WinFuture-Forum.de: [hülfe] Wasserhahn schließt nicht vollständig - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Beiträge in diesem Forum erhöhen euren Beitragszähler nicht.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

[hülfe] Wasserhahn schließt nicht vollständig

#1 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 11.495
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 331

geschrieben 20. August 2011 - 10:12

Salvete Leute...

ick hab da mal ne frage :ph34r:

Wasserhahn schließt nicht mehr vollständig. Regeler is zu aber ca 1ltr/minute weiterlauf :imao:

Kann ich da selbst was machen? Doofe Sache: kein Absperrventiel in der Wohnung... kann nur dem ganzen haus abdrehen....

Was kostet es ca. wenn ich dafür n Notdienst in Dortmund anrufe? :unsure:
Eingefügtes Bild

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Urne 

  • Gruppe: Administration
  • Beiträge: 16.545
  • Beigetreten: 12. Juni 05
  • Reputation: 316

geschrieben 20. August 2011 - 10:22

Hast Du keine eigene Wasseruhr? Normal ist in der Nähe auch ein Absperrhahn für Deine Leitung.
Einhebelmischer oder was hast Du da. Bei Einhebelmischer mal auf Warmwasser drehen, vielleicht geht es dann aus.
Ansonsten fix ab in den Baumarkt, was neues holen.
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin und nach alter Sitt und Brauch stirbt die andere Hälfte auch.

#3 Mitglied ist offline   Thomynator 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.427
  • Beigetreten: 20. Februar 08
  • Reputation: 30

geschrieben 20. August 2011 - 10:26

Kommt drauf an ob du was da hast zum selber machen oder ob du nix hast. (aber heute haben baumärkte ja noch auf)

Prinzipiell würde ich machen:
Wasser abstellen (und wenns erst mal nur für ne stunde ist zum nahschauen)
Wassehahn abschrauben --> Ventile und Dichtungsringe überprüfen und ggf. reinigen/Ersetzen (sofern du was da hast wie dichtungsringe)
Wasserhahn wieder ran und wasser wieder auf.

Denke aber, dass es so einfach nicht sein wird, aber versuch macht kluch:-)

Denke, aber dass dein Verschlussventil einen weg hat... da muss ein neues her. Gibts im baumarkt so für um die 10-15 Euro. Aber was das kostet wenns der Fachmann macht weiß ich nicht =(
--> musst aber im baumarkt wissen, was du für eines brauchst... also bestenfalls mitnehmen...

lg

Tommy

Dieser Beitrag wurde von Thomynator bearbeitet: 20. August 2011 - 10:27

Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild

#4 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 11.495
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 331

geschrieben 20. August 2011 - 10:27

ne des is leider alles zentral.....

und nen 1-hahn-mischer geht leider nicht (siehe Bild)

Angehängtes Bild: Photo_9ED13579-AC2A-AD67-86E8-E5E7BAB6A1E5.jpg

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 20. August 2011 - 10:28

Eingefügtes Bild

#5 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.912
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 80

geschrieben 20. August 2011 - 11:51

Ich gehe mal davon aus dass du zur Miete wohnst.
Dann würd's selber machen wenn du nicht handwerklich ungeschickt bist und den umständlicheren Weg gehen willst Denn für'n Notdienst wirst du bestinnt 'n Hunni los.
Min. 1 Arbeitsstunde kostet ~40-50€, Anfahrt je nach Entfernung vllt nochmal 15€ + Wochenendaufschlag und Materialien.

In den meisten Mietverträgen steht zwar eine sog. Kleinreparaturklausel (meist bis 50€), aber da die Kosten sehr wahrscheinlich darüber liegen werden brauchst du's eh nicht zahlen
und kannst du die Firma die Rechnung direkt an die vermietende Person schicken lassen wenn die sich darauf einlassen, oder du schickst ihr/ihm die Rechnung danach.
Auf jeden Fall würde ich ich die vermietende Person den Reparaturdienst rufen lassen oder sie zumindest vorher darüber informieren dass du jemanden brauchst.

Wewnn du's selbst reparieren willst: Von Tür zu Tür und die anderen Mieter vorab informieren dass du für 1 - 2 Stunden das Wasser abstellen musst (damit müssen sie imo klarkommen. Das würde der Klempner auch nicht anders machen), Haupthahn zudrehen, Hähne aufdrehen und dann die Armatur an den markierten stellen abstellen und damit zum Baumarkt un wie die anderen schon sagten für ~5€ n'Dichtungsset kaufen oder die passenden geben lassen.
Dichtung austauschen, Armatur draufstecken, Hähne reindrehen, Armatur festdrehen, Wasser marsch.
So würd ich's halt machen.
Spart unnötige Diskussion mit dem Vermieter.

Edit: Hast du den Hahn schon mal komplett bis Anschlag auf- und dann wieder zugedreht?
Vllt ist die Dichtung nur ein wenig verkantet sozusagen.
Was auch noch einen Versuch wert wäre ist dem Hahn (Drehknauf) von vorne mit einem Stück Holz als Unterlage und einem Hammer mal ordentlicheins auf'n Schädel gebenSchädel geben in verschiedenen Öffnungszuständen.
Klappt auch bei Heizungsventilen ganz gut.

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: Photo_9ED13579-AC2A-AD67-86E8-E5E7BAB6A1E5.jpg

Dieser Beitrag wurde von Ler-Khun bearbeitet: 20. August 2011 - 11:57

MfG


Wenn die Stiftung Warentest Vibratoren
testet, ist dann 'befriedigend' besser als 'gut'?

#6 _der dom_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 20. August 2011 - 12:42

Jap da wird ne Dichtung futsch sein bzw. das Ventil nicht mehr richtig abriegeln. Keine eigene Wasseruhr? Das ist aber mehr als sehr ungewöhnlich.

Du hast doch auf der rechten Seite das Ventil, dreh das mal zu, dann sollte da erstmal ruhe sein. Vielleicht hast du auch Überdruck auf der Leitung, dann passiert das auch schonmal.

#7 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 11.495
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 331

geschrieben 20. August 2011 - 13:02

das ventiel rechts ist für die Abzapfstelle der Spülmschiene :blush:

ist n Altbau... zentrale Wasser und Heizversorgung. Eine große Uhr im Keller
Eingefügtes Bild

#8 _der dom_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 20. August 2011 - 13:06

Ah huch, dann bringt dir das Abstellen da auch nichts - vermute dann solltest du flink in den Baumarkt oder dir einen Techniker kommen lassen.

#9 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 11.495
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 331

geschrieben 20. August 2011 - 13:10

PANIKANFALL :imao:

hab den Hahn einen auffe Kappe gegeben voll aufgedreht.. ließ sich erst nicht wieder zudrehen... nun isser FAST wieder dicht... minimal was noch läuft... sollte ich den Vorgang ggf. mal wiederholen?
Eingefügtes Bild

#10 _der dom_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 20. August 2011 - 13:17

Na probieren kannst du es, wenn du nachher eine unfreiwillige Dusche hinlegst, mach Bilder davon xD

#11 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.912
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 80

geschrieben 20. August 2011 - 14:22

 Zitat (der dom: 20. August 2011 - 12:42)

Jap da wird ne Dichtung futsch sein bzw. das Ventil nicht mehr richtig abriegeln. Keine eigene Wasseruhr? Das ist aber mehr als sehr ungewöhnlich.

 Zitat (Stefan_der_held: 20. August 2011 - 13:02)

ist n Altbau... zentrale Wasser und Heizversorgung. Eine große Uhr im Keller

Bei uns im Haus genau das gleiche. :-(
Musste den Leuten mal für knapp 10 St. das Wasser abdrehen weil ich aus Versehen die Wasserleitung angebohrt hatte (lief unter der Fußleiste) und so spät abends keinen Gasbrenner mehr zum löten rangekommen hab und der Notdienst auch keine Lust hatte mehr zu kommen. -.- Erst am nächsten Morgen kamen se.
Aber die Nachbarn habens recht locker hingenommen zum Glück.

@SdH: Naja.. kannst es ja nochmal versuchen wenn de dich traust.^^
[zitat]Aber Vorsicht, Sie spielen auf eigenes Risiko[/zitat off]. :P
Hast du schon mal den Bereich um den Drehkauf herum abgeklopft?
Die Armatur schaut recht neu aus aber wer weiß, vllt sind dort Ablagerungen drinnen die sich damit lösen lassen.
MfG


Wenn die Stiftung Warentest Vibratoren
testet, ist dann 'befriedigend' besser als 'gut'?

#12 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 11.495
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 331

geschrieben 20. August 2011 - 15:22

naja... nun hab ich n dünnen strahl (wasserdurchsatz "nurnoch" ca 0.3 - 0.5 ltr/min)... aber dafür sind die Plastikverzahnungen beider Griffe durch. Aber besser als 1ltr/min... mal schauen wo ich diese weißen Plastik-kappen mit Zahnung herbekomm' dann müsst ich die hähne wieder vollständig zudrehen können.

Die Amatur schaut nur von aussen so aus... ist mind. 15Jahre "jung" wenn nicht noch mehr.
Eingefügtes Bild

#13 Mitglied ist offline   Ler-Khun 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.912
  • Beigetreten: 16. Dezember 06
  • Reputation: 80

geschrieben 20. August 2011 - 21:49

Oh das tut mir leid für dich.
Plastikverzahnung? Meinst du die inden Griffen?
Versuchs doch mal mit etwas 2k-Kleber wenn du welchen hast. Mehr als verlieren kannste jetzt auch nicht mehr.
Halt nur nicht zu viel nehmen. Nicht dass der Griff dann an der Armatur kleben bleibt. :D
MfG


Wenn die Stiftung Warentest Vibratoren
testet, ist dann 'befriedigend' besser als 'gut'?

#14 Mitglied ist offline   ^L^ 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.484
  • Beigetreten: 06. Februar 07
  • Reputation: 48

geschrieben 20. August 2011 - 21:53

Dichtung wechseln selbstgemacht ... würd nebenbei aich an ein WD-40 Spray (Caramba etc) + monatliches Entkalkung(sspray) denken ...

http://www.tippscout..._tipp_2639.html

http://de.wikipedia....wiki/Wasserhahn

#15 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 11.495
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 331

geschrieben 20. August 2011 - 22:23

ach ich hab für heute die schnauze voll von der mitmale-zusammenbrechenden-bude...

hab grad den Hahn abgewürgt (solls der Hausmeister wechseln, mir ist es scheißegal) sodass es nurnoch tropft merke ich, dass ich ne Rohrverstopfung habe (bad Waschbecken und Küche Waschtisch teilen sich einen Abfluss)... ich krich das eiskalte kotzen... und ruft man beim vermiter an wird einem (zwar nicht wortwörtlich aber sinngemäß) gesagt man solle sich nicht so anstellen... weiß einer wieweit ich für so eine bruchbude kürzen kann wenns nicht behoben wird? mal sehen wiesehr er sich dann "anstellt" :angry:
Eingefügtes Bild

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0