WinFuture-Forum.de: Firefox-Entwickler diskutieren Opt-out für Nutzerdatenmessung - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Firefox-Entwickler diskutieren Opt-out für Nutzerdatenmessung Unter anderem: eindeutige ID

#1 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.523
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 307

geschrieben 11. Februar 2012 - 11:11

Die Mozilla-Entwickler wollen besser Bescheid wissen über das Verhalten der Firefox-Nutzer. Die Arbeitsgruppe Mozilla Metrics entwirft derzeit ein Messverfahren für den Browser, "Data Ping". Umstritten ist die Datensammlung an sich, aber auch die Vergabe einer eindeutigen ID.

http://www.heise.de/...ng-1432835.html

Ich habe zur Zeit zwar den Haken für Performance- und Absturzberichte senden drin, aber sollte der Browser wirklich eine eigene ID kriegen, wird die Nutzerzahl von Firefox ganz schnell sinken.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


Winfuture Styling Crew

"Google speichert meine Daten" SSL Suchergebnis bei google.de
ACTA || ! Stop CISPA + Stop IPRED + Stop CETA ! || Appell gegen das neue Meldegesetz
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.123
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 32

geschrieben 11. Februar 2012 - 12:06

Glaub ich nicht. Die Zahl der Firefoxnutzer wird nur sich nur um die vier Personen verringern, die sich vorstellen können, worum es dabei überhaupt geht.
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.841
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 74

geschrieben 11. Februar 2012 - 14:18

Ja supi. -.-
Aber dass sich die Nutzerzahl dadurch verringern wird glaube ich auch nicht.
Siehe Chrome. Trotz dass es bekannt war dass Chrome selbst bei deaktivierter Schnüffelfunktion munter nach Hause telefoniert, hat der Browser großen Zulauf bekommen.

Dass die Entwickler gerne etwas über das Nutzungsverhalten erfahren möchten ist verständlich. Dadurch lässt es sich dann einfacher optimieren.
Aber bitte nicht so eindeutig zuweisbar.
Für solche Infos brauchen sie doch nur bei Google anfragen und brauchen doch nicht extra eine Funktion dafür entwickeln.
MfG


Wenn die Stiftung Warentest Vibratoren
testet, ist dann 'befriedigend' besser als 'gut'?
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0