WinFuture-Forum.de: Windows 8: 16-Bit-Modus für alte DOS-Programme - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Windows 8: Alle News, ein umfangreiches Windows 8 FAQ, der Download sowie zahlreiche Screenshots und Videos zum neuen Betriebssystem von Microsoft. Jetzt im WinFuture Windows 8 Special informieren!
Seite 1 von 1

Windows 8: 16-Bit-Modus für alte DOS-Programme

#1 Mitglied ist offline   stadtschreiber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.037
  • Beigetreten: 09. Mai 05
  • Reputation: 5

geschrieben 26. September 2011 - 20:48

Zitat

Wer unter einem aktuellen Windows alte DOS-Programme betreiben will, stößt dabei häufig auf Kompatibilitätsprobleme, die sich nur mit Zusatzprogrammen wie DOSbox lösen lassen. Unter Windows 8 wird sich das ändern – denn das neueste Microsoft-Betriebssystem wird zum ältesten kompatibel sein.

Egal, ob man im Geschäft auf eine uralte Verwaltungs-Software angewiesen ist, die nie von DOS zu Windows portiert wurde, oder ob man einfach nur Klassiker wie Maniac Mansion oder TIE Fighter einfach nochmal spielen möchte: 16-Bit-Programme bereiten modernen Betriebssystemen teils enorme Probleme. Bislang lautete die Universallösung für dieses Problem DOSbox, doch das kleine Programm, das eine 16-Bit-Umgebung emuliert, erfordert noch einiges an Konfiguration.

Bedeutend einfacher geht es unter Windows 8: Dort öffnet ein Doppelklick auf eine 16 Bit .EXE-Datei einfach ein Dialogfenster, dass um Aktivierung des 16-Bit-Modus bittet. Sobald dieser eine Klick, der Admin-Rechte voraussetzt, erledigt ist, startet das Programm anstandslos. Einen Haken hat die Sache dann allerdings doch: Zumindest in der Windows 8 Developer Preview gibt es den 16-Bit-Modus nur in der 32-Bit-Version. Ob der 16-Bit-Modus dann noch in die finale Version von Windows 8 mit 64 Bit integriert wird, ist bislang noch unbekannt.


Habe ich gerade auf Chip.de gelesen. Hat MS den nicht mal rausgeschmissen um auf die alten Zöpfe zu verzichten? Warum bauen die den Mist wieder ein? Verschwendet unnötig Resourcen und Windows wird unnötig groß oder nicht?
0

Anzeige

#2 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 13.114
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 474

geschrieben 26. September 2011 - 20:58

Bis jetzt fehlt das nur in der 64bit Version, weil das aufgrund der CPU Architektur nicht ohne weiteres machbar war. Jedenfalls nicht so, wie es Microsoft gemacht hat. Wie das jetzt in Windows 8 aussieht, weiß ich nicht, Kann aber sein, dass die da im Stil von DOS Box einen x86 Emulator dann einbauen (glaub es zwar nicht, aber mal schauen).

Und das es bei den 32bit Versionen von Windows (XP - 7) immer wieder Probleme mit dem DOS Modus gab, lag mehr daran, dass es nur ein uralt DOS 5 war, welches seit Ewigkeiten nicht mehr weiter entwickelt wurde.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 26. September 2011 - 20:59

Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#3 Mitglied ist offline   d4rkn3ss4ev3r 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.708
  • Beigetreten: 03. Januar 09
  • Reputation: 337

geschrieben 26. September 2011 - 21:22

Nur in der 32Bit Version kann man das noch aktivieren. In der 64Bit ab Vista ist das dagegen nicht möglich.
"Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben,
verdienen weder Freiheit noch Sicherheit." (Benjamin Franklin)

Winfuture Styling Crew

"Google speichert meine Daten" SSL Suchergebnis bei google.de
ACTA || ! Stop CETA + Stop CISPA + Stop IPRED !
> Mein Hells Toolbox CMD Script <
0

#4 Mitglied ist online   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 13.114
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 474

geschrieben 26. September 2011 - 21:29

Nagut, hätte mich vielleicht klarer ausdrücken sollen: Den 16 bit Modus gibt es in allen 64bit Windows Versionen (XP-7/2003-2008R2) nicht mehr, da es aufgrund der CPU Architektur nicht möglich ist, jedenfalls nicht über die WoW Architektur.
Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#5 Mitglied ist offline   mh0001 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 222
  • Beigetreten: 10. September 06
  • Reputation: 13

geschrieben 26. September 2011 - 21:53

Am besten wäre es, sie würden da eine Schnittstelle für öffnen, dass Dosbox die Position des 16-Bit-Subsystems einnehmen kann. Damit sich bei einem x64-Windows statt der Fehlermeldung, wenn man ein DOS-Programm starten will, automatisch Dosbox öffnet, den jeweiligen Ordner mountet und das Programm ausführt. Oder geht das schon irgendwie?
0

#6 Mitglied ist offline   Kirill 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.980
  • Beigetreten: 04. Dezember 06
  • Reputation: 57

geschrieben 10. Oktober 2011 - 17:01

Was bei der Chip mal wieder steht, zeugt von klasse-Journalismus. Man kann es nämlich aus so auslegen, dass die alte DOS-VM von Windows NT nicht mehr vom Anfang an verfügbar ist, sondern nur bei Bedarf installiert wird. Die von Chip erzählen natürlich nicht, worum es sich genau handelt, ob es eben das ist oder eine neue DOS-VM, die auch funktioniert. Deshalb werde ich 0,nix darauf geben und mal abwarten, bis eine Entwicklervorschau rauskommt, die ich selber testen kann (MS unterstützen ja den hauseigenen Virtualisierer nicht und mein Brenner verschluckt sich an DVD-RWs). Oder ich benutze einfach weiterhin meine selbstgebaute untenstehende Lösung.

Beitrag anzeigenZitat (mh0001: 26. September 2011 - 21:53)

Am besten wäre es, sie würden da eine Schnittstelle für öffnen, dass Dosbox die Position des 16-Bit-Subsystems einnehmen kann. Damit sich bei einem x64-Windows statt der Fehlermeldung, wenn man ein DOS-Programm starten will, automatisch Dosbox öffnet, den jeweiligen Ordner mountet und das Programm ausführt. Oder geht das schon irgendwie?
Die Schnittstelle gibt es an sich schon, mehr oder weniger. Ich habe bei mir die Dateitypzuordnungen so umgebaut, dass COMs ohnehin mit DOSBox geöffnet werden und EXEn einen entsprechenden Kontextmenüeintrag haben. Bzw. nicht mit DOSBox direkt, sondern mit einem Script von mir, das DOSBox im Vollbild und mit für Spiele geeigneten Einstellungen startet. Ich kann dir das Zeug zur Verfügung stellen, wenn du magst.
Most rethrashing{
DiskCache=AllocateMemory(GetTotalAmountOfAvailableMemory);}
0

#7 Mitglied ist offline   JanKrohn 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 57
  • Beigetreten: 14. Januar 09
  • Reputation: 2

geschrieben 31. Oktober 2011 - 14:54

Beitrag anzeigenZitat (stadtschreiber: 26. September 2011 - 20:48)

Habe ich gerade auf Chip.de gelesen. Hat MS den nicht mal rausgeschmissen um auf die alten Zöpfe zu verzichten? Warum bauen die den Mist wieder ein? Verschwendet unnötig Resourcen und Windows wird unnötig groß oder nicht?


Da MS-DOS 6.22 auf eine 1,44 MByte Diskette passt, und sich mit 512 KByte Arbeitsspeicher begnügt, kann der Ressourcenverbrauch eigentlich nicht höher sein als ein Popup-Blocker o.ä.
--
HeiDoc.net <--- Windows und Office direkte Donload-Links
Vic-Fontaine.com
0

#8 Mitglied ist offline   Kirill 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.980
  • Beigetreten: 04. Dezember 06
  • Reputation: 57

geschrieben 24. November 2011 - 11:40

Bzw. fällt mir noch was ein. Wenn man wirklich viele veraltete Programme benutzt, könnte man ohne allzuviel Aufwand das Ausführen von EXE-Dateien umbiegen. Also die EXEn zuerst von einem Extraprogramm auf die Bittigkeit analysieren lassen und im Fall 16 Bit an DOSBox weiterreichen, sonst an den normalen Windowsloader. Kommt halt Overhead beim Laden von normalen EXEn dazu, weshalb es sich auch nur lohnt, wenn man viele Uraltprogramme benutzt.

Eine Idee wäre es natürlich auch, den windowseigenen Loader umzustricken, aber mir ist dazu keine dokumentierte Schnittstelle bekannt und undokumentiert an Systeminterna rumpfuschen ist ausserordentlich dämlich.
Most rethrashing{
DiskCache=AllocateMemory(GetTotalAmountOfAvailableMemory);}
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0