WinFuture-Forum.de: bei 60 grad startet der pc neu - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

bei 60 grad startet der pc neu

#1 Mitglied ist offline   stadtschreiber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.037
  • Beigetreten: 09. Mai 05
  • Reputation: 5

geschrieben 20. Mai 2011 - 18:01

gibt es eine option das zu deaktivieren? die frage ist eher warum schafft der boxlüfter das nicht optimaler zu kühlen?

ich kann crysis 2 einfach nicht spielen. die cpu temperatur steigt so schnell und dann kommt der reboot :lol:
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   mister-x 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.481
  • Beigetreten: 11. Februar 07
  • Reputation: 50

geschrieben 20. Mai 2011 - 18:04

hatte mal so ein ähnliches problem. habs dadurch gelöst, dass ich beim zocken den akku NICHT ausgebaut habe. evtl hilft dir das :-/
andernfalls würd ich mal im bios schaun. was hastn so für gerätschaften verbaut?
Eingefügtes Bild

"
Heute code ich, morgen debug ich und übermorgen caste ich die Königin auf int!"
P.S. Ich leiste keinen Support per PN. Wer ein Problem hat, ab damit ins Forum!
0

#3 Mitglied ist offline   DK2000 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 13.107
  • Beigetreten: 19. August 04
  • Reputation: 472

geschrieben 20. Mai 2011 - 18:06

Müsstest Du mal im BIOS nachschauen, wie das da eingestellt ist. Meist existieren das Einstelloptionen, welche sich auf die CPU Temperatur und der Lüfterdrezahl beziehen.

Da Du nichts von Deiner verwendeten Hardware schreibst, kann ich Dir jetzt nicht sagen, wo Du genau da nachschauen musst. Kann auch sein, dass es einen ganz anderen Grund hat, warum der Rechner einen Neustart ausführt (s. Beitrag über mir). Bei der spärlichen Info ist das schwer zu sagen.

Dieser Beitrag wurde von DK2000 bearbeitet: 20. Mai 2011 - 18:12

Je früher man den Tag beginnt, desto mehr Bewegung hat man.
Ich darf nicht so viel Essen wie ich will.
0

#4 Mitglied ist offline   stadtschreiber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.037
  • Beigetreten: 09. Mai 05
  • Reputation: 5

geschrieben 20. Mai 2011 - 18:12

CPU Typ QuadCore Intel Core i5-750, 2800 MHz (21 x 133)
Motherboard Name Asus P7P55D
NVIDIA GeForce GTX 460 SE

die temperatur überwache ich mit aida. und da ist mir aufgefallen das halt die auf 60 grad beim zocken ansteigt. im bios ist der lüfter glaube ich auf automatisch wie früher auch. also welche gerätschaften braucht ihr sonst noch?

ich habe die wärmeleitpaste artic mx-4 schon erneuert.

welchen alternativen lüfter könnt ihr empfehlen?

http://www.scythe-eu...er/susanoo.html

ist doch sicherlich übertrieben oder? 90 euro und 1,5 kg. frag mich wie das halten soll :lol:

Dieser Beitrag wurde von stadtschreiber bearbeitet: 20. Mai 2011 - 18:27

0

#5 _EDDP_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 20. Mai 2011 - 18:18

Die Shutdown Temperature der CPU kann dafür eigentlich nicht verantwortlich sein, denn dann würde der Rechner herunterfahren, anstelle neuzustarten. Poste mal bitte sämtliche Komponenten deines PCs (CPU, Mainboard, Arbeitsspeicher, Grafikkarte, Netzteil, Festplatte(n)) mit Hersteller & Modellbezeichnung. Wie schaut es denn mit der GPU-Temperatur vor dem Restart aus? Außerdem solltest du überprüfen, ob die Bluescreen-Anzeige aktiviert ist & Speicherabbilder (*.dmp / Minidumps) erzeugt werden. Die sollten sich normalerweise im Verzeichnis C:\Windows\Minidump befinden. Wenn du welche findest, lade sie mal hoch...

Beitrag anzeigenZitat (stadtschreiber: 20.05.2011, 19:01)

die frage ist eher warum schafft der boxlüfter das nicht optimaler zu kühlen?

Du könntest ihn mal testweise ungeregelt laufen lassen (--> Handbuch ). Das kann aber keine Dauerlösung sein. Leistungsfähigere/leisere CPU-Kühler gibt es bereits ab ~15€ aufwärts...

Dieser Beitrag wurde von EDDP bearbeitet: 20. Mai 2011 - 18:38

0

#6 Mitglied ist offline   stadtschreiber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.037
  • Beigetreten: 09. Mai 05
  • Reputation: 5

geschrieben 20. Mai 2011 - 18:41

Mainboard: P7P55D-ASUS
Bios: 2003
Arbeitsspeicher: 8192 MB (DDR3-1333 DDR3 SDRAM) Kingston 9905403-011.A03LF
Grafikkarte: nVIDIA GeForce GTX 460 SE Palit
Netzteil: 500W 80+ be quiet
Soundkarte: Asus Xonar DX
Sonstiges: 3x Sata HDD Samsung 1x Sata Brenner

Bluescreen ist aktiviert weil ich schon davor dachte das ich den Fehler eingrenzen kann. Minidmp ist leer.

Die GPU Temperatur ist um die 35 Grad. Die CPU ist ungewöhnlich hoch. Wie gesagt ab 60 Grad passiert das. Kann wenn ich Dateien umwandel und das auf mehrere Kerne betreibe ebenfalls nachvollziehen. Kennst du DBPoweramp? Da kannst ja auch die Kernanzahl einstellen um Musikdateien umzuwandeln. Da nutze ich nicht die GPU so dass ich die neue Karte definitiv ausschließe.

Welchen Lüfter würdest du denn nehmen?
0

#7 _EDDP_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 20. Mai 2011 - 18:47

Beitrag anzeigenZitat (stadtschreiber: 20.05.2011, 19:41)

Welchen Lüfter würdest du denn nehmen?

Du meinst CPU-Kühler. Das wäre in erster Linie davon abhängig, was dein Gehäuse zulässt (--> Hersteller & Modell? Falls nicht bekannt, Breite des Gehäuses?). Ich werde mir dann erstmal das Mobo-Handbuch anschauen. Freigegeben hat Intel den i5-750 schon mal bis zu einer Temperatur von 72,7°C...

EDIT1: Ungeregelt läuft der Lüfter des CPU-Kühlers, wenn du im BIOS die "CPU Q-Fan Control" auf "Disabled" stellst (-->Seite 3-29 im Handbuch). Mach das mal testweise. Eine Möglichkeit, die "Shutdown-Temperature" festzulegen, habe ich (noch) nicht gefunden...:lol:

Dieser Beitrag wurde von EDDP bearbeitet: 20. Mai 2011 - 18:59

0

#8 Mitglied ist offline   stadtschreiber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.037
  • Beigetreten: 09. Mai 05
  • Reputation: 5

geschrieben 21. Mai 2011 - 10:33

Gehäuse ist ein No Name Tower von meinem lokalen Händler und schon ewig alt.

Meine CPU Kühler. Ich bin ja auch der Ansicht, dass der 60 Grad aushalten sollte und tippe fast auf Bios Bug.

Zur Zeit habe ich so 42 Grad und 1654 RPM für die CPU. 33 Grad für die GPU.

Ich halte die Werte für fast ok. Ich dachte immer im 2D betrieb so um die 35 Grad gehabt zu haben. Bin mir da nicht mehr sicher. Auf disable hatte ich das gestern auch schon gesetzt.

im Asus Forum kommt als 1. Antwort immer ein Hardwaredefekt. Also Ram oder Netzteil. Oder es ist zu schwach. Da ich beides ja schon ausgetauscht habe kann das doch nicht sein. Zu schwach aber auch nicht oder?
0

#9 Mitglied ist offline   stadtschreiber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.037
  • Beigetreten: 09. Mai 05
  • Reputation: 5

geschrieben 23. Mai 2011 - 16:18

Noch jemand mit einer Idee warum die CPU so warm wird und dann der Reboot kommt? Bald kommt der Duke raus und ich will noch SC2 mal durchzocken.
0

#10 Mitglied ist offline   Daniel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 6.380
  • Beigetreten: 24. Mai 06
  • Reputation: 14

geschrieben 23. Mai 2011 - 18:16

Also erstmal wird deine CPU nicht übermäßig warm. Und zweitens glaube ich nicht, dass dein Problem bei der CPU Temperatur liegt. Hast du mal deinen RAM auf Fehler überprüft?
Eingefügtes Bild
0

#11 Mitglied ist offline   stadtschreiber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.037
  • Beigetreten: 09. Mai 05
  • Reputation: 5

geschrieben 24. Mai 2011 - 17:06

ja habe ich. nach 10 stunden keinen fehler und neuen habe ich auch gekauft und den alleine laufen lassen. komisch ist halt das es bei 60 grad passiert.
0

#12 Mitglied ist offline   luftabong 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 849
  • Beigetreten: 14. Oktober 10
  • Reputation: 30

geschrieben 24. Mai 2011 - 17:18

wenn du sicher bist, dass es an der temperatur liegt, dann musst du das, wie schon oben geschrieben, im bios anders einstellen.
oder hast du noch andere tools zur überwachung der temperatur? dann musst du das da auch ändern.
60 grad ist wirklich noch kein kritischer wert.
Sorry, an error occured!
Please try again later...
0

#13 Mitglied ist offline   stadtschreiber 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.037
  • Beigetreten: 09. Mai 05
  • Reputation: 5

geschrieben 25. Mai 2011 - 21:26

das problem ist ja einfach das je nach spiel mal 10 min und mal 5 min reichen und keines der spiele schreibt die temperatur rein. nach dem reboot ist sie bei 58 grad. das ist die info die ich bei aida habe.

wandel ich zb filme um die ich selbst geschnitten habe für meine vita oder mp3s kann ich je nach tool ja 1 bis 4 kerne nutzen. da merke ich auch sobald die temperatur erreicht ist kommt der reboot.

im bios habe ich aber keine möglichkeit das zu deaktivieren und die default settings habe ich schon geladen.
0

#14 Mitglied ist offline   Sandokhan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 74
  • Beigetreten: 06. April 10
  • Reputation: 1

geschrieben 25. Mai 2011 - 21:46

ein bisschen vermute ich, das dein netzteil bei volllast die puste ausgeht. wegen temperatur scheint es scheinbar nicht zu liegen.

hab hier mal was schönes gefunden

netzteil rechner >> http://www.enermax.outervision.com/
0

#15 Mitglied ist offline   javo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 451
  • Beigetreten: 01. Oktober 06
  • Reputation: 18

geschrieben 25. Mai 2011 - 22:50

60 grad ist eigentlich nicht zu viel,meine I7 kann bis 91 Grad hoch, eh es kritisch wird.Der I5 dürfte ähnlich hoch gehen. Ich kühle meinen I7 mit einem Noctua Kühler. Mein I7 kommt unter Vollast auf allen 8 Kernen auf 71 Grad im Leerlauf auf 38 Grad.
Das hier sieht nach Netzteil aus, die 500 Watt hören sich etwas knapp an.
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0