WinFuture-Forum.de: wg: Stiftung von Bill Gates spendet 750 Mio. US-Dollar - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

wg: Stiftung von Bill Gates spendet 750 Mio. US-Dollar http://winfuture.de/news,67842.html

#1 Mitglied ist offline   britneyfreek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 76
  • Beigetreten: 27. März 04
  • Reputation: 0

geschrieben 30. Januar 2012 - 22:30

Stiftung von Bill Gates spendet 750 Mio. US-Dollar
http://winfuture.de/news,67842.html

zu dieser news möchte ich mal einige hinweise loswerden.

fakten bzgl. "private stiftung" in us-amerikanischem raum: steuerfrei (!), mind. 5% (!) des jährlichen kapitals müssen gemeinnützigen zwecken zukommen.
daten der gates foundation von 2010: kapital ~36mrd, gestiftet ~2,6mrd (http://j.mp/xQjJfM) -- wenn ich korrekt rechne etwas mehr als 7%.

frage 1: was passiert mit dem restlichen geld?
frage 2: wo kommt geld her?

fakten zu frage 2: die gates stiftung hält ~50% ihrer investitionen in berkshire hathaway, 5% in mcdonalds, 7% in coca cola.
warren buffet entledigt sich all seiner aktien an berkshire hathaway in form einer abtretung seiner anteile (seines viel zitierten "privatvermögens") an die gates stiftung.
diese ist somit größter aktionär besagter firma und dadurch u.a. von coca cola. (http://j.mp/xwJsaD)

gedanken zu frage 1: warum nicht 20%? oder 30? es würde mich nicht wundern, wenn da mehr oder weniger getrickst wird. es macht in meinen augen nämlich keinen sinn, die restlichen 93% des stiftungskapitals in der bank schimmeln zu lassen -- außer es gibt zinsen auf's gelagerte geld (was ich z.zt. nicht nachweisen kann).

bitte daran denken, wenn bill im verlaufe des jahres die restliche nötige mille verschenkt.
er tut's, weil er muss. und es ist nicht sein gewissen, das ihn zwingt...

Dieser Beitrag wurde von britneyfreek bearbeitet: 31. Januar 2012 - 00:04

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.112
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 31

geschrieben 31. Januar 2012 - 01:18

Antwort 1: Es wird gewinnbringend investiert, um dann nächstes Jahr noch mehr spenden zu können.
Antwort 2: Privateinlagen, Spendengelder, Ausschüttungen, Gewinne, Zinsen etc..
Antwort auf Gedanken zu Frage 1: Weswegen 20 oder 30%, das vermindert doch das Kapital. Und das wiederum wird benötigt um weiteres Kapital anzuhäufen, um auch in den nächsten Jahren noch gemeinnützige Dinge verrichten zu können.
Überleg doch mal selbst: Die Stiftung spendet ab sofort jedes Jahr 30% sämtlichen Kapitals, hat aber wiederum nur Einnahmen in Höhe von 10% ihres Kapitals.
Wie lange dauert es wohl, bis die Stiftung pleite geht?
Und ja, selbstverständlich gibt es u.a. Zinsen, Ausschüttungen, Dividenden etc. auf das Kapital, was aber ja auch benötigt wird.
1

#3 Mitglied ist offline   Compufix 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 12
  • Beigetreten: 19. Januar 12
  • Reputation: 1

geschrieben 31. Januar 2012 - 03:07

Vor einigen Jahren hatte doch Bill Gates mal angekuendig den groessten Teil seines Vermoegens - ich glaube es waren so 90-95% - an wohltaetige Organisationen zu verschenken. Ist da ueberhaupt etwas draus geworden?
0

#4 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.112
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 31

geschrieben 31. Januar 2012 - 09:15

Willst du darauf hinaus und hast nur ein bisschen was verwechselt?
Oder darauf?
Und ja, es ist beides am laufen.
1

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0