WinFuture-Forum.de: Benutzerkonto kann nicht geladen werden - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Benutzerkonto kann nicht geladen werden

#1 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.557
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 85

  geschrieben 11. Februar 2012 - 12:54

Moinsen.

Folgendes Problem an einem PC mit XP SP3: Der PC fährt ganz normal hoch, es kommt er "Willkommen"-Screen von XP, dann wird das Hintergrundbild angezeigt (keine Symbole, keine Taskleiste) und dann springt alles zurück auf die Seite wo man das Benutzerkonto auswählen soll.
Erstes Problem: Es ist nur ein einziges Benutzerkonto eingerichtet (es wird auch nur das eine angezeigt, aber trotzdem) und dieses Auswahlfenster sollte eigentlich garnicht erst angezeigt werden, zumindest ist der Computer nicht so eingerichtet.
Zweites Problem (und das wohl wesentliche): Wenn ich jetzt auf das Benutzerkonto klicke versucht der kurz das Konto zu laden (ca. 4 - 5 Sekunden) und geht dann wieder zurück zum Auswahlfenster mit einer Fehlermeldung wo das Fazit dann "das system konnte den benötigten speicherplatz in einem registrierungsprotokoll nicht reservieren" lautet.
Drittes Problem : Das selbe tritt auch im Abgesicherten Modus auf, hier dann auch mit dem Administrator-Konto welches zusätzlich angezeigt wird. Im Abgesicherten Modus läuft es so ziemlich genau wie im normalen Modus ab, nur ohne die Fehlermeldung.


Was kann ich da machen?

Hab schon google befragt, aber da haben die meisten Sachen entweder nichts gebracht oder hatten nicht das gleiche Fehlerbild (sprich die Leute hatten den selben Fehler konnten aber problemlos ihr Benutzerkonto laden und von dort aus in der Registry einen Eintrag ändern :blink: - fragt mich nicht wie das geht...).

Eine komplette Neuinstallation von Windows käme nur im alleräußersten Notfall in Frage, eine Reparaturinstallation würde ich auch erst in Betracht ziehen wollen wenn alles andere nicht fluppt.

Was ich noch dazu sagen muss: es ist nicht mein PC und ich habe nicht jederzeit zugriff darauf.


MFG
Levellord
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   WinFutAl10 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.925
  • Beigetreten: 01. Juni 10
  • Reputation: 231

geschrieben 11. Februar 2012 - 20:04

Hast du schon einmal den abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung probiert?
Ansonsten wird man da wohl nicht viel machen können. Das Beste wäre wirklich eine Reparaturinstallation. Dabei muss auch beachtet werden, dass das gleiche Installationsmedium verwendet wird, wie auch die Installation ist. (Wenn XP SP3 installiert ist, muss auch ein SP3-Medium verwendet werden.)
0

#3 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.557
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 85

geschrieben 11. Februar 2012 - 20:09

Beitrag anzeigenZitat (WinFutAl10: 11. Februar 2012 - 20:04)

Hast du schon einmal den abgesicherten Modus mit Eingabeaufforderung probiert?

Ja, hab ich auch. Da passierte quasi garnichts: Schwarzer Bildschirm, oben links blinkte ein Prompt (kein DOS-Prompt) an dem man aber nichts eingeben konnte

Beitrag anzeigenZitat (WinFutAl10: 11. Februar 2012 - 20:04)

Ansonsten wird man da wohl nicht viel machen können. Das Beste wäre wirklich eine Reparaturinstallation. Dabei muss auch beachtet werden, dass das gleiche Installationsmedium verwendet wird, wie auch die Installation ist. (Wenn XP SP3 installiert ist, muss auch ein SP3-Medium verwendet werden.)

Die CD müsste erstmal gesucht werden, das liegt dann aber nicht in meinem ermessen ob da dann auch was gefunden wird. Ich selbst hab nur eine SP2-CD, könnte aber aus der SP2 eine SP3-CD machen.
0

#4 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.557
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 85

geschrieben 14. Februar 2012 - 01:14

Falls das irgendjemand interessiert: hab mich dazu entschlossen den Rechner neu aufzusetzen.
0

#5 _Volume Z_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 14. Februar 2012 - 01:32

*Off-Topic Link entfernt*. Ist mir nicht egal :)

Dieser Beitrag wurde von Volume Z bearbeitet: 14. Februar 2012 - 02:21
Änderungsgrund: Hat nicht wirklich was mit dem Thema zu tun.

0

#6 Mitglied ist offline   WinFutAl10 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.925
  • Beigetreten: 01. Juni 10
  • Reputation: 231

geschrieben 14. Februar 2012 - 07:01

@Levellord: Das bringt auf jeden Fall auch einige Vorteile. So sind nun alte Dateileichen weg und du hast ein sauberes System. Du kannst ja mal überlegen, gleich nach der Installation ein Systemabbild zu machen, um bei einem späteren Fehler das System zurücksetzen zu können.
0

#7 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.557
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 85

geschrieben 14. Februar 2012 - 11:42

Beitrag anzeigenZitat (Volume Z: 14. Februar 2012 - 01:32)

*Off-Topic Link entfernt*. Ist mir nicht egal :)

?

Beitrag anzeigenZitat (WinFutAl10: 14. Februar 2012 - 07:01)

Du kannst ja mal überlegen, gleich nach der Installation ein Systemabbild zu machen, um bei einem späteren Fehler das System zurücksetzen zu können.

Das hatte ich diesmal auch vor, nur habe ich sowas noch nicht gemacht. Womit und wie macht man das denn?
0

#8 _Volume Z_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 14. Februar 2012 - 14:27

Beitrag anzeigenZitat (Levellord: 14. Februar 2012 - 11:42)

?

Da Du wissen wolltest, ob es jemanden interessiert - ich habe kürzlich in einem anderen Thema die Äußerung "ist mir egal" gelesen. Der Link dorthin wurde nicht von mir entfernt. :)
0

#9 Mitglied ist offline   WinFutAl10 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.925
  • Beigetreten: 01. Juni 10
  • Reputation: 231

geschrieben 14. Februar 2012 - 14:29

Zitat

Das hatte ich diesmal auch vor, nur habe ich sowas noch nicht gemacht. Womit und wie macht man das denn?

Das kann man mit Acronis True Image, Paragon Backup&Recovery, O&O DiskImage oder auch mit DriveImageXML machen.
0

#10 Mitglied ist offline   Samson1962 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 529
  • Beigetreten: 12. Dezember 06
  • Reputation: 22

geschrieben 14. Februar 2012 - 17:01

Hier bei paragon bekommst du das Backup & Recovery 2012 Free Edition. Du mußt dich nur registrieren und bekommst per E-Mail deinen Schlüssel.
0

#11 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.557
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 85

geschrieben 14. Februar 2012 - 17:21

Beitrag anzeigenZitat (Volume Z: 14. Februar 2012 - 14:27)

Der Link dorthin wurde nicht von mir entfernt. :)

Da kann ja jeder kommen! :lol:

Beitrag anzeigenZitat (WinFutAl10: 14. Februar 2012 - 14:29)

Das kann man mit Acronis True Image, (...), O&O DiskImage oder auch mit DriveImageXML machen.

Acronis und O&O sind leider nicht kostenfrei. DriveImageXML sieht mir auf den ersten Blick komplizierter aus in der Bedienung als das Paragon Free.

Beitrag anzeigenZitat (Samson1962: 14. Februar 2012 - 17:01)

Hier bei paragon bekommst du das Backup & Recovery 2012 Free Edition. Du mußt dich nur registrieren und bekommst per E-Mail deinen Schlüssel.

"Vollständige Sicherung - Erstellen Sie eine exakte Sicherung Ihres Systems, mit allen Einstellungen, Benutzerdaten etc." - Also kann ich damit ein komplettes Systemimage erstellen, richtig? Dann wäre das genau das was ich suche.




edit:
Hab mir gerade mal das Handbuch zu der Paragon-Nummer durchgelesen. Verstehe ich das richtig das um das erstellte Image zurück zu spielen das Programm unter Windows laufen lassen muss? Wäre ja, wenn ich wieder so ein Problem hätte wie oben beschrieben (was quasi zu der ganzen Aktion hier erst geführt hat), eher mal ungünstig.
Da scheint das bei DriveImageXML schon etwas besser gelöst zu sein, indem ich das Prog in ein WInPE einbinden kann.
Ausserdem scheint bei Paragon, wenn ich das richtig gelesen habe, der MBR nur mitkopiert zu werden wenn ich eine komplette Festplatte sichere und nicht nur eine einzelne Partition - und in meinem Fall möchte ich halt nur ein Image von C: erstellen welches ich 1zu1 zurückspielen kann, wenn ich die Partition vorher formatiere, und dann soll Windows so laufen wie vorher. Es sei denn für sowas muss der MBR nicht neu geschrieben werden, dann wäre mir zumindest dieses "Problem" egal.

Dieser Beitrag wurde von Levellord bearbeitet: 14. Februar 2012 - 17:30

0

#12 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.085
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 14. Februar 2012 - 17:38

Ich kann zu Paragon nichts sagen, hätte aber noch eine Freewarealternative - Clonezilla. Das funktioniert, ist einfach zu bedienen und läuft von einer Live-CD. Vom USB-Stick oder der Festplatte startet es bei Bedarf auch. Ein großer Vorteil ist auch das Datenformat. Die Images werden mit einem Packer Deiner Wahl oder gar nicht komprimiert. So kann man auch einzelne Dateien aus dem Archiv fischen.

Den MBR zu sichern, wäre schon von Vorteil. Es geht ja nicht nur um die Partitionstablle, sondern auch um den Bootloader. Beides kann man zwar auch reparieren, bequemer ist aber der Weg über die Sicherung. Bei der Wiederherstellung des MBR muß man sich aber drüber im Klaren sein, daß man u.U. Daten verliert, wenn man seit der Sicherung was an der Partitionstabelle verändert hat. Da fällt mir ein, Clonezilla kann momentan nur Partitionen wiederherstellen, wenn mindestens die ursprüngliche Größe frei ist.

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 14. Februar 2012 - 17:56

0

#13 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.557
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 85

geschrieben 14. Februar 2012 - 18:43

ich muss ja zugeben das ich mir das mit dem systemimage erstellen alles ein weniger "leichter" vorgestellt habe :(

vielleicht sollte ich das doch lassen, neuinstallation dauert ja jetzt auch nicht jahre, und wer weis wie lange auf dem rechner noch xp als os genutzt wird...
0

#14 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 11.226
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 300

geschrieben 14. Februar 2012 - 18:49

Hm... ließt sich als hätte Windows schlichtweg eine überfüllte Systemplatte (oder aber jemand hat da mit den NTFS-Rechten rumgefrickelt).

Tipp: boote mal mit ner Knoppix oder ähnlich und prüfe den "Füllstand" der Systempartition.

Ansonsten

http://support.micro...om/kb/307545/de

stelle mal wie dort beschrieben eine alte Version der Registry wieder her.

Geht natürlich einfacher offline am anderen Rechner:

Zugriffsrechte ändern um in das entsprechende Verzeichniss von SystemVolumeInformation rein zu kommen, erstelle dir ein Backup der Files im Link benannten Dateien welche im org. unter

C:\Windows\System32\Config

zu finden sind,lösche die org-Files (oder gleich einfach nur "Verschieben") kopiere die alte Registry aus SystemVolumeInformation (insgesamt 5 Files) nach C:\Windows\System32\Config und benenne diese um wie die org.hießen.

Starte Windows von der HDD im org. Rechner und schaue ob das Problem behoben ist.

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 14. Februar 2012 - 18:53

Eingefügtes Bild
0

#15 Mitglied ist offline   Levellord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.557
  • Beigetreten: 13. März 07
  • Reputation: 85

geschrieben 14. Februar 2012 - 19:31

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 14. Februar 2012 - 18:49)

Hm... ließt sich als hätte Windows schlichtweg eine überfüllte Systemplatte (oder aber jemand hat da mit den NTFS-Rechten rumgefrickelt).

Tipp: boote mal mit ner Knoppix oder ähnlich und prüfe den "Füllstand" der Systempartition.

Stand gestern Abend 21:30uhr (oder so ungefähr) : Größe Laufwerk C 49,9GB, davon freier Speicher 49,9GB


Meine aber mich erinnern zu können das vorher von den 49GB noch ca. 3 oder 4GB frei waren. Wenn das reicht um Windows nicht starten zu lassen wundert mich das, denn hab auch schon mit weniger freiem Speicher arbeiten können.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0