WinFuture-Forum.de: React OS - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Andere Betriebssysteme
Seite 1 von 1

React OS

#1 Mitglied ist offline   norodon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 20
  • Beigetreten: 08. Oktober 10
  • Reputation: 0

geschrieben 21. April 2011 - 13:10

Hat hier jemand ReactOS schonmal getestet?

Top oder FLop?
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   mister-x 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.473
  • Beigetreten: 11. Februar 07
  • Reputation: 50

geschrieben 21. April 2011 - 13:12

mehr oder weniger nutzlos, würd ich sagen. nutzergemeinde zu klein um wirklich software dafür zu bekommen. dadurch auf der anderen seite auch recht sicher vor viren und anderen schädlingen.
frage ist, was du damit machen willst.
Eingefügtes Bild

"
Heute code ich, morgen debug ich und übermorgen caste ich die Königin auf int!"
P.S. Ich leiste keinen Support per PN. Wer ein Problem hat, ab damit ins Forum!
0

#3 Mitglied ist offline   def 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 418
  • Beigetreten: 19. Dezember 06
  • Reputation: 7

geschrieben 23. April 2011 - 20:19

Beitrag anzeigenZitat (mister-x: 21.04.2011, 14:12)

nutzergemeinde zu klein um wirklich software dafür zu bekommen.

Diese Sichtweise wirkt ein bisschen verdreht, wenn man bedenkt, dass ReactOS ja binärkompatibel zu Windows sein/werden soll. D.h., Windows-Software (einschließlich Treiber und systemnahe Software) soll auch auf ReactOS laufen, sobald ReactOS irgendwann mal fertig ist.

Und das ist eben auch der Punkt: ReactOS ist bislang weit davon entfernt, eine brauchbare Alternative zu Windows zu sein, und es sieht nicht so aus, als wenn sich das in absehbarer Zeit ändern würde. Und insofern stimme ich der Aussage von mister-x dann doch wieder zu:

Beitrag anzeigenZitat (mister-x: 21.04.2011, 14:12)

mehr oder weniger nutzlos, würd ich sagen.

... zumindest im Moment.
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 3.860
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 127

geschrieben 27. April 2011 - 12:15

absolute zeitverschwendung. ROS ist ein absolutes hinrgespinnst, seit mehr als 5 jahren hängen die mit funktionen die in win 2000 implementiert sind hinterher und joa... wenn man windows programme haben will soll man windows oder wine nehmen aber nicht mit irgendwas herumfrickeln
0

#5 Mitglied ist offline   Astorek 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.100
  • Beigetreten: 28. Juli 07
  • Reputation: 39

geschrieben 29. April 2011 - 13:00

Beitrag anzeigenZitat (Ludacris: 27.04.2011, 13:15)

seit mehr als 5 jahren hängen die mit funktionen die in win 2000 implementiert sind hinterher und joa...
Was erwartest du? Windows 2000 gilt bis heute als großer Meilenstein der Entwicklungsgeschichte, wenn mehr als 2000 (in Worten: Zweitausend!) Entwickler mehrere Jahre daran rumwerkelten und lt. Microsoft 2 Milliarden $ verschlang... Normalerweise mache ich das nicht, aber hier bin ich wirklich schon stark versucht, ein "machs besser" zu schreiben :8):

Zitat

wenn man windows programme haben will soll man windows [...] nehmen aber nicht mit irgendwas herumfrickeln
Dreimal darfst du raten, was die eigentliche Intention des Projektes ist: Windows-Programme benutzen zu können, ohne von Microsoft abhängig zu sein.

Zitat

oder wine nehmen
Die Entwickler von Wine und ReactOS arbeiten eh schon zusammen...

Zitat

absolute zeitverschwendung.
Um es produktiv einzusetzen? Definitiv: Ja.

Anyway: Aus programmtechnischer Sicht war sowieso klar, dass es keine einfache Arbeit wird oder nach nur wenigen Monaten abgeschlossen sei. Andererseits werden die Programmierer wohl Einiges dabei lernen, Implementierungsdetails von Microsoft nachzubauen... Wer sich dort reinhängt, wird wohl arbeitsmäßig keine Probleme haben :8): .

Aber nagut, hier gehts um den praktischen Nutzen der Software. Und da muss man leider wirklich sagen: Derzeit absolut unbrauchbar. Das Ding hat immerhin sogar einen Paket-Manager, in dem nur Software gelistet ist, die unter ReactOS einwandfrei laufen - und diese Liste ist leider extrem kurz...
Nur weil ich einen Ctrl+Alt+Del-Avatar besitze, bin ich nicht gleich ein Windows-Troll...
0

#6 _MagicAndre1981_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 29. April 2011 - 13:17

ROS ist als Referenz für Programmierer ganz gut. So bekommt man Einblick in viele undokumentierte Funktionen. Fürs Normalos/WF Leser ist es nutzlos.
0

#7 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 3.860
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 127

geschrieben 02. Mai 2011 - 12:01

Beitrag anzeigenZitat (Astorek: 29.04.2011, 14:00)

Normalerweise mache ich das nicht, aber hier bin ich wirklich schon stark versucht, ein "machs besser" zu schreiben <_<

oh ich wollte vor einiger zeit mal bei ROS mitarbeiten, hab referenzen vorgelegt und da meinte man, du bist zu jung sowen brauchen wir nicht
0

#8 Mitglied ist offline   Kirill 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.974
  • Beigetreten: 04. Dezember 06
  • Reputation: 54

geschrieben 08. Mai 2011 - 13:12

ReactOS hat, bis auf den recht lahmen Namen (mal im Ernst, warum muss jeder Trottel ohne Fantasie ein OS OS nennen) einen guten Ansatz, im derzeitigen Stadium ist es aber unbenutztbar, da extrem lahm. Also soweit meine Erfahrung. Der ROS Explorer ist ganz nett, da er Einblick in die NT-Objekte erlaubt und auf Windows auch läuft. Aber auch wenn es fertig (sprich: einsatzbereit) sein wird, wird es für mich kaum mehr als ein kostenloser Windowsersatz sein.

Insgesamt merkt man schon, dass es aus der FOSS-Ecke kommt, wo man nicht allzu großzügig mit Innovationen umgeht (so insgesamt, es gibt ein paar leuchtende Beispiele). So find ich es öde, dass die, wie die ganzen Linuxe, einen Arbeitsflächenumschalter haben, anstatt mal eine sinnvolle Lösung, um einen Desktop sauber zu halten. Wobei sich das vll. noch ändern kann, macht ja auch Sinn, zuerst die Technik drunter auszubauen und erst später die Shell. Wobei, wenn die es schaffen, eine echt coole eigenständige Shell zu bauen (wie Canonical mit Ubuntu 11 es ganz gut geschafft haben), wäre das sicher immer wieder eine brauchbare Alternative.
Most rethrashing{
DiskCache=AllocateMemory(GetTotalAmountOfAvailableMemory);}
0

#9 Mitglied ist offline   Absolem 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 84
  • Beigetreten: 23. September 10
  • Reputation: 3

geschrieben 31. Mai 2011 - 21:47

Linux ist schon viel ausgereifter, und es läuft eig. jedes Win. Programm auch auf Linux.
Windows 7 Home bekommt man für um die ~100€ ...wohl keine Konkurenz ^^
Eingefügtes Bild
Wer hochsteigen will, muss es gegen den Wind tun.
0

#10 Mitglied ist offline   Bullayer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.887
  • Beigetreten: 08. Februar 08
  • Reputation: 33

geschrieben 01. Juni 2011 - 05:31

Beitrag anzeigenZitat (def: 23.04.2011, 20:19)

...., sobald ReactOS irgendwann mal fertig ist.


Und genau da liegt das Problem.
Sonntags kein Support - (2. Mose 20,8-11)
0

#11 Mitglied ist offline   logoft 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 23
  • Beigetreten: 28. November 05
  • Reputation: 4

geschrieben 19. August 2011 - 00:14

Beitrag anzeigenZitat (Bluescreen of Death: 31. Mai 2011 - 21:47)

Linux ist schon viel ausgereifter, und es läuft eig. jedes Win. Programm auch auf Linux.
Windows 7 Home bekommt man für um die ~100€ ...wohl keine Konkurenz ^^


Wenn alle zur gleichen Zeit anfangen, dann haben alle gleiche Chancen. Wenn aber andere viel später anfangen, dann sollten sie mit anderen nie gleichgestellt werden.

Windows 2000 bzw Windows NT hat Maßstäbe gesetzt. Wenn nun manche versuchen die Plattform weiter leben zu lassen dann ist das was gutes.

Ich habe vor Jahren mal einen im Zug getroffen der war von OS/2 begeistert. Warum nicht was altes nutzen?

Es gibt auch Rechner die werden heute mit FreeDOS ausgeliefert. Das finde ich voll schräg.

Wir sollten froh sein das es Leute gibt die frei sind, offen für neues und altes.

Wir brauchen jeden, der auch mal gegen den Strom schwimmt.
0

#12 Mitglied ist offline   Kirill 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.974
  • Beigetreten: 04. Dezember 06
  • Reputation: 54

geschrieben 19. August 2011 - 11:54

Das mit FreeDOS hat aber einen ganz handfesten Ursprung: Nach den Verträgen zwischen Retailern und MS dürften die kein System ohne BS ausliefern, also packen die halt FreeDOS drauf.
Most rethrashing{
DiskCache=AllocateMemory(GetTotalAmountOfAvailableMemory);}
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0