WinFuture-Forum.de: Zahlung per NFC - Mißbrauch vorprogrammiert?! - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
Seite 1 von 1

Zahlung per NFC - Mißbrauch vorprogrammiert?! Der feuchte Traum jedes Taschendiebs...

#1 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.085
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 15. November 2011 - 16:13

Gestern hat mir eine Bekannte erzählt, daß über kurz oder lang viele Banken ihre Karten mit NFC ausstatten wollen. Damit ist es möglich, per Funk zu bezahlen, wenn ein entsprechendes Lesegerät in unmittelbarer Nähe ist. Für Beträge bis 25 Euro soll das ohne das Zutun (PIN, Unterschrift) des Besitzers vonstatten gehen. Ich konnte das in Anbetracht des offensichtlichen Mißbrauchspotentials nicht glauben. Aber das ist tatsächlich so geplant und wird auch schon fleißig getestet.

Auch wenn die maximale Entfernung zum Lesegerät nur wenige Zentimeter betragen soll, frage ich mich, wie lange es dauern wird, bis es Geräte gibt, mit denen man die Leute quasi im Vorbeigehen berührungslos beklauen kann? Man muß wahrscheinlich nur die Sendeleistung erhöhen. Wenn diese Funktion nicht deaktivierbar ist, werden sich einige Leute wohl eine goldene Nase verdienen. Entweder durch drahtlosen Diebstahl oder den Verkauf von Aluhüten für die Karte.

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 15. November 2011 - 16:37


Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Leshrac 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 1.369
  • Beigetreten: 14. November 05
  • Reputation: 126

geschrieben 16. November 2011 - 14:26

Beitrag anzeigenZitat (Mr. Floppy: 15. November 2011 - 16:13)

Für Beträge bis 25 Euro soll das ohne das Zutun (PIN, Unterschrift) des Besitzers vonstatten gehen.

Sodass einem praktisch "im vorbeigehen" etwas auf die karte gebucht werden kann, ohne dass man davon irgendetwas bemerkt?
Na viel spass, die kosten die dann an kompensationen fuer die kartenherausgeber anfallen werden, sollte soetwas wirklich kommen, duerften gar nicht mehr ueberschaubar sein.
Ist ja jetzt schon so, dass beim ganz normalen "manuellen" bezahlen mit der karte mehrmals im jahr die daten kopiert und missbraucht werden. Gluecklicherweise greifft das die fraud-protection immer ziemlich rasch auf und verhindert schlimmeres.

Zitat

Entweder durch drahtlosen Diebstahl oder den Verkauf von Aluhüten für die Karte.

Gibt es ja in der form bereits fuer paesse, diese shielding covers, um ein ungewolltes auslesen zu verhindern.

Aber ja, man stelle sich einmal vor mit solch einer karte bei den ueblichen verdaechtigen (hust-China-hust :D) durch eine belebte strasse zu laufen, wo dann fast jeder ein entsprechendes auslesegeraet hat. Die karte duerfte nach ein paar stunden am limit sein :lol:

Also ich kann mir nicht vorstellen, dass soetwas wirklich kommt. Das chaos waere perfekt.

#3 Mitglied ist offline   LoD14 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.670
  • Beigetreten: 04. Mai 03
  • Reputation: 44

geschrieben 17. November 2011 - 00:31

Ich vermute aber, die übertreiben mit der Reichweite. Mein Lesergerät für den ePerso kann die Karte schon nicht mehr lesen, wenn sie ca. 3mm über der Gerät gehalten wird. Wenn ich mir mein Portmonai so angucken... Das ist über 3cm dick (leider nicht von Geld), da ist das hoffnungslos, da ne Karte drinne auslesen zu wollen. Meine Nespresso Karte kann auch nicht "durch das Portmonai" ausgelesen werden, ich muss es zumindest aufklappen und auf den Leser legen, dass die Karte nur noch ca 5mm vom Lesegerät weit weg ist.

Und ich vermute mal, stärkere Lesegeräte werden da auch nicht viel helfen, weil die induzieren ja eine Spannung in der Chipkarte, dass sie beginnt zu senden. Wenn mehr Spannung induziert wird um mehr Reichweite zu erlangen, raucht die Karte denke ich mal einfach ab. Aber bin da auch kein Fachmann, ist nur ne Theorie von mir.
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild <- HTPC Eingefügtes Bild <- Rechner | Eingefügtes Bild <- Gaminglaptop | Eingefügtes Bild <- Subnotebook

#4 Mitglied ist offline   Feigling 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 642
  • Beigetreten: 07. März 04
  • Reputation: 6

geschrieben 17. November 2011 - 17:09

Sollte es wirklich eine Lösung geben, durch erhöhte Sendeleistung etc, wären für die Rummelplätze oder Veranstaltungen sehr lukrativ.

Aber ich denke auch das dies nicht ganz so einfach wird. Dies sollten sich die wichtigen Leute in der Entwicklung wohl doch auch überlegt haben.
Was ich mich jedoch Frage, wo der unterschied dann darin liegt ob ich meine Karte aus dem Geldbeutel holen muss und vor ein Gerät hebe oder sie hineinstecken muss!?


Wo bekomm ich ein solches Gerät her? :ph34r:

#5 Mitglied ist offline   Windows 8 User 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.439
  • Beigetreten: 10. August 09
  • Reputation: 233

geschrieben 17. November 2011 - 17:26

Beitrag anzeigenZitat (Feigling: 17. November 2011 - 17:09)

Wo bekomm ich ein solches Gerät her? :ph34r:


Komm aber nicht auf falsche Gedanken :wink:

#6 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.085
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 17. November 2011 - 17:46

Beitrag anzeigenZitat (LoD14: 17. November 2011 - 00:31)

Ich vermute aber, die übertreiben mit der Reichweite. Mein Lesergerät für den ePerso kann die Karte schon nicht mehr lesen, wenn sie ca. 3mm über der Gerät gehalten wird.
Meine Karte für die Mensa funktioniert auch noch durch ca. 2 cm Kleingeld, andere Karten und was man sonst noch so im Portemonnaie hat.

Beitrag anzeigenZitat (LoD14: 17. November 2011 - 00:31)

Wenn mehr Spannung induziert wird um mehr Reichweite zu erlangen, raucht die Karte denke ich mal einfach ab.
Schon, aber was interessiert das den Dieb? Entweder es funktioniert oder der Chip verpufft in einem PAL-Feld :D

Beitrag anzeigenZitat (Feigling: 17. November 2011 - 17:09)

Was ich mich jedoch Frage, wo der unterschied dann darin liegt ob ich meine Karte aus dem Geldbeutel holen muss und vor ein Gerät hebe oder sie hineinstecken muss!?
Es wird argumentiert, man spare Zeit durch den Wegfall der Eingabe einer PIN bzw. das Raussuchen des Kleingeldes. Leider wird man die Leute, bei denen das Zahlen immer eine gefühlte Ewigkeit dauert, mit NFC nicht erreichen.

#7 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.085
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 04. Januar 2012 - 17:43

Jetzt steht's fest, die Sparkassen führen NFC-Payment ein. Immerhin muß man die Karte erst aufladen, bevor man was stehlen äh abbuchen kann. Ich freue mich schon auf die ersten Bastelanleitungen :P

#8 Mitglied ist offline   ReviRd-Revo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 571
  • Beigetreten: 23. Oktober 08
  • Reputation: 9

geschrieben 05. Januar 2012 - 20:00

Man könnte doch NFC als Geldwäsche nutzen.

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0