WinFuture-Forum.de: VirtualBox - Gast XP Benutzerkonto wiederherstellen - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
Seite 1 von 1

VirtualBox - Gast XP Benutzerkonto wiederherstellen nach Absturz wurde Konto durch neues ersetzt, altes nicht wählbar

#1 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.081
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 22. November 2011 - 20:16

Mir ist gerade was richtig Blödes passiert. Mein altes System (XP) läuft noch in einer VM weiter. Beim Beenden der VM ist ein Fehler aufgetreten. Der Snapshot konnte nicht erstellt werden, warum auch immer. Danach konnte man die VM nicht mehr über den VirtualBox Manager starten :( In meiner Verzweiflung habe ich dann einen Doppelklick auf die dazugehörige vbox-Datei gemacht. Damit lief die VM wieder an. Dummerweise wurde beim Start irgendwas zurückgesetzt/wiederhergestellt und jetzt sind alle Einstellungen weg :o Das liegt wohl am neu erstellten Konto (<USER>.<COMPUTERNAME>). Den Ordner des alten Kontos (<USER>) gibt's aber noch. Jetzt ist die Frage, wie ich den reaktivieren kann? Ich wollte mit der Wiederherstellungskonsole einfach das neu erstelle Konto löschen, aber ich bekomme keinen Zugriff darauf. Unter Windows läßt er mich das alte auch nicht umbenennen oder kopieren, weil einige Dateien noch in Gebrauch sind. Was kann man da noch machen?

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 22. November 2011 - 20:20

0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.523
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 307

geschrieben 22. November 2011 - 20:25

Schon im abgesicherten Modus versucht das zu reparieren?
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


Winfuture Styling Crew

"Google speichert meine Daten" SSL Suchergebnis bei google.de
ACTA || ! Stop CISPA + Stop IPRED + Stop CETA ! || Appell gegen das neue Meldegesetz
0

#3 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.081
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 22. November 2011 - 20:30

Sag mir wie, dann probier' ich's. Alte Wiederherstellungspunkte gibt's übrigens nicht. Zur Not habe ich auch ein Backup, aber die Arbeit von zwei Tagen wäre dahin.

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 22. November 2011 - 20:31

0

#4 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.523
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 307

geschrieben 22. November 2011 - 20:50

F8 beim laden von Windows drücken.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)


Winfuture Styling Crew

"Google speichert meine Daten" SSL Suchergebnis bei google.de
ACTA || ! Stop CISPA + Stop IPRED + Stop CETA ! || Appell gegen das neue Meldegesetz
0

#5 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.081
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 22. November 2011 - 20:54

Schon klar, und was soll ich dann im abgesicherten Modus machen?

EDIT:
So, ich hab jetzt kurzen Prozeß gemacht und das Backup wieder aufgespielt. Ich bin zwar ganz schön angepisst, aber immer noch besser als Stunden zu frickeln und am Ende geht's doch nicht. Wenn alles wieder eingerichtet ist, mache ich erst mal ein Backup von der virtuellen Festplatte.

Mich würde aber trotzdem interessieren, was da los war. Im echten Leben habe ich so was noch nie erlebt. Passiert das öfter, wenn Windows abschmiert? Davon bin ich bisher nämlich so gut wie verschont geblieben.

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 22. November 2011 - 21:22

0

#6 _Volume Z_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 22. November 2011 - 21:47

Hallo Mr. Floppy,

wenn ich es richtig verstanden habe, müßte das hier deinem Problem entsprechen (leider zu spät gefunden):

http://www.computerb...ad.php?t=849237

Gruß, VZ :)
3

#7 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.159
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 72

geschrieben 22. November 2011 - 21:56

Zwar auch zu spät aber:

Entweder ich verstehe in dem Fall etwas komplett falsch, oder ...
... unter XP ist es doch noch total einfach, den Ordner des kaputten Benutzerkontos als "Default" User zu deklarieren. (Rechte nicht vergessen) Dann einen neuen Benutzer anlegen und der neue Benutzer hat die Einstellungen des kaputten Nutzers....

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 22. November 2011 - 22:08

0

#8 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.081
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 22. November 2011 - 23:06

@Volume Z
Jupp, genau so war es.

@Candlebox
Könntest Du das etwas genauer erklären? Ich denke mal, daß damit nicht gemeint ist, den kaputten Ordner in Default User umzubenennen, was eh nicht ging.

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 22. November 2011 - 23:11

0

#9 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.159
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 72

geschrieben 23. November 2011 - 16:37

Beitrag anzeigenZitat (Mr. Floppy: 22. November 2011 - 23:06)


@Candlebox
Ich denke mal, daß damit nicht gemeint ist, den kaputten Ordner in Default User umzubenennen, was eh nicht ging.



Doch, meinte ich eigentlich ähnlich so.
Geht natürlich nicht, solange die Daten in Gebrauch sind.
Neues Adminkonto
Neustart
In neues Adminkonto anmelden.
Den originalen Default User in Default User.org umbenennen.
Kopie des Ordners vom kaputten User nach löschen irrelevanter Sachen in Default User umbenennen.
Neuen User anlegen
abmelden
Als neuen User anmelden.

Auch der Weg über einen Profilpfad/Netzwerkprofilpfad hätte man wählen können.

Bedanke mich aber ebenfalls bei Volume Z für diese Lösung.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 23. November 2011 - 17:24

2

#10 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.081
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 23. November 2011 - 18:29

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 23. November 2011 - 16:37)

Doch, meinte ich eigentlich ähnlich so.
Bis auf den Neustart hab ich es so versucht. Ich hab mich nur abgemeldet und als neuer Nutzer angemeldet. Vielleicht war das der Fehler? Allerdings hätte mir die Wiederherstellung des Profils eh nicht viel gebracht. Ich mußte im Nachhinein feststellen, daß alle geöffneten Dateien entweder gelöscht, leer oder defekt waren. Weiß jemand, ob die Guest Additions aus Performancegründen das Journaling ausschalten? Geht das überhaupt? Ich kann mir nämlich nicht so recht erklären, wie ein simpler Absturz sonst soviel Schaden anrichten kann.

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 23. November 2011 - 16:37)

Bedanke mich aber ebenfalls bei Volume Z für diese Lösung.
Die Lösung hab ich gar nicht gesehen :detective:
0

#11 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.159
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 72

geschrieben 23. November 2011 - 18:55

Beitrag anzeigenZitat (Mr. Floppy: 23. November 2011 - 18:29)

Bis auf den Neustart hab ich es so versucht. Ich hab mich nur abgemeldet und als neuer Nutzer angemeldet. Vielleicht war das der Fehler?

Nun, um am User Ordner rumfummeln zu können muss das Konto deregistriert (also nach einem Neustart noch nie angemeldet gewesen) sein, dann gehts.


Zu Virtualbox kann ich gar nichts sagen, da ich vmware verwende, und da ist es mir so, wie bei dir, noch nie passiert. Allerdings unter XP im wahren Betrieb.

Ich lese jetzt auch nicht heraus, ob du die VM zum beenden normal heruntergefahren hast, aber wie ich es lese hast du sie in einen Energiesparzustand versetzt, was dann den Fehler verursacht hat?
Wie gesagt, kenne VBox gar nicht.

Nunja ich mache auch Acronis Backups meiner VMs in der VM selbst, allerdings sporadisch und die Arbeit darin ist nicht so wichtig, aber würde sich in Deinem Fall, nicht auch ein sog. Permanent Backup/Sync anbieten, wenn die Arbeit darin, rellevant zu sein scheint?
Liebe Grüße

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 23. November 2011 - 19:04

0

#12 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.081
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 23. November 2011 - 19:10

Ich hab die VM weder heruntergefahren noch in einen Energiesparzustand versetzt. Man kann sie quasi von außen anhalten/einfrieren. Dazu wird ein Snapshot erstellt und das hat nicht funktioniert. Vom Prinzip her ähnelt es dem Ruhezustand, nur daß das Betriebssystem nichts davon weiß.

True Image hätte ich auch da, aber ich traue einem Onlinebackup, im Sinne von das OS läuft währenddessen, schon nicht auf einem physischen Rechner. So richtig performant stelle ich mir das auch nicht vor. Die wichtigen Daten kommen jetzt in ein SVN Repo und fertig.
0

#13 _Volume Z_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 23. November 2011 - 20:30

Beitrag anzeigenZitat (Mr. Floppy: 23. November 2011 - 19:10)

Dazu wird ein Snapshot erstellt und das hat nicht funktioniert.

Handelt es sich um eine mit dem VMWare Converter erstellte .vmdk-Datei? Dann kenne ich es so, daß Sicherungspunkte nur bei ausgeschalteter VM erstellt werden können :)
0

#14 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.081
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 23. November 2011 - 20:36

Nein, die VM wurde mit MyOldPCs erstellt. Das mit den Sicherungspunkten funktioniert prinzipiell. In dem Fall ist aber was schief gegangen. Die VM ließ sich auch nicht mehr über den Manager starten. Soweit ich mich erinnere, war Pause die einzig wählbare Option - ohne irgendwelche Auswirkungen. Dann hab ich den Manager beendet und die VM per Doppelklick gestartet.
0

#15 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.159
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 72

geschrieben 23. November 2011 - 21:10

Hmmm, kann nur sagen, daß ich meine alten Umgebungen mit Acronis Image sichere und dann die Images auf eine neu erstellte, nackte VM über Universal Restore per Boot CD in der VM wiederherstelle.
Für mich vom Gefühl her die (sauberste, erträglichste, bis dato problemloseste) Lösung.

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 23. November 2011 - 21:11

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0