WinFuture-Forum.de: Backup/Image auf beliebigen PC übertragen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Brennprogramme
Seite 1 von 1

Backup/Image auf beliebigen PC übertragen

#1 _Edi-42_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 06. Oktober 2012 - 21:46

Hallo,

knapp 6 Jahre ist nun mein HP-Desktop-PC mit XP pro und läuft zur Zeit klaglos. Regelmäßig mache ich ein Komplett-System-Image mit Acronis, und boote dann auch mit dieser CD, auf eine externe USB-HDD.

Wie ist das: Sollte ein Teil meines jetzigen PCs die Flatter machen und eine Reparatur (Hardware) sich nicht mehr lohnen, könnte ich dann mein Backup auf einen anderen beliebigen PC ziehen, also da auch mit der Acronis-CD booten, denke da auch eventuell an einen Neu-PC ohne BS? Auf Antworten freue ich mich und vielen Dank!

MfG Edi
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   halaX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.265
  • Beigetreten: 29. Oktober 06
  • Reputation: 56

geschrieben 06. Oktober 2012 - 23:05

Hallo Edi-42,

Zitat

könnte ich dann mein Backup auf einen anderen beliebigen PC ziehen, also da auch mit der Acronis-CD booten

Booten wäre vielleicht gerade noch möglich mit vielen Fehlern,aber
das Problem liegt an der sicherlich im neueren PC verbauten Hardware.
Auf deiner Acronis CD sind die Hardware-Treiber für dein derzeitiges
System integriert und die Treiber für ein anderes System fehlen.
Nachträglich,die fehlenden Treiber auf die Acronis CD integrieren,
wäre nur sehr schwierig möglich bis nahezu unmöglich.
MfG.halaX
Happy WIN and TUX Computing by halaX
0

#3 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.152
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 37

geschrieben 07. Oktober 2012 - 07:26

Wenn man sich einen älteren PC besorgen will, könnte man versuchen einen hardwaretechnisch identischen PC zu bekommen, dann ist es natürlich einen Versuch wert. Auf der anderen Seite wäre eine PC-Neuanschaffung aber wohl auch der richtige Zeitpunkt, sich langsam von XP zu trennen.
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

#4 Mitglied ist offline   hoschen 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 722
  • Beigetreten: 12. Februar 04
  • Reputation: 2

geschrieben 07. Oktober 2012 - 08:03

Nimm doch zus. das Plus Pack von Acronis. Damit geht das Einbinden anderer Hardwaretreiber und dann recovern auf andere Hardware.
0

#5 _Edi-42_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 07. Oktober 2012 - 10:16

Hallo,

vorab schon mal allen Beteiligten herzlichen Dank für die Informationen und erkenne hieraus, dass meine Backups (fast) ausschließlich nur für mein momentanes System _problemlos_ zu verwenden sind. Dies habe ich so wohl richtig verstanden?

@halaX: Auf meiner Acronis CD (True Image Home 2009) sind bestimmt keine Hardware-Treiber für mein derzeitiges System integriert. Diese befinden sich doch nur in den mit dieser Acronis estellten Backups.

"Nachträglich, die fehlenden Treiber auf die Acronis CD integrieren, wäre nur sehr schwierig möglich bis nahezu unmöglich." Diese Aussage macht nach meinem Verständnis keinen Sinn und ist eher verwirrend, denn die Acronis-CD manipulieren kann ich mir echt auch nicht vorstellen.

@Holger_N: "Hardwaretechnisch identischen PC zu bekommen", wäre vielleicht mit einem Lottogewinn zu vergleichen. Ja, mein Thread hier ist rein _vorsorglich_, und hänge halt doch sehr an meinem momentan konfiguriertem XP.

"Auf der anderen Seite wäre eine PC-Neuanschaffung aber wohl auch der richtige Zeitpunkt, sich langsam von XP zu trennen." Ich schaue mich schon nach Alternativen um für den Ernstfall, und da wäre mein Favorit momentan dieser:

http://www.t-online-...?categoryId=831

(Ohne BS deswegen, weil ich hasse dieses ganze Hersteller-Software-Gedöns. Aber wie müsste ich das mit dem _Free DOS_ verstehen?)
Dazu vielleicht ein unbefangenes _Win7_ aus gleichem Hause.

Was haltet ihr von dieser Auswahl, besonders bez. der Hardware?

Für weiter Hilfestellung vielen Dank!

MfG Edi

Dieser Beitrag wurde von Edi-42 bearbeitet: 07. Oktober 2012 - 10:19

0

#6 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.152
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 37

geschrieben 07. Oktober 2012 - 10:32

Beitrag anzeigenZitat (Edi-42: 07. Oktober 2012 - 10:16)


@Holger_N: "Hardwaretechnisch identischen PC zu bekommen", wäre vielleicht mit einem Lottogewinn zu vergleichen. Ja, mein Thread hier ist rein _vorsorglich_, und hänge halt doch sehr an meinem momentan konfiguriertem XP.



Jo kommt drauf an. Wenn man sich vor 6 Jahren einen Medion-PC bei ALDI gekauft hat und sich jetzt einen ca. 6 Jahre alten ALDI-PC besorgt, ist die Wahrscheinlichkeit recht groß, dass die identisch sind. Ich hatte das nämlich vo kurzem genau so erlebt. Nur der RAM war ne andere Marke.
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

#7 Mitglied ist offline   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.518
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 91

geschrieben 07. Oktober 2012 - 12:16

Beitrag anzeigenZitat (Edi-42: 07. Oktober 2012 - 10:16)

(Ohne BS deswegen, weil ich hasse dieses ganze Hersteller-Software-Gedöns. Aber wie müsste ich das mit dem _Free DOS_ verstehen?)
Dazu vielleicht ein unbefangenes _Win7_ aus gleichem Hause.

Ich würde mich bei der Auswahl nicht so einschränken.
Du kannst ja auch einen Rechner mit installierten WIN 7 kaufen, eine WIN 7 ISO runterladen und dann den Rechner neu aufsetzen.
Runterladen: Klick
Anschl. mit dem Windows-Tool einen bootfähigen USB-Stick erstellen und die ei.cfg bearbeiten.
0

#8 Mitglied ist offline   LoD14 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.663
  • Beigetreten: 04. Mai 03
  • Reputation: 43

geschrieben 07. Oktober 2012 - 12:31

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 07. Oktober 2012 - 10:32)

Jo kommt drauf an. Wenn man sich vor 6 Jahren einen Medion-PC bei ALDI gekauft hat und sich jetzt einen ca. 6 Jahre alten ALDI-PC besorgt, ist die Wahrscheinlichkeit recht groß, dass die identisch sind. Ich hatte das nämlich vo kurzem genau so erlebt. Nur der RAM war ne andere Marke.

Der Speicher wäre ja auch egal ;) Ein übertragenes Windows fährt meistens nicht hoch, weil das Mainboard und der CPU ein anderer ist. Dann versucht das System falsche Chipsatzteiber zu laden und verursachen so einen BlueScreen (Zugriff auf Speicherbereiche, Adressierung etc geht dann falsch). Festplatte, Grafikkarte und so Zeug kann man fast immer Problemlos austauschen. Nur wenns ans Mainboard geht, geht es meistens schief. (Dann muss man halt das System vorher versiegeln, dann geht es. Aber das macht bei Backups wenig sinn, dann werden halt alle Treiber aus dem System gelöscht und man kann das System auf andere Hardware übertragen, da keine falschen Treiber mehr geladen werden können, sondern sie beim Starten des Systems neu gesucht und installiert werden.)

Dieser Beitrag wurde von LoD14 bearbeitet: 07. Oktober 2012 - 12:32

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild <- HTPC Eingefügtes Bild <- Rechner | Eingefügtes Bild <- Gaminglaptop | Eingefügtes Bild <- Subnotebook
0

#9 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.152
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 37

geschrieben 07. Oktober 2012 - 12:42

Beitrag anzeigenZitat (LoD14: 07. Oktober 2012 - 12:31)

…Ein übertragenes Windows fährt meistens nicht hoch, weil das Mainboard und der CPU ein anderer ist. Dann versucht das System falsche Chipsatzteiber zu laden und verursachen so einen BlueScreen (Zugriff auf Speicherbereiche, Adressierung etc geht dann falsch)…


Jo das ist aber bei zwei hardwaretechnisch identischen Rechnern (von denen ich in meinem Beispiel ja sprach) doch eher selten, dass sich Mainboard und CPU unterscheiden.

Nee aber wollen wir das Thema mal nicht wieder auseinanderkrümeln. Es ist ja erstmal soweit klar, dass ein BackUp, dass speziell von einem Bestimmten Rechner gemacht wurde, um diesen wiederherstellen zu können, bei einem anderen Rechner am ehesten auf einem baugleichen Modell funktioniert. Wenn man auch noch davon ausgeht, dass es sich um XP handelt und man dann beim Kauf aktueller Hardware auch so schon genug Treiberprobleme hat, böte sich ein BS-Wechsel auf Windows 7 oder 8 ja an.
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

#10 Mitglied ist offline   WinFutAl10 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.925
  • Beigetreten: 01. Juni 10
  • Reputation: 231

geschrieben 07. Oktober 2012 - 13:55

Also es gibt grundsätzlich schon die Möglichkeit, das Backup auf einen anderen PC aufzuspielen. Allerdings ist das mit sehr vielen "Tricksereien" verbunden, die einem eine Menge Arbeit machen und das System einfach noch mehr "verschmutzt".

Daher kann ich mich den anderen Meinungen hier nur anschließen: Wenn du dir einen neuen PC kaufen möchtest,

  • solltest du einen selbst zusammengestellten PC wählen. Diese Fertig-PCs sind nicht unbedingt zu empfehlen.
  • solltest du gleich ein neueres Betriebssystem nutzen (Windows 7 oder noch besser Windows 8) und nicht bei XP bleiben. Der Support für Windows XP läuft sowieso nur noch bis 2014.
  • solltest du gleich eine Neuinstallation vornehmen und nicht den ganzen alten Ballast mitschleppen, der das System nur ausbremst.

Dieser Beitrag wurde von WinFutAl10 bearbeitet: 07. Oktober 2012 - 13:56

0

#11 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.152
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 37

geschrieben 07. Oktober 2012 - 15:02

Jo mit der grundsätzlichen idee der Erneuerung hat er sich ja auch schon beschäftigt, ich zitiere nochmal, damit das nicht untergeht.

Beitrag anzeigenZitat (Edi-42: 07. Oktober 2012 - 10:16)



Ich schaue mich schon nach Alternativen um für den Ernstfall, und da wäre mein Favorit momentan dieser:

http://www.t-online-...?categoryId=831

(Ohne BS deswegen, weil ich hasse dieses ganze Hersteller-Software-Gedöns. Aber wie müsste ich das mit dem _Free DOS_ verstehen?)
Dazu vielleicht ein unbefangenes _Win7_ aus gleichem Hause.

Was haltet ihr von dieser Auswahl, besonders bez. der Hardware?

Für weiter Hilfestellung vielen Dank!

MfG Edi



Also das ist natürlich kein Gerät für allzu spektakuläre Leistungen aber ich nehme mal an, das ist in Abgleich mit der Leistung des momentanen Gerätes ausgesucht, welches ja den Anforderungen genügt. Free DOS ist das vorinstallierte Betriebssystem. Scheinbar installieren die das auf Rechnern, die ohne "großes" Windows ausgeliefert werden, um die nicht ganz nacḱig zu verkaufen. Manche Händler installieren anstelle dessen auch ein schmales Linux. Das kann man dann ja runterschmeißen, wenn man sich Windows 7/8 selbst installiert.
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

#12 _Edi-42_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 07. Oktober 2012 - 21:45

Hallo,

und allen Beteiligten hier wieder Danke für die hilfreichen, weiterführenden Infos.

Und ja, mir ist bewusst dass der von mir als Beispiel erwähnte PC nicht die große Kanone ist und unbedingt mein Ziel sein muss. "Holger_N" hat mit seiner Vermutung den Punkt getroffen, aber auch optisch wäre mir das Teil sympatisch.

Ich schiele schon auch nach einer aktuelleren CPU (Intel i5,?), und eine SSD würde ich nicht verachten weil riesiger Speicherplatz für mich Unsinn ist. Die Option auf einen PC mit aktuellerem BS, um dann so zu verfahren wie "timmy" es hier vorgeschlagen hat, bleibt in meiner Planung. Doch mit der Sache bez. ISO müsste ich dann schon hier nochmals um Hilfe bitten. Und da dies hier im Forum ja gut funktioniert bin ich auch guten Mutes.

MfG Edi
0

#13 Mitglied ist offline   halaX 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.265
  • Beigetreten: 29. Oktober 06
  • Reputation: 56

geschrieben 07. Oktober 2012 - 22:32

@Edi-42,
In meinem Beitrag(#2) zum Threat nahm ich an,du würdest deinen jetzigen PC immer
mit einer Acronis-System Image CD(ISO) starten,welche mit Acronis erstellt wurde.
Es ist mir jetzt schon klar,du möchtst einen neueren PC mit der Original Acronis CD starten.
Das ist normalerweise kein Problem,weil auf der Acronis CD universelle Hardwaretreiber
vorhanden sind.Das von deinem jetzigen PC bestehende Image,würde jedoch auf einem
neueren PC nur dann funktionieren,wenn er mit identischer Hardware ausgestattet wäre.
Im Image würden die Hardware-Treiber für abweichende Hardware fehlen und die im
Image vorhandenen Treiber vom alten PC,würden im neuen PC Fehler verursachen.
MfG.halaX
Happy WIN and TUX Computing by halaX
0

#14 _Edi-42_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 08. Oktober 2012 - 08:54

@halaX,
Danke für Deine nachgereichte Erklärung. In diesem Punkt trat wohl ein beiderseitiges Missverständnis auf.

Also, ich habe Acronis _nicht_ auf meinem PC installiert, starte immer mit/über diese Acronis-CD wenn ich ein Backup/Image von meinem System erstellen möchte, und dieses wird dann immer auf einer externen USB-HDD direkt gesichert.

MfG Edi
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0