WinFuture-Forum.de: *erledigt* Beste Festplatte für NAS gesucht - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

*erledigt* Beste Festplatte für NAS gesucht Hab ja nun alles fertig zusammengeschraubt

#1 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.146
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 33

geschrieben 02. Juli 2011 - 17:12

Ich möchte mir so ein kleines NAS-Ding zulegen und hab da

>Dieses Gerät<

im Auge. Bei den komplatiblen Festplatten finden sich eine handvoll 3TB Modelle von Hitachi, Seagate und Western Digital mit erheblichen Preisunterschieden. Sollte ich bei den ganz billigen Platten doch eher vorsichtig sein? Ich hab schon diverse Festplattenmodelle in meinen Rechnern gehabt und Probleme hatte ich bislang nur mit 2 IBM-Platten vom Laptop.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 29. Juli 2011 - 14:46

Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.032
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 156

geschrieben 04. Juli 2011 - 11:32

Wahrscheinlich sind die teuren ausgelegt für den 24/7 Betrieb.
Poste doch mal genau um welche Platten es geht.
WD kann ich nur empfehlen.
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   NikiLaus2005 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 327
  • Beigetreten: 19. September 06
  • Reputation: 6

geschrieben 04. Juli 2011 - 11:45

Ich hatte die DS210j (Jetzt die DS410), und da hatte ich mit einer billigen WD ziemlichen Ärger.
In der DS410 werkeln zwei Seagate Barracuda und zwei Samsung Spinpoint ohne Probleme (1 Jahr jetzt).
"Die besten" sind natürlich Server-Festplatten, die dafür gemacht sind, rund um die Uhr zu laufen, aber ich denke, da muss jeder selber entscheiden, ob ihm das wert ist, da da 2TB leicht auch schon mal 300€-800€ kosten können.
(Zumal die Serverplatten eher eine geringe Speicherdichte haben. Eine 2TB Platte ist von NAtur aus weniger anfällig als eine 3TB Platte gleicher Größe!)
Ich bin niklasR, sonst keiner!

Arbeiten tue ich mit dem MacBook, telefonieren mit dem Lumia und Fotos schieße ich mit Canon.
0

#4 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.146
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 33

geschrieben 04. Juli 2011 - 12:20

Beitrag anzeigenZitat (sermon: 04.07.2011, 12:32)

Wahrscheinlich sind die teuren ausgelegt für den 24/7 Betrieb.
Poste doch mal genau um welche Platten es geht.
WD kann ich nur empfehlen.


>HIER<

Ist die Liste mit den kompatiblen Platten für das Gerät und ich dachte jeweils an die 3 TB Modelle.

Mir gehts dabei weniger um Serverbetrieb rund um die Uhr, als vielmehr um eine möglichst große externe Platte mit dem Komfort eines Dateiservers im Netzwerk zu haben. Ich mache viel Videobearbeitung und da kann man nie genug Platz haben.

Beitrag anzeigenZitat (NikiLaus2005: 04.07.2011, 12:45)

Ich hatte die DS210j (Jetzt die DS410), und da hatte ich mit einer billigen WD ziemlichen Ärger.
In der DS410 werkeln zwei Seagate Barracuda und zwei Samsung Spinpoint ohne Probleme (1 Jahr jetzt).
"Die besten" sind natürlich Server-Festplatten, die dafür gemacht sind, rund um die Uhr zu laufen, aber ich denke, da muss jeder selber entscheiden, ob ihm das wert ist, da da 2TB leicht auch schon mal 300€-800€ kosten können.
(Zumal die Serverplatten eher eine geringe Speicherdichte haben. Eine 2TB Platte ist von NAtur aus weniger anfällig als eine 3TB Platte gleicher Größe!)


Spezielle Server-Festplatten wären aber auch ein Option. Nicht für mich aber ich überlege, bei Gefallen das System auch in der Firma einzusetzen. Wir haben da ein uraltes System mit 50 GB, dem Lärmpegel einen Müllautos und 600 Watt.
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

#5 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.032
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 156

geschrieben 04. Juli 2011 - 14:20

Also wenn es wirklich 3TB sein sollen, würde ich diese hier nehmen.
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   NikiLaus2005 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 327
  • Beigetreten: 19. September 06
  • Reputation: 6

geschrieben 04. Juli 2011 - 14:51

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 04.07.2011, 12:20)

Ich mache viel Videobearbeitung und da kann man nie genug Platz haben.

Ich hab auch ein bisschen Videobearbeitung gemacht, und die DS210j war doch schon ziemlich "langsam". Die 11er Modelle sollen zwar deutlich schneller sein, aber ich würde an deiner Stelle trotzdem über eine DS211 nachdenken, auch wenn die 70€ mehr kostet. Naja, probier es halt aus; die aktuellen Modelle kenne ich nicht so gut.

Und fall's du es noch nicht kennst: "Unser" Forum ;)
Ich bin niklasR, sonst keiner!

Arbeiten tue ich mit dem MacBook, telefonieren mit dem Lumia und Fotos schieße ich mit Canon.
0

#7 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.146
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 33

geschrieben 04. Juli 2011 - 15:09

Beitrag anzeigenZitat (NikiLaus2005: 04.07.2011, 15:51)

Ich hab auch ein bisschen Videobearbeitung gemacht, und die DS210j war doch schon ziemlich "langsam". Die 11er Modelle sollen zwar deutlich schneller sein, aber ich würde an deiner Stelle trotzdem über eine DS211 nachdenken, auch wenn die 70€ mehr kostet. Naja, probier es halt aus; die aktuellen Modelle kenne ich nicht so gut.

Und fall's du es noch nicht kennst: "Unser" Forum ;)



Ich dachte daran, das Gerät an dem Rechner, wo ich Videobearbeitung mache per eSata anzuschließen. Oder geht das nicht, wenn das Ding zusätzlich im LAN hängt?
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

#8 Mitglied ist offline   NikiLaus2005 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 327
  • Beigetreten: 19. September 06
  • Reputation: 6

geschrieben 04. Juli 2011 - 17:26

Per eSATA? Also quasi als externe Festplatte? Das geht - soweit ich weiß - gar nicht. Aber darüber habe ich auch nie nachgedacht, um ehrlich zu sein. Aber das sind alles eigentlich reine Netzwerkspeicher, und die eSATA/USB-Schnittstellen dienen afaik nur dem Zweck, den speicher zu erweitern, bzw. mehr drauf zu kopieren...
Ich bin niklasR, sonst keiner!

Arbeiten tue ich mit dem MacBook, telefonieren mit dem Lumia und Fotos schieße ich mit Canon.
0

#9 Mitglied ist offline   WinFutAl10 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.925
  • Beigetreten: 01. Juni 10
  • Reputation: 231

geschrieben 04. Juli 2011 - 18:23

Also wenn du eine schnelle Netzwerkfestplatte suchst, die du auch per USB oder eSATA am Computer anschließen kannst, wäre vielleicht dieses Gehäuse eine Option:
IOCell Netdisk 351UNE
Das ist zwar kein NAS, sondern ein NDAS, aber es würde deine Anforderungen erfüllen. Was noch erwähnenswert ist, ist die Tatsache, dass man bei diesem Gehäuse auf jedem PC, auf dem man die Platte nutzen will, einen Treiber installieren muss. Allerdings wird dieses Gehäuse eben auch recht schnell sein.
0

#10 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.146
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 33

geschrieben 04. Juli 2011 - 19:33

Nee ich erkläre mal meine Vorstellungen genauer:

1. Ich hab 4 Rechner im LAN. Bei Zweien herrscht ein recht häufiger Datenaustausch, zum 3. weniger, zum 4 eher sporadisch. Da wäre ein gemeinsamer Datenpool ganz sinnvoll, statt immer hin und herzuschicken.

(ok dafür würde eine einfache Platte reichen)

2. Ich hab an meiner Fritzbox einen 16 GB-Stick, was sozusagen man Test-NAS ist, um die Funktionalität mal auszuprobieren. Da tausch ich auch Daten von der Arbeit und zu Hause, wenn ich mir mal Arbeit mitnehme.

3. Ich hab nen Testserver auf einem Rechner zu laufen, wo ich Seiten bastel und php und mysql brauche.

4. Ich hab einen USB-Stick an einem PVR-Ready-Receiver, kann dort TV-Sendungen aufnehmen und hab die dann auf dem Stick gespeichert.

5. Ich hab eine 1 TB externe Festplatte als reinen Datenspeicher sozusagen.


So und mit dem genannten NAS könnte ich all dies in einem Gerät zusammenfassen und hätte gleich Zugriff von allen Rechnern.

Das gleiche System möchte ich auch auf der Arbeit anwenden, nur mit anderen Prioritäten. Während ich zu Hause wegen der Videobearbeitung vor allem viel Speicherplatz brauche, brauche ich auf Arbeit lieber eine höhere Sicherheit und Belastbarkeit.
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

#11 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.146
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 33

geschrieben 06. Juli 2011 - 18:06

Ich hab jetzt diese im Auge:

Seagate ST33000651AS 3TB

Daten: ms/Cache/U: 8,5/64/7200

für ca. 200 Euro bei Alternate. Sind das akzeptable Werte?
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

#12 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.032
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 156

geschrieben 07. Juli 2011 - 14:04

Klick
Sogar etwas günstiger :lol:
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#13 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.146
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 33

geschrieben 07. Juli 2011 - 20:59

So - jetzt gibts kein zurück mehr - jetzt wird auf das Paket gewartet. Ich erstatte Bericht, wenn alles da ist und im Test läuft.
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

#14 Mitglied ist offline   Sina 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 509
  • Beigetreten: 15. Mai 05
  • Reputation: 3

geschrieben 08. Juli 2011 - 02:25

Hier, dieses Teil ist sehr gut:
NetDISK NAS-System (8,9 cm (3,5 Zoll) SATA, USB 2.0)

http://www.tweakpc.de/news/16561/iocell-ne...-heimnetzwerke/

http://www.iocellnet...k-solo-newfast/

http://www.amazon.de/Iocell-351UNE0000-Net...7808&sr=8-1

Dieser Beitrag wurde von Sina bearbeitet: 08. Juli 2011 - 02:25

Herzliche Grüße von Sina deren Englisch leider nicht der Hit ist
0

#15 Mitglied ist offline   WinFutAl10 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 2.925
  • Beigetreten: 01. Juni 10
  • Reputation: 231

geschrieben 08. Juli 2011 - 06:12

Das hatte ich auch schon gepostet, aber dafür muss man einen Treiber installieren, was bei einem Satelliten-Receiver z. B. nicht so einfach ist. :lol:

Dieser Beitrag wurde von WinFutAl10 bearbeitet: 08. Juli 2011 - 06:12

0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0