WinFuture-Forum.de: Lüfter funktioniert nicht beim Laptop - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Notebooks & Tablet PCs
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Lüfter funktioniert nicht beim Laptop ,habe den laptop geschenkt bekommen

#1 Mitglied ist offline   test25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 593
  • Beigetreten: 18. Juli 11
  • Reputation: 1

geschrieben 31. August 2011 - 22:17

Hallo,

Ich weiß nicht ob ich in richtigen Thread bin, aber hier mein Problem:

Ich habe ein Dell Laptop Latitude C600 und habe ein Windows XP Professional SP 2, als Geschenk bekommen und der Lüfter dreht sich max. wenn der Laptop wirklich glüht. Ich vermute das der Sensor kaputt ist, so das wenn es z.b. 30° hat nimmt er z.b. 14° an. Kann man da nichts machen damit er wieder läuft oder mit nen Programm damit er ständig läuft?
Habe schon Speedfan probiert aber es unterstützt meine Hardware nicht.


Freue mich auf eine Antwort

Dieser Beitrag wurde von test25 bearbeitet: 31. August 2011 - 22:19

0

Anzeige

#2 _Member_ZERO_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 01. September 2011 - 08:57

BIOS aktuell? Entweder der Temp. Sensor geht, oder er geht nicht - ist nur ein Widerstand.
0

#3 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.831
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 416

geschrieben 01. September 2011 - 11:03

hm? oft sitzt der Rotor des Lüfters fest (passiert eigendlich ehr bevor der Sensor den Dienst quittiert).

Wenn du dich mit der Materie auskennst (sprich wenn du weißt wie du das Dingen zerlegen kannst ohne was zu zerstören) baue mal den LÜfter aus, zerlege auch das Lüftergehäuse (falls vorhanden) und schaue mal ob du den Rotor vorsichtig nach oben abziehen kannst. Wenn ja: tue dem, durchpusten, nen ordentlichen Schuss Silikonöl ins Lager (das Loch in der Mitte) zusammensetzen und vorsichtig erstmal andrehen. Ein Lüfter sollte ideal nachlaufen (1-5 Runden sind da normal - je mehr desto besser)wenn du ihn anstuppst und nicht direkt stehen bleiben.

Wenn du den Rotor nicht vom Lüfter abziehen kannst versuche vorsichtig Silikonöl in den Spalt zwischen Rotor und Lager zu sprühen (ein Stoß, leicht drehen, ein Stoß und soweiter bis der wieder leichtgängig ist).

Wenns nicht hilft und das Lager somit zu stark beschädigt ist wirst du nen neuen Lüfter brauchen.
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Samson1962 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 571
  • Beigetreten: 12. Dezember 06
  • Reputation: 26

geschrieben 01. September 2011 - 21:29

Vielleicht ist auch nur eine gründliche Reinigung angebracht? Bei den Laptops, die ich gereinigt (entstaubt) hatte, brauchte ich eine Anleitung zum öffnen, da dies nicht vergleichbar mit PC's war.
0

#5 Mitglied ist offline   test25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 593
  • Beigetreten: 18. Juli 11
  • Reputation: 1

geschrieben 04. September 2011 - 15:46

@Stefan_der_held:

Nein, damit kenne ich mich leider nicht aus.

@Samson1962:
Habe ich gemacht - null erfolg. Ich habe einfach beim Lüfter hineingeblasen, weil er von unten die Luft nimmt und dann da wo die Luft herauskommt.

@Member-Zero:



Zitat

BIOS aktuell?

Mhmmm, ich habe darüber wie man das alles macht überhaupt keine Ahnung und möchte nicht das System damit beschädigen.

Zitat

Entweder der Temp. Sensor geht, oder er geht nicht - ist nur ein Widerstand.

Tja, das weiß ich nicht. Er dreht sich nur wenn wie schon gesagt, er fast schmilzt und dann reagiert er öfters mal.


p.s. ich weiß nicht was ich tun soll :(
0

#6 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.115
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 04. September 2011 - 16:01

Zitat

Ich habe einfach beim Lüfter hineingeblasen, weil er von unten die Luft nimmt und dann da wo die Luft herauskommt.
Wenn der zugesetzt ist, bringt das gar nichts. Kommt denn überhaupt Luft raus? Um das Teil wirklich sauber zu machen, mußt Du das Gerät schon öffnen (Stichwort: disassembly/service manual).

Ich hab durch Zufall ein Programm gefunden, das zumindest die Temperaturen auslesen kann (klick). Leider kann die Drehzahl für Dein Gerät nicht ausgelesen werden.

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 04. September 2011 - 16:06

0

#7 Mitglied ist offline   Samson1962 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 571
  • Beigetreten: 12. Dezember 06
  • Reputation: 26

geschrieben 04. September 2011 - 19:29

Beitrag anzeigenZitat (test25: 04. September 2011 - 15:46)

@Samson1962:
Habe ich gemacht - null erfolg. Ich habe einfach beim Lüfter hineingeblasen, weil er von unten die Luft nimmt und dann da wo die Luft herauskommt.


Wenn du das gemacht hast, wo soll dann der Dreck hingewandert sein? Der muß raus!!!!

Mr. Floppy hat dir ja schon mal eine Anleitung gegeben, wenn du damit nicht klar kommst, mußt du Wohl oder Übel zu einem PC Laden.
0

#8 Mitglied ist offline   test25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 593
  • Beigetreten: 18. Juli 11
  • Reputation: 1

geschrieben 04. April 2012 - 12:25

Zwar späte Antwort, aber mal egal.

Habe ihm geöffnet >>> jede menge Dreck - Lüfter ausgebaut, aber wie soll ich ihm testen?
Ich habe den Laptop offen und den Lüfter auf der Seite liegen, aber er dreht sich überhaupt nicht, weder noch beim starten/booten, noch sonst wo.
Ist er kaputt? Oder der Sensor, wo er dadurch sich nicht anschalten muss?
0

#9 _M-i-s-t-e-r-x_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 04. April 2012 - 12:59

steck in halt mal einfach an ein mainbord an den Lüfter - an einen fan controller
dann siehst du doch ob er läuft oder nicht
0

#10 Mitglied ist offline   test25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 593
  • Beigetreten: 18. Juli 11
  • Reputation: 1

geschrieben 04. April 2012 - 13:10

Er ist doch am Mainboard angeschlossen.

Aber da ich jetzt den Laptop gesäubert und ausgeblasen habe und dieses Programm von diesen Link:
http://www.diefer.de/i8kfan/
heruntergeladen und ich kann auf einmal den Lüfter manuell regeln. :)

Mal sehen ob das alle so klappt und sonst melde ich mich wieder - danke euch allen! ;-)

EDIT:
BIOS habe ich auch gerade upgedatet. ;)

Dieser Beitrag wurde von test25 bearbeitet: 04. April 2012 - 14:08

0

#11 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 12.831
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 416

geschrieben 04. April 2012 - 13:17

Manche Lüfter laufen erst sehr sehr spät an.... kann aber auch sein, dass der lüfter den Dienst vollständig quittiert hat (Kabelbruch oder Defekt an der Spule)
Eingefügtes Bild
0

#12 _M-i-s-t-e-r-x_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 04. April 2012 - 15:44

auf nen Fan controller auf einen PC Mainbord meinte ich , nicht auf den Notebook
0

#13 Mitglied ist offline   test25 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 593
  • Beigetreten: 18. Juli 11
  • Reputation: 1

geschrieben 04. April 2012 - 16:06

Leider ist der Anschluss zwar ein mit 3-Kabeln (so ähnlich wie ein 3pin-Stecker), aber einem viel kleineren Stecker... Dadurch kann ich den Anschluss an meinem Motherboard nicht testen, aber der Lüfter funktioniert bereits seit dem Programm. ;)

Dieser Beitrag wurde von test25 bearbeitet: 04. April 2012 - 16:07

0

#14 Mitglied ist offline   lee91 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 2
  • Beigetreten: 15. März 12
  • Reputation: 0

geschrieben 04. April 2012 - 21:15

Notebook lüfter am Pc-Mainboard . ja nee is kla ! der brennt dir SOFORT durch ! wenn das notebook clean ist bleibt der lüfter meistens eine zeit still stehen , bis sich ein bisschen wärme entwickelt hat, pustet das raus und geht dann wieder aus (um akku-strom zu sparen ! Wenn die Kühlerrippen mit staub verstopft sind geht das halt nicht mehr und lüfter dreht hoch!
0

#15 Mitglied ist offline   ReedSolomon 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 7
  • Beigetreten: 30. März 12
  • Reputation: 3

geschrieben 04. April 2012 - 21:54

Ich besitze den Latitude C610, der bis auf höheren Videospeicher und CPU-Takt nahezu identisch ist.

Bei mir springt der Lüfter erst mei Volllast und über 65 Grad an, ist dann aber sehr laut.

Hohe Last kannst du wie folgt testen: Taschenrechner von Windows öffnen und auf Wissenschaftlich stellen, eine mindestend 8 stellige Zahl eintippen und auf n! drücken.

Mit deinem Notebook ist alles in Ordnung, der C600/C610 Latitude von Dell springt erst sehr spät an!

Ich hab das Teil schon Jahre, glaub mir!
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0