WinFuture-Forum.de: [gelöst] WLAN-USB-Stick funktioniert nicht - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Linux
Seite 1 von 1

[gelöst] WLAN-USB-Stick funktioniert nicht D-Link System AirPlus G DWL-G122 Wireless Adapter(revE)-Ralink RT28700

#1 Mitglied ist offline   Astorek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.104
  • Beigetreten: 28. Juli 07
  • Reputation: 39

geschrieben 14. Juni 2011 - 21:30

Hi @ all,

Tjoar, ich habe ein kleines Problem: Mein WLAN-USB-Stick, ein 802.11.g-Adapter, funktioniert leider nicht. Die Ausgaben kann ich leider, mangels parallel installiertem Linux mit Internetzugang und mangels Drucker, leider nur mehr oder weniger aus dem Kopf aufsagen. Alles der Reihe nach:

Laut lsmod | grep rt werden wohl folgende Module während des Bootens geladen:

Zitat

rt2870sta
rt2800usb


Die Ausgabe lsusb liefert folgende Ausgabe:

Zitat

D-Link System AirPlus G DWL-G122 Wireless Adapter(rev.E) [Ralink RT28700]


Das Gerät kann ich theoretisch auch unter dem Namen "wlan0" ansprechen. Leider nur in der Theorie; in der Praxis ist der Status des Geräts dauernd "DOWN". Ein ip link set wlan0 up hat keine Wirkung und erzeugt auch keine Ausgabe. iwlist scanning sagt ebenfalls, dass das Interface "down" sei...

Ich hätte ein wenig versucht, mit "ndiswrapper" rumzuspielen - die Treiber-CD dazu habe ich zur Hand. Erst entlade ich die beiden genannten "rt*"-Module, dann installiere ich den Windows-Treiber - das Ergebnis nach dem modprobe ndiswrapper ist, dass in der Syslog hinterher aussieht, als sei das ndiswrapper-Modul abgestürzt, und lässt sich auch bis zum nächsten Neustart nichtmehr entladen (ein modprobe -r ndiswrapper lässt die Shell einfach hängen, bis ich es mit Strg+C abbreche)...

Der WLAN-Stick funktioniert leider weder unter Ubuntu 11.04, noch unter Archlinux (welches recht aktuell mit Kernel 2.6.38 läuft), noch unter grml 2011.05 - dabei gelten sowohl die 32- als auch die 64-bit-Fassungen (natürlich hab ich das bei der ndiswrapper-Methode berücksichtigt).

...

Tjoar... Was kann ich tun, damit ich den WLAN-Stick zum Laufen bekomme? :\ Wäre um jede Hilfe dankbar, mir gehen allmählich die Möglichkeiten aus...

Dieser Beitrag wurde von Astorek bearbeitet: 15. Juni 2011 - 23:44

Nur weil ich einen Ctrl+Alt+Del-Avatar besitze, bin ich nicht gleich ein Windows-Troll...
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.380
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14

geschrieben 15. Juni 2011 - 08:31

Schonmal bei Ralink auf der Seite nach Treibern gesucht? Also ich sehe da für den 2870 einen...klick
Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   bb83 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.810
  • Beigetreten: 30. August 05
  • Reputation: 21

geschrieben 15. Juni 2011 - 20:21

Was sagt dmesg denn bei dem Versuch das Interface hochzufahren ? Evt. fehlt dir ja nur die Firmware ?
0

#4 Mitglied ist offline   Astorek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.104
  • Beigetreten: 28. Juli 07
  • Reputation: 39

geschrieben 15. Juni 2011 - 23:44

OK, Danke für eure Hilfen, aber das Problem hat sich unerwarteterweise in Luft aufgelöst: Heute trudelte bei mir unter Archlinux das Kernelupdate 2.6.39 ein - und urplötzlich funktioniert der WLAN-Stick :D . Offensichtlich wurde in der neuen Kernelversion irgendwas geändert... Ich habe gerade extra auf einem älteren Läppi (Archlinux mit Kernel 2.6.38) nochmal den WLAN-Stick probiert: Keine Chance, selbe Symptome wie im Eingangspost. Geupdatet auf 2.6.39: Läuft einwandfrei, als hätte nie was gefehlt^^.

@bb83: dmesg hatte ich leider nicht ausprobiert... Die Firmware war allerdings installiert, da bin ich mir zu 100% sicher.

@Daniel: Jepp, hatte ich auch versucht (und vergessen, es im Eingangspost zu erwähnen): Das Modul lies sich problemlos kompilieren, aber beim Laden tat es dasselbe, wie bei den Modulen der jeweiligen Distros: Das Interface lies sich nicht hochfahren...

Anyway, das Problem hat sich nun, zu meinem Glück, regelrecht von selbst erledigt^^. Natürlich trotzdem euch ein Dankeschön für die Hilfen :)

Dieser Beitrag wurde von Astorek bearbeitet: 15. Juni 2011 - 23:47

Nur weil ich einen Ctrl+Alt+Del-Avatar besitze, bin ich nicht gleich ein Windows-Troll...
0

#5 _der dom_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 17. Juli 2011 - 17:17

Sorry für das "auskramen".

Ich hab untere diversen Linuxdistris auch das Problem den DWA-140 (selber Chipsatz) zum laufen zu bringen. Hab meinen Samba jetzt nochmal mit, und ja Prügelt mich dafür, OpenSuse 11.4 aufgesetzt und lt. der Kompatibilitätsliste solll der Stick wohl laufen.

Ich will´s mal gespannt sein.

Edit: Also scheinbar läuft es nicht sooo ohne Probleme. Der Stick läuft zwar und innerhalb des Netzes kanni ch auch auf die Freigaben zugreifen, allerdings komme ich nicht ins internet, was schon alleine wegen der Programmierung eines Webservices wichtig ist.

Hat da jemand von euch eine Idee?

Dieser Beitrag wurde von der dom bearbeitet: 17. Juli 2011 - 18:44

0

#6 Mitglied ist offline   bb83 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.810
  • Beigetreten: 30. August 05
  • Reputation: 21

geschrieben 20. Juli 2011 - 19:52

Zitat

Hat da jemand von euch eine Idee?

Dns und Default GW passen aber ?
1

#7 _der dom_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 23. Juli 2011 - 06:51

Beitrag anzeigenZitat (bb83: 20. Juli 2011 - 19:52)


Dns und Default GW passen aber ?


Daran lag es. Habe jetzt in den Netzeinstellungen den DNS und das Gateway festgelegt und eine Route erstellt und schwups, Netz ist da.
0

#8 Mitglied ist offline   bb83 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.810
  • Beigetreten: 30. August 05
  • Reputation: 21

geschrieben 25. Juli 2011 - 21:16

Zitat

Daran lag es. Habe jetzt in den Netzeinstellungen den DNS und das Gateway festgelegt und eine Route erstellt und schwups, Netz ist da.



Ist ja super das es jetzt klappt, aber hätte das nicht dein DHCP Server erledigen sollen ?
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0