WinFuture-Forum.de: Router der WLAN Hotspot empfangen kann - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Router der WLAN Hotspot empfangen kann und verteilt zu hause :) repeater/accesspoint


#1 Mitglied ist offline   moneymaker 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.046
  • Beigetreten: 30. Januar 06
  • Reputation: 3

geschrieben 06. Juli 2011 - 13:26

Hey Leude,

ich suche ein gut funktionierenden Router mit dem ich repeater/accesspoint betreiben kann.

Kann mir da jemand ein gutes Produkt empfehlen? Bitte keine über 100 Euronen teile. Brauche nur eins für den Urlaub um den HotSpot Kanal zu empfangen und ihn durch meine Budde zu verteilen.

Ein Dänkchen schonmal!


PS: Ist das mit dem Apple AirPort Express Steckdosen FormatgrößenTeil möglich?


http://www.hoh.de/default.aspx?CF=preisver...7821&CT=978

Funktioniert es damit? Ist noch weitere Hardware notwendig? oder einfach Anschließen empfangen lassen/verteilen und mit dem Notebook auffangen?

Dieser Beitrag wurde von moneymaker bearbeitet: 06. Juli 2011 - 13:27

Man muss viel gelernt haben, um über das, was man nicht weiß, fragen zu können.
Jean-Jacques Rousseau
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Nigg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.343
  • Beigetreten: 19. Mai 04
  • Reputation: 14

geschrieben 06. Juli 2011 - 13:36

nein, damit geht das nicht. Du musst unterscheiden zwischen Repeater und Client-Mode. Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Ein Repeater benötigt eine spezielle Konfiguration seitens des AP. Im Client-Mode kann sich ein Router in einen AP einklinken und dann mit der Verbindung anstellen was er will - z.b. die WLAN-Verbindung über seinen Ethernet-Port weiterverteilen. Es gibt günstige Geräte die den Client-Mode sowie alle anderen Modi beherrschen - aber eben immer nur einen Modus gleichzeitig. Sonsts wirds teuer. Wenn das Gerät also gleichzeitig einen neuen WLAN Spot aufspannen soll, musst du ein bißchen mehr ausgeben.

Dieser Beitrag wurde von Nigg bearbeitet: 06. Juli 2011 - 13:37

npm - nginx php mysql

Wenn dir kalt is, geh in eine Ecke, da sind meist 90°
0

#3 Mitglied ist offline   moneymaker 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.046
  • Beigetreten: 30. Januar 06
  • Reputation: 3

geschrieben 06. Juli 2011 - 13:45

Welches Gerät würde ich denn benötigen:

Ich möchte nur einen Hotspot von außen empfangen den ich verstärkt durch mein Haus verteilen möchte und das verstärkte Signal nach Notwendigkeit durch einen Router aufnehme oder mit meinem Notebook, da das Signal nicht ausreicht bis tief ins Haus.
Man muss viel gelernt haben, um über das, was man nicht weiß, fragen zu können.
Jean-Jacques Rousseau
0

#4 Mitglied ist offline   Nigg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.343
  • Beigetreten: 19. Mai 04
  • Reputation: 14

geschrieben 06. Juli 2011 - 14:26

dann brauchst du ein Gerät das zum einen im Client-Mode fungiert und zum anderen in der Lage ist, gleichzeitig einen eigenen AP aufzuspannen. Ein Repeater ist dafür ungeeignet, da du Zugriff auf die Konfiguration des ursprünglichen WLANs haben musst.
npm - nginx php mysql

Wenn dir kalt is, geh in eine Ecke, da sind meist 90°
0

#5 Mitglied ist offline   moneymaker 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.046
  • Beigetreten: 30. Januar 06
  • Reputation: 3

geschrieben 06. Juli 2011 - 14:33

Hast du Empfehlungen welches Gerät meine Wünsche erfüllen könnte? Möchte nix falsches kaufen, da ich dann im Urlaub keine Chance habe das Gerät zu umzutauschen und der Urlaub gelaufen ist ;)
Man muss viel gelernt haben, um über das, was man nicht weiß, fragen zu können.
Jean-Jacques Rousseau
0

#6 Mitglied ist offline   NikiLaus2005 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 334
  • Beigetreten: 19. September 06
  • Reputation: 6

geschrieben 06. Juli 2011 - 14:46

Reich technisch sollte es doch möglich sein, das WLAN mit einem Gerät wie diesem zu empfangen, und das Signal dann in jeden x-beliebigen WLAN-Router als "WAN" einspeisen, im WLAN-Router DHCP (statt PPPoE bei DSL bspw.) einstellen, und schon hat man sein seigenes WLAN.
ISt evtl günstiger, wenn du bereits einen WLAN-Router hast. Sonst billig einen kaufen, die gibt es ja schon für 20€...
Ich bin niklasR, sonst keiner!

Arbeiten tue ich mit dem MacBook, telefonieren mit dem Lumia und Fotos schieße ich mit Canon.
0

#7 Mitglied ist offline   Hotbitchick 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 467
  • Beigetreten: 08. April 07
  • Reputation: 1

geschrieben 06. Juli 2011 - 15:07

Ein gebrauchter "alter" Linksys WRT54G mit aufgespieltem dd-wrt (sofern kein 811.n vorausgesetzt wird u. mehr "Konfigurationsmöglichkeiten" für weniger Geld wirst du nicht finden ;) ) würde vollkommen ausreichen und günstig zu erwerben sollte er sowieso sein.

Mit der Konfiguration musst du dich aber selbst etwas einlesen/informieren da ich mich mit Hotspots nicht sonderlich viel auskenne.

Hier sind zwei informative Tutorials die deinen Wünschen entsprechen könnten:
- http://airfart.blogspot.com/2008/03/how-to...mode-on-dd.html
- http://www.howtogeek.com/56810/how-to-exte...rk-with-dd-wrt/
Sys:

Eingefügtes Bild Eingefügtes Bild
vmware: Madbox 10.04.01-i386

²PC -> Madbox 9.10:
[Ubuntu Karmic 9.10; Kernel : 2.6.31-16; Desktop Environment : Xfce 4.6.1; Display Manager : SLiM 1.3]
0

#8 Mitglied ist offline   Nigg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.343
  • Beigetreten: 19. Mai 04
  • Reputation: 14

geschrieben 06. Juli 2011 - 15:10

 Zitat (NikiLaus2005: 06.07.2011, 15:46)

Reich technisch sollte es doch möglich sein, das WLAN mit einem Gerät wie diesem zu empfangen


nein, genau das kannst du nämlich knicken. Da steht nichts von Client-Mode und WPS und WDS ist genau das was NICHT funktoniert, weil du ja nicht an das andere WLAN bzw. dessen AP ran kommst um diesen für einen Repeater zu konfigurieren.

Diese Dinger beherrschen den Client-Modus: http://cgi.ebay.de/High-Power-Wireless-AP-...=item4aac6a061b

Demnach bräuchte man dann noch einen WLAN-Router den man dann mit dem Pheenet verbindet. Ob die Verbindung dann schön ist ist aber ne andere Frage und konfigurieren muss man den auch erstmal.

Besser wäre ein Router der in der Lage ist, Client und AP gleichzeitig zu spielen. Ausm Stehgreif ist mir da leider keiner bekannt.

Bridge beherrschen die Pheenet-Teile auch, aber das läuft wohl in der Regel eher schlecht als recht. Damit wäre das Problem nämlich auch gelöst.

Dieser Beitrag wurde von Nigg bearbeitet: 06. Juli 2011 - 15:15

npm - nginx php mysql

Wenn dir kalt is, geh in eine Ecke, da sind meist 90°
0

#9 Mitglied ist offline   moneymaker 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.046
  • Beigetreten: 30. Januar 06
  • Reputation: 3

geschrieben 06. Juli 2011 - 16:40

Klingt ja nicht wirklich alles nach einer guten Lösung. Vieles ist durch Umwege erst möglich.

Warum ist das nur so? Was kann den daran so schwer sein ein Signal zu empfangen und es einfach weiterzuleiten? Warum ist die Technik dort nur so missverständlich?
Man muss viel gelernt haben, um über das, was man nicht weiß, fragen zu können.
Jean-Jacques Rousseau
0

#10 Mitglied ist offline   moneymaker 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.046
  • Beigetreten: 30. Januar 06
  • Reputation: 3

geschrieben 06. Juli 2011 - 16:56

Warum versteh ich das nicht?

Der Repeater ist doch dafür da, das Signal vom "Hotspot" zu empfangen und stumpf einfach weiterzuleiten an den jeweiligen Router (oder Notebook?)? Wo wäre denn hier eine Konfiguration notwendig?

http://ww.csv.de/art...?artnr=A2712038

Dieser Beitrag wurde von moneymaker bearbeitet: 06. Juli 2011 - 17:09

Man muss viel gelernt haben, um über das, was man nicht weiß, fragen zu können.
Jean-Jacques Rousseau
0

#11 Mitglied ist offline   NikiLaus2005 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 334
  • Beigetreten: 19. September 06
  • Reputation: 6

geschrieben 06. Juli 2011 - 17:15

 Zitat (Nigg: 06.07.2011, 14:10)

nein, genau das kannst du nämlich knicken. Da steht nichts von Client-Mode und WPS und WDS ist genau das was NICHT funktoniert, weil du ja nicht an das andere WLAN bzw. dessen AP ran kommst um diesen für einen Repeater zu konfigurieren.

Okay, ich dachte, man könnte da auch so ein WLAN einrichten.. Aber damit sollte es doch gehen, oder? Da kann man das WLAN von Hand eingeben...
Ich bin niklasR, sonst keiner!

Arbeiten tue ich mit dem MacBook, telefonieren mit dem Lumia und Fotos schieße ich mit Canon.
0

#12 Mitglied ist offline   Nigg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.343
  • Beigetreten: 19. Mai 04
  • Reputation: 14

geschrieben 06. Juli 2011 - 17:17

Bei WDS (Standardverfahren für Repeater) ist IMMER eine Sicherheitskonfiguration erforderlich. Du kennst das Verfahren einfach nicht. Dieser Router den du erwähnst kann dein Problem unter Umständen lösen, weil hier AP+Bridge-Modus aufgeführt wird. Das wäre das was du willst.



 Zitat (NikiLaus2005: 06.07.2011, 18:15)

Okay, ich dachte, man könnte da auch so ein WLAN einrichten.. Aber damit sollte es doch gehen, oder? Da kann man das WLAN von Hand eingeben...


soll das ein schlechter Scherz sein? Das ist ein Gerät von 2003 das noch nichtmal WPA unterstützt, geschweige denn irgendwas mit dem Thema zu tun hat. Leute, bitte, wenn ihr von dem Thema nicht wirklich etwas versteht, dann verhaltet euch doch auch so.

Dieser Beitrag wurde von Nigg bearbeitet: 06. Juli 2011 - 17:19

npm - nginx php mysql

Wenn dir kalt is, geh in eine Ecke, da sind meist 90°
0

#13 Mitglied ist offline   moneymaker 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.046
  • Beigetreten: 30. Januar 06
  • Reputation: 3

geschrieben 06. Juli 2011 - 17:20

Also könnt ich auf jeden Fall mit dem letzten genannten Gerät das Hotspot Signal empfangen und damit auch an mein Notebook senden. Richtig?

Dann wäre das für mich eine optimale Lösung, denn was anderes möchte ich nicht. Ich kenn mich da auch nicht aus.
Man muss viel gelernt haben, um über das, was man nicht weiß, fragen zu können.
Jean-Jacques Rousseau
0

#14 Mitglied ist offline   Nigg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.343
  • Beigetreten: 19. Mai 04
  • Reputation: 14

geschrieben 06. Juli 2011 - 17:23

Das solltest du aber, denn trivial ist die Konfiguration bestimmt nicht. Dafür gibts halt WPS (WiFi Protected Setup), was aber in diesem Szenario nicht funktioniert. Aber ja, das Gerät sollte das können:

Betriebsarten:
AP-Client
Repeater (WDS/Universal)
AP+Bridge (Punkt-zu-Punkt / Punkt-zu-Multipunkt)

Dieser Beitrag wurde von Nigg bearbeitet: 06. Juli 2011 - 17:27

npm - nginx php mysql

Wenn dir kalt is, geh in eine Ecke, da sind meist 90°
0

#15 Mitglied ist offline   moneymaker 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.046
  • Beigetreten: 30. Januar 06
  • Reputation: 3

geschrieben 06. Juli 2011 - 17:31

Die Konfiguration an sich werd ich schon schaffen.

Bevor ich einiges zusammenfasse, das erste genannte Gerät von Fritz (Repeater) ist somit aus dem Rennen?

http://www.hoh.de/default.aspx?CF=preisver...7821&CT=978

Also noch mal alles zusammenfassen:

Mit dem TP-Link:

http://ww.csv.de/art...?artnr=A2712038

ist es nun möglich das Signal zu empfangen. Ich kann mich dann geschmeidig mit meinem Notebook mit dem TP-Link verbinden, die Zugangsdaten auf der Seite eingeben und das Internet erobern.

Hab ich was vergessen?
Man muss viel gelernt haben, um über das, was man nicht weiß, fragen zu können.
Jean-Jacques Rousseau
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0