WinFuture-Forum.de: Technistar K1 und DVRready-Funktion - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Multimedia-Software
Seite 1 von 1

Technistar K1 und DVRready-Funktion

#1 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.238
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 304

geschrieben 29. Juli 2012 - 14:29

Habe jetzt einen Kabel Receiver von Technisat,den Technistar K1

damit kann ich den Receiver auch als Videorecorder nutzten,was ich auch machen möchte.
Die erste Frage wäre sollte die externe Festplatte einen eigenen Stromanschluß haben oder reicht das aus was über den USB Anschluss an Strom bereit gestellt wird.
Die zweite Frage ist wie groß sollte die Festplatte sein,ich will da nichts drauf archivieren sondern nur das ein oder andere mal drauf aufnehmen.
Wieviel Speicherplatz benötigt man in einer guten Qualität für sagen wir mal Aufnahmen von max. 3Stunden.
Was würdet ihr dann für eine Festplatte empfehlen oder wäre ein USB Stick für mein Vorhaben auch OK?

Hier mal einen Link zu dem Technistar K1


http://www.technisat...-1272294248158/
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.591
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 68

geschrieben 29. Juli 2012 - 14:39

Zitat

Die erste Frage wäre sollte die externe Festplatte einen eigenen Stromanschluß haben oder reicht das aus was über den USB Anschluss an Strom bereit gestellt wird.
2,5" mit 1x USB Anschluss reicht aus, 3,5" brauchen sowieso ein externes Netzteil.

Zitat

Die zweite Frage ist wie groß sollte die Festplatte sein,ich will da nichts drauf archivieren sondern nur das ein oder andere mal drauf aufnehmen.
Maximale Größe ist min. 500GB, so denk ich zumindest, da mein Receiver max. 500GB nimmt.

Zitat

Wieviel Speicherplatz benötigt man in einer guten Qualität für sagen wir mal Aufnahmen von max. 3Stunden.
USB Stick mit 16GB dran und Testaufnahmen machen. Danach kannst Du das für 3h hochrechnen.

Zitat

Was würdet ihr dann für eine Festplatte empfehlen oder wäre ein USB Stick für mein Vorhaben auch OK?
USB-Stick mit 16GB oder 32GB sollte ausreichen (sofern es kein HD ist), ansonsten irgendeine 2,5" mit 1x USB. Technisat bietet die "TechniSat Streamstore24" selbst an, die auch nur 500GB hat.

Kannst Du nicht auch per LAN aufnehmen, wie es die Dbox'en von Premiere können?

Aus Erfahrung: mein Skymaster verbraucht ca. 4GB / Stunde in 720x576 Pixel unkomprimiert in *.ts-Stream.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 29. Juli 2012 - 14:42

1

#3 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.085
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 29. Juli 2012 - 14:49

Wie DanielDuesentrieb schon sagte, reichen für 3 h Aufnahme 16 GB aus. HD wird mit maximal 12 MBit/s übertragen. Wenn die Fülldaten nicht entfernt werden, macht das knapp 5,5 GB pro Stunde. Bei SD ist es sehr viel weniger. Die ÖRs haben vergleichsweise hohe Bitraten (um die 6 MBit/s). Die Privaten dümpeln so um 2 - 3 MBit/s herum. Es kommt natürlich darauf an, was der Receiver aufnimmt bzw. was nicht. Wenn immer das ganze Bouquet aufgenommen wird, erhöht sich der Speicherbedarf entsprechend. Das müßte man ausprobieren. Eventuell kann man auch einstellen, was gespeichert werden soll. Ich bin gerade zu faul, mir das Handbuch anzugucken.
1

#4 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.238
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 304

geschrieben 29. Juli 2012 - 17:35

Mr. Floppy und DanielDuesentrieb


danke für eure Antworten,ich denke das ich mir dann mal eine 500GB Festplatte anschaffe,was aber dann noch interessant zu wissen wäre ,ob die Platte USB 2.0 oder besser 3.0 hat.
Meine beiden Laptops unterstützen eh nur 2.0 aber bringt das mit USB 3.0 den auch was beim aufnehmen?
0

#5 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.591
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 68

geschrieben 29. Juli 2012 - 17:45

Zitat

aber bringt das mit USB 3.0 den auch was beim aufnehmen?
Nein, da dein Receiver nur USB 2.0 unterstützt kann er mit dem USB 3.0 Anschluss der Festplatte nichts anfangen.

Einzig, wenn die Laptops USB 3.0 hätten, könntest Du die Daten von der externen HDD schneller schaufeln.
1

#6 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.238
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 304

geschrieben 29. Juli 2012 - 18:17

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 29. Juli 2012 - 17:45)

Nein, da dein Receiver nur USB 2.0 unterstützt kann er mit dem USB 3.0 Anschluss der Festplatte nichts anfangen.

Einzig, wenn die Laptops USB 3.0 hätten, könntest Du die Daten von der externen HDD schneller schaufeln.

danke dann werde ich dann nach einer USB 2.0 schauen
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0