WinFuture-Forum.de: Laserstrahlen sichtbar machen? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Multimedia-Software
Seite 1 von 1

Laserstrahlen sichtbar machen? Gibts das?

#1 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.159
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 40

geschrieben 24. Mai 2011 - 22:43

In Agentenfilmen gibts das natürlich aber gibt es die Möglichkeit vielleicht sogar in echt? Also man nimmt einen Laserpointer und schmeißt einen Punkt an die Wand. Vernebelt man nun den Raum, sieht man ja den Laserstrahl. In Abenteuerfilmen sieht man manchmal ja Einbrecher, die sich eine Brille aufsetzen und dann sehen sie die Laserstrahlen, beispielsweise von einer Sicherungsanlage. Nun bin ich mir ja fast sicher, dass es eine solche Brille eher nicht wirklich gibt, aber gibts vielleicht Videotechnik, mit entsprechender Empfindlichkeit oder mit Filtern für verschiedene Wellenlängen, die solche Laserstrahlen sichtbar machen?

Bzw. sichtbar wird sicher nicht gehen, rein physikalisch aber gibts vielleicht ein Bauteil, dass reagiert, wenn ein Laserstrahl auftrifft? Mir gehts da zum Beispiel auch darum, besser vorausschauend Autofahren zu können, so wie es die StVO ja von mir will. Immer schön vorausschauend.

Dieser Beitrag wurde von Holger_N bearbeitet: 24. Mai 2011 - 22:51

Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 3.899
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 129

geschrieben 24. Mai 2011 - 23:26

"Das intensivste nach der Streuung an Partikeln (Staub, Rauch und Trockeneis) ist die Rayleigh Streuung, die ja sowieso immer auftritt. Bei starken Lasern ist die schon mit dem Auge gut zu sehen. Beim HeNe wird es grenzwertig. Ich würde Dir da eine Langezeitbelichtung bei möglichst lichtempfindlichem Firm vorschlagen, da müsste eigentlich was bei rauskommen. Wichtig ist dann aber, den Laserstrahl mit einer Strahlfalle aufzufangen - also so was wie ein von innen schwarzes Rohr oder ein schwarzer Kasten mit einem Loch, sonst beleuchtet der Laser das ganze Labor und die Rayleighstreuung fällt nicht mehr auf. "

hab ich schnell gefunden
0

#3 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.159
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 40

geschrieben 25. Mai 2011 - 07:59

Jo hat ich ja vermutet. Also in meiner Anwendungsvorstellung wird sichtbar machen nix. Muß ich weiter nach möglichen Sensoren suchen, die beim Auftreffen reagieren.
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

#4 Mitglied ist offline   slurp 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.182
  • Beigetreten: 25. September 08
  • Reputation: 101

geschrieben 25. Mai 2011 - 08:04

Beitrag anzeigenZitat (Holger_N: 24.05.2011, 23:43)

Mir gehts da zum Beispiel auch darum, besser vorausschauend Autofahren zu können, so wie es die StVO ja von mir will. Immer schön vorausschauend.

Ähm, was?! Willst du Laser-Messungen frühzeitig erkennbar machen oder wie? oO

Dieser Beitrag wurde von slurp bearbeitet: 25. Mai 2011 - 08:04

0

#5 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.159
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 40

geschrieben 25. Mai 2011 - 08:15

Beitrag anzeigenZitat (slurp: 25.05.2011, 09:04)

Ähm, was?! Willst du Laser-Messungen frühzeitig erkennbar machen oder wie? oO


Ach ... nein ... nee nee... also mehr so aus gesundheitlichen Gründen. Nehmen wir mal an, ich nehme einen Anhalter mit, der gerade eine Augen-OP hatte und ganz vorsichtig mit Laserstrahlen sein muß. Wenn dann eine lasergestützte Geschwindigkeitskontrolle käme, müßte ich nicht bremsen, weil ich ja immer vorschriftsmäßig fahre - jawoll - aber ich könnte meinen Beifahrer warnen - "Achtung mach die Augen zu!"
Also völlig uneigennützig meine Idee. Nur zum Wohle der Anderen.
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

#6 Mitglied ist offline   gimpfenlord 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 207
  • Beigetreten: 31. August 05
  • Reputation: 0

geschrieben 25. Mai 2011 - 08:29

es gibt solche laserwarner schon komplett zu kaufen.
aber ich will dir natürlich nicht unterstellen das du damit die laserpistolen der polizei austricksen willst :-p
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.085
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 25. Mai 2011 - 08:31

Es gibt Laserdetektoren, aber wenn die bei einer Kontrolle entdeckt werden, sind die genauso weg, wie Radarwarner. Bei der Bundeswehr benutzt man so was zum Krieg spielen. Um nicht zu viele Rekruten zu verschleißen, bekommt jeder die genannten Detektoren und das Gewehr wird mit einem Laser gekoppelt.

Nimm einfach keine Anhalter mehr mit. Die sind eh nur träge Masse, vermindern die Höchstgeschwindigkeit und beeinträchtigen die Kurvenlage :(
0

#8 Mitglied ist offline   Leshrac 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 1.369
  • Beigetreten: 14. November 05
  • Reputation: 126

geschrieben 26. Mai 2011 - 11:59

Was du suchst ist ein laser-detector/jammer, und die gibt es in der tat fertig.
Braucht man aber eigentlich nicht, ich habe zu beispiel so ein geraet im auto, das mir immer genau zeigt wie schnell ich fahren darf um nicht gelasert oder geradared zu werden. Ich habe gehoert in anderen autos soll es solche geraete auch geben :D

@Floppy, das sowieso, nicht zuletzt muss man dann auch zu allem ueberfluss noch darauf achten, dass den mitfahren unterwegs nicht schlecht wird :D
0

#9 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.159
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 40

geschrieben 27. Mai 2011 - 13:29

Beitrag anzeigenZitat (Leshrac: 26.05.2011, 12:59)

Was du suchst ist ein laser-detector/jammer, und die gibt es in der tat fertig.
Braucht man aber eigentlich nicht, ich habe zu beispiel so ein geraet im auto, das mir immer genau zeigt wie schnell ich fahren darf um nicht gelasert oder geradared zu werden. Ich habe gehoert in anderen autos soll es solche geraete auch geben :)


Ja aber es gibt 4 Geschwindigkeiten. Die auf dem Verkehrsschild (runde Verkehrsschilder sind für Frauen). die Geschwindigkeit auf dem Tacho, die gefühlte Geschwindigkeit und die behördlich gemessene Geschwindigkeit. Da gibts aber immer irgendwie ganz grobe Differenzen und dann kommt n Brief.
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

#10 Mitglied ist offline   bluecifer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.220
  • Beigetreten: 16. Mai 04
  • Reputation: 0

geschrieben 29. Mai 2011 - 10:58

Meinst du das bringt was? Wenn dein Sensor den Laser erkennen würde, dann hätte der deine Geschwindigkeit ja schon längst gemessen.
0

#11 Mitglied ist offline   Tienchen 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 418
  • Beigetreten: 09. März 08
  • Reputation: 0

geschrieben 29. Mai 2011 - 11:48

Man soll bei der Laser-Diskussion beachten, dass es einfach viel zu unterschiedliche Arten gibt von Laser, als dass man solche Fragen pauschal beantworten kann. Über Laserpointer über Geschwindigkeitsmessungen bis hin zu Schneiden von Edelstahl geht alles. Und die bloße Stärke (=Watt) ist dabei zwar ein Kriterium, aber es gibt noch genügend andere.

@Mr. Floppy: In Amerika (mittlerweile auch in Deutschland) gibt's das als Freizeitunterhaltung - CounterStrike Reallife sozusagen. http://de.wikipedia.org/wiki/Lasergame
0

#12 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.159
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 40

geschrieben 29. Mai 2011 - 12:05

Beitrag anzeigenZitat (bluecifer: 29.05.2011, 11:58)

Meinst du das bringt was? Wenn dein Sensor den Laser erkennen würde, dann hätte der deine Geschwindigkeit ja schon längst gemessen.


Der Laser mißt die Geschwindigkeit in einem bestimmten Bereich, beispielsweise 20 Meter vorm Blitzer, was dann auch der angegebenen Geschwindigkeit im Brief und auf dem Foto entspricht. Der Laserstrahl ist doch aber nach diesen 20 Metern nicht zu Ende. Der geht doch weiter und ist auch 50 Meter vorher schon von Sensoren zu erkennen.

Beitrag anzeigenZitat (Tienchen: 29.05.2011, 12:48)

Man soll bei der Laser-Diskussion beachten, dass es einfach viel zu unterschiedliche Arten gibt von Laser, als dass man solche Fragen pauschal beantworten kann. Über Laserpointer über Geschwindigkeitsmessungen bis hin zu Schneiden von Edelstahl geht alles. Und die bloße Stärke (=Watt) ist dabei zwar ein Kriterium, aber es gibt noch genügend andere.

@Mr. Floppy: In Amerika (mittlerweile auch in Deutschland) gibt's das als Freizeitunterhaltung - CounterStrike Reallife sozusagen. http://de.wikipedia.org/wiki/Lasergame


Es geht mir schon um die Geschwindigkeitsmessung. Ansonsten kenne ich da schon einige Laserarten. Ich arbeite mit einem CO2-Laser beruflich und früher auf dem Bau hatten wir auch Laser in der Pointerkategorie. Da hatten wir sogar spezielle Brillen aber das waren nur Farbfilter, um bei heller Umgebung die Punkte besser zu sehen und als Augenschutz.
Lasergame scheint aber nur so zu heißen und ist in Wirklichkeit Infrarot oder ist das Laser im Infrarotbereich? Das könnte man aber kameratechnisch zumindest sichtbar machen.
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0