WinFuture-Forum.de: SSD vs. Benutzerordner auslagern - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

SSD vs. Benutzerordner auslagern



#1 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.481
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 76

  geschrieben 26. März 2012 - 19:26

Moinsen Leute.


Ich muss relativ zeitnah einen Rechner neu aufsetzen (bis spätestens Freitag muss der laufen) und überlege an diesem Rechner zwei Dinge zu ändern:

  • Den Benutzerordner auf eine andere Platte auslagern
  • Eine SSD fürs System einbauen




Erstmal zum Benutzerodner
Den möchte ich deshalb auf eine andere Platte auslagern, da derjenige welcher den Rechner benutzt so gut wie alles immer im Benutzerordner speichert (Office, Musik, Video, Bilder etc.). Dies ist bisher kein Problem gewesen da die HDD groß genug gewesen ist bzw. immer noch ist - jetzt kommt aber Punkt 2 ins Spiel. Da ich keine 512GB SSD verbauen möchte muss der größte 'Speicherfresser' ausgelagert werden. Aber ich möchte nicht nur 'Eigene Dateien', 'Videos', 'Bilder' und 'Musik' auslagern sondern den kompletten Ordner inklusive Benutzerprofil (das wird doch im Benutzerordner gespeichert, oder?).

SSD
Ich möchte keine sonderlich Große einbauen, vor allem aus Kostengründen. Dachte an eine etwas ältere 80GB Intel 320, muss mich da aber heute Abend noch etwas reinlesen. Wäre hier für Tipps sehr dankbar. Preislich wollte ich 140 oder 150 Geld nicht überschreiten, sollte aber mindestens 80GB haben. Die OCZ Agility 3 schließe ich jetzt erstmal aus da ich eben öfters mal gelesen habe das OCZ allgemein und die Agility 3 im speziellen wohl doch eine recht hohe Ausfallquote hat bei SSDs, sowas möchte natürlich so gut wie möglich verhindern.


So, nun zu der eigentlichen Frage
Da ich so nullkomma garkeine Erfahrung mit SSDs habe: macht es bei einer SSD überhaupt Sinn den Benutzerordner auszulagern? Oder verspielt Windows damit ein wenig die Geschwindigkeit welche ich mir von einer SSD erhoffe, wenn es das Profil von normalen HDD lädt anstelle der SSD? Oder ist meine komplette Idee den Benutzerodner auszulagern völliger Mumpitz? Sollte ich lieber nur die einzelnen Ordner 'Dateien', 'Musik', 'Videos' und 'Bilder' auslagern?




Bonusfrage 1...
...fällt mir gerade beim Schreiben und beim informieren nach einer SSD ein. Ich denke wenn ich die SSD kaufe, dann gehe ich auch direkt noch etwas RAM dazu kaufen. Auf dem Rechner ist bisher aber nur ein 32bit Win7 HP. Es ist aber richtig das wenn ich die 32bit deinstalliere (bzw. die komplette Platte formatiere), die ISO der 64 HP bei Microsoft lade, ich diese dann mit dem Schlüssel der 32bit aktivieren kann?

Bonusfrage 2
In dem Rechner sind aktuell 2GB RAM von Corsair verbaut (2x 1GB, DDR2 800, CL5). Bei dem Händler wo ich das einkaufen würde (K&M in Köln) gibt es aber genau diesen Speicher nicht mehr. Allerdings haben die dort ein 4GB-Set von Corsair welches annähernd die selben Daten hat (2x 2GB, DDR2 800, CL5). Wenn ich dieses nun mit dem anderem RAM kombiniere um 6GB zu haben (2x 1GB, 2x 2GB) dann sollte das doch nicht groß Probleme machen, oder hab ich hier auch wieder was übersehen?



So, nun muss das aber wirklich erstmal reichen.


MFG
Levellord



Einen hab ich noch: Da die SSD als auch der RAM so schnell wie möglich da sein sollen würde ich das alles hier in Köln beim Händler kaufen, und das wäre in meinem Fall dann K&M (alternativ noch Snogard, bevorzugt aber K&M). Wer also eine SSD oder RAM empfehlen möchte sollte dann bitte drauf achten das dieser bei den besagten Händlern (bei K&M speziell die Filliale in Köln) lagernd ist.
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   WinFutAl10 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.924
  • Beigetreten: 01. Juni 10
  • Reputation: 231

geschrieben 26. März 2012 - 20:16

Zitat

Da ich so nullkomma garkeine Erfahrung mit SSDs habe: macht es bei einer SSD überhaupt Sinn den Benutzerordner auszulagern? Oder verspielt Windows damit ein wenig die Geschwindigkeit welche ich mir von einer SSD erhoffe, wenn es das Profil von normalen HDD lädt anstelle der SSD? Oder ist meine komplette Idee den Benutzerodner auszulagern völliger Mumpitz? Sollte ich lieber nur die einzelnen Ordner 'Dateien', 'Musik', 'Videos' und 'Bilder' auslagern?

Ich verstehe noch nicht so ganz, warum du den ganzen Benutzerordner auslagern willst. Normalerweise sollte es ja reichen, die einzelnen Ordner alle auszulagern. Damit handelst du dir dann auch keine Probleme ein.

Zitat

Es ist aber richtig das wenn ich die 32bit deinstalliere (bzw. die komplette Platte formatiere), die ISO der 64 HP bei Microsoft lade, ich diese dann mit dem Schlüssel der 32bit aktivieren kann?

Wenn du eine SSD einbaust, musst du sowieso Windows neu installieren. Und ja, du kannst dir die ISO herunterladen und mit dem Key der 32-Bit-Version aktivieren.

Zitat

Wenn ich dieses nun mit dem anderem RAM kombiniere um 6GB zu haben (2x 1GB, 2x 2GB) dann sollte das doch nicht groß Probleme machen, oder hab ich hier auch wieder was übersehen?

Ja, sollte funktionieren. Du solltest nur darauf achten, die beiden 1GB und die beiden 2GB-Riegel in die richtigen Slots zu stecken, damit DualChannel genutzt werden kann.
0

#3 Mitglied ist online   chrismischler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.034
  • Beigetreten: 26. Februar 07
  • Reputation: 66

geschrieben 26. März 2012 - 20:21

Das Auslagern des kompletten Benutzerordners bremst den Rechner auf jeden Fall aus. Ich würde einfach nur die Ordner "Eigene Dokumente", "Eigene Bilder", etc. auslagern und das Benutzerprofil auf der SSD lassen.
0

#4 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.481
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 76

geschrieben 26. März 2012 - 20:29

OK, dann nur die einzelnen Ordner.


Gibt es noch was zu der SSD? Also zu der Verlinkten oder aber zu einer Alternative? Würde die aus Zeitgründen morgen früh auf dem Weg zur Arbeit kaufen wollen da ich nicht sagen kann ob ich danach noch die Zeit finde zum kaufen und der Rechner muss wie anfangs schon erwähnt am Freitag wieder so laufen wie vorher.
0

#5 Mitglied ist offline   WinFutAl10 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.924
  • Beigetreten: 01. Juni 10
  • Reputation: 231

geschrieben 27. März 2012 - 06:21

Also schlecht sind die SSDs von Intel auf keinen Fall. Oft empfohlen wird auch die Crucial m4, aber wie viel (Leistungs-)Unterschied zwischen der Intel und der Crucial ist, kann ich nicht sagen.
0

#6 Mitglied ist offline   Simlock 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 84
  • Beigetreten: 14. Oktober 11
  • Reputation: 12

geschrieben 27. März 2012 - 12:02

Hier noch etwas über SSD's. Vielleicht hilft es ja bei der Kaufentscheidung.
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.481
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 76

geschrieben 27. März 2012 - 19:11

So, hier mal die Rückmeldung.

Nachdem ich mich gestern noch etwas eingelesen habe dachte ich das ich die OCZ Vertex 2 120GB kaufen werde (war irgendwo hier im Forum eine Empfehlung von Mr. Floppy, welchen ich doch als recht kompetent einschätze). Heute morgen war ich dann beim örtlichen K&M und wollte die dort kaufen, dort hat man mir dann zu der Crucial m4 128GB oder aber zur Samsung 830 128GB geraten. Beide kosteten dort 10€ mehr als die Vertex 2. Hab mich dann aufgrund des Zubehörs für die Samsung entschieden.

Gerade hab ich die Firmware der SSD aktualisiert und, wo ich schonmal dabei war, das BIOS geflasht.
Jetzt brennt gerade das Image von Win7 x64. Ich hoffe das ist die Version mit SP1, sonst habe ich das falsche WF-Updatepack geladen und ich will nicht den Rest des Abends Microsoft Update laufen lassen - etwas mehr muss da schon heute noch passieren.

@Simlock: Ja, das hatte ich gestern auch noch gelesen.

====================

Wenn ein Diskettenlaufwerk dauerhaft leuchtet dann habe ich das falsch herum angeschloßen, oder? Hab so lange keins mehr in der Hand gehabt...





Danke schon mal bis hier hin

Levellord
0

#8 Mitglied ist offline   WinFutAl10 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.924
  • Beigetreten: 01. Juni 10
  • Reputation: 231

geschrieben 27. März 2012 - 19:49

Ja, wenn die LED vom Diskettenlaufwerk dauerhaft leuchtet, wurde der Stecker falsch herum angesteckt.
0

#9 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.481
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 76

geschrieben 27. März 2012 - 20:13

Beitrag anzeigenZitat (Levellord: 26. März 2012 - 19:26)

Bonusfrage 2
In dem Rechner sind aktuell 2GB RAM von Corsair verbaut (2x 1GB, DDR2 800, CL5). Bei dem Händler wo ich das einkaufen würde (K&M in Köln) gibt es aber genau diesen Speicher nicht mehr. Allerdings haben die dort ein 4GB-Set von Corsair welches annähernd die selben Daten hat (2x 2GB, DDR2 800, CL5). Wenn ich dieses nun mit dem anderem RAM kombiniere um 6GB zu haben (2x 1GB, 2x 2GB) dann sollte das doch nicht groß Probleme machen, oder hab ich hier auch wieder was übersehen?


Ist das normal? => Angehängtes Bild: Unbenannt.PNG

Beitrag anzeigenZitat (WinFutAl10: 27. März 2012 - 19:49)

Ja, wenn die LED vom Diskettenlaufwerk dauerhaft leuchtet, wurde der Stecker falsch herum angesteckt.

OK, dann werde ich das mal umdrehen sofern ich wieder ans Gehäuse muss.
0

#10 Mitglied ist online   chrismischler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.034
  • Beigetreten: 26. Februar 07
  • Reputation: 66

geschrieben 27. März 2012 - 20:20

Könnte sein, dass man im Bios etwas umstellen muss, damit der komplette Ram benutzt werden kann. Die Option nennt sich meistens Memory Remapping.
0

#11 Mitglied ist offline   NikiLaus2005 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 327
  • Beigetreten: 19. September 06
  • Reputation: 6

geschrieben 27. März 2012 - 20:24

Tipp noch zur Neuinstallation (auch wenn ein bissl OT, und wahrscheinlich zu spät): ninite.com zur gebündelten Installation gewöhnlicher Freeware..
Ich bin niklasR, sonst keiner!

Arbeiten tue ich mit dem MacBook, telefonieren mit dem Lumia und Fotos schieße ich mit Canon.
0

#12 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.481
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 76

geschrieben 27. März 2012 - 21:51

Beitrag anzeigenZitat (chrismischler: 27. März 2012 - 20:20)

Könnte sein, dass man im Bios etwas umstellen muss, damit der komplette Ram benutzt werden kann. Die Option nennt sich meistens Memory Remapping.

In dem Rechner ist ein Gigabyte-Mainboard, da wird Memory Remapping automatisch aktiviert wenn mehr als 4GB verbaut sind. Was mir allerdings gerade aufgefallen ist das der fehlende RAM im Ressourcenmonitor als "Für Hardware reserviert" markiert ist. Nun ist mir eingefallen das ich, nachdem ich das BIOS geflasht habe, im BIOS der IGP 512mb zugeordnet habe - das war das maximum, abgesehen von 'Auto'. Muss gleich mal gucken was passiert wenn ich das wieder auf 'Auto' setze. Allerdings läuft gerade das WF-Updatepack, solange muss ich noch warten.

Beitrag anzeigenZitat (NikiLaus2005: 27. März 2012 - 20:24)

ninite.com

Sieht mal sehr interessant aus, allerdings scheint das die Weichware dann in Englisch zu installieren? Das wäre dann äusserst unpraktisch, denn derjenige wo den Rechner benutzt selbiges mehr oder weniger garnicht spricht. Ausserdem hatte ich die wesentlichen Sachen schon geladen gehabt wärend die Win7-DVD gebrutzelt hat. Aber fürs nächte mal bestimmt eine Option.
0

#13 Mitglied ist online   chrismischler 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.034
  • Beigetreten: 26. Februar 07
  • Reputation: 66

geschrieben 27. März 2012 - 21:58

Was für ein Mainboard ist es denn genau?
0

#14 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.481
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 76

geschrieben 27. März 2012 - 22:23

Gigabyte MA790GP-DS4H
0

#15 Mitglied ist offline   NikiLaus2005 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 327
  • Beigetreten: 19. September 06
  • Reputation: 6

geschrieben 27. März 2012 - 23:05

Beitrag anzeigenZitat (Levellord: 27. März 2012 - 21:51)

Sieht mal sehr interessant aus, allerdings scheint das die Weichware dann in Englisch zu installieren? Das wäre dann äusserst unpraktisch, denn derjenige wo den Rechner benutzt selbiges mehr oder weniger garnicht spricht. Ausserdem hatte ich die wesentlichen Sachen schon geladen gehabt wärend die Win7-DVD gebrutzelt hat. Aber fürs nächte mal bestimmt eine Option.

Sofern verfügbar in System-Sprache, sprich deutsches OS, deutsche Software. Aber genug OT davon!
Ich bin niklasR, sonst keiner!

Arbeiten tue ich mit dem MacBook, telefonieren mit dem Lumia und Fotos schieße ich mit Canon.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0