WinFuture-Forum.de: HDMI ->DVI - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1

HDMI ->DVI

#1 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 446
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 16

geschrieben 03. Oktober 2011 - 15:20

Wusste nicht wirklich in welchem Unterforum man sowas posten konnte, aber Kaufberatung trifft mein Anliegen glaub ich ganz gut.

Folgendes Problem: Ich habe einen Blu-Ray Player mit HDMI Ausgang. Diesen würde ich gerne mit meinem Monitor verbinden, der kein HDMI, sondern nur einen DVI- (und einen VGA-)Anschluss hat. Nun wollte ich wissen, ob das so ohne weiteres mit einem Adapterkabel funktionieren würde. Ich denke da z. B. an dieses Kabel. Aber wäre auch offen für andere Vorschläge.

Als zweiten Punkt noch (wenn auch nicht ganz so wichtig), würde ich gerne meinen PC und Blu-Ray Player gleichzeitig am Monitor haben. Der Monitor hat nur einen DVI Eingang. Wäre es nun noch zusätzlich möglich mit solch einem Adapter ein ständiges Umstecken zu vermeiden?

Hoffe jemand kennt sich mit sowas aus.
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.115
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 03. Oktober 2011 - 15:38

Zitat

Nun wollte ich wissen, ob das so ohne weiteres mit einem Adapterkabel funktionieren würde.
Der Adapter ist nicht das Problem, sondern eher der Monitor. Wenn dieser kein HDCP unterstützt, bleibt das Bild bei Blu-rays u.U. schwarz.

Zitat

Wäre es nun noch zusätzlich möglich mit solch einem Adapter ein ständiges Umstecken zu vermeiden?
Hm, das könnte funktionieren, aber natürlich nicht gleichzeitig. Ich bin mir auch nicht sicher, ob das elektrisch im grünen Bereich liegt (Überspannung, Kurzschluß), weil der Adapter für den umgekehrten Weg, sprich, zwei Monitore an einem Anschluß, gedacht ist. Eh was kaputt geht, würde ich eher umstecken. Du könntest den Blu-ray Player auch per VGA anschließen. Dann erübrigt sich das HDCP-Problem und auch der andere Adapter wird nicht benötigt. Qualitativ kann sich das aber schon bemerkbar machen, besonders bei den typischen, hohen Auflösungen.

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 03. Oktober 2011 - 16:30

2

#3 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.252
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 206

geschrieben 03. Oktober 2011 - 16:15

Das Vermeiden des Umsteckens ließe sich besser mit einem KVM-Switch bewerkstelligen. Die sind dafür gedacht, mehrere Geräte an einen Monitor anzuschließen.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …
0

#4 Mitglied ist offline   MiezMau 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 446
  • Beigetreten: 08. September 09
  • Reputation: 16

geschrieben 03. Oktober 2011 - 17:06

Danke für die Antworten. Hab grade nachgeschaut. HDCP wird wohl unterstützt. Daher sollte es prinzipiell funktionieren. Das mit dem VGA wäre eine Option, also entweder meine Grafikkarte oder den Player über VGA anzuschließen. Wobei mir Bildqualität schon wichtig wäre.

Wegen dem KVM-Switch, könntet Ihr mir da einen empfehlen, der preislich nicht zu teuer wäre?
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0