WinFuture-Forum.de: Windows 8 - Smalltalk - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 8: Alle News, ein umfangreiches Windows 8 FAQ, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 8 Special informieren!
  • 72 Seiten +
  • « Erste
  • 66
  • 67
  • 68
  • 69
  • 70
  • 71
  • 72

Windows 8 - Smalltalk

#1066 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.534
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 221

geschrieben 30. März 2014 - 15:08

Ich warte auf den Tag, an dem der IE zum (w3c-konformen) Browser wird :rolleyes:
Und das tue ich seit dem IE 1.

»Es gibt keinen Grund für irgendwen, einen Computer daheim zu haben.«
Ken Olson, 1977
»Wäre die EU ein Staat, der Aufnahme in die EU beantragen würde, müsste der Antrag zurückgewiesen werden, aus Mangel an demokratischer Substanz«
Martin Schulz, Präsident des Europaparlaments
Eingefügtes Bild
Es kann überhaupt nicht sein, daß PC-Spiele unsere Kinder beeinflussen. Nehmen wir einfach mal Pac-Man! Dann müßten ja heute lauter Leute in abgedunkelten Räumen eintönige Musik hören und Pillen schlucken
0

Anzeige

#1067 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 693
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 52

geschrieben 30. März 2014 - 15:18

Beitrag anzeigenZitat (Sturmovik: 30. März 2014 - 15:08)

Ich warte auf den Tag, an dem der IE zum (w3c-konformen) Browser wird :rolleyes:
Und das tue ich seit dem IE 1.


Im Prinzip hast Du ja recht. Ich beziehe mich da aber eher auf Content, der mit dem IE 10 noch problemlos funktionierte.
0

#1068 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.534
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 221

geschrieben 30. März 2014 - 15:34

Das sind dann wohl Webseiten, die per Browserweiche auf IE-10-Kompatibilität gequält wurden, mit Methoden die der 11er nicht mehr kann. MS muss das Teil ja ständig neuerfinden, anstatt sich endlich mal an Standards zu halten.

Ich bleibe beim Firefox, der IE bleibt für mich ein Tool zum Herunterladen eines Browsers.

»Es gibt keinen Grund für irgendwen, einen Computer daheim zu haben.«
Ken Olson, 1977
»Wäre die EU ein Staat, der Aufnahme in die EU beantragen würde, müsste der Antrag zurückgewiesen werden, aus Mangel an demokratischer Substanz«
Martin Schulz, Präsident des Europaparlaments
Eingefügtes Bild
Es kann überhaupt nicht sein, daß PC-Spiele unsere Kinder beeinflussen. Nehmen wir einfach mal Pac-Man! Dann müßten ja heute lauter Leute in abgedunkelten Räumen eintönige Musik hören und Pillen schlucken
0

#1069 Mitglied ist offline   RalphS 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 3.612
  • Beigetreten: 20. Juli 07
  • Reputation: 311

geschrieben 30. März 2014 - 16:29

Das, oder die Browserweichenbauer sind zu doof.

Sind sie leider nur zu oft - da wird nicht auf Version geprüft, sondern auf Substrings, und das geht dann natürlich schief.
Eingefügtes Bild
0

#1070 Mitglied ist offline   harrygrey 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 25. August 14
  • Reputation: 0

geschrieben 25. August 2014 - 13:03

Da es mir als Newbee verwehrt ist, ein neues Thema zu kreieren (ich soll mich anmelden, obwohl ich angemeldet bin), schreibe ich einfach dies hierher:
Ich habe von W8.1 eine Pro-Version 64-bit gekauft und installiert. Alles soweit so gut. Es funktioniert sehr schnell und ist auch leicht zu händeln - nach meiner Ansicht.
Nur, was soll ich mit so einem Betriebssytem für eine Firma? Das würde eine sehr teure Sache:
AUTOCAD 2012, Autocad R14 z.B., Eagle 3.5 können nicht installiert werden. Ich müßte mir Updates besorgen, die (fast) den Neupreis ausmachen.
Technische Programme, wie Hardwareprogrammer, Emulationssoftware etc, die auf allen bisherigen Windows Versionen gelaufen sind, versagen hier ihren Dienst.
Wenn ich dann einen virtuellen PC mit XP installieren muß, ist die Frage, ob ich nicht gleich auf LINUX umswitchen sollte. Wird mir für die Fa. nichts Anderes übrigbleiben?! Das Übliche wie Browser, Email-Clients, Schreibprogramme etc. laufen ja auf jedem Betriebssystem; dafür brauche ich nicht 130 Euro für jede Windows 8.1 Version zu bezahlen.

Hat jemand schon Erfahrung mit den o.g. Programmen? Sollte man sich ev. mit W7 über Wasser halten bis bei W9 diese Fehler ev. ausgemerzt sind?
0

#1071 Mitglied ist offline   Sturmovik 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.534
  • Beigetreten: 10. Januar 08
  • Reputation: 221

geschrieben 25. August 2014 - 14:30

Zu Autocad: Laut der Autodesk-Webseite werden ab AutoCAD 2013 alle Versionen von Windows 8 unterstützt. Sollte also laufen.
Eagle und die anderen Programmme sagen mir grad nix, allerdings ist es ein leidliches Thema bei solcher Spezialsoftware, dass da gern recht systemnah programmiert wird und bei nem neuen Betriebssystem nichts mehr geht, weil irgendeine Biebliothek verschwunden ist oder gar nur an ne andere Stelle im Dateisystem gewandert ist.

Ich hab das Leiden damals mit CATIA V5, Ansys und derartigen Werkzeugen gehabt, die bei der Betreibssystemauswahl recht eigen waren.

An deiner Stelle würde ich für diese Anwendungen bei Windows 7 bleiben, wenns da funktioniert. Der Support läuft noch bis 2020.

Linux wäre eine Alternative, wenn es denn die benötigte Software dafür gibt. AutoCAD fällt da schon mal aus, gibbet nicht für Linux. Dafür gibts geschätzt 12345 andere CAD-Tools, die alle verschiedenes verschieden gut können. Bei technischen Programmen wirds ähnlich aussehen. Es gibt zwar die Möglichkeit, die Dinger unter WINE zu starten, aber auch das erweist sich gern mal als nicht-trivial.

»Es gibt keinen Grund für irgendwen, einen Computer daheim zu haben.«
Ken Olson, 1977
»Wäre die EU ein Staat, der Aufnahme in die EU beantragen würde, müsste der Antrag zurückgewiesen werden, aus Mangel an demokratischer Substanz«
Martin Schulz, Präsident des Europaparlaments
Eingefügtes Bild
Es kann überhaupt nicht sein, daß PC-Spiele unsere Kinder beeinflussen. Nehmen wir einfach mal Pac-Man! Dann müßten ja heute lauter Leute in abgedunkelten Räumen eintönige Musik hören und Pillen schlucken
0

#1072 Mitglied ist offline   ozoufahl 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 29. August 14
  • Reputation: 0

geschrieben 29. August 2014 - 19:10

@harrygrey:
Sicherlich wird Dein Chef keine großen Summen für ein Betriebssystem ausgeben, auf dem die teurer eingekauften Applikationen nicht laufen.
Das die von Dir genannten CAD-Applikationen nicht oder nicht ausreichend auf Windows 8 funktionieren, ist aber nicht das Problem von Microsoft oder Windows. Es hat schon sein Grund warum Microsoft weit vor dem Verkaufsstart sein Betriebssystem an Partner und Softwareentwickler ausliefert. Auf die Änderungen im Dateisystem oder an den Komponenten wird ausreichend hingewiesen.
Wenn also die Hersteller der CAD-Applikationen erst jetzt mit der Aktualisierung ihrer Produkte für Windows 8 anfangen bzw. fertig werden, sollte man diese fragen, warum sie so lange gebraucht haben.

Anstatt Windows XP könntest Du aber auch Windows 7 in eine VM installieren und dort dann die CAD-Applikationen ausführen. Ich bezweifel aber, dass die Leistungsausbeute Deinen Bedürfnissen entspricht.

Um die Kompatibilität zu waren, verweist Microsoft natürlich auf Windows XP. Eben mal so 500k € für neue Software auszugeben, weil die alte Software nicht mehr mit Windows kompatibel ist, ist für jeden Chef ein Horrorszenario. Microsoft ist sich dem sehr wohl bewusst. Nichtsdestotrotz muss Microsoft auch mit der Zeit gehen und Windows an den neuen Anforderungen anpassen.

Und genau DAS hat bei Windows XP nicht mehr funktioniert!

Nutzt doch Windows 7 solange es geht und wechselt erst dann das Betriebssystem, wenn ihr Sicher sein könnt, dass eure Software auch darauf läuft.
0

#1073 Mitglied ist offline   IXS 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 693
  • Beigetreten: 04. Dezember 12
  • Reputation: 52

geschrieben 05. Oktober 2014 - 11:30

Es ist schon interessant. Jede Firma muss investieren, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben.
Egal, ob der Putzlappen, für die Putzfrau, oder die hochspezialisierte Produktionsmaschine, vielleicht sogar das "100 Millionen €" teure Firmengebäude ... : Irgendwann ist das auszuwechseln, weil es den Anforderungen nicht genügt.

Wer glaubt, mit Linux Geld sparen zu müssen, der sei gewarnt. Jede freie Distribution ist quasi eine offene Datenschleuder. "Experten einstellen", damit das OS rund läuft und "sicher wird" , kostet ebenfalls mehr als ein geschlossenes Windows System. Bei der Anschaffung und der Nutzungsdauer.

Dass diverse Leute das anzweifeln, ist mir auch eher piepegal. Ich kann nur ausdrücklich davor warnen, so eine freie "kostenlose" Distri irgendwie in einer Firma einzusetzen, wo eine Verbindung zum Internet besteht.

Mehr schreibe ich zu dem Thema nicht.
0

#1074 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 13.121
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 474

geschrieben 16. Oktober 2014 - 17:39

Microsoft sagte:

I was able to reproduce the issue in my virtual environment. To understand more about this behavior, I engaged the Product Group and I have been informed that this behavior is By Design.

WU uses the OOBEComplete() Windows API call to determine whether OOBE is in progress or not, and if so, it will not perform automatic or UI update searches. HRESULT code 0x8024a008 is the WU error code WU_E_AU_OOBE_IN_PROGRESS. WU automatic and UI updates won’t run while Setup reports that OOBE is still in progress. This is to prevent automatic updates from causing a system reboot during OOBE, which is – needless to say – a Very Bad Thing. This problem has always existed. Unfortunately, when the computer is in Sysprep audit mode, Setup will report to WU that OOBE is in progress even though it might not actually be so. This is the reason that updates from WU UIs are blocked in audit mode.


:(

Windows Update PowerShell Module

:thumbup:
Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#1075 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 13.121
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 474

geschrieben 17. Oktober 2014 - 17:14

KB2995388 für Windows 8.1 macht Probleme mit VMware Workstation 10:

Workstation 10 issue with recent Microsoft Windows 8.1 Update

VMware empfiehlt bis Lösung des Problemes, auf das optionale Update zu verzichten. Falls also bei jemandem VMware Workstation 10 nicht mehr läuft oder sich seltsam verhält, dann liegt das an dem Update.

VirtualBox scheint davon nicht betroffen zu sein. Das läuft bei mir noch wie gewohnt.

Nachtrag: Deinstallieren von VMware und neu installieren scheint das Problem in der Tat zu lösen. Jetzt läuft es wieder, trotz installiertem Update. :)
Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

Thema verteilen:


  • 72 Seiten +
  • « Erste
  • 58
  • 59
  • 60
  • 61
  • 62
  • 63
  • 64
  • 65
  • 66
  • 67
  • 68
  • 69
  • 70
  • 71
  • 72

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0