WinFuture-Forum.de: ODBC Administrator - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Windows XP
Seite 1 von 1

ODBC Administrator Notwendige Komponente?

#1 _Edi-42_

  • Gruppe: Gäste

  geschrieben 13. Juli 2011 - 09:27

Hallo,
habe schon so viel nach ODBC gegooglet, finde aber immer nur irgendwelche Konfigurationshinweise.

Ist ODBC mit all seiner Dateienarmada in *\System32, ein leerer Ordner findet sich auch unter *\Programme\Gemeinsame Dateien, eigentlich wichtig für die Funktionalität des XP-BS? Auch in der Registry ist es nicht knapp mit auf odbc-bezogenen, hinweisenden Einträgen.

Habe soweit _verstanden_, dass gewisse Verbindungen zu irgendwelchen Datenbanken (?) zu erstellen sind. Hier hat aber noch kein Programm, keine Anwendung nach ODBC gefragt. Läuft das Dingens irgendwie im Hintergrund, oder wie/durch was käme es zum Einsatz?

Warte gespannt auf aufklärende Information. Vielen Dank!

MfG Edi
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Ecce Homo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 331
  • Beigetreten: 24. August 10
  • Reputation: 21

geschrieben 13. Juli 2011 - 10:07

Soweit ich das verstanden habe, benötigst du es nur wenn du mit verschiedenen Datenbank-Programmen und -Typen arbeitest und mit einem Programm auf die verschiedenen Datenbanken zugreifen möchtest, dies geschieht dadurch, dass man die Datenbank-"Treiber" in OBDC lädt, wodurch dann andere Programme Zugriff auf die Daten in der entsprechenden Datenbank erhalten können.
Ob allerdings der Dienst andauernd im Hintergrund läuft, oder nur bei einem entsprechenden Aufruf aktiviert wird, kann ich dir leider momentan nicht sagen.

mfg
Ecce Homo

edit: Lese gerade, dass ODBC die entsprechenden Daten in der Registry (veraltet) oder in einer Datei speichern kann, sodass man sie auch auf verschiedenen Computern benutzen kann. Ich denke, dass daher der Dienst nicht andauernd läuft, sondern nur bei neuen Einträgen bzw. bestimmten Aufrufen. Der wichtigste Prozess für ODBC scheint die odbcad32.exe zu sein (direkt in System32 zu finden), du könntest mit entsprechenden Tools nachsehen ob diese Datei von irgendeinem Dienst benutzt wird, ich bin dazu gerade nicht in der Lage, da ich in Linux Mint eingeloggt bin und den Computer jetzt nicht neu starten will.

Betreffs der Frage ob der Dienst notwendig für den Betrieb des OS ist, traue ich mir dir keine definitive Antwort zu geben, aber vom Anwendungsbereich her scheint es nur für sehr spezielle Aufgaben gebraucht zu werden und kann auch durch andere Frameworks wie JDBC oder ADOdb ersetzt werden, daher wäre die Frage obe es von Windows für irgendwelche Betriebssystem-eigenen Aufrufe benötigt wird, ansonsten könnte man es meiner Meinung nach löschen.

Zum Nachlesen:
Link 1
Link 2
Link 3
Zelda

Dieser Beitrag wurde von Ecce Homo bearbeitet: 13. Juli 2011 - 10:17

On his birthday, Chuck Norris randomly selects one lucky child to be thrown into the sun.
0

#3 _Edi-42_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 13. Juli 2011 - 11:22

Danke für die umfangreichen Ausführungen und die von mir umgehend gesichteten Links, deren Inhalte mir bekannt vorkommen. Ich habe nach solchen Studien immer nur ein Wespennest im Kopf.

Gerade mal eben (Regenwetter) die Registry nach odbc durchsucht. Nicht gezählt, aber es zeigen sich eine Menge von Einträgen eher näher bei 100 als 50. Das Zeug widert mich irgendwie an, aber wenn das System es braucht, dann OK.

MfG Edi

Dieser Beitrag wurde von Edi-42 bearbeitet: 13. Juli 2011 - 12:32

0

#4 _der dom_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 15. Juli 2011 - 21:01

ODBC ist nichts weiteres als eine Art Middleware. Eine Schnittstelle zwischen sagen wir mal vielen Textverarbeitungsprogrammen und Datenbanksystemen wie Access, MySQL, MSSQL etc.

Dir wird es auffallen dass ODBC fehlt wenn das erste Programm danach schreit.

In der Regel ist es allerdings mehrl als Merkwürdig dass du keine einzige ODBC Schnittstelle registriert hast. Jede Office Anwendung die ich kennengelernt habe bringt eine Schnittstelle dafür mit.

Was mir allerdings Kopfzerbrechen bereietet ist, warum dich ODBC anwidert?! ES ist bloß eine Schnittstelle - wie gesagt, eher eine Middleware / eine DLL - eine Bibliothek die gewisse Befehle die du bzw. das Programm sendet, interpretiert und deinem System dann sagt - tu was er will oder schimpf das dort ein Fehler ist...
0

#5 _Edi-42_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 16. Juli 2011 - 10:30

Na ja, "anwidern" ist etwas krass ausgedrückt, und Office Anwendungen sind in meinem System nicht vorhanden, brauche ich einfach nicht. Würde mich aber schon interessieren, z.B. welche Anwendungen, Programme ODBC brauchen, danach rufen.

Edi dankt für Antworten.

Dieser Beitrag wurde von Edi-42 bearbeitet: 17. Juli 2011 - 08:24

0

#6 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 680
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 13

geschrieben 21. Juli 2011 - 16:04

Beitrag anzeigenZitat (Edi-42: 16. Juli 2011 - 10:30)

Würde mich aber schon interessieren, z.B. welche Anwendungen, Programme ODBC brauchen,



Die Seite http://www.usegroup....s_ist_odbc.html
sagt Folgendes:

"Open DataBase Connectivity ist ein Microsoft-eigenes ... Treiberprofil für SQL-Datenbanken. ODBC ist wie SQL datenbankunabhängig, übernimmt aber Funktionen die SQL nicht kennt: Zum Beispiel muss überhaupt erst einmal eine Verbindung zur Datenbank hergestellt werden."

Es geht um SQL-Datenbanken. Ich kenn das von der Anbindung von Access an Oracle.

Dieser Beitrag wurde von joe13 bearbeitet: 21. Juli 2011 - 16:06

0

#7 _Edi-42_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 21. Juli 2011 - 16:44

Beitrag anzeigenZitat (joe13: 21. Juli 2011 - 16:04)

Die Seite http://www.usegroup....s_ist_odbc.html
sagt Folgendes:

"Open DataBase Connectivity ist ein Microsoft-eigenes ... Treiberprofil für SQL-Datenbanken. ODBC ist wie SQL datenbankunabhängig, übernimmt aber Funktionen die SQL nicht kennt: Zum Beispiel muss überhaupt erst einmal eine Verbindung zur Datenbank hergestellt werden."

Es geht um SQL-Datenbanken. Ich kenn das von der Anbindung von Access an Oracle.


Ok, habe den Link aufgerufen und _alles_ durchgelesen. Erinnere mich aber dünn daran, das hatte ich schonmal. Verstehe eben nur Bahnhof. Und wenn ich schon keine Lok fahren kann/darf, muss ich auch keine besitzen.

Frage mal so: Wenn ich nun hier in der "Datenbank" von WinFuture herum stöbere, ist dann ODBC irgendwie daran beteiligt?
1

#8 Mitglied ist offline   Ecce Homo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 331
  • Beigetreten: 24. August 10
  • Reputation: 21

geschrieben 21. Juli 2011 - 20:01

Beitrag anzeigenZitat (Edi-42: 21. Juli 2011 - 16:44)

Ok, habe den Link aufgerufen und _alles_ durchgelesen. Erinnere mich aber dünn daran, das hatte ich schonmal. Verstehe eben nur Bahnhof. Und wenn ich schon keine Lok fahren kann/darf, muss ich auch keine besitzen.

Frage mal so: Wenn ich nun hier in der "Datenbank" von WinFuture herum stöbere, ist dann ODBC irgendwie daran beteiligt?


Nein, nur wenn bestimmte Applikationen auf Datenbanken im eigentlichen Sinne zugreifen (Access-Datenbanken, SQL-Datenbanken, etc.) und auch das nur unter bestimmten Bedingungen.
On his birthday, Chuck Norris randomly selects one lucky child to be thrown into the sun.
0

#9 _Edi-42_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 22. Juli 2011 - 08:53

Beitrag anzeigenZitat (Ecce Homo: 21. Juli 2011 - 20:01)

Nein, nur wenn bestimmte Applikationen auf Datenbanken im eigentlichen Sinne zugreifen (Access-Datenbanken, SQL-Datenbanken, etc.) und auch das nur unter bestimmten Bedingungen.


Gut, ich neige dazu (bin mir aber nicht sicher)alle im ODBC-Administrator aufgelisteten Treiber sowie alle in System32 auf ODBC hinweisenden Dateien (einschl. Hilfe) sowie alle mit "odbc" auffindbaren Einträge in der Registry zu entfernen. Wäre das eine große Eselei, oder?
0

#10 Mitglied ist offline   Ecce Homo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 331
  • Beigetreten: 24. August 10
  • Reputation: 21

geschrieben 22. Juli 2011 - 12:40

Beitrag anzeigenZitat (Edi-42: 22. Juli 2011 - 08:53)

Gut, ich neige dazu (bin mir aber nicht sicher)alle im ODBC-Administrator aufgelisteten Treiber sowie alle in System32 auf ODBC hinweisenden Dateien (einschl. Hilfe) sowie alle mit "odbc" auffindbaren Einträge in der Registry zu entfernen. Wäre das eine große Eselei, oder?


Ich würde dir eher davon abraten, da diese Komponenten nicht wirklich die Leistung deines Systems beeinträchtigen und du sie eventuell doch einmal benötigst (bzw. benötigt es Windows vllt. ohnehin schon). Außer du benötigst den Speicherplatz wirklich dringend.

mfg
Ecce Homo
On his birthday, Chuck Norris randomly selects one lucky child to be thrown into the sun.
0

#11 Mitglied ist offline   joe13 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 680
  • Beigetreten: 10. September 09
  • Reputation: 13

geschrieben 22. Juli 2011 - 14:55

Beitrag anzeigenZitat (Edi-42: 21. Juli 2011 - 16:44)

Frage mal so: Wenn ich nun hier in der "Datenbank" von WinFuture herum stöbere, ist dann ODBC irgendwie daran beteiligt?

Definitiv NEIN - es geht um LOKALE Datenbankanbindungen.


Beitrag anzeigenZitat (Edi-42: 22. Juli 2011 - 08:53)

...Einträge in der Registry zu entfernen. Wäre das eine große Eselei, oder?

Vermutlich nicht - mach halt vorher mal ein Image der Systempartition.
Das mach ich vor solchen Veränderungen / größeren Installationen immer.
0

#12 _Edi-42_

  • Gruppe: Gäste

  geschrieben 22. Juli 2011 - 16:50

OK, liebe Helfer u. Berater. Da ODBC mir keine Platzprobleme bereitet, die ganze Sache mir aber doch etwas schwammig, unsicher erscheint, mir auch die Arbeit (Registry auslesen,o la la) nicht unbedingt machen muss, ist das Thema ODBC hiermit erledigt.

Allen Hilfswilligen herzlichen Dank!

Mfg Edi
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0