WinFuture-Forum.de: Externe Harddisk kopieren - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
Seite 1 von 1

Externe Harddisk kopieren


#1 Mitglied ist offline   Frobisch 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 14. November 04
  • Reputation: 0

geschrieben 21. April 2011 - 15:42

Hallo Experten

ich hab die Aufgabe, ein paar externe Harddisks zu klonen. Kann mir jemand einen Tipp geben, welches die schnellste Methode ist`?


Aufgabe:
Kopiere externe USB2-HD A 500GB auf externe USB2-HD B 1TB. Auf der HD befinden sich tausende von Dateien (Musik, Bilder etc.).

Lösung:
File by File copy, oder Image copy mit Acronis, oder ?

Für Tipps bin ich dankbar

Frohe Ostern!
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Thomynator 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.480
  • Beigetreten: 20. Februar 08
  • Reputation: 36

geschrieben 21. April 2011 - 15:53

öhm?

waruzm den Aufriss mit ner Software betreiben?
Alles markieren, Kopieren und dann einfügen fertig ist.

das wird zeitlich kaum nen Unterschied ausmachen, du sitzt so oder so länger als ne Stunde.

Dieser Beitrag wurde von Thomynator bearbeitet: 21. April 2011 - 15:54

0

#3 Mitglied ist offline   Frobisch 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 4
  • Beigetreten: 14. November 04
  • Reputation: 0

geschrieben 21. April 2011 - 16:05

Beitrag anzeigenZitat (Thomynator: 21.04.2011, 16:53)

öhm?

waruzm den Aufriss mit ner Software betreiben?
Alles markieren, Kopieren und dann einfügen fertig ist.

das wird zeitlich kaum nen Unterschied ausmachen, du sitzt so oder so länger als ne Stunde.


mmmmh, dachte dass vielleicht sektor by sektor schneller ist. So dauerts ja ewig...
0

#4 Mitglied ist offline   Thomynator 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.480
  • Beigetreten: 20. Februar 08
  • Reputation: 36

geschrieben 21. April 2011 - 16:22

Beitrag anzeigenZitat (Frobisch: 21.04.2011, 17:05)

mmmmh, dachte dass vielleicht sektor by sektor schneller ist. So dauerts ja ewig...


ja und? schau mal... du machst nen backup von 500 GB, weiß ja net wie lang das bei dir dauert, bei mir doch schon ne ganze weile. Backup dann wieder "auspacken" dauert genauso lang.

Wie du das beschleunigen kannst...
(also ich persönlich zumindest bin der Meinung)
wenn du nen Live System bootest beide platten ran und da geht es imho schneller.
(und am schnellsten biste wenn du beide platten direkt einbaust per sata und dann zurück ins gehäuse, da usb nicht an die übertragungsraten von SATA ran kommt)

lg
0

#5 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.115
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 21. April 2011 - 16:47

Wenn die zu klonende Festplatte nur Daten enthält, wäre der Weg über ein Image überflüssig. Du könntest genauso gut alles zippen und auf der Zielplatte entpacken. Eine sektorweise Kopie ist die langsamste aller Möglichkeiten. Dabei werden nämlich alle(!) Sektoren kopiert, auch wenn sie leer sind. Außerdem gibt's dabei noch andere Fallstricke.

Es ist, wie bereits gesagt, völlig ausreichend, die Daten direkt zu kopieren. Wenn man den Flaschenhals USB umgehen kann, umso besser. Es soll auch Dateimanager/Kopierprogramme geben, die schneller arbeiten als der Explorer. Dazu werden die Dateien intelligent sortiert, um eine hohe Datentransferrate zu erreichen. Wenn Du um USB nicht herum kommst, ist das aber eh hinfällig. Lohnen kann sich ein alternatives Programm trotzdem, weil der Explorer bei Problemen z.B. einfach abbricht und man dann nicht weiß, was jetzt schon kopiert wurde. Empfehlen kann ich allerdings kein Programm. Dazu kopiere ich zu selten Daten bzw. sind mir dann ein paar Minuten mehr oder weniger auch egal :rolleyes:
0

#6 Mitglied ist offline   daarg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.212
  • Beigetreten: 30. November 11
  • Reputation: 4

geschrieben 21. April 2011 - 16:58

Ich würde den Transfer mit Robocopy machen. Bei Abbruch kannst Du einfach nochmal ausführen - und Robocopy macht da weiter wo es aufgehört hat.
as wolves among sheep we have wandered [bathory, dis irae]
0

#7 Mitglied ist offline   Kirill 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.587
  • Beigetreten: 04. Dezember 06
  • Reputation: 121

geschrieben 26. April 2011 - 11:12

Beitrag anzeigenZitat (CaptHowdy: 21.04.2011, 17:58)

Ich würde den Transfer mit Robocopy machen. Bei Abbruch kannst Du einfach nochmal ausführen - und Robocopy macht da weiter wo es aufgehört hat.
Sag ich auch. Robocopy und gut
Der einfachste Befehl wäre
robocopy G: F: /mir

Solltest halt die Buchstaben sinnvoll ersetzen
Most rethrashing{
DiskCache=AllocateMemory(GetTotalAmountOfAvailableMemory);}
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0