WinFuture-Forum.de: Laptop - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

Laptop ca. 700 - 800 €

#1 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.552
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 85

geschrieben 08. Juni 2012 - 16:51

Moinsen.

Mein Schwager hat ein Problem mit seinem 11 Jahre alten Rechner (bootet hin in wieder einfach neu - mal unter windows, mal schon kurz nach dem bios-bootscreen). Da der Fehler nicht genau bestimmt werden kann (Netzteil wurde probehalber ausgewechselt, RAM wurde kontrolliert, Smart-Werte der HDDs können nicht ausgelesen werden, Mainboard kann nicht gewechselt werden mangels Ersatz, Windows mal auf Verdacht neuinstalliert) soll was neues her und diesmal soll es ein Laptop werden. Da ich aktuell überhaupt nicht bei Laptops auf dem laufenden bin, eigentlich bin ich das eh nie gewesen, gebe ich die Kaufberatung mal an euch weiter.

Ich finde die Anforderungen ja gerade in Bezug auf die maximalen Kosten schwer unrealistisch, was ich auch schon so zu bedenken gegeben habe, aber gut.

Also, es soll werden:

  • Laptop 17"
  • i5 oder i7 (falls das im Laptopbereich gerade so aktuell ist), GHz wohl erstmal zweitrangig
  • 500GB HDD
  • 6-8GB RAM
  • GPU sollte mindestens Diablo 3 gut aussehen lassen
  • Display sollte mindesten 1600x900 können, besser 1920x1080
  • Bluetooth, USB3, HDMI für an den Fernseher gehen zu können
  • Preis ca. 700 bis maximal 800 Euro
  • Hersteller wohl egal, bevorzugt aber eine nicht gerade völlig unbekannte Marke
  • jetzt kommts: soll für die nächsten 6 bis 8 Jahre gut laufen...



Wenn ich die Daten mal bei Geizhals eingebe spuckt mir das bis max. 800€ genau 2 Laptops aus:
Acer Aspire 7750G-2674G50Mnkk, 744€ bei computeruniverse.net
HP Pavilion dv7-6c01sg, 799€ bei notebooksbilliger.de

Auf den ersten Blick scheint da der HP die bessere Wahl zu sein (doppelt soviel RAM, doppelt soviel Platz auffer HDD sowie die wohl bessere GPU), leider erst ab vorraussichtlich KW28 lieferbar. Was sagt ihr zu den beiden? Sind die soweit in Ordnung? Oder gäbe es noch andere Alternativen welche bei Geizhals nicht gelistet sind?



gruß
Levellord

Dieser Beitrag wurde von Levellord bearbeitet: 08. Juni 2012 - 16:52

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.032
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 156

geschrieben 08. Juni 2012 - 19:25

Ganz klar der HP!
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.041
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 120

geschrieben 08. Juni 2012 - 21:41

Beitrag anzeigenZitat (sermon: 08. Juni 2012 - 19:25)

Ganz klar der HP!

DA kann ich mich nur anschließen. Nimm den HP.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Mäkinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)

(alle UNTSO)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Kofi Annan
Win7 WinXP
0

#4 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.552
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 85

geschrieben 09. Juni 2012 - 13:38

Und HP gehört jetzt auch nicht zu den "schlechteren" im Laptopbereich? Irgendwie kenne ich nämlich niemanden mit HP Laptop.
0

#5 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 11.203
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 300

geschrieben 09. Juni 2012 - 13:52

Beitrag anzeigenZitat (Levellord: 09. Juni 2012 - 13:38)

Und HP gehört jetzt auch nicht zu den "schlechteren" im Laptopbereich? Irgendwie kenne ich nämlich niemanden mit HP Laptop.


Die AUSSTATTUNG ist bei HP eigentlich immer obere Mittelklasse bis Spitzenklasse... nur der Support (speziell kurz vor Ablauf/ab Ablauf Garantie) ist alles andere als human.

Wenn du aber ab da alles selbst geregelt bekommst und bei technischen Reparaturen nicht bei HP anrufst sondern dich einer Elektronikwerkstatt deines Vertrauens anvertraus... dann hast du mit HP eigentlich keine Probleme.
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   timeghost2013 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 335
  • Beigetreten: 05. Mai 12
  • Reputation: 7

geschrieben 09. Juni 2012 - 14:29

acer ist zwar schneller getaktet obwohl selbe cpu aber hp hat da eindeutig die bessere ausstattung gerade was den ram angeht
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   WinFutAl10 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.925
  • Beigetreten: 01. Juni 10
  • Reputation: 231

geschrieben 09. Juni 2012 - 18:57

Der ist auch nicht schneller getaktet. Die Taktfrequenz ist bei beiden Notebooks die gleiche (da auch gleiche CPU).
0

#8 Mitglied ist offline   LoD14 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.661
  • Beigetreten: 04. Mai 03
  • Reputation: 43

geschrieben 09. Juni 2012 - 19:09

Der Acer Support ist auch einfach nur für die Tonne. Sollte der HP Support auch schlecht sein, dann tun die sich nichts.

Vorteil ist dann halt, das HP eindeutig die bessere Qualität hat. Die verbauen gute Komponenten und die Dinger halten relativ viel aus. Ich hab selber ein 200€ Billig-Notebook von HP, das ist mit jetzt sogar schon runtergefallen und hat ne Ecke aus dem Gehäuse raus, aber es ist nichts dran. Funktioniert noch einwandfrei, nix am Display obwohl da die Ecke vom Gehäuse raus ist. Die Acer gehen ja manchmal schon vom angucken kaputt. Hatte davor halt ein Acer und bereuhe es ewiglich.
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild <- HTPC Eingefügtes Bild <- Rechner | Eingefügtes Bild <- Gaminglaptop | Eingefügtes Bild <- Subnotebook
0

#9 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.552
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 85

geschrieben 20. Juni 2012 - 20:59

BTW. es ist keiner der beiden geworden, nun ist es ein Dell Inspiron 17R - N7110
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0