WinFuture-Forum.de: Amazon Verkauf - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Internet
Seite 1 von 1

Amazon Verkauf Hab da n Problem

#1 Mitglied ist offline   0rrps 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 186
  • Beigetreten: 19. Mai 06
  • Reputation: 2

geschrieben 07. April 2012 - 11:08

Hallo zusammen!

Meine Frau hat bei Amazon ihr Iphone 4G gebraucht angeboten. Da sie es für 300€ angeboten hat, gabs auch schon die ersten Interessenten und einer hat es dann gekauft. Wir haben es dann am nächsten Tag hingeschickt.

Leider hat er sich unter nem gebrauchten Iphone was anderes vorgestellt. Grobe Kratzer oder so sind keine drauf aber es is halt gebraucht, auch wenns von Anfang an in einer Lederhülle war.
Nunja, er mags halt nicht mehr haben, ist ja auch sein gutes Recht und dagegen haben wir auch nichts.

Das Problem nun scheint jedoch das Amazon sich vorbehält das Geld 2 Wochen lang zubehalten. Und er mag es erst zurückschicken wenn er das Geld wieder hat. Kann ich ja auch verstehen aber wir haben das Geld ja nicht sondern Amazon. Kann man da mit Amazon irgendwas besprechen sodas er sein Geld sofort wiederbekommt? Ein Kauf kam ja garnicht zustande.

Das Problem an der ganzen Sache ist einfach das er nun das Iphone 2 Wochen lang behalten kann, es benutzen kann und auch tut und wir es a) nicht sofort an wen anderen verkaufen können und b) er es ja auch weiter abnutzt und was weiss ich damit macht.

Da wir zudem die 30 Euro an Amazon zahlen müssen plus 2mal 10 Euro Versand sind wir durch diese Aktion bereits 50 Euro los und da wir nicht in Geld schwimmen würden wir das Iphone nun schnellstmöglich wieder verkaufen. Aber nun 2 Wochen darauf zuwarten, das kann doch nicht sein.

Ich hoffe es kann uns hier weiterhelfen. Es kann doch nicht sein das er das Iphone nun 2 Wochen lang nutzen kann wie er will und erst dann zurückschicken muss.

Bitte helft uns!

Und frohe Ostern ;)
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.146
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 33

geschrieben 07. April 2012 - 11:55

Na stell doch diese Frage genau so einem Amazon-Kundenbetreuer/berater/Supportmenschen.
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

#3 Mitglied ist offline   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.505
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 84

geschrieben 07. April 2012 - 11:57

Bei Amazon heisst es dazu:

Rückerstattungen werden im Regelfall innerhalb einer Woche nach Beantragung durch den Verkäufer über Amazon.de Marketplace abgewickelt.

Du solltest also schnell die Rückerstattung über dein Verkäuferkonto anstoßen.

Damit sollte dann ein Konto bei Amazon auf 0 sein.

Das mit den zwei Wochen bezieht sich wohl eher nur auf erfolgreiche Transaktionen.

Dieser Beitrag wurde von timmy bearbeitet: 07. April 2012 - 11:57

0

#4 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 212
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 3

geschrieben 07. April 2012 - 11:58

Auf jeden Fall mit Amazon in Verbindung setzen. In so einem dringenden Fall würde ich das telefonisch klären. Auf der Amazon-Seite kann man sich kostenfrei anrufen lassen ;)
0

#5 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.146
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 33

geschrieben 07. April 2012 - 11:59

Beitrag anzeigenZitat (MiezMau: 07. April 2012 - 11:58)

...In so einem dringenden Fall würde ich das telefonisch klären. Auf der Amazon-Seite kann man sich kostenfrei anrufen lassen ;)


Geht ja nicht, das Telefon hat ja der Andere.
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

#6 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 212
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 3

geschrieben 07. April 2012 - 12:01

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 07. April 2012 - 11:59)

Geht ja nicht, das Telefon hat ja der Andere.


Na irgendwer im Haushalt wird ja wohl noch ein Telefon haben, entweder Handy oder Festnetz^^
0

#7 Mitglied ist offline   Maik1000 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 302
  • Beigetreten: 05. April 05
  • Reputation: 2

geschrieben 08. April 2012 - 13:34

Hallo

Auch bei Onlinegeschäften gibt es Regeln.

Wenn er das Handy nicht will, schickt er das zurück und bekommt dann sein Geld, aber garantiert nicht andersherum!

Du hast Ihm dein Telefon geschickt, und nun willst Du ihm auchnoch das Geld geben? Sorry, aber das wäre extrem Naiv.
0

#8 Mitglied ist offline   0rrps 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 186
  • Beigetreten: 19. Mai 06
  • Reputation: 2

geschrieben 08. April 2012 - 15:06

Eben so hab ich auch gedacht aber vielmehr das er es 2 Wochen lang noch nutzen könnte, ich hätte es nähmlich lieber gleich weiterverkaufen wollen.

Ich danke euch allen für eure Hilfe. Das Problem hat sich aber nun von alleine erledigt. Wir haben uns nun anders geeinigt und er behält das Handy. Können beide Seiten sehr gut mit Leben.

Frohe Ostern noch euch allen ^^
0

#9 Mitglied ist offline   Sepultura 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 622
  • Beigetreten: 18. September 05
  • Reputation: 6

geschrieben 19. April 2012 - 10:11

Wieso will er es erst später schicken?

Er soll dir das Gerät zurücksenden, du drückst dann auf Rückerstattung und das war's.

Er hat ja kein Risiko. Die A bis Z Garantie würde ja im eine Garantie geben, dass es gut abläuft. Und Privatverkäufer müssten es nicht zurückgeben, also zeigst du dich schon freundlich.

Solange du das Gerät nicht hast, solltest du auch nicht rückerstatten.

Mit freundlichen Grüßen

Sepultura
Wer Japanische Produkte kauft, unterstützt den grausamen Walfang
Boykottiert JAPAN
0

#10 Mitglied ist offline   lennard 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 5
  • Beigetreten: 17. April 12
  • Reputation: 0

geschrieben 19. April 2012 - 10:17

Es läuft wie immer. Erst die Ware und dann das Geld. Bloß nicht anders herum, da verführt sonst doch sehr zum betrug.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0