WinFuture-Forum.de: Bidirektionaler Überspannungsschutz - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
Seite 1 von 1

Bidirektionaler Überspannungsschutz

#1 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.158
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 38

geschrieben 11. Juli 2012 - 19:42

Ich hab jetzt zufällig herausbekommen, dass Netzteile mit aktiver PFC irgendwie kurzfristig größere Lastspitzen verursachen können und ich vermute dort auch den Grund dafür, dass mir die Sicherung rausfeuert, wenn ich eine Steckerleiste mit Schalter einschalte und zwei Rechner dranhängen. Es war auch nicht jedes Mal und im Moment schalte ich die Geräte eben nacheinander ein, aber ist schon umständlicher als mit einem Knips.
Würde solch eine Überspannungsschutzsteckdose auch in die andere Richtung funktionieren und da Abhilfe schaffen?
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   cavit8 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 24
  • Beigetreten: 27. Juni 12
  • Reputation: 1

geschrieben 11. Juli 2012 - 19:52

Wenn dann bräuchtest du einen Strombegrenzer um den Einschaltstrom zu begrenzen.

Würde ich aber nicht empfehlen.

http://de.wikipedia..../Einschaltstrom


Was lange gärt wird endlich Wut
0

#3 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.158
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 38

geschrieben 11. Juli 2012 - 19:58

Also dem Artikel nach sollte ich vielleicht nur die Sicherungs wechseln und eine einbauen deren Auslösecharakteristik gegenüber den Einschaltströmen etwas toleranter ist.
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

#4 Mitglied ist offline   cavit8 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 24
  • Beigetreten: 27. Juni 12
  • Reputation: 1

geschrieben 11. Juli 2012 - 20:03

Wenn du dir das zutraust ist das die beste Lösung.
Was lange gärt wird endlich Wut
0

#5 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.158
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 38

geschrieben 11. Juli 2012 - 20:07

Beitrag anzeigenZitat (cavit8: 11. Juli 2012 - 20:03)

Wenn du dir das zutraust ist das die beste Lösung.


Also handwerklich ist das kein Problem, das ist doch jetzt alles so schön idiotensicher im Baukastensystem verbaut. Ich bin auch einer von denen, die bei Hinweisen wie "Nur vom Fachmann zu öffnen" gleich erstmal aufmachen und reingucken um zu sehen, was der Fachmann sehen darf und ich nicht.

Ok, hab da mal weitergeforscht, wegen der techischen Details werd ich mich vorsichtshalber dennoch mit dem Hauselektriker "kurzschließen". Ist ja auch eine Versicherungsfrage wenn dann mal was Ernsthaftes passiert. Nutzt ja nichts, wenn die Rechner problemlos starten aber bei einem richtigen Kurzschluß ein offenes Feuer die Aufgaben der Heizung übernimmt.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 12. Juli 2012 - 08:33

Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0