WinFuture-Forum.de: Luftstrom im Gehäuse filtern - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Luftstrom im Gehäuse filtern

#1 _Member_ZERO_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 27. Mai 2012 - 17:16

Hallo,

in unserer Region ist extrem viel Staub - man könnte aller 2 Tage Staub wischen und die PCs drecken extrem ein. Die Gehäuse haben an der Seitenwand Öffnungen, wo Lüfter dahinter ins Gehäuse Luft ansaugen.

Nun suche ich eine Art Luftfiltermatte, welche etwas Staub filtert, aber doch noch gut Luft durchlässt.

Ich hatte jetzt schon 3 Luftfiltermatten für Lüfter und Klimaanlagen, doch scheinbar sind da stärkere Lüfter vorgesehen, denn wenn ich puste, spüre ich auf der anderen Seite nix mehr.

Solche Direktfilter für Computerlüfter bringen leider nix, da sie die Öffnungen an der Gehäusewand ja nicht filtern würden.

Ich denke mal, dass die Lüfter, welche nach außen pusten, keine Filter brauchen.

Was kann man da tun?

VG MZ

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.169
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 41

geschrieben 27. Mai 2012 - 18:15

Bei den Lüftersystemen, die von innen nach außen pusten, ist ja das Problen, dass die Luft die ins Gehäuse nachströmt, das an allen möglichen Gehäuseöffnungen macht. Die müßte man dann alle mit Filtern absichern oder ganz abdichten, so dass nur eine "Sollströmstelle" übrig bleibt und diese müßte man dann verfiltern. Stärkere Lüfter als ohne Filter notwendig wären, braucht man auf jeden Fall. Ich hatte das mal probiert mit einer einzigen Lage von einem Zellstofftaschentuch, aber alleine die hat schon enorm gebremst. Damenstrumpfhose ging schon besser aber ich hab mir dann angewöhnt, einfach den Rechner regelmäßiger auch mal innen zu säubern.
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…

#3 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.621
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 89

geschrieben 28. Mai 2012 - 00:22

Ich habe bei mir zwischen Gehäuse und Lüfter kleine Matten aus dem Zeugs geschnitten, welches in Dunstabzugshauben kommt. Bin da bis jetzt (ca. 3 Jahre) ganz zufrieden mit.

#4 Mitglied ist offline   ^L^ 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.492
  • Beigetreten: 06. Februar 07
  • Reputation: 48

geschrieben 28. Mai 2012 - 01:06

Ich verwende seit Jahren Pollenvlies (mit Klettband für Fenster) und Abdeckvlies (für Pflanzen)
Gibt's eingermaßen preiswert in Baumärkten. Der Vorteil ist, die selbstklebenden Klettbänder halten
auch das billigere Gartenflies, und sogar Wischtücher ^^ .

http://www.amazon.de...38163523&sr=8-7

Um Mißverständnisse zu vermeiden:
Gemeint ist damit natürlich nicht für's Abdichten der Zimmer-Fenster, sondern zum Filtern der
Öffnungen im PC-GEHÄUSE - leicht anzubringen, kaum sichtbar - und sparsamer sowieso. :lol:

Dieser Beitrag wurde von ^L^ bearbeitet: 28. Mai 2012 - 15:40


#5 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.380
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14

geschrieben 28. Mai 2012 - 07:58

Ist eigentlich völlig egal was du nimmst. Je mehr Staub es abhält, desto weniger Luft kann ins Gehäuse strömen... das hat mit dem Material nichts zu tun. Eine stark gedehnte Damenstrumpfhose (Wie Holger schon gesagt hat) ist eigentlich ein gutes Mittelmaß.
Eingefügtes Bild

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0