WinFuture-Forum.de: Unmöglich Windows 7 auf meinem Laptop zu installieren!? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Unmöglich Windows 7 auf meinem Laptop zu installieren!?

#31 Mitglied ist offline   Master_of_Rolex 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 25. November 12
  • Reputation: 0

geschrieben 25. November 2012 - 12:45

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 25. November 2012 - 12:35)

würde (falls keine wichtigen Daten mehr auf der HDD sind):

  • HDD ausbauen
  • HDD an anderen Rechner anschließen auf dem Windows ab "7" läuft (wg. GPT Unterstützung)
  • die GPT läschen: http://www.administr...rtitionstabelle)-unter-windows-l%C3%B6schen-138452.html
  • HDD wieder einbauen
  • im "Zielsystem" "SecureBoot" deaktivieren
  • von Windows 7 Medium Booten
  • Windows 7 installieren


Wenn ggf. zur Hand kann man die Bereinigung auch über eine Live_DVD wie GParded http://www.administr...rtitionstabelle)-unter-windows-l%C3%B6schen-138452.html - oder wie ich es gerne mache und du die entsprechende Lizenz hast: Mittels "Acronis DiskDirector" als BootCD


Danke für die Tipps, aber habe keine Lust, am Notebook rumzuschrauben (auch wegen Garantie und so. Ich glaube zwar gelesen zu haben, dass man an bestimmten Sachen rumhantieren darf, ohne dass die Garantie erlischt und da ist das HDD dabei, aber trotzdem bin ich nicht so scharf drauf).

Außerdem: Wenn ich GPT lösche, wirds ja dann zu MBR, oder? Wenn ich dann aber wieder mal irgendwann vielleicht Windows 8 aufspielen will (durch die Wiederherstellungspartition), gibts doch sicher Konflikte, oder?
0

Anzeige

#32 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 13.146
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 477

geschrieben 25. November 2012 - 12:45

CSM und Legacy Boot ist das Selbe. Je nach dem welcher Hersteller da am Werkeln war, nennt sich die Einstellung im UEFI Setup anders bzw. UEFI Boot und Legacy Boot sind unter einem Punkt zusammen gegasst.

Wenn man Windows 7 installieren will, muss Safe Boot auf jeden Fall deaktiviert sein.

Legacy Boot muss aktiviert sein oder auf Auto stehen, wenn man ein 32bit Windows 7 installieren will.

Ein 64bit Windows 7 lässt sich normaler Weise auch im ZEFI Mode installieren, nur offensichtlich nicht, wenn UEFI Rev. 2.3.1 oder Neuer im Spiel ist und/oder Windows 8 vorinstalliert war. Hier verhungert das Setup irgendwo bei "Windows wird gestartet". Grund ist mir nach wie vor unbekannt.

Möglichkeit 1: Windows 7 x64 im Legacy Mode istallieren. Das setzt aber vorraus, das man die Festplatte zurücksetzt (innerhalb von Diskpart den Befehl Clean ausfhren). Danach ist die Festplatte wirklich leer und das Setup kann diese als MBR Laufwerk einrichten. Das Setup läüft hier normal durch.

Methode 2 (ungetestet): Man installiert das Windows 7 x64 über das Windows 8 Setup. Dazu braucht man nur von der Windows 7 DVD die ei.cfg und die install.wim auf die Windows 8 DVD kopiert (Original Dateien ersezten). Hier startet das setup dann normal und das Windows 7 wird ordnungsgemäß auf der Festplatte entpackt.

Weiß jetzt aber nicht, ob nach der Reboot das Windows 7 auch wirtlich startet oder eventuell auch bei "Windows wird gestartet" verhungert. Wenn es aber funktioniert, wäre das im Moment die einzige Möglichkeit, Windows 7 nach einem vorinstallierten Windows 8 parallel zu installieren.

Methode 2 setzt aber vorraus, dass man eine vollwertige Windows 8 Installtions DVD besitzt (gleiche Sprache, gleiche Architektur wie Windows 7) und keine Recovery DVD. Zur Not kann man hier dann auch die kostenlose Windows 8 Enterprise Demo DVD verwenden.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 25. November 2012 - 12:58

Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
1

#33 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 11.450
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 322

geschrieben 25. November 2012 - 13:12

Beitrag anzeigenZitat (Master_of_Rolex: 25. November 2012 - 12:45)

Außerdem: Wenn ich GPT lösche, wirds ja dann zu MBR, oder? Wenn ich dann aber wieder mal irgendwann vielleicht Windows 8 aufspielen will (durch die Wiederherstellungspartition), gibts doch sicher Konflikte, oder?


Nö es ist weg. die HDD hat danach keine Initialisierung mehr. Wenn du Windows 8 aufspielen möchtest: ja die Partition ist dann auch weg - du wirst eine entsprechende Setup-DVD für eine evtl. spätere Installation benötigen.

Aber: Wo gehobelt wird, da fallen bekanntlich Späne.
Eingefügtes Bild
0

#34 Mitglied ist offline   Master_of_Rolex 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 25. November 12
  • Reputation: 0

geschrieben 25. November 2012 - 13:29

@DK2000

Danke für die ausführliche Erklärung, jetzt wird mir einiges klar.

Aber was meinst du mit "innerhalb von Diskpart den Befehl Clean ausführen"?

Wo bzw. was ist Diskpart? Ist das das Fenster bei der Win7-Installation, wo man die Partitionen beliebig löschen / formatieren / neu zusammensetzen kann?
Und was ist dann genau der Befehl "Clean"?

Im Moment wäre ich wohl auch zufrieden, wenn ich die Festplatte komplett platt machen und dann Windows 7 normal installieren könnte. Win8 braucht kein Mensch.
Der einzige Grund, wieso ich mir Win8 evtl. gerne noch in der Hinterhand (Wiederherstellungspartition) behalten würde ist die Tatsache, dass das Betriebssystem in einem Jahr mal sehr teuer wird, wenn die ganze Upgrade-Geschichte für 15 Euro durch ist.
Eine Win8-DVD kann ich mir nicht erstellen, da es von Lenovo nicht so vorgesehen ist. Ich habe also keine Software, um mir so etwas zu brennen. Wenn das so wäre, würde ich sofort mein HDD platt machen ^^
0

#35 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 11.450
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 322

geschrieben 25. November 2012 - 13:34

Beitrag anzeigenZitat (Master_of_Rolex: 25. November 2012 - 13:29)

Wo bzw. was ist Diskpart? Ist das das Fenster bei der Win7-Installation, wo man die Partitionen beliebig löschen / formatieren / neu zusammensetzen kann?
Und was ist dann genau der Befehl "Clean"?


Diskpart ist die Partitionierungssoftware von Windows. Die GUI-Version ist jedoch recht beschnitten.

Wenn es von der DVD gestartet werden soll: wechsel in die Systemreparaturoptionen und Hangel dich bis in die Eingabeaufforderung durch.

Dort erreichst du "Diskpart" durch die Eingabe selbiges. Die Anleitung zur Bedienung findest du ua. in meinem vorangehenden Post.

Zitat

Im Moment wäre ich wohl auch zufrieden, wenn ich die Festplatte komplett platt machen und dann Windows 7 normal installieren könnte. Win8 braucht kein Mensch.
Der einzige Grund, wieso ich mir Win8 evtl. gerne noch in der Hinterhand (Wiederherstellungspartition) behalten würde ist die Tatsache, dass das Betriebssystem in einem Jahr mal sehr teuer wird, wenn die ganze Upgrade-Geschichte für 15 Euro durch ist.
Eine Win8-DVD kann ich mir nicht erstellen, da es von Lenovo nicht so vorgesehen ist. Ich habe also keine Software, um mir so etwas zu brennen. Wenn das so wäre, würde ich sofort mein HDD platt machen ^^


soweit ich mich entsinne (war zumindest mal so) kannst du inerhalb der Garantie die Medien von Lenovo anfordern.
Eingefügtes Bild
0

#36 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 13.146
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 477

geschrieben 25. November 2012 - 13:53

Sei aber noch anzumerken, wenn man Clean in Diskpart ausführt, die Platte wirklich leer ist. Die Wiederherstellungspartition geht damit auch verloren.

Ist schade, dass niemand mal Methode 2 testen kann. Würde mich wirklich mal interessieren, ob sich so dann Windows 7 im UEFI Mode installieren lässt. Dann könnte man ein HowTo schreiben, wie man mit dem Windows 8 ADK eine neue Windows 7 Setup DVD erstellt.
Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
1

#37 Mitglied ist offline   halaX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.269
  • Beigetreten: 29. Oktober 06
  • Reputation: 56

geschrieben 25. November 2012 - 20:57

Hallo Master_of_Rolex,
Also,grundsätzlich müßte die Windows 7 64-bit Installation auch im UEFI-Modus zu einer bestehenden
Windows 8 Pro 64-bit Installation funktionieren,wenn alle Bedingungen erfüllt sind.
http://www.windows-8...stallieren.html
Die Bedingungen:
Das Windows 8 wurde nicht als Upgrade vom installierten Windows 7,welches jetzt wieder installiert
werden soll,installiert/aktualisiert.
Das zu installierende Windows 7 liegt als Original Windows 7 64-bit Installations Medium vor,
ein Original Windows 7 32-bit,läßt sich nicht im UEFI Modus installieren.
OT:(Wäre Windows 32-bit schon installiert gewesen,das Upgrade auf Windows 8 auf dieser Grundlage
wäre automatisch nicht im UEFI Modus erfolgt):(So bei meinem Acer Tablet)).
32-bit und 64-bit paralelle Windows Installation ist auf der selben Festplatte nicht möglich.
Die gesamte Festplatte entweder GPT oder MBR partitionieren(je nach Größe der Festplatte).
INFOS:
GPT konvertieren zu MBR(Festplatte muß leer sein;alle Daten vorher sichern):
http://technet.micro...v=ws.10%29.aspx
MBR konvertieren zu GPT(Festplatte muß leer sein;alle Daten vorher sichern):
http://technet.micro...v=ws.10%29.aspx
Und manche bekommen die Installation auch hin:
http://www.windows-8...stallieren.html
@nick hat es doch hinbekommen:
Unmöglich Windows 7 auf meinem Laptop zu installieren!?
siehe auch @nick ->EDIT 3<
Unmöglich Windows 7 auf meinem Laptop zu installieren!?
PS:Vielleicht könntest du uns mal einen Screenshot deiner Datenträgerverwaltung hochladen und eine
genaue Detailangabe zu deinem Windows 7 Installationsmedium posten.
MfG.halaX
Happy WIN and TUX Computing by halaX
0

#38 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 13.146
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 477

geschrieben 25. November 2012 - 21:14

Beitrag anzeigenZitat (halaX: 25. November 2012 - 20:57)

Also,grundsätzlich müßte die Windows 7 64-bit Installation auch im UEFI-Modus zu einer bestehenden Windows 8 Pro 64-bit Installation unktionieren,wenn alle Bedingungen erfüllt sind.

Generell gebe ich Dir da recht. Problem ist halt nur, das bei vielen Geräten (Windows 8 vorinstalliert) die Windows 7 64bit DVD im UEFI Mode gar nicht erst richtig startet. Sie bleibt einfach bei "Windows wird gestartet" stehen. Warum auch immer.

Wenn die Windows 7 64bit DVD im UEFI Mode wie gewohnt starten würde, wäre das Alles kein Problem, auch nicht die Sache mit GPT oder MBR.

Nick hat es ja auch nur geschafft, nach dem er Windows 7 im Legacy Mode installiert hat (Launch CSM im UEFI aktiviert). Im UEFI Mode war es ihm auch nicht möglich, Windows 7 zu installieren.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 25. November 2012 - 21:28

Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#39 Mitglied ist offline   halaX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.269
  • Beigetreten: 29. Oktober 06
  • Reputation: 56

geschrieben 25. November 2012 - 22:00

Hallo DK2000,
Leider ist UEFI noch nicht von allen Herstellern konform umgesetzt,aber bei einem
konform umgesetzten UEFI,lässt sich der Secure-Code auch erneuern(von der 64-bit DVD).
Gewöhnlich sollte im UEFI unter den Secure/Security Einstellungen ein neuer Secure-Code
von einem Windows 64-bit Installationsmedium importieren/einlesen lassen.Die Einstellung
dazu ist aber ebenso,wie in den verschiedenen BIOS-Varianten anderes,meist nur in den
Tiefen des Menue auffindbar und in den diversen UEFI Varianten unterschiedlich benannt.
Da der Windows 8 Bootmanager bei Secure Boot seinen Secure Code ausliest,unterbindet
das die Installation des Windows 7 Bootmanagers mit eigenem Secure Code.Man müßte
wohl vorher über die UEFI Security Einstellungen(je nach Version) den Windows 8
Secure Code entfernen oder Secure Boot deaktivieren und dann Windows 7 nachinstallieren,
anschließend Secure Boot wieder aktivieren bzw.mittels Windows 8 Installationsmedium
den UEFI Secure Code wieder herstellen.Vielleicht gelingt das auch per Reparaturfunktion.
Habe das so,selbst auch noch nicht erledigt(Windows 7 nach Windows 8 installiert).
MfG.halaX
Happy WIN and TUX Computing by halaX
0

#40 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 13.146
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 477

geschrieben 25. November 2012 - 23:02

Nein. Wir reden aneinander vorbei.

Es geht nicht um Secure Boot, sonder einfach nur um reines UEFI Boot, so wie es mit älteren Systemen (UEFI bis Rev. 2.3) möglich ist.

Wenn Secure Boot aktiviert ist, startet die Windows 7 DVD gar nicht. Da kommt dann nur vom UEFI eine Meldung, die auf fehlende Signaturen hinweist bzw. der Datenträger wird komplett vom Bootmenü ausgeschlossen.

Das Problem hier ist jetzt, dass wenn Secure Boot deaktiviert ist, die Windows 7 DVD zwar startet, aber halt nur bis "Windows wird geladen". Mit aktiviertem Secure Boot würde man noch nicht einmal so weit kommen.

Warum die Windows 7 DVD hier verhungert, ist mir da noch ein Rätsel.

Zitat

Leider ist UEFI noch nicht von allen Herstellern konform umgesetzt,aber bei einem konform umgesetzten UEFI,lässt sich der Secure-Code auch erneuern(von der 64-bit DVD).

Das dürfte auch bei kaum einem Gerät funktionieren, da hier man das UEFI im Vorfeld in den Setup Modus bringen muss. Nur hier hat man dan Schreibrechte für den Platform Key (PK), dem Key Exchange Key (KEK) und den zwei Signatur-Datenbanken dB und dBx. In diesem Modus ist Secure Boot deaktiviert. Hier kann man dann mit bestimmten Tools den Kram bearbeiten bzw. neue Signaturen aufspielen. Erst wenn man das erledigt hat und das UEFI wieder in den User Mode bringt, kann man Secure Boot wieder aktivieren und PK, KEK, dB, dBx sind im Read Only Modus.

Da dieser Setup Modus für die Auslieferung an den Endverbraucher optional ist, besteht keine Garantie, das er im Flash auch implementiert ist. Die meisten Geräte dürften nur mit dem User Mode daher kommen.

Zitat

Da der Windows 8 Bootmanager bei Secure Boot seinen Secure Code ausliest,unterbindet das die Installation des Windows 7 Bootmanagers mit eigenem Secure Code.

Ne, das läuft anders ab:

Alle *.efi Module im Flash und Dateien auf dem Bootmedium müssen digital Signiert sein und diese Signatur muss zu der Signatur Datenbank im Flash passen.

UEFI läd fs1:\boot\bootx64.efi. Das UEFI überprüft die Signatur der Datei, wenn OK, dann wird die Datei gestartet. Die bootx64.efi läd dann die bootmgr.efi, wieder Signaturprüfung, wenn OK, Bootmamager startet. bootmgr.efi läd dann die winload.efi, und wieder, Signaturprüfung, wenn OK, Windows wird geladen und gestartet.

Daher ist bei der Windows 7 DVD mit aktiviertem Secure Boot auch schon bei der bootx64.efi Schluss, da diese Datei keine passende Signatur besitzt. Der Bootmanager wird erst gar nicht gestartet.

Müss mir irgend wann mal ein Board mit UEFI Rev 2.3.1 oder Neuer besorgen und dann damit mal experimentieren. Für mein Board bringt ASUS ja leider kein Update mehr in der Richtung raus. Da hätte ich damals ein anderes Board kaufen müssen.
Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
1

#41 Mitglied ist offline   halaX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.269
  • Beigetreten: 29. Oktober 06
  • Reputation: 56

geschrieben 26. November 2012 - 00:52

@DK2000,
Deinen Ausführungen und Erfahrungen möchte ich keinesfalls in Frage stellen,jeder der jetzt mit
UEFI konfrontiert ist,wird seinen eigenen Umgang damit erarbeiten müßen.
Meine letzte Windows 7 64-bit Installation auf eine neue SSD verlief problemlos,das Mainboard
von MSI ist mit einem AMI UEFI Vers.1.23.1110 ausgestattet.
Die Installation:
PC-Start mit eingelegter Windows 7 64-bit DVD,aber sofort UEFI aufrufen,im Bootmenue unter
den Bootlaufwerken wird das DVD-Lw doppelt angezeigt.Jenes DVD-Lw bei dem UEFI dabei
steht,als erstes Boot-Lw einstellen,an zweite Stelle die Festplatte setzen.Auf dem UEFI-DVD-Lw
ist nämlich der UEFI-Bootlaoder vom Installationsmedium(DVD) ausgelesen worden.Damit
kann nun das Setup ausgeführt werden.WICHTIG ist,daß man in der folgenden Installations-
routine,die "Benutzerdefinierte Installation" mit "Erweitert" auswählt,anschließend muß die,für die
Windows-Installation vorgesehene Festplatte angewählt werden.Wenn man auf "Weiter" klickt,
erfolgt die Partitionierung der Festplatte automatisch auf GUID-Partitionstabelle(GPT) gesetzt.
Folgend wird das Windows 7 64-bit Setup,die Installation zu Ende führen.Nach erfolgter
Installation,kann man unter ->Arbeitsplatz -> die Systemfestplatte mit Rechtsklick und Auswahl->
Eigenschaften ->Volumes< unter Partitionsstil "GUID-Partitionstabelle(GPT)" ersehen.Somit
ist dann die Installation korrekt verlaufen.
Ich habe dabei eine die Anleitung aus einem Fachmagazin verwendet,welche ich hier nun
gerne weitergebe,kann aber nicht garantieren,daß dies mit jedem UEFI genauso abläuft.
MfG.halaX
Happy WIN and TUX Computing by halaX
0

#42 Mitglied ist offline   Master_of_Rolex 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 25. November 12
  • Reputation: 0

geschrieben 27. November 2012 - 22:40

DK hat vollkommen recht. Die Installation von Win7 bleibt bei deaktiviertem Secureboot und aktivem UEFI immer bei "Windows wird geladen" (oder so ähnlich) hängen.

Ich hatte mich eigentlich nun schon mit Win8 abgefunden, aber wenn es nicht mal möglich ist, dass ich Max Payne 3 spielen kann (freezt nach ein paar Min. spielen komplett weg), dann nervt es mich schon etwas.

Mich würde nochmal interessieren: Wieso bekomme ich bei einer Win7-Installation (im Legacy-Mode, Win7 wurde auf C: installiert, wo vorher Win8 drauf war) beim Hochfahren nach der Installation trotzdem das Auswahlmenü, in dem ich zwischen Win7 und 8 wählen muss?
Wieso ist da von Win8 noch was da? Kann man das nicht sauber weg bekommen? (wenn man dann Win8 wählt, kommt die Systemreparatur, wie schon mal erwähnt). Es steht ja sogar was im UEFI drin von Windows8.

Wenn ich Win8 sauber weg bekommen würde, würde ich auf Win7 umsteigen. Ein Sicherungsimage von meiner Platte kann ich mit dem OneKeyRecovery-Zeug von Lenovo machen (auf ne externe Platte oder so) und dann kann ich das ja jederzeit wieder drauf spielen normalerweise.

Dieser Beitrag wurde von Master_of_Rolex bearbeitet: 27. November 2012 - 22:41

0

#43 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 13.146
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 477

geschrieben 27. November 2012 - 23:37

Beitrag anzeigenZitat (Master_of_Rolex: 27. November 2012 - 22:40)

Wieso bekomme ich bei einer Win7-Installation (im Legacy-Mode, Win7 wurde auf C: installiert, wo vorher Win8 drauf war) beim Hochfahren nach der Installation trotzdem das Auswahlmenü, in dem ich zwischen Win7 und 8 wählen muss?

Das macht eigentlich auch keinen Sinn.

Normaler Weise wenn Du Windows 7 im Legacy Mode in die Windows 8 Partition installiert hast, hättest Du über das GPT/MBR Problem stolpern müssen. Windows 8 im Legacy Mode lässt sich nur auf MBR Platten installieren.

Würde eigentlich darauf hindeuten, dass Windows 7 doch im UEFI Modus installiert wurde und dadurch die bereits vorhandene EFI Systempartition von Windows 8 mitbenutzt. Hier könnte man dann den überflüssigen Eintrag für Windows 8 aus dem BCD entfernen. Windows 7 würde dennoch einwandfrei laufen.

Wenn Du in die Datenträgerverwaltung gehst, Wie sieht es denn da aus?

Kann das alles bei mir nur eingeschränkt nachvollziehen. Habe da maximal UEFI Rev. 2.30 in vmware zur Verfügung und hier klappt die Installation von Windows 8 und Windows 7 (egal in welcher Reihenfolge) im UEFI Modus einwandfrei. VirtualBox hat zwar UEFI Rev. 2.31, aber hier kann ich weder das eine noch das andere installieren. Und auf dem echten Rechner mit UEFI Rev. 2.10 gibt es auch keine Probleme.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 27. November 2012 - 23:38

Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#44 Mitglied ist offline   Master_of_Rolex 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 25. November 12
  • Reputation: 0

geschrieben 28. November 2012 - 23:24

So, habe es jetzt hinbekommen.

Ich habe es nun so gemacht.

Habe im UEFI bei "Boot" den "Legacy Mode" eingestellt und habe den SecureBoot deaktiviert.

Dann habe ich beim Hochfahren durch Drücken von F10 den Bootmanager aufgerufen und habe das DVD-Laufwerk ausgewählt (es stand EFI davor).
Dann habe ich von der DVD gebootet und Windows 7 installiert.

Nach der Installation bin ich wieder ins UEFI und habe von "Legacy Mode" auf "UEFI" zurück gestellt. Einzig den SecureBoot muss man deaktiviert lassen, da das Notebook sonst nicht bootet.

Das Notebook fährt auch direkt mit Windows7 hoch, ich muss nicht mehr zwischen Win7 und 8 auswählen. Frage mich nicht, was ich da das erste Mal falsch gemacht hab (lag es daran, dass ich das erste Mal eine Reinstallations-DVD von Dell verwendet hab? Diesmal hab ich mir Win7 64 Bit direkt als Image von Microsoft (bzw. Chip.de) gezogen, gebrannt und dieses installiert. Zum Aktivieren reicht ja der Key der Dell-OEM-Version).

Ist mein Win7 jetzt im UEFI installiert, oder nicht? Ich kann da immer noch keine Logik erkennen, wann da was UEFI ist und wann nicht usw. ^^
0

#45 Mitglied ist offline   Chr!$ 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 58
  • Beigetreten: 08. Mai 07
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Februar 2013 - 22:25

Habe auch den kleinen Asus N56VZ.

kurze erklärung, "secure boot" aus ist richtig!

dann "launch csm" auch korrekt, aber pxe boot kann ausbleiben.

wichtig ist beim installieren, bzw partitionieren, das man die gesammte platte löscht, und dann erstmal eine partition erstellt

An dem punkt weisst windows daraufhin das er eine system partition anlegen will. -> OK

Nun die große partition wieder löschen.
dann auf aktualisieren .... dann eine neue partition erstellen .... nun erstellt er zusätzlich auch eine MST partition!

Die ist wichtig damit das windows 7 nicht "verhungert" bei "Starting Windows".

Mein Chef steckt heut die cd rein erstellt einzeln partitionen und das ding läuft einwandfrei ....
da ich die platte komplett gelöscht habe, und auf weiter geklickt habe, legt er dann wohl nicht diese MST an.

Ich habe das heute getestet mit:
gebrannten Win 7 Ult 64 bit ohne SP1
originalen Win 7 Pro 64 bit ohne SP1

läuft !

wichtiger tip, wenn die CD diese uefi abfrage datei enthält, was meine gebrannte win 7 Ult hat, sollten auch originale enthalten!, dann erscheint im BootMenü (ESC drücken am start) meine platte, mein dvd lw, und UEFI: Windows 7 setup

ich habe eben gerade mit UEFI gestartet, er bootet die DVD und lässt mich installieren, wobei ich dieses mal nur die C: gelöscht und neu angelegt habe, Systempartition und MST habe ich so gelassen.

Chris
0

Thema verteilen:


  • 4 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0