WinFuture-Forum.de: Windows 7 Partition kopieren/verschieben - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

Windows 7 Partition kopieren/verschieben

#1 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 878
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 06. Juni 2011 - 11:44

Hoi.

Ich möchte mich kurz fassen.

Es geht darum, dass ich meine Festplatte umpartitionieren möchte und dafür meine Windows 7-Installation von einer Partition auf eine andere verschieben muss.

Diverse Tools die dies ermöglichen sollen scheitern daran, dass die Quellpartition größer ist als die Zielpartition. Ich kann die Quellpartition aber nicht weiter verkleinern, obwohl ich Ruhezustand und Auslagerungsdatei deaktiviert habe, da es angeblich immernoch irgendwelche nichtverschiebbaren Dateien gibt.

Zu XP-Zeiten konnte ich einfach ein WinPE booten, den Partitionsinhalt kopieren, und das wars.

Wenn ich das unter Windows 7 (natürlich nicht vom laufenden Windows aus) versuche, bekome ich nur massenweise Fehler, dass hier und dort etwas nicht gelesen werden kann.

Ich habe auch versucht, "Backup and Restore" (aus der Systemsteuerung) zu diesem Zweck zu nutzen. Wenn ich jedoch ein Systemimage (.vhd) anlege, wird es von Windows bei der Wiederherstelllung nicht gefunden. Eine Möglichkeit, diese Datei manuel zu öffnen und auf eine Partition zu schreiben, scheint es nicht zu geben. Äußest minderwertige Software imho.

Also: Wie kann ich das Problem - am liebsten so einfach wie damals - ohne irgendwelche umständlichen oder kostenpflichtigen Extra-Tools lösen? Abschließend soll natürlich von der neuen Partition gebotet werden können, sodass ich die alte löschen kann.

Das ist ja wahrlich keine Zaubererei was ich hier vorhabe. So schwer kann das ja wirklich nicht sein :cheers:

Dieser Beitrag wurde von mush bearbeitet: 06. Juni 2011 - 13:35

insane in the membrane
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Thomynator 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.427
  • Beigetreten: 20. Februar 08
  • Reputation: 30

geschrieben 06. Juni 2011 - 14:57

?
Quellpartition größer als Zielpartition?

Sprich die Quellpartition hat aber nur so viel belegten Speicher, wie die neue Partition hat oder?
Wenn ja geht der ganze spaß recht einfach.

Nimm ne Linux Live CD --> kopiere den kompletten Partitionsinhalt der alten auf die neue.
Danach Windows Disc booten und den MBR fixen.

Dann sollte das gehen (evtl. musst du neu aktivieren, aber probleme gibt es dabei nicht)

Nur eine Frage am Rande:
Warum wenn du eh neue Partitionen hast... nicht eigene Daten sichern, Format C und neu installieren?


lg

Tommy
Eingefügtes Bild

Eingefügtes Bild
0

#3 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 878
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 06. Juni 2011 - 16:01

Beitrag anzeigenZitat (Thomynator: 06.06.2011, 15:57)

Quellpartition größer als Zielpartition?

Sprich die Quellpartition hat aber nur so viel belegten Speicher, wie die neue Partition hat oder?

Richtig. Die Quellpartition ist mit weniger Speicher belegt, als die Zielpartition groß ist. Ich kann sie nur leider nicht entsprechend kleiner machen, da irgendwelche Dateien am Partitionsende festsitzen.

Beitrag anzeigenZitat (Thomynator: 06.06.2011, 15:57)

Nimm ne Linux Live CD --> kopiere den kompletten Partitionsinhalt der alten auf die neue.
Danach Windows Disc booten und den MBR fixen.

Daran habe ich auch gedacht, aber ich dachte es wäre wegen den Berechtigungen wichtig, das mit Windows zu machen. Gut, dann weiß ich Bescheid.

Beitrag anzeigenZitat (Thomynator: 06.06.2011, 15:57)

Nur eine Frage am Rande:
Warum wenn du eh neue Partitionen hast... nicht eigene Daten sichern, Format C und neu installieren?

Ausgangssituation:
[13 GB Recovery (Notebook)] [100MB Wiederherstellungspartition] [187GB Win7] [300GB Daten]

Derzeit:
[13GB Win2k8R2] [107GB Win7] [80GB Zielpartition] [300GB Daten]

Ziel:
[100GB Win2k8R2] [100GB Win7] [300GB Daten]

Wie du siehst, ersetze ich die verschenkten GB am Plattenanfang durch ein neues Betriebssystem, möchte das Ganze jedoch etwas 'verschieben'. Darum der Umweg mit der neuen Partition.

Thx soweit.

mush

Dieser Beitrag wurde von mush bearbeitet: 06. Juni 2011 - 16:04

insane in the membrane
0

#4 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 878
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 06. Juni 2011 - 21:18

Also das hat nicht geklappt, wie ich es erwartet habe. Mit Fedora einfach alles rüberkopiert, aber da scheinen auch sehr viele Lesefehler aufgetreten zu sein, nur dass sie mir unter Windows gemeldet wurden und unter Linux eben nicht.

Any ideas?

Angehängte Miniaturbilder

  • Angehängtes Bild: Screen.PNG

insane in the membrane
0

#5 Mitglied ist offline   mush 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 878
  • Beigetreten: 29. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 07. Juni 2011 - 00:23

Habs jetzt mit GParted gemacht. Das ging einwandfrei. Wusste garnet, dass man damit nun auch Partitionen verschieben kann.
insane in the membrane
0

#6 _Volume Z_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 07. Juni 2011 - 00:35

Hallo mush,

erstelle mit clonezilla ein Image der Win7-Partition, das Du auf der Datenpartition (oder extern) speicherst. Belasse es bei den 107 GB. Lösche die Win7-Partition und vergrößere das Win2k8R2 auf 92 GB. Spiele das Win7-Image auf den verbleibenden Platz zurück (darf auch hier nicht geringer sein als die Größe der Ausgangspartition). Das ideale Vorgehen wäre, die gesamte Festplatte vor dieser Aktion auf einen externen Datenträger zu sichern. Bei der Verwendung von clonezilla ist zu beachten, dass eine USB-Festplatte, soweit bereits angeschlossen, bei Aufforderung des Programms ERNEUT angeschlossen werden muss (war jedenfalls bisher so) - d.h., bitte nicht an der scheinbaren Nichterkennung scheitern.

Plan B: Win7-Partition mit gparted verschieben (und gesundschrumpfen?). Kann zu Systeminstabilität führen.

Alle Ratschläge sind ohne Gewähr.

Gruß, VZ

Argh...zu spät...

Dieser Beitrag wurde von Volume Z bearbeitet: 07. Juni 2011 - 00:36

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0