WinFuture-Forum.de: CPU--Lüfter läuft ständig auf voller Leistung - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Hardware
Seite 1 von 1

CPU--Lüfter läuft ständig auf voller Leistung Overclock im BIOS rückgängig machen


#1 Mitglied ist offline   Tomschaf 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 177
  • Beigetreten: 01. November 06
  • Reputation: 0

geschrieben 05. September 2011 - 09:12

Hey ihr..

Als etwas unerfahrener Mensch in Sachen Übertakten etc. brauche ich eure Hilfe!!

Habe mir ein Mainboard ASUS M4A88T-M mit einem CPU (AMD Phenom II X4 965 Black Edition) zusammengebaut und die zusätzliche Software installiert.
Mit dem Programm "EPU-4 Engine" konnte ich die Systemleistung regulieren, "volle Leistung" oder "sparsam".
Nach einem erneuten Neustart kann ich nicht mehr auf EPU-4 Engine zugreifen, es kommt die Meldung "EPU kann unter den derzeitigen Übertaktungseinstellungen nicht gestartet werden. Starten Sie Ihr System bitte neu, laden Sie die EPU-Standardeinstellungen im BIOS und starten Sie"

Zusätzlich ist der Lüfter extrem laut, da er auf voller Leistung läuft...
Ich habe aber NICHTS an den Übertaktungseinstellungen verstellt!! :o

Kann mir jemand helfen, was ich einzustellen habe bzw. im BIOS ?!

(vielleicht ist es wichtig: habe vor kurzem TuneUp Utilities installiert)

Vielen Dank schon mal für eure Bemühungen :)

schöne Woche,

Tomschaf

Dieser Beitrag wurde von Tomschaf bearbeitet: 05. September 2011 - 09:12

0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Leshrac 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 1.412
  • Beigetreten: 14. November 05
  • Reputation: 126

geschrieben 05. September 2011 - 09:41

Was du machen musst steht doch bereits dort :huh:
Ins BIOS gehen -> "laden Sie die EPU-Standardeinstellungen im BIOS und starten Sie"

Generell rate ich allerdings davon ab, solche software fuer OC oder andere tiefgreifendere hardwareeinstellungen zu verwenden. Dann lieber gleich alles direkt im BIOS so einstellen wie gewollt.

Von "TuneUp Utilities" und konsorten sollte man generell die finger lassen, denn auch hier gilt: Manuell faehrt man besser, du weisst nie genau was diese programme alles veraendern.
0

#3 Mitglied ist offline   Tomschaf 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 177
  • Beigetreten: 01. November 06
  • Reputation: 0

geschrieben 05. September 2011 - 13:28

Beitrag anzeigenZitat (Leshrac: 05. September 2011 - 09:41)

Was du machen musst steht doch bereits dort :huh:
Ins BIOS gehen -> "laden Sie die EPU-Standardeinstellungen im BIOS und starten Sie"

Generell rate ich allerdings davon ab, solche software fuer OC oder andere tiefgreifendere hardwareeinstellungen zu verwenden. Dann lieber gleich alles direkt im BIOS so einstellen wie gewollt.

Von "TuneUp Utilities" und konsorten sollte man generell die finger lassen, denn auch hier gilt: Manuell faehrt man besser, du weisst nie genau was diese programme alles veraendern.


Danke für die Antwort.. sie hat mir leider nichts gebracht..

So dumm bin ich nicht, dass ich nicht lesen kann.. nur WIE kann ich die EPU-Standarteinstellungen im BIOS laden?
0

#4 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14

geschrieben 05. September 2011 - 13:44

Vielleicht indem du die "optimized defaults" lädst oder einfach das BIOS zurücksetzt (Batterie für eine Minute rausnehmen)?
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   Tomschaf 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 177
  • Beigetreten: 01. November 06
  • Reputation: 0

geschrieben 05. September 2011 - 15:25

danke für die Antworten; ich habe das Problem selbst gelöst, indem ich den Chipset-Treiber neu installiert habe.. anscheinend war der Treiber auf der DVD ein falscher..

Gruß

Tomschaf
0

#6 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 4.515
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 182

geschrieben 05. September 2011 - 15:33

Aber immer auf die Temperatur schauen wenn du Übertaktet hast, sonst schmort dir evtl. die CPU weg wenn du den Lüfter heruntergeregelt hast.
0

#7 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.548
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14

geschrieben 05. September 2011 - 15:48

Beitrag anzeigenZitat (Ludacris: 05. September 2011 - 15:33)

Aber immer auf die Temperatur schauen wenn du Übertaktet hast, sonst schmort dir evtl. die CPU weg wenn du den Lüfter heruntergeregelt hast.

Sowas halte ich für äußerst unwahrscheinlich. Zuerst würde sich eine zu hohe Hitze durch Abstürze, Hänger, Instabilitäten o.ä. bemerkt machen. Wirklich verbraten kann man eine CPU bzw einen Chip nur durch zu hohe Spannung und/oder massiv unzureichender (bzw garkeiner) Kühlung.
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   Leshrac 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 1.412
  • Beigetreten: 14. November 05
  • Reputation: 126

geschrieben 06. September 2011 - 09:26

Oftmals erhoehnen diese dubiosen software-oc-tools die vcore aber gleich schoen mit, das ist ja gerade die gefahr. Anfaenger sehen das, spielen damit herum ohne eigentlich zu wissen was genau dort passiert; und schon ist etwas defekt. Daher auch mein generelles und dringendes abraten von solchen tools. Wer mit den einzelnen werten des BIOS nicht vertraut ist, sollte entweder bereit dazu sein sich das noetige wissen dazu anzueignen, oder es einfach lassen. Vermutlich ist aber ein geroesteter CPU/RAM/VRM das beste lehrmittel...
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0