WinFuture-Forum.de: Spritzwassergeschützte Tastatur - Was heist das genau? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Notebooks & Tablet PCs
Seite 1 von 1

Spritzwassergeschützte Tastatur - Was heist das genau? Denke mal nicht, dass hier die Regeln gem. VDE gelten

#1 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 11.482
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 330

geschrieben 07. Mai 2011 - 13:30

Salvete,

da ich fast täglich Geräte für Kunden raussuche merke ich, dass der Modebegriff

Spritzwassergeschützte Tastatur


immer häufiger vorkommt.

Was hat dies genau zu bedeuten? Denke mal nicht, dass dies gem. VDE 0100 bzw "IPX4" entspricht. Gut die aktuellen Regeln die dort verankert sind kenne ich nicht da ich seit 2006 nicht mehr als Elektriker arbeite ;D

Aber mal ernsthaft: Was muss eine Tastatur abkönnen die sich so wie oben nennt?

Schon soviele Geräte gehabt bei denen entsprechende Tastaturen verbaut wurden, diese aber nach einem kleinen schwenker gleich ausfallen - bzw. die darunter befindliche Elektronik fluten.....

Gruß,

Stefan
Eingefügtes Bild
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   nobody is perfect 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 5.259
  • Beigetreten: 13. Oktober 06
  • Reputation: 308

geschrieben 07. Mai 2011 - 13:49

Die spritzwassergeschützte Tastatur* beugt Schäden durch
versehentliches Verschütten von Flüssigkeiten vor. Wenn
Flüssigkeiten über der Tastatur verschüttet werden, hat der
Benutzer jetzt genügend Zeit, die erforderlichen Schritte zum Speichern seiner Daten
und zum Herunterfahren seines Notebooks vorzunehmen
Quelle

http://de.computers.toshiba-europe.com/Con...keyboard-DE.pdf
Demonia glaubt Sie wäre die Böse,lassen wir Sie mal in dem Glauben


ich bin jetzt der böööööösssseeee
0

#3 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 11.482
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 330

geschrieben 07. Mai 2011 - 14:50

Also darf ich annehmen, dass die Spezifikation nicht festgelegt ist und somit Freiwild der jeweiligen Hersteller?
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   timmy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.541
  • Beigetreten: 24. Juni 05
  • Reputation: 95

geschrieben 07. Mai 2011 - 16:57

Ja, würde ich auch so sehen.
Einzig bei einer wasserdichten Tastatur sollte es klar sein.
0

#5 Mitglied ist offline   IceSupra 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 05. November 05
  • Reputation: 5

geschrieben 07. Mai 2011 - 17:34

Beitrag anzeigenZitat (timmy: 07.05.2011, 17:57)

Einzig bei einer wasserdichten Tastatur sollte es klar sein.
Eigentlich auch nicht. Wasserdicht bis wieviel Druck (Wassertiefe)?
0

#6 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.164
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 41

geschrieben 07. Mai 2011 - 17:53

Ich schätze es kommt drauf an, ob in den entsprechenden Vorschriften, die "spritzwassergeschützt" definieren, solche Geräte wie in diesem Fall Tatstaturen, überhaupt für eine Klassifizierung vorgesehen sind.
Wenn ja, dann haben sich die Hersteller sicherlich was einfallen lassen, um der Bezeichnung auch tatsächlich gerecht zu werden. Wenn nicht, dann haben sich die Hersteller eine eigene Definition ausgedacht.
Ich habe mir jetzt den Ferrari aus Protest doch nicht gekauft. Die waren sowas von arrogant zu mir, dass ich gesagt habe "NEIN". Schon alleine die Art und Weise, wie sie meinen Kredit abgelehnt haben…
0

#7 _Plone_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 08. Mai 2011 - 13:34

Beitrag anzeigenZitat (IceSupra: 07.05.2011, 18:34)

Eigentlich auch nicht. Wasserdicht bis wieviel Druck (Wassertiefe)?

Ähm ja, weil man ja auch das ganze Notebook ins Meer schmeißen kann (und im Betrieb natürlich).
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0