WinFuture-Forum.de: Mehrere Monitore, integrierte Grafik, Z68... - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Grafikkarten
Seite 1 von 1

Mehrere Monitore, integrierte Grafik, Z68...

#1 Mitglied ist offline   o0o 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 14
  • Beigetreten: 04. August 06
  • Reputation: 0

geschrieben 05. August 2011 - 20:56

Aaaalso...
mehrere Fragen...

Ich baue gerade einen Rechner zusammen mit einem aktuellen Z68-Board. Darauf kommt der Intel Core i7-2600K mit integrierter Grafik. Soweit ich weiß, kann man mit der integrierten Grafik aber noch nicht zwei Monitore parallel betreiben, richtig?

Ich brauche aber beide Monitore. Bisher ging das mit einer MatroxDualHead bestens.
Mit dem neuen Board möchte ich die Virtu Technik einsetzen. Normalerweise nutzt man das ja, um zB. eine Hochleistungs-GraKa zu betreiben und die integrierte Grafik zum Stromsparen zu benutzen. Virtu schaltet nach Bedarf um.
Wie ist das andersrum? Wenn ich zB. eine Matrox GraKa benutze, ohne 3D Chip, dann ist die sicher sparsamer, als die integrierte Grafik. Schaltet Virtu dann auch entsprechend?

Kann man auf den modernen Boards (mit PCI) zB. eine Matrox PCI und die integrierte Grafik parallel benutzen, aber das Bild wird dann nur an der integrierten Schnittstelle ausgegeben?

Ich würde schon gern beides benutzen. 99% wird gearbeitet - und da kenne ich nichts besseres als Matrox. Die integrierte Grafik würde reichen, um rudimentäre Anforderungen zB. von Siedler oder Anno zu erfüllen, was ich gern auch mal spielen würde.
Wie muss ich da die Monitopre anschließen? Also den 1. Monitor an die Boardschnittstelle für die integrierte Grafik und den 2. Monitor an die externe Grafik?

Ich bin offensichtlich noch etwas verwirrt. Bitte um Erhellung :)

Vielen Dank!
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   xNeo92x 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 237
  • Beigetreten: 05. September 09
  • Reputation: 1

geschrieben 05. August 2011 - 21:22

Ich würde an deiner Stelle etwas warten und dann einen der neuen AMD APU's kaufen. Zum einen, weil AMD mehr erfahrung in Sachen Grafik hat und zum anderen, weil dort der Anteil CPU/GPU gleichmäßiger verteilt ist als bei Intel. Zudem werden die AMD APU's auch mehrer Monitore unterstützen.
Quellen: http://www.chip.de/n...l_43910199.html
http://www.amd-site....s/AMD_A_APU.pdf

EDIT: Hab grad gemerkt, dass man sie schon kaufen kann: http://www.amazon.de...12575824&sr=1-7

Dieser Beitrag wurde von xNeo92x bearbeitet: 05. August 2011 - 21:25

Gigabyte GA-990XA-UD3 -- AMD FX-8350 @ 4,2 GHz - be quiet! Shadow Rock TopFlow
MSI Radeon RX 480 Gaming X 8GB @ ViewSonic VX2757-mhd [1920x1080]
8GB (2x 4096MB) Corsair Vengeance DDR3 1866
256GB Crucial MX100 SSD + 1TB SAMSUNG
be quiet! STRAIGHT POWER Quad Rail 700W
0

#3 Mitglied ist offline   sкavєи 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.734
  • Beigetreten: 20. Juli 04
  • Reputation: 60

geschrieben 07. August 2011 - 07:37

Beitrag anzeigenZitat (xNeo92x: 05. August 2011 - 21:22)

Zum einen, weil AMD mehr erfahrung in Sachen Grafik hat und zum anderen,
[ironie]Intel (1968 gegründet) produziert ja auch erst seit 1983 Grafikchips, da hat AMD natürlich mehr Erfahrung durch den Kauf von ATI, die 1985 gegründet und schon seit 1986 erste Grafikchips produzieren.[/ironie]

Ich wage zu behaupten, dass Intel insgesamt weit mehr Erfahrung hat. Das sieht man auch ziemlich deutlich an der Produktqualität, insbesondere an den Treibern. Es ist aber natürlich ein ganz anderer Sektor den Intel mit seinen Grafikchips abdeckt. Während AMD (und vorher ATI) überwiegend High-End-Gaming-Grafikchips produzieren, stellt Intel, meiner Meinung nach, die besten und stabilsten Desktop-/Workstation-Chips her.

Was Mutli-Head-Anwendungen angeht ist jedoch Matrox unschlagbar. ;)

@o0o: Was versprichst du dir von Virtu? Ich würde es genau abwägen ob du dir das (selbst wenn es mit mehreren Monitoren funktioniert) wirklich antun möchtest auf die genialen Mutli-Head-Eigenschaften eienr Matrox-Karte zu verzichten.
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   o0o 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 14
  • Beigetreten: 04. August 06
  • Reputation: 0

geschrieben 07. August 2011 - 13:10

Danke für die Antworten.

Ich las von Virtu und dachte, dass es vielleicht eine gute Idee wäre. Ich habe seit 15 Jahren nur Matrox und bin damit qualitativ sehr zufrieden. Ich sitze den ganzen Tag davor, arbeite aber nur. Früher habe ich mal noch 1x in der Woche was gespielt, aber neuere Spiele laufen einfach nicht mit Matrox. (Anno oder so...) Ich brauche das nicht wirklich, aber nett wäre es. Und dann kam Virtu...

Ich habe mir das so vorgestellt:

Matrox für Multi-Head, die interne Grafik für Spiele und anderen Multimediakram.

oder

die integrierte Grafik für normale 1-Monitor Desktop Arbeit und eine spieletaugliche diskrete GraKa für MultiMonitor und Multimedia.

Am liebsten die erste Variante. Aber schaltet das Virtu auch dann um, und wie? Ich habe keinbe Lust, jedes mal, wenn ich den zweiten Monitor anschalte, nur weil ich ein Fenster auslagern will, irgendwas umzuschalten.
Und selbst dann, was ist mit der Bildschirmkalibration? Ich habe ein Messgerät zum kalibrieren. Wenn sich da aber zwei GPUs abwechseln, wird das dann auch funktionieren? Ich habe auch zwei verschiedene Monitore, die jeder ein eigens Profil brauchen. Das wären dann also 4 Profile...

Das mit der AMD APU wusste ich nicht. Danke. Da werde ich mal lesen.
Zudem wollte ich noch Strom sparen. Und das ist ja bei AMD immer nicht sooo gut, denke ich...
0

#5 _Member_ZERO_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 07. August 2011 - 13:33

Beitrag anzeigenZitat (o0o: 07. August 2011 - 13:10)

Das mit der AMD APU wusste ich nicht. Danke. Da werde ich mal lesen.
Zudem wollte ich noch Strom sparen. Und das ist ja bei AMD immer nicht sooo gut, denke ich...

Na dann schau dir mal nVIDIA an :). Also mit Intels HD Chip wirst du auch kein Anno ordentlich spielen können. Da läuft noch nichtmal C&C Generals ordentlich drauf. Bei der APU sieht es schon anders aus - die schafft das locker.
0

#6 Mitglied ist offline   xNeo92x 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 237
  • Beigetreten: 05. September 09
  • Reputation: 1

geschrieben 07. August 2011 - 13:41

Naja, mein AMD Phenom II X4 945 (3.0GHz Vierkerner) hat 95Watt TDP und die neuen APU's (2.6-2.9Ghz Vierkerner) haben 100W TDP, also kein großer Unterschied. So viel zieht grad mal ne herkömmliche Glühbirne.

Intel hatte vielleicht etwas früher begonnen, aber es wurde hauptsächlich auf die herkömmlichen Prozessoren geachtet. Vielleicht laufen die Intel Grafikchips bis jetzt am stabielsten, das kann gut sein, aber die neuen AMD APU sind ganz frisch auf dem Markt und die Tatsache, dass dort das Know-How von High-End Grafikchips steckt überzeugt mich nun mal mehr. Zudem ist auch das Preis-Leistungsverhältnis meiner Meinung nach deutlich besser.
Gigabyte GA-990XA-UD3 -- AMD FX-8350 @ 4,2 GHz - be quiet! Shadow Rock TopFlow
MSI Radeon RX 480 Gaming X 8GB @ ViewSonic VX2757-mhd [1920x1080]
8GB (2x 4096MB) Corsair Vengeance DDR3 1866
256GB Crucial MX100 SSD + 1TB SAMSUNG
be quiet! STRAIGHT POWER Quad Rail 700W
0

#7 _Member_ZERO_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 07. August 2011 - 15:09

Tja AMD hat alt Mittelklasse APUs mit ordentlichem Grafikchip und Intel halt sehr schnelle CPUs mit Grafik für die Dektopumgebung.
0

#8 Mitglied ist offline   o0o 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 14
  • Beigetreten: 04. August 06
  • Reputation: 0

geschrieben 07. August 2011 - 22:23

Beitrag anzeigenZitat (Member_ZERO: 07. August 2011 - 13:33)

Also mit Intels HD Chip wirst du auch kein Anno ordentlich spielen können.

Naja, "ordentlich" ist Ansichtssache. Es sollte überhaupt erstmal laufen. Denn mit meiner Matrox lässt es sich nicht einmal installieren. Es muss nicht super aussehen, aber spielbar sein. Ich finde es auch heute noch cool, dass auf meinem NT4 nichts lief - aber Unreal Tournament! Und Anno und Siedler. Mit einem AMD K6-3 450MHz und MatroxKarte. Und ging einigermaßen flüssig :)

Beitrag anzeigenZitat (xNeo92x: 07. August 2011 - 13:41)

Naja, mein AMD Phenom II X4 945 (3.0GHz Vierkerner) hat 95Watt TDP und die neuen APU's (2.6-2.9Ghz Vierkerner) haben 100W TDP, also kein großer Unterschied. So viel zieht grad mal ne herkömmliche Glühbirne.

Das mag für Gelegenheitsnutzer interessant sein. Mein Computer läuft berufsbedingt 24/Tag. Da machen ein paar wenige Watt insgesamt schon was aus. Sowas merke ich deutlich in der Stromrechnung.

Beitrag anzeigenZitat (Member_ZERO: 07. August 2011 - 15:09)

Tja AMD hat alt Mittelklasse APUs mit ordentlichem Grafikchip und Intel halt sehr schnelle CPUs mit Grafik für die Dektopumgebung.


Danke. Ich denke, die Beiträge haben mir erstmal weiter geholfen. Wenns jetzt integrierte Grafik mit DualMonitor im Intel CPU gäbe, wäre es perfekt :)
0

#9 _EDDP_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 07. August 2011 - 23:03

Beitrag anzeigenZitat (o0o: 07. August 2011 - 22:23)

Wenns jetzt integrierte Grafik mit DualMonitor im Intel CPU gäbe, wäre es perfekt :)

Zitat

  • Unterstützung für HDMI, DisplayPort, eDP und DVI 2:
    Beim High-Definition-Multimedia-Interface (HDMI) werden das unkomprimierte HD-Videosignal und das unkomprimierte Mehrkanal-Audiosignal über ein einzelnes Kabel übertragen, wobei alle HD-Formate (720p, 1080i und 1080p) unterstützt werden. Mit der Dual-Independent-Display-Funktion wird der sichtbare Arbeitsbereich auf zwei Monitore erweitert.
  • Unterstützung für mehrere Monitore:
    Unterstützung für mehrere Monitore unter Windows 7*

Quelle: Intel Z68
0

#10 Mitglied ist offline   o0o 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 14
  • Beigetreten: 04. August 06
  • Reputation: 0

geschrieben 08. August 2011 - 03:35

das heißt, mit einem HDMI->DVI/VGA Adapter würde das funktionieren?
0

#11 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.097
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 159

geschrieben 08. August 2011 - 07:25

Was für anschlüße haben den deine Monitore?
Eventuell schon im Vorfeld das passende Board dazu aussuchen wäre nicht schlecht. :wink:
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   o0o 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 14
  • Beigetreten: 04. August 06
  • Reputation: 0

geschrieben 08. August 2011 - 12:46

Ich habe einen Flachbildschirm mit DMI und als Zweitmonitor einen Röhrenmonitor, der D-Sub und BNC Anschlüsse hat. Also bräuchte ich 1xDVI und 1xVGA.
0

#13 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.097
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 159

geschrieben 08. August 2011 - 13:03

Wieso DVI?
Nimm doch gleich HDMI und VGA...
Das ASRock H67DE3 z.B.
Falls du die Option auf eine externe Graka haben möchtest und trotzdem die interne benutzen willst, wäre ein Z68 Board die bessere wahl. Aber du willst nur die interne Grafik nutzen. richtig?
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0