WinFuture-Forum.de: Intel Core i5-3320M undervolten - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

Intel Core i5-3320M undervolten

#1 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.406
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 60

geschrieben 17. September 2012 - 21:28

Hi,

ich habe den E-350 auf bis zu 0,85V undervolten und Strom und Wärme sparen können. Sicher sind die Intel CPUs schon gut, aber jede CPU ist anders, sodass min. 0,1V herausgeholt werden können, die sich auf die Systemlaufzeit auswirken.

Aber wie?

RMClock scheint ja tot zu sein und kennt nicht mal den E-350. Habt Ihr da Programme, mit denen ich noch etwas an der Spannung feilen kann?

Danke
Daniel

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 17. September 2012 - 21:28

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.320
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 65

geschrieben 17. September 2012 - 22:48

Was willstn jezz undervolten: den AMD E350 oder den Intel i5 3320M? Abgesehen von der Frage wozu überhaupt ;)
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

#3 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.406
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 60

geschrieben 18. September 2012 - 11:09

Den Intel Core i5-3320M natürlich ;). Den E-350 undervolte ich doch aktuell schon mit BrazosTweaker.

Wozu? Strom sparen, da solch eine CPU im Notebook eingebaut ist und ich jedes Watt herausholen möchte. Und ja, ich bin mir bewusst, dass der Bildschirm den meisten Strom zieht ;).
0

#4 _Member_ZERO_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 18. September 2012 - 12:13

Also seit dem EFI ist mir kein funktionierendes Tool mehr bekannt, denn selbst wenn was eingestellt wird, meinen Diagnoseprogramme unter Volllast weiterhin, dass der Prozzi den vorgesehenen VCore hat.

Selbst wenn ich im EFI den Vcore absenke, scheint es nichts auszumachen :(.
0

#5 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.406
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 60

geschrieben 20. September 2012 - 12:23

Das klingt ja nicht sonderlich toll. Im BIOS steht zwar was von EFI aber nach EFI sieht das gar nicht aus. Aber die 22nm CPU tut ihr Bestes. Das Notebook würde gestern nur handwarm und verhielt sich auch sonst super leise.

Aber wenn jemand noch eine Möglichkeit kennt ... :).
0

#6 _DP455_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 22. September 2012 - 17:57

Selbst wenn es eine Möglichkeit gäbe, würde es keinen Sinn machen, eine dermaßen stromsparende CPU zu undervolten. Der zeitliche Aufwand mit Testreihen und pipapo kann die minimale Ersparnis beim Verbrauch niemals rechtfertigen. Bei der ohnehin schon traumhaften Akkulaufzeit eines X230s sollte man seinen Fokus besser auf andere Dinge richten...;)

Dieser Beitrag wurde von DP455 bearbeitet: 22. September 2012 - 20:57

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0