WinFuture-Forum.de: Backup.tib - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Brennprogramme
Seite 1 von 1

Backup.tib Größe der Backup-Deteien

#1 _Edi-42_

  • Gruppe: Gäste

  geschrieben 12. Juli 2011 - 09:44

Hallo,

habe mit Acronis ein System-Image erstellt, bewusst nicht komprimiert.
Quelldatei: Partition C:\, 50 GB, belegt 2,79 GB.
Ziel: Externe USB FP, 1 Partition primär.

Die erstellte Backup.tib hat eine Größe von nur 811 MB, was mir komisch vorkommt.
Kann ich mit dieser Datei mein komplettes System auf eventell neuer, interner FP mit System-Partition erstellen?

Frage deswegen, weil die Größenverhältnisse für mich nicht nachvollziehbar sind.

Herzlichen Dank für Antworten!

MfG Edi
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   J000S 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.004
  • Beigetreten: 13. Juni 09
  • Reputation: 37

geschrieben 12. Juli 2011 - 09:49

es kommt ja darauf an, was du alles gesichert hast... wenn du persönliches etc. nicht sicherst, dann ist die Größe durchaus realistisch.
0

#3 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.081
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 12. Juli 2011 - 09:56

Willkommen im Forum!

True Image läßt bei einer Sicherung bestimmte Dateien weg, die nur Ballast wären und von Windows bei Bedarf neu erstellt werden. Dazu zählt z.B. die Auslagerungsdatei und die hiberfil.sys für den Ruhezustand. Wenn Du ein Image auf Partitionsebene (Mein Computer) gemacht hast, kannst Du das problemlos auf einer anderen Platte wiederherstellen.
0

#4 _Edi-42_

  • Gruppe: Gäste

  geschrieben 12. Juli 2011 - 11:48

Danke, Mr. Floppy,

für Deine auklärenden Erläuterungen. Da ich mit Images Totalanfänger bin nochmals nachgefragt:

Ja, Image auf Partitionsebene (Mein Computer). Hier wären dann alle Konten, auch mein Benutzerkonto in dem Fall mit Eigene Dateien, alle Einstellungen betr. Desktop, Startmenü, IE u.Oe, sowie die vom System benötigten Treiber dabei?

Kann ich davon ausgehen, dass eine neue FP mir all das liefert wie im jetzigen Zustand?
Läuft eine solche Wiederherstellung (nach Bios-Umstellung) über die bootfähige CD?

Habe nämlich Acronis nicht installiert und das Image auch so erstellt.

Acronis True Image Home 2009 habe ich über Ebay ergattert, mit Seriennummer auf der CD-Hülle.
Kann man das Programm immer über CD benutzen, oder muss da was registriert werden?

Freue mich über Antwort, und vorab schon herzlichen Dank!

MfG Edi
0

#5 Mitglied ist online   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.453
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 76

geschrieben 12. Juli 2011 - 12:13

Das Programm kannst du immer von der CD nutzen, eine Registrierung braucht man nicht.
Du solltest auch eine Sicherungskopie von der CD erstellen.

Da du ein Image bereits mit Boot-CD erstellt hast, kennst du den Weg des Wiederherstellens ja schon - der ist identisch (außer das man halt anstelle von Backup eben Wiederherstellen wählen muss).

Mit dem von dir geschriebenen "Partitionsebene (Mein Computer)" bin ich noch unschlüssig.
Man kann ja mit TrueImage nicht nur ein Image erstellen, sondern auch gezielt die persönlichen Dateien sichern.
Du solltest bei der Erstellung eines Images die Option Festplatte/Partition sichern wählen (hoffe das nennt sich auch unter TI 2009 so).
Dann wählst du die zu sichernde Partition aus (meistens C) und wenn dann die Festplatte ihren Geist aufgibt und du das Image auf die neue Platte überspielst, ist alles wieder so, wie es zum Zeitpunkt der Erstellung des Images war (also wirklich alles - Treiber, Dateien, Einstellung.....)
0

#6 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.081
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 12. Juli 2011 - 12:15

Zitat

Kann ich davon ausgehen, dass eine neue FP mir all das liefert wie im jetzigen Zustand?
Ja. Das Image beinhaltet all Deine Daten, Einstellungen, etc. - eben alles. Im Prinzip wird die komplette Partition in eine Datei gepackt. Es ist sozusagen ein Schnappschuß (daher Image -> Abbild) Deiner Partition. Damit das System nach einer Wiederherstellung auch wieder bootet, werden noch ein paar zusätzliche Daten mit gespeichert (z.B. MBR und Bootloader).

Zitat

Läuft eine solche Wiederherstellung (nach Bios-Umstellung) über die bootfähige CD?
Ja. Es gibt auch noch die Variante über BartPE (Live Windows). Die wäre aber nur nötig, wenn die CD den Controller nicht unterstützen würde.

Zitat

Kann man das Programm immer über CD benutzen, oder muss da was registriert werden?
Die CD läuft auch ohne Registrierung. Wie sollte sie die auch überprüfen? Die Registrierung lohnt sich aber trotzdem, weil man sich so die aktuellste Version (im Sinne von Patch) von Acronis runterladen kann. Ist auch ganz praktisch, wenn die CD mal beschädigt werden sollte oder verloren geht.
0

#7 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 10.925
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 267

geschrieben 12. Juli 2011 - 12:42

Beitrag anzeigenZitat (Edi-42: 12.07.2011, 12:48)

Danke, Mr. Floppy,

für Deine auklärenden Erläuterungen. Da ich mit Images Totalanfänger bin nochmals nachgefragt:

Ja, Image auf Partitionsebene (Mein Computer). Hier wären dann alle Konten, auch mein Benutzerkonto in dem Fall mit Eigene Dateien, alle Einstellungen betr. Desktop, Startmenü, IE u.Oe, sowie die vom System benötigten Treiber dabei?


Wenn TI installiert ist kannst du das Image direkt mit dem Windowsexplorer öffnen und schauen was da alles drinne liegt.

800MB sind wahrlich sehr sehr wenig.
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.081
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 12. Juli 2011 - 14:24

Zitat

800MB sind wahrlich sehr sehr wenig.
Na ja, die Partition ist eh nur mit 2,79 GB belegt. Wenn man dann noch die Auslagerungs- und/oder Ruhezustandsdatei abzieht, kommt das schon hin.
0

#9 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 12.432
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 402

geschrieben 12. Juli 2011 - 14:28

Kommt darauf an, welches Betriebssystem installiert ist. Von der Größe her, sieht es nach Windows XP aus. Wenn es noch frisch installiert ist und nur ein paar zusätzliche Tools/Anwendungen nachinstalliert wurden, kommt das mit den 811 MB im Archiv schon hin.
Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#10 _Edi-42_

  • Gruppe: Gäste

  geschrieben 12. Juli 2011 - 17:19

Hätte nicht gedacht, dass meine Fragen so schnell zu meiner vollen Zufriedenheit beantwortet werden, und dies noch mit zusätzlichen Informationen.

Ja, ich habe XP pro SP3, dem ich aber schon so Einiges heraus operiert habe. Auch sonst sind nur Progrämmchen installiert, die ich auch wirklich einsetze, benutze. Und weil das so alles prima flutscht bin ich so scharf auf diese System-Konfiguration.

Auf Grund der nun hier erfreulichen PC-Schule ist die 811-MB-Backup.tib für mich auch kein Schrecken mehr, und ich danke allen, die sich meiner Fragenstellung angenommen haben, ganz ausdrückklich.

MfG Edi
0

#11 Mitglied ist online   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.453
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 76

geschrieben 12. Juli 2011 - 18:41

Beim erstellen des Images ist es auch nie verkehrt, dieses zu Validieren.
Das findet man in den Optionen, wo man auch die Komprimierung einstellen kann.
Dadurch dauert die Erstellung zwar etwas länger, aber man hat auch ein funktionierendes Image.
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0