WinFuture-Forum.de: XP-Neuinstallation - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Weitere Informationen: WinFuture xp-Iso-Builder
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

XP-Neuinstallation

#16 Mitglied ist offline   freelänz 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 10
  • Beigetreten: 27. Mai 12
  • Reputation: 0

geschrieben 28. Mai 2012 - 18:56

Beitrag anzeigenZitat (Wiesel: 28. Mai 2012 - 18:39)

Richtig, nachdem die $XPxxxxxxxx$ Ordner gelöscht werden können die entsprechenden Updates nicht mehr deinstalliert werden das sich dort die Backups der jeweiligen Dateien befinden. Die MSXML Updates dürften aber eigentlich nicht stören. Der Windowsmessenger ist davon nicht betroffen da er ja nicht über die Updatefunktion aufs System gekommen ist sonder bereits bei der Installation.

Wenn die MSXML 4.0 Updates wichtig sind, stören sie mich natürlich nicht. Und der Eintrag Windows Media Format 11 runtime gehört dann wahrscheinlich zum Media Player 11, sodass ich den MS Media Player 11 deinstallieren müsste, um den runtime-Eintrag loszuwerden. Aus Gründen der Übersicht hätte ich im Programmordner lieber nur die Einträge der Anwendungen, die ich installiert habe und wieder deinstallieren kann. Na ja, "hätte lieber" geht eben nicht immer. Aber der Windows Messenger 5.1 stört mich, weil ich den nicht benutze.
0

Anzeige



#17 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 5.836
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 487

geschrieben 28. Mai 2012 - 19:18

Das sind halt Programmbibliotheken die eben manchmal erforderlich sind damit andere Programme funktionieren. Die "neuen" Officeformate sind ja auch xml.

Den Messenger kann man gar nicht richtig deinstallieren, genau wie den Mediaplayer oder den IE, die werden nur quasi unsichtbar gesetzt.

Ich würde mir nach einer kompletten Neuinstallation keine Gedanken über die Einträge in dieser Liste machen. Erst wenn ich einen Eintrag nach Monaten oder Jahren nicht zuordnen kann. Bei dem was automatisch über Windowsupdate reinkommt sage ich persönlich: Kann schon nicht schaden. Was ich allerdings von der Installation ausgeschlossen habe sind die Live Essentials.

greets
Alle Klarheiten beseitigt.
0

#18 Mitglied ist offline   freelänz 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 10
  • Beigetreten: 27. Mai 12
  • Reputation: 0

geschrieben 28. Mai 2012 - 19:52

Bevor ich an der XP-Systempartition Änderungen vornehme, werde ich vielleicht zur Sicherheit mit Clonezilla ein Image anlegen, eine Datenträgerbereinigung durchführen und mich dann mit Anwendungen befassen.

MS Word und MS Outlook 2003 benötige ich täglich, allerdings möchte ich für Outlook eine sinnvolle Alternative für einen späteren Umzug auf Windows7. Leider gefällt mir MS Word viel besser als die entsprechenden Open Source-Alternativen, sodass ich mich vom MS Office noch nicht ganz trennen kann. Für Outlook ist wohl Thunderbird ein geeigneter Ersatz, der auch auf Windows 7 gut laufen soll. Über Windows Live Mail weiß ich zuwenug für ein Urteil. Was ich derzeit zur Verfügung habe, ist ein MS Office 2003, ich glaube die Student-Version und dazu drei Service Packs von Microsoft.
0

#19 Mitglied ist offline   freelänz 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 10
  • Beigetreten: 27. Mai 12
  • Reputation: 0

geschrieben 30. Mai 2012 - 03:21

Hier noch eine Rückmeldung zum xp-Iso-Builder: Ich habe mit diesem Tool noch einmal eine XP-SP3-CD angefertigt und dabei keinen Grafiktreiber integriert, weil dieser sehr viel Platz auf der CD benötigte, und auch das WinFuture Update Pack 3.44 habe ich weggelassen. Mit dieser Installation wurde mir von Windows Update nach dem Advantage Gültigkeitsprüfungstool (KB892130) 111 Updates in der Gesamtgröße von 122,4MB angeboten, die ich installierte. Nach dem Neustart gab es dann noch 4 wichtige Updates, eines davon für IE8, mit insgesamt 2,4MB. Nach einem erneuten herunter- und Hochfahren (das geht jetzt sehr viel schneller als vor dieser Aktion) blieben dann nur noch 8 optionale und 2 Hardware Updates, wobei der WMP11 und das Microdoft .NET Framework 4 waren. Meine Systempartition umfasst jetzt noch 5,97GB und unter Programme ist von Microsoft nur der IE8 und nach dem Grafiktreiber-Update vier Einträge von NVIDIA, die sich dort nun mit zwei Positionen von über 100MB breit gemacht haben.

Vielleicht ist es hier auch von Interesse, da ich schon einmal dabei war, dass ich mit nLite die gleiche Prozedur durchführte. Die Programm-Einträge hierbei sind umfangreicher als die beim xp-Iso-Builder, und es scheint mehr Optionen zum Rausschmiss von XP-Bestandteilen zu geben. Für mich als Computer-Laie war das allerdings etwas nerviger, aber ich habe es durchgestanden. Das Ergebnis war ähnlich wie beim xp-Iso-Builder, d.h. wieder 111 wichtige Updates zu 122,4MB im 1. Durchgang, danach 4 Updates von 2,4MB und schließlich wieder die 8 optionalen. Meine Systempartition hatte danach allerdings nur noch eine Größe von 5,43GB. Es steht also 5,97GB zu 5,43GB - und bei beiden Versionen geht mein altes A8V-Mainboard wieder viel lebhafter zu Werke wie nach einer Frischzellenkur.
0

#20 Mitglied ist offline   freelänz 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 10
  • Beigetreten: 27. Mai 12
  • Reputation: 0

geschrieben 30. Mai 2012 - 18:10

Zum Abschluss der vergleichenden XP-Neuinstallationen mit integriertem SP3 und anschließendem Windows-Update von xp-Iso-Builder und nLite habe ich noch die ISO-Datei von heute des Avira AntiVir Rescue Systems vom USB-Stick auf die beiden neuen Systempartitionen für eine "peinliche Befragung" angesetzt. Das Ergebnis war aber das Gegenteil von peinlich: Beide Kandidaten für ein mögliches neues Zu Hause meiner Anwendungen sind "sauber". Es gab noch nicht einmal eine Warnung. Bei meinem jetzt laufenden alten System gibt es regelmäßig derart viele Warnungen, dass ich mich nicht mehr darum kümmere, sondern nur noch um die akuten Virus-Infektionen.

Der Scan des Rescue Systems hat bei beiden auch gleich durchgezählt, wie viele Ordner (2032 zu 2001), Archive (642 zu 604) und Dateien (101404 zu 98006) jeweils vorhanden sind.

Das war's dann, und vielen Dank noch für die hilfreichen Erläuterungen weiter oben in diesem Thread.
0

#21 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.503
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 243

geschrieben 30. Mai 2012 - 18:47

+1

Jetzt kannst du noch wenn alles ohne Probleme läuft, etwas entrümpeln, um Speicherplatz auf C:\ freizuschaufeln.

Backup davor empfohlen.

Backups sind eigentlich immer zu empfehlen und unter XP kriegt man ein Acronis von 2008-2009 billig nachgeworfen.
Gibt auch viele Kostenlose sehr gute Inmageprogramme.

Belohne deine Arbeit einfach damit, indem du dich jederzeit auf einen guten, fuktionierenden Systemzustand zurückversetzen kannst.

Die Systemwiederherstellung ist dahingehend einfach nur eine Notlösung.
»Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren.« ~Ayn Rand
0

#22 Mitglied ist offline   Samson1962 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 571
  • Beigetreten: 12. Dezember 06
  • Reputation: 26

geschrieben 31. Mai 2012 - 20:30

Beitrag anzeigenZitat (freelänz: 28. Mai 2012 - 18:04)

3. Das fiel mir auch noch auf: Auf dem Desktop befindet sich ein ICON, der sich Browserchoice (www.browserchoice.eu) nennt und sich ungefagt einmischt, wenn ich online gehe, um mich zur Wahl anderer Browser aufzufordern. Kennt das jemand, und wie kann man das abstellen? Als Programm ist das offenbar nicht geladen und kann somit nicht deinstalliert werden.

Wenn du das ICON für immer loswerden willst, klicke mit der r.MT. drauf, unten auf "Eigenschaften", im neuen Fenster oben Reiter "Verknüpfung" unten auf "Ziel suchen..." , im sich öffnenden Ordnerfenster Symbol löschen und dann das ICON und du hast Ruhe.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0