WinFuture-Forum.de: [RAM] Aufrüstunung sinnvoll? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

[RAM] Aufrüstunung sinnvoll?


#1 Mitglied ist offline   otothegoglu 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 30
  • Beigetreten: 15. März 12
  • Reputation: 0

geschrieben 28. Oktober 2012 - 15:20

Hallo geehrte WInFuture-Community! :)

Bevor ich näher in die Details meines Sytems gehe würde ich gerne wissen, ob man einen Unterschied spürt zwischen niedrig und höher taktenden RAM.
Ich habe zZ 8GB RAM DRR3 mit 668MHz (9-9-9-24) (dual channel).
PC wird fürs Zocken und Video-/Bildbearbeitung verwendet.

Mit der jetzigen Situation habe ich keine großen Probleme, lediglich der Win-7 Vorschlag Aero-Design zu deaktivieren wegen zu wenig Rams (während BF3) und das mir der Taskmanager beinahe das Limit des Rams während der Bildbearbeitung anzeigt.

Ist es sinnvoller eine höhere Taktfrequenz mit besseren Timings zu holen (sofern Mainbord/CPU unterstützt) oder auf 16GB aufzurüsten?

Falls ich doch noch mehr wissen müsst, einfach Bescheid geben. :)

Grüße,

otothegoglu

Dieser Beitrag wurde von otothegoglu bearbeitet: 28. Oktober 2012 - 16:19

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   halaX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.734
  • Beigetreten: 29. Oktober 06
  • Reputation: 93

geschrieben 28. Oktober 2012 - 16:05

Hallo otothegoglu,
16 GB RAM verbauen,bringt sicher mehr Erfolg,als das Timing hochschrauben.
Wichtig ist sicherlich,möglichst identische,für das Mainboard empfohlene
RAM-Module zu verbauen.Am Besten ein Kit selektierter Module.
Wenn im Bildbearbeitungs-Program viele Rückschritte(Bearbeiten rückgängig)
eingestellt sind,wird viel RAM benötigt.
MfG.halaX
Happy WIN and TUX Computing by halaX
0

#3 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.115
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 28. Oktober 2012 - 16:43

Wenn der RAM knapp wird, bringt es herzlich wenig, schnellere Timings einzustellen - davon wird's ja auch nicht mehr :wink:
1

#4 Mitglied ist offline   halaX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.734
  • Beigetreten: 29. Oktober 06
  • Reputation: 93

geschrieben 29. Oktober 2012 - 01:44

Hallo,
Hochtakten des RAM-Speicher bringt besten Falls eine leichte Anhebung
der Speichergeschwindigkeit zumeist auf Kosten der Systemstabilität.
Die 8GB RAM welche der TO verbaut hat,würden eigentlich ausreichen.
Die im Taskmanager ersichtliche hohe Belegung vom RAM,ist bestimmt
eine Folge von Programmen,welche schon beim Systemstart per Autostart
den RAM-Speicher belegen.Da müßten erstmal jene Programme vom Autstart
ausgenommen werden,bei denen der Autostart unnötig ist.
MfG.halaX
Happy WIN and TUX Computing by halaX
0

#5 Mitglied ist offline   otothegoglu 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 30
  • Beigetreten: 15. März 12
  • Reputation: 0

geschrieben 29. Oktober 2012 - 16:42

Hallo und vielen Dank für die zahlreichen Antworten! :)

Ich habe mich vl etwas ungeschickt ausgedrückt^^
Ich habe nicht vor manuell hochzutakten, eben wegen der Stabilität und der Langlebigkeit. Viel mehr hätte es mich interessiert, ob ich durch besseres RAM, sprich höhere Taktfrequenzen/Timings, einen spürbaren Unterschied haben würde.

Also meine jetzigen 668Mhz gegen 1600Mhz mit besseren Timings. Mainboard-/CPU-Unterstützung mal aussen vor gelassen. :)

Zum Thema Autostart:
Ich hab msconfig bereits so konfiguriert, dass nur die wichigsten dabei sind, also GraKa-Treiber (geh ich davon aus, dass der wichtig ist wegen der Bilddarstellung), meine Tastatur (logitech G19), Win7, Audio-Manager, Antivir.
Falls hier noch ein Spielraum wäre, nur raus damit. :)
0

#6 Mitglied ist offline   Summerboy1986 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.361
  • Beigetreten: 22. Juli 05
  • Reputation: 19

geschrieben 29. Oktober 2012 - 20:41

BF3 sollte die 8GB sicherlich nicht ausschöpfen (hab ich auch), beim bearbeiten der Bilder je nach Größe des Bilds und Anwendung der Filter/Effekte schon eher. Windows kann den Tipp zwecks deaktivieren von Aero gar nicht geben, das wird eher ein Drittprogramm sein. Wenns TuneUp ist oder ähnliches, das verschlimmbessert alles nur!

Je nachdem wie oft und professionell du Bildbearbeitung machst, würde ich keinen Sinn in einer Aufrüstung sehen!
Jede Person,
die einer Straftat angeklagt ist,
gilt bis zum gesetzlichen Beweis ihrer UnSchuld als unschuldig.

PC-Laden-Blog | Geschichten aus dem wahren Leben
0

#7 Mitglied ist offline   otothegoglu 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 30
  • Beigetreten: 15. März 12
  • Reputation: 0

geschrieben 29. Oktober 2012 - 20:50

Hy,

also ich habe kein Programm, das so etwas ähnliches könnte auf meinem System abgesehen vom Mainboard-Hersteller persönlich. [EasyTune]

Ich werd nächstes Mal einen Screenshot machen, wenn ich die Meldung wieder bekomme...denke nämlich, dass das vom Windows-Fähnchen kommt.

Gruß,

otothegoglu
0

#8 Mitglied ist offline   bor4t 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 13
  • Beigetreten: 21. Oktober 12
  • Reputation: 0

geschrieben 30. Oktober 2012 - 09:58

Hi

Schau nach wie viel MhZ dein Mainboard unterstützt, fals 1600, 2000 oder sogar 2400 würde ich dir empfehlen ein RAM - Kit zu verbauen bzw. 16GB 1600Mhz 4x4GB.
Der PC rechnet mit allem, nur nicht mit seinem Besitzer.
0

#9 _DP455_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 30. Oktober 2012 - 11:45

Der limitierende Faktor ist (in den allermeisten CPU-Mainboard-Kombinationen) nicht der maximale Speichertakt, der mit dem Board möglich wäre, sondern der des Speichercontrollers der verbauten CPU. Außer den Fusion-CPUs von AMD (Llano, Trinity bzw. FM1-/FM2- Sockel oder Plattform) sind mir im Consumer-Bereich momentan auch keine anderen Plattformen bekannt, die von einem (vermeintlich) schnelleren als 1333er DDR3-Speicher spürbar profitieren würden, was bei diesen CPUs auch nur einzig und allein damit zu tun hat, dass der Speichertakt der in diesen CPUs integrierten Grafikeinheiten mit dem Takt des Arbeitsspeichers einhergeht. Der Vorteil ist natürlich hinfällig, wenn man statt der integrierten Grafikeinheit eine (leistungsstärkere dedizierte) Grafikkarte einsetzt. Außerdem hängt der Vorteil des schnelleren Speichers bei einer solchen Plattform dann auch noch davon ab, wie leistungsstark die Grafikeinheit der verbauten CPU ist. Wirklich Sinn macht der schnellere Speicher bei diesen Plattformen auch nur bei den leistungsstärksten Modellen. Bedenken sollte man auch, dass "schnellerer" als 1600er Speicher (imho) unverhältnismäßig teuer ist.

Ansonsten würde ich mich einfach dem anschließen, was Mr.Floppy und Summerboy1986 bereits gepostet haben. Angesichts der momentanen Speicherpreise kann es aber auch nicht schaden, wenn man auf 16GB aufstockt. Gerade bei Bild- & Videobearbeitung kann man je nachdem, was man womit macht, auch von mehr als 8GB Arbeitsspeicher profitieren. Bei mir ist es so, dass ich schon seit einigen Jahren Lightroom von Adobe für die RAW-Konvertierung der Aufnahmen aus meiner digitalen Spiegelreflex einsetze. Wenn man sich intensiver mit einem solchen Programm auseinandersetzt, die vorhandenen Möglichkeiten ausschöpft, es entsprechend konfiguriert, dann stößt man selbst mit 8GB Arbeitsspeicher an die Grenzen. In meinem Fall hat sich die Investition in mehr Arbeitsspeicher (16GB, Vollbestückung) auf jeden Fall gelohnt...

Dieser Beitrag wurde von DP455 bearbeitet: 30. Oktober 2012 - 11:53

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0