WinFuture-Forum.de: Anti-Viren-Programmen gehen mir auf die Nerven - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Sicherheit
  • 5 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Letzte »

Anti-Viren-Programmen gehen mir auf die Nerven

#1 Mitglied ist offline   Sina 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 609
  • Beigetreten: 15. Mai 05
  • Reputation: 3

geschrieben 14. Juni 2011 - 14:01

Muss mal Dampf ablassen – und hoffe auf Euer Verständnis.

Als ich mit Computern anfing, war ich schon älter und alles, was Computer betraf, war für mich ein böhmisches Dorf.
Aber mithilfe von tollen ;) Foren und deren engagierten ;) Forenmitgliedern habe ich es geschafft, mir einiges an Wissen anzueignen.
An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen :D Dank an diejenigen, die mich mit Geduld unterstützt haben.

Viren fingen an, ein Problem zu werden und als jemand sein Norton Internet Security loswerden wollte, weil er fand, dieses Programm bremse seinen Computer total aus, habe ich zugegriffen.
Mir hat es nichts ausgemacht, dass mein Computer beim Starten- oder Herunterfahren nun länger brauchte und so waren wir beide hochzufrieden. Er, weil er für das ungeliebte Programm noch Geld bekam und ich, weil ich günstig an ein sonst sehr teures Programm gekommen war.

Über Desktop-Firewall wurde sehr kontrovers diskutiert, von „Ist der größte Blödsinn“ bis ist „Klasse“ war alles dabei.
Mir hat aber damals bei Norton Internet Security gefallen, dass ich mit Norton Internet Security meinen Computer nach Programmen durchsuchen lassen konnte, die auf das Internet zugriffen.
Ich konnte nämlich nicht :D einsehen, warum z.B. mein Kochbuch auf das Internetzugreifen musste?
Also habe ich bis auf den Browser allen Programmen den Internetzugriff verwehrt – und trotzdem lief der Computer 1A und ich hatte auch keine Probleme beim surfen.
Und es lief und lief und lief.

Als es dann immer mehr Virenprogrammen gab, habe ich immer mal wieder meinen Computer von einem anderen Programm durchscannen lassen, gefunden wurde von diesen Virenprogrammen in all der Zeit 1 einziges Mal etwas, was sich dann auch noch als Fehlalarm erwies.
Und es lief und lief und lief - und Norton Internet Security wurde mit der Zeit immer schneller, ein Ausbremsen fand praktisch nicht mehr statt.

Leider meldet Norton Internet Security dann irgendwann, dass Programm sei abgelaufen.
Und weil ich so zufrieden war, habe ich mir die neue Version unbesehen gekauft.
Nach der Installation sind mir fast die Augen aus dem Kopf gefallen – optisch aufgepeppt, mit viel Blinki-Blinki - aber wo war die verständliche Oberfläche geblieben?

Lauter Kunstworte, die man erst mühsam nachgucken muss, damit man kapiert, was diese Kunstworte bewirken:
AntiVirus- und SONAR-Ausnahme
Auto-Protect
SONAR-Erkennung
Insight-Schutz
Intelligente Defnitionen
Intelligente Aussaungsscann
Webabfrage
Intrusion Prevention
Norton Community Watch

Stinksauer habe ich das Programm deinstalliert und an einen meiner Enkel weiter gegeben, was gleich die nächste Katastrophe nach sich zog.
Was, Sie erdreisten sich, ein teuer bei Amazon gekauftes Programm auf ihrem Computer zu deinstallieren, um es auf einen anderen Computer zu installieren?
Dass geht aber gar nicht. Dass muss eine Raunkopie sein. Von Amazon, Rechnung vorhanden? Trotzdem können wir Ihnen nur mit viel gutem Willen allerhöchstens anbieten, Sie schicken das Programm in unsere Servicecenter nach Irland, damit wir es kontrollieren können.
Versichertes Packet Hin- und Zurück geht selbstverständlich zu Ihren Kosten, Bearbeitungszeit Minimum 8 Wochen, selbstverständlich ohne den Postweg.
;) Grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr ;)

Wütend habe ich mir sodann Kiloweise Probeversionen von anderen Anti-Viren-Programmen herunter geladen. Und Stunden damit zugebracht, sie anzupassen oder nach deren Kunstworten zu googeln, da die Bedienungsanleitung zumeist nur sehr kryptisch darüber Auskunft gab.

Ich will verdammt noch mal ein Programm,
  • - welches allgemeinverständliche Worte benutzt und nicht irgendwelche Kunstworte
  • - mich nicht von vorneherein für dumm verkaufen will, indem Kunstworte suggerieren, ich hätte ja eh keine Ahnung
  • - mir Sachen auf Auge drückt, die ich gar nicht will
  • - nicht ungefragt Toolbars installiert
  • - nicht ungefragt irgendwelche super sichereren Websafes installiert
  • - auf Wunsch meinen Computer nach Programmen durchscannt, die versuchen, ständig ohne mein Wissen auf das Internetzuzugreifen und mir danach ohne große Bimbamborium ermöglicht wird, diese nicht gewollten Internetzugriffe zu unterbinden


Sowas kann doch nicht so schwer sein- oder?
Herzliche Grüße von Sina deren Englisch leider nicht der Hit ist
0

Anzeige

#2 _Volume Z_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 14. Juni 2011 - 15:32

Hallo Sina,

selten so gelacht :lol: . Deine Anforderungen könnten auf dieses Programm zutreffen:

http://www.chip.de/downloads/Comodo-Intern...y_28397713.html

Wenn es auch kostenpflichtig sein darf:

http://www.gdata.de/...ty-2012-de.html

Gruß, VZ

P.S.: Mit dem Key einer neuen Norton-Version müßten eigentlich auch die älteren laufen... :)

Dieser Beitrag wurde von Volume Z bearbeitet: 25. Juli 2011 - 01:37

0

#3 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.083
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 249

geschrieben 14. Juni 2011 - 15:45

Hallo,
ich bin seit Jahren zufriedener User von NOD32 Antivirus. Alternativ ist, wenn man Freeware bevorzugt, Avast free Antivirus zu empfehlen. Mit diesen beiden Programmen, natürlich NICHT gleichzeitig auf einem Rechner installiert, habe ich die letzten Jahre nur gute Erfahrungen gemacht.
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Makinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Nicht die schlechtesten Männer rafft gerne der Krieg dahin, sondern immer die Besten. (Sophokles)


Win8.1 Win10 NB
0

#4 Mitglied ist offline   xerex.exe 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.349
  • Beigetreten: 22. Oktober 06
  • Reputation: 29

geschrieben 14. Juni 2011 - 15:56

ich würde die windows firewall und die microsoft security essentials empfehlen.1. ist von haus aus an bord und 2. ist kostenlos und leicht verständlich.
lalala:

lieber außenseiter sein als dummes spießer schwein
ich brauche niemand der mir sagt was ich zu tun und lassen hab *sing*

:lalala
0

#5 Mitglied ist offline   luftabong 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 872
  • Beigetreten: 14. Oktober 10
  • Reputation: 32

geschrieben 14. Juni 2011 - 16:18

sehr schöner bericht über norton. deckt sich komplett mit dem, was man im bekanntenkreis so hört. :D
ich nutze avira antivir premium. damit kann man leben.
Sorry, an error occured!
Please try again later...
0

#6 Mitglied ist offline   Sina 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 609
  • Beigetreten: 15. Mai 05
  • Reputation: 3

geschrieben 15. Juni 2011 - 02:11

Beitrag anzeigenZitat (xerex.exe: 14.06.2011, 16:56)

ich würde die windows firewall und die microsoft security essentials empfehlen.1. ist von haus aus an bord und 2. ist kostenlos und leicht verständlich.
Ja, habe ich auch ausprobiert, läuft sehr gut.
Aber ich habe bisher keine Möglichkeit gefunden, Programmen den Internetzugriff zu verbieten.
Oder habe ich etwas übersehen?

Beitrag anzeigenZitat (Volume Z: 14.06.2011, 16:32)

selten so gelacht :) . Deine Anforderungen könnten auf dieses Programm zutreffen: http://www.chip.de/downloads/Comodo-Intern...y_28397713.html
Wenn es auch kostenpflichtig sein darf:http://www.gdata.de/...ty-2012-de.html
Gruß, VZ P.S.: Mit dem Key einer neuen Norton-Version müßten eigentlich auch die älteren laufen... ;D
gdata habe ich auch ausprobiert, hat aber mein System extrem ausgebremst und brachte auch sonst noch einige Unannehmlichkeiten mit sich.
Comodo-Internet-Security kenne ich nicht und habe leider auch nur englische Seiten gefunden.
Gibt es dazu einen unabhängigen Test?

Was Norton betrifft:
Habe damals versucht, nur den neuen Key einzugeben, um die Programmoberfläche beibehalten zu können. Leider hat es nicht geklappt, Programm musste deinstalliert und danach eben die Neuinstallation.
Vielleicht lag es daran, weil diese Norton Version sich über Jahre – wohlgemerkt ohne jeglichen Eingriff - immer aktualisiert hatte, ohne einen neuen (kostenpflichtigen) Key zu verlangen?
Herzliche Grüße von Sina deren Englisch leider nicht der Hit ist
0

#7 Mitglied ist offline   DJxSpeedy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 843
  • Beigetreten: 19. Juni 06
  • Reputation: 3

geschrieben 15. Juni 2011 - 02:21

welches windows hast du drauf ? (betrifft microsoft security essentials)

ab vista hat windows eine eigene firewall die du in der systemsteuerung finden kannst :)

microsoft security essentials ist "nur" ein virenscanner ohne firewall es reicht abba aus die firewall in windows dazu zu benutzen wenn du unbedingt eine firewall willst ;D

hast du einen router brauchst du in windows garkeine.. da der router eine "Hardware" Firewall ist... die sich über die router oberfläche einstellen lässt (über portfreigaben zb)

Dieser Beitrag wurde von DJxSpeedy bearbeitet: 15. Juni 2011 - 02:22

0

#8 Mitglied ist offline   BiliSkN3R 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 43
  • Beigetreten: 16. Februar 11
  • Reputation: 0

geschrieben 15. Juni 2011 - 02:27

@DJxSpeedy:

Auch Windows XP verfügt über eine eigene Firewall!
Microsoft Security Essential gibt es für WinXP und aufwärts.

und wenn ich lese das die Routerfirewall reicht... Tz...
Warum nicht Hardware & Software Firewall nutzen?
0

#9 Mitglied ist offline   DJxSpeedy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 843
  • Beigetreten: 19. Juni 06
  • Reputation: 3

geschrieben 15. Juni 2011 - 02:43

Beitrag anzeigenZitat (BiliSkN3R: 15.06.2011, 03:27)

@DJxSpeedy:

Auch Windows XP verfügt über eine eigene Firewall!
Microsoft Security Essential gibt es für WinXP und aufwärts.

und wenn ich lese das die Routerfirewall reicht... Tz...
Warum nicht Hardware & Software Firewall nutzen?


XP halte ich die firewall noch nicht für gut (win firewall)

zu dem 2ten was du ansprichst ;D
warum software und hardware wenn hardware reicht ?
darüber kann man streiten muss man abba nicht :)
0

#10 Mitglied ist offline   BiliSkN3R 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 43
  • Beigetreten: 16. Februar 11
  • Reputation: 0

geschrieben 15. Juni 2011 - 03:06

Die WinXP Firewall erfüllt ihren Zweck.
Sie ist um einiges Anwender-freundlicher wie manch ein teures Produkt.
Ich habe täglich mit PC´s zu tun und wenn ich sehe wie manch einer sein Windows mit diversen übertriebenen Sicherheits-Tools in die 486er Zeit zurückbremst...

Ich bin übrigens nicht der Meinung das man sich auf die Routerfirewall blind verlassen sollte.
Es gibt genügend Router die Aufgrund mangelnder Unterstützung vom Hersteller seid Jahren mit einer unsicheren veralteten Firmware ihren Dienst tun.
Eine Routerfirewall ist keine richtige Hardware-Firewall...

und nur weil ein Auto einen Airbag hat verzichtet man nicht auf den Gurt, oder?

Dieser Beitrag wurde von BiliSkN3R bearbeitet: 15. Juni 2011 - 03:17

0

#11 Mitglied ist offline   Sina 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 609
  • Beigetreten: 15. Mai 05
  • Reputation: 3

geschrieben 15. Juni 2011 - 03:09

XP hat zwar eine Firewall, aber viel einstellen kann man da nicht.

Und Router kontrolliert doch nur den Datenverkehr von draußen nach drinnen, aber nicht von drinnen nach draußen – oder irre ich mich da?

Außerdem finde ich es ziemlich komplex, einen Router gescheit einzustellen.
Herzliche Grüße von Sina deren Englisch leider nicht der Hit ist
0

#12 Mitglied ist offline   BiliSkN3R 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 43
  • Beigetreten: 16. Februar 11
  • Reputation: 0

geschrieben 15. Juni 2011 - 03:13

Beitrag anzeigenZitat (Sina: 15.06.2011, 04:09)

Und Router kontrolliert doch nur den Datenverkehr von draußen nach drinnen, aber nicht von drinnen nach draußen – oder irre ich mich da?


Genau so sieht es bei den meisten Routern aus...

Ich verstehe auch nicht warum so viele auf eine Firewall bestehen die ALLES meldet?
Programm X versucht ins Internet zu senden... usw...
Programm Y versucht bla...

Ich möchte an meinem PC sitzen... arbeiten, surfen usw. Aber nicht ständig klicken.
Klar kann man für jedes Programm Regeln erstellen.
Dann fängt das gemecker eventuell erst nach einem Update wieder an...

Aber ich verlasse mich doch lieber auf ein vernünftiges aktuelles Anti-Viren Programm als auf eine Firewall.

Dieser Beitrag wurde von BiliSkN3R bearbeitet: 15. Juni 2011 - 04:14

0

#13 _Volume Z_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 15. Juni 2011 - 04:09

Hallo Sina,

das besondere an Comodo ist der genaue Überblick über den Internetverkehr. Genauere Beschreibungen findest Du u.a. hier, hier und hier. Das Programm kann definitiv auf Deutsch eingestellt werden. Schade, dass Du mit Norton solche Probleme hattest :(

Gruß, VZ

Dieser Beitrag wurde von Volume Z bearbeitet: 25. Juli 2011 - 01:35

0

#14 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.210
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 64

geschrieben 15. Juni 2011 - 06:38

siehe Signatur
0

#15 Mitglied ist offline   Tschubai 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 102
  • Beigetreten: 20. Dezember 06
  • Reputation: 8

geschrieben 15. Juni 2011 - 13:39

hi sina,

geht auch einfach :

avira antivir (viel besser als sein ruf) als permanenter schutz,

windows firewall ... sowieso,

avm fritz protect (verhindert das irgendwas! ungefragt ins netz kommt),

emsisoft antimalware free zum scannen (bester scanner überhaupt),

bis auf avira alles umsonst !

zu norton : :)

erinner mich das ich mal 20 mark für null service ausgegeben habe ...seitdem nie mehr norton.

lach

Dieser Beitrag wurde von Tschubai bearbeitet: 15. Juni 2011 - 13:44


os : brain.exe_______________cpu : cortex
graka : fielmann_____________drives : zwei
ram : lucida frontalis_________mb : homo sapiens
0

Thema verteilen:


  • 5 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0