WinFuture-Forum.de: Lizenz-Sticker eines defekten Laptops verkaufbar? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen in unserem Special: Windows Vista.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Lizenz-Sticker eines defekten Laptops verkaufbar?

#1 _Member_ZERO_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 14. August 2011 - 13:13

Hallo,

ich hab einen Vista Business Lizenzsticker eines defekten Sony Laptops entfernt -> Sticker mit Fön abgelöst und in Folie geschweißt.

Dar ich dieses noch verkaufen, da ich keine Verwendung für die Lizenz habe?

VG MZ
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.452
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 75

geschrieben 14. August 2011 - 13:37

Da eigentlich auch ein Datenträger zur Lizenz gehört, würde ich den Key nur im privaten Umfeld verkaufen.
Wobei - Vista lebt ja nicht mehr so lange, ob den noch jemand gebrauchen kann?
0

#3 Mitglied ist offline   stadtschreiber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.037
  • Beigetreten: 09. Mai 05
  • Reputation: 5

geschrieben 14. August 2011 - 14:03

wer kauft denn noch vista? bevor du noch geld für eime oem lizenz bekommst verschenke ich deinem kunden meine retail vista box die orginalverpackt und eingeschweisst hier bei mir verstaubt ;)
0

#4 _Member_ZERO_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 14. August 2011 - 14:19

Beitrag anzeigenZitat (stadtschreiber: 14. August 2011 - 14:03)

wer kauft denn noch vista? bevor du noch geld für eime oem lizenz bekommst verschenke ich deinem kunden meine retail vista box die orginalverpackt und eingeschweisst hier bei mir verstaubt ;)

OK nehm ich gerne.

Hier gehts nicht darum, wer was kauft - hab ich nie gefragt. Und wenn ich sehe, dass heute noch Windows XP gekauft wird, bekomm ich mit Sicherheit noch 10€ für Vista. Beim Laptop war kein Datenträger dabei - somit kann es nicht Bestandteil der Lizenz sein, sonst wär die lizenz von Anfang an ungültig gewesen.
0

#5 Mitglied ist offline   Wiesel 

  • Gruppe: Supermoderation
  • Beiträge: 4.483
  • Beigetreten: 09. Mai 06
  • Reputation: 297

geschrieben 14. August 2011 - 15:01

Als Datenträger gilt auch die Festplatte mit der Recovery.

Die Fragestellung gab es hier schon sehr sehr oft (was Bestandteil der Lizenz ist).

Antwort von Microsoft: Die Lizenz besteht aus dem Handbuch, dem Datenträger und dem CoA.

Was du jetzt draus machst musst du selbst entscheiden.

greets
Vernünftig sind meist nur die, die es sich leisten können unvernünftig zu sein.
0

#6 Mitglied ist offline   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.452
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 75

geschrieben 14. August 2011 - 15:58

Beitrag anzeigenZitat (timmy: 14. August 2011 - 13:37)

Wobei - Vista lebt ja nicht mehr so lange, ob den noch jemand gebrauchen kann?


Muss mich korrigieren.
Ich habe ganz überlesen, das du eine Business-Version hast, die wird ja noch bis 2017 mit Updates versorgt (die anderen Versionen erhalten diese Updates ja nur noch bis zum 10.04.2012 und da hätte ich ein Kauf nicht mehr gelohnt).
0

#7 Mitglied ist offline   DJ*BNY 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 342
  • Beigetreten: 10. Januar 09
  • Reputation: 56

geschrieben 14. August 2011 - 16:39

Also gehen tut das definitiv, relativ problemlos sogar. Ich habe das dreimal bei Amazon gemacht, man findet auch schnell nen Käufer. Ich habe die Keys genauso angeboten wie ich ein "vollwertiges" Windows anbieten würde. Habe lediglich als Bemerkund geschrieben, dass der Key mit ner Vista-Dvd ausgeliefert wird, welche von offizieller Stelle heruntergeladen und dann gebrannt wurde. Habe dann Vista geladen direkt von MS als Testversion, diese auf nen Lightscribe-Rohling gebrannt, diesen bedruckt und ein fast originales Cover erstellt mit Key auf diesem. Kamen lediglich positive Feedbacks. Meistens habe ich als Extra aber auch noch die aktuellsten Testversionen von Office 2010 oder Windows 7 beigefügt. Und als ich damals von MS zur Windows 7 House Party Windows 7 Ultimate geschenkt bekommen habe, habe ich jeden Datenträger einzeln verkauft bei Amazon.

Möglich ist es, aber wie gesagt, du musst wen erwischen der sich die Beschreibung durchliest und ihm das dann erklären.
0

#8 Mitglied ist offline   Samstag 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.047
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 26

geschrieben 14. August 2011 - 17:40

Beitrag anzeigenZitat (TheBNY: 14. August 2011 - 16:39)

... Möglich ist es ...

Es wurde hier nicht gefragt ob es möglich ist diesen Lizenzsticker zu verkaufen, sondern ob es legal ist.
Ebenso ist es möglich dass du an einer Strassenecke eine scharfe Handgranate kaufen oder verkaufen kannst, legal ist das dann aber dennoch nicht ;)
1

#9 Mitglied ist offline   mister-x 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.461
  • Beigetreten: 11. Februar 07
  • Reputation: 50

geschrieben 14. August 2011 - 17:59

heißt es nicht bei oem-lizenzen irgendwas von wegen "nur in verbindung mit hardware"? das würde dafür sprechen, dass du den sticker nur mit notebook verkaufen darfst. andererseits ist in deutschland ja die gesetzlage anders, insofern du auch oem software ohne hardware kaufen kannst. da spräche jetz wieder dafür, dass du vista ohne notebook verkaufen darfst. die problematik würde bei mir schon beginnen, dass ich den sticker nicht von meinem notebook bekommen würde, ohne den rotz nicht total zu zerlegen.

alles in allem mehr oder weniger grauzone. es ist eine gültige lizenz, die du verkaufen darfst. der käufer darf sie installieren und hat ein legales produkt. die frage ist ja nur, ob mit oder ohne hardware. aber wo kein richter, da kein hänker. denke nicht, dass microsoft morgen vor der tür des käufers steht und nach dem notebook fragt, mit dessen lizenz auf mittlererweile anderer hardware vor zwei stunden updates durchgeführt wurden. von daher...
Eingefügtes Bild

"
Heute code ich, morgen debug ich und übermorgen caste ich die Königin auf int!"
P.S. Ich leiste keinen Support per PN. Wer ein Problem hat, ab damit ins Forum!
0

#10 Mitglied ist offline   luftabong 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 849
  • Beigetreten: 14. Oktober 10
  • Reputation: 30

geschrieben 14. August 2011 - 18:55

wenn es deine lizenz ist, dann darfsrt du sie verkaufen, verschenken oder damit sonst machen, was du willst, und zwar unabhängig davon, ob du im besitz einer original-dvd oder recovery-partition bist. dazu gibt es in deutschland eine gefestigte rechtsprechung.das ist legal.

da gibt es keine grauzone oder sonst irgendwelche probleme.
Sorry, an error occured!
Please try again later...
0

#11 Mitglied ist offline   Computer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.774
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 51

geschrieben 14. August 2011 - 19:04

Eine weitere Möglichkeit wäre es zusammen mit den Unterlagen zur Vista Lizenz so zu sagen als kostenlsoe Zugabe den gesamten defekten Laptop pro Forma kostenlos darauf zu legen, wenn du ihn nicht mehr anderweitig brauchen solltest. Und ja spätestens dann ist es definitiv legal ...

Dieser Beitrag wurde von Computer bearbeitet: 14. August 2011 - 19:05

1

#12 Mitglied ist offline   GunZen 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.037
  • Beigetreten: 10. Juni 06
  • Reputation: 7

geschrieben 14. August 2011 - 19:50

Beitrag anzeigenZitat (TheBNY: 14. August 2011 - 16:39)

... Ich habe die Keys genauso angeboten wie ich ein "vollwertiges" Windows anbieten würde. Habe lediglich als Bemerkund geschrieben, dass der Key mit ner Vista-Dvd ausgeliefert wird, welche von offizieller Stelle heruntergeladen und dann gebrannt wurde. Habe dann Vista geladen direkt von MS als Testversion, diese auf nen Lightscribe-Rohling gebrannt, diesen bedruckt und ein fast originales Cover erstellt mit Key auf diesem. Kamen lediglich positive Feedbacks. Meistens habe ich als Extra aber auch noch die aktuellsten Testversionen von Office 2010 oder Windows 7 beigefügt. Und als ich damals von MS zur Windows 7 House Party Windows 7 Ultimate geschenkt bekommen habe, habe ich jeden Datenträger einzeln verkauft bei Amazon.

Möglich ist es, aber wie gesagt, du musst wen erwischen der sich die Beschreibung durchliest und ihm das dann erklären.

Das ist definitiv nicht legal!! Eine "Beinahe-wie-das-Original-Kopie" zu erstellen kratzt mit Sicherheit jegliche Gebrauchsmuster-, Trademark-, Registered- und Copyright-Paragraphen, die es in Deutschland gibt. Darauf stehen im Ernstfall bis zu fünf Jahre Freiheitsentzug! Dabei spielt es überhaupt gar keine Rolle, ob der Key original ist oder nicht. Und die Geschichte mit der Signature-Edition Deiner Windows 7 Ultimate solltest Du besser nicht so laut rausposaunen, da sowohl auf den Datenträgern als auch auf der Verpackung selbst mehrfach darauf hingewiesen wird, dass Du das nicht verkaufen darfst!

Edith meint: Habe gerade gesehen, dass Du ja genau die Windows 7 Ultimate noch in Benutzung hast, die Du ja so erfolgreich bei Amazon verkauft hast! Das ist sowieso illegal, denn dann hättest Du die Lizenz der x86er Version nicht weggeben dürfen bzw. Dein BS deinstallieren müssen... Aber so ist das eben, wenn man sich darum nicht schert...

Dieser Beitrag wurde von GunZen bearbeitet: 14. August 2011 - 19:53

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
2

#13 Mitglied ist offline   luftabong 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 849
  • Beigetreten: 14. Oktober 10
  • Reputation: 30

geschrieben 14. August 2011 - 20:22

natürlich darf man lizenzen nicht verkaufen und trotzdem selbst weiterbenutzen. das ist klar.

aber es bleibt dabei: eine lizenz von einem defekten laptop, pc oder wenn ich auf ein anderes bs umgestiegen bin, kann ganz legal verkauft oder sonstwie weitergenutzt werden. egal ob handbuch oder dxd vorhanden sind. rein theoretisch brauchst du nicht einmal den sticker. das thema ist für deutschland juristisch durchgekaut. und zwar gleichgültig, was microsoft auf die verpackung schreibt.
Sorry, an error occured!
Please try again later...
0

#14 Mitglied ist offline   DJ*BNY 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 342
  • Beigetreten: 10. Januar 09
  • Reputation: 56

geschrieben 15. August 2011 - 11:25

Nee, ich habe seit kurzem Windows 7 Home Premium 64bit, dadurch, dass ich mir ein neues Notebook gekauft habe. Die Signature Edition war schon nach dem Verkauf der Datenträger deinstalliert und stattdessen habe ich ein Win7 Home Premium genutzt, welches ich durch die Vorbestelleraktion damals für 50€ erhalten habe. Alleine schon, damit der Käufer kein Problem beim Aktivieren hat.
Ich habe danach auch nur positive Feedbacks erhalten. Also war's völlig unproblematisch.
0

#15 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 3.788
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 123

geschrieben 16. August 2011 - 10:03

trotzdem gibts da sowas wie ein copyright auf das cover
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0