WinFuture-Forum.de: SSD 256 Bit AES Verschlüsselung? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

SSD 256 Bit AES Verschlüsselung?

#1 _Member_ZERO_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 02. November 2012 - 23:09

Hallo,

ich kauf mir die 840 Pro, welche mit der Eigenschaft 256 Bit AES Verschlüsselung beschrieben wird.

Was bedeutet das?

Ich Verschlüssel all meine Laufwerke komplett mit AES 256 Bit via TrueCrypt. Habe ich dadurch iwelche Vorteile?.

Bei den Ivy Bridge spüre ich das gewaltig.

Viele Grüße

MZ
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   chrismischler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.059
  • Beigetreten: 26. Februar 07
  • Reputation: 68

geschrieben 02. November 2012 - 23:30

Wenn die SSD eine eigene Verschlüsselung hat braucht man eigentlich kein TrueCrypt mehr. Das Passwort für die Verschlüsselung wird dann im Bios festgelegt.
0

#3 Mitglied ist offline   LostSoul 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 128
  • Beigetreten: 01. Juni 05
  • Reputation: 11

geschrieben 03. November 2012 - 18:43

... und genau aus diesem Grund ist die Verschlüsselung über TC zu bevorzugen, denn damit kannst du die SSD auch in einem anderen System einfach weiter nutzen. Die Implementierung der Verschlüsselung auf BIOS-Ebene ist hingegen nur Hersteller-, teilweise sogar nur modellspezifisch, sodass man hier mit einem Defekt das Mainboards auch Gefahr läuft, dass das neue Mainboard gar nicht mit der Verschlüsselung umgehen kann.
0

#4 _Member_ZERO_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 03. November 2012 - 19:39

Oha na dann lass ich lieber die Finger von diesem tollen Feature.
0

#5 _Member_ZERO_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 29. November 2012 - 19:39

OK da man angeblich eine SSD wegen der Controller nicht mit Truecrypt voll verschlüsseln soll, frag ich mich jetzt, wie ich das bei der Samsung 840 Pro durch die gegebene Fähigkeit anstellen.
0

#6 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 11.551
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 336

geschrieben 29. November 2012 - 19:45

Beitrag anzeigenZitat (LostSoul: 03. November 2012 - 18:43)

... und genau aus diesem Grund ist die Verschlüsselung über TC zu bevorzugen, denn damit kannst du die SSD auch in einem anderen System einfach weiter nutzen. Die Implementierung der Verschlüsselung auf BIOS-Ebene ist hingegen nur Hersteller-, teilweise sogar nur modellspezifisch, sodass man hier mit einem Defekt das Mainboards auch Gefahr läuft, dass das neue Mainboard gar nicht mit der Verschlüsselung umgehen kann.


also die HDD funtkioniert auch an anderen Rechnern. Diese fragen nach dem POST das PW ab (zumindest war dem bei HDDs bisweilen immer so).

Bzgl. der Sicherheit kann ich nicht viel zu sagen... ist halt closed source. Denke aber mal, dass sich dem vor Softwarelösungen nicht zu verstecken braucht.
Eingefügtes Bild
0

#7 _Member_ZERO_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 30. November 2012 - 11:37

Sehr geehrter Herr ***,

Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Wenn Sie in den BIOS keinen ATA Passwort setzen können, können Sie die Verschlüsselung nicht mit einen Passwort ausrüsten.
Es geht leider nicht mit Hilfe von einer Software oder aus den Betriebssystem aus.

Mit freundlichen Grüßen,
Liva ***
Samsung Memory Support Team
0

#8 Mitglied ist offline   LostSoul 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 128
  • Beigetreten: 01. Juni 05
  • Reputation: 11

geschrieben 30. November 2012 - 22:43

Guten Tag.

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 29. November 2012 - 19:45)

also die HDD funtkioniert auch an anderen Rechnern. Diese fragen nach dem POST das PW ab (zumindest war dem bei HDDs bisweilen immer so).

Bzgl. der Sicherheit kann ich nicht viel zu sagen... ist halt closed source. Denke aber mal, dass sich dem vor Softwarelösungen nicht zu verstecken braucht.


Das können sie ausschließlich dann, wenn eine kompatible Version der Verschlüsselungssoftware vorhanden ist. Da man selbst bei RAID-Controllern gleicher Hersteller teilweise Probleme hat, würde ich gar nicht erst bei Verschlüsselung davon ausgehen. Von der Frage der sicheren Implementierung mal ganz ab. Aber hey, jeder wie er mag, nicht wahr?
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0