich garnicht.Weis nur das ich vom Qosmio mal nen 2GB Ram ins Satelite eingebaut habe und gegen nen 1GB tauschen wollte,der wurde aber nicht angenommen
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0