WinFuture-Forum.de: [Erledigt] Verbrauch ermitteln - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

[Erledigt] Verbrauch ermitteln

#1 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.032
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 156

  geschrieben 12. April 2011 - 12:26

Hallo Community.
Ich wollte fragen, ob es eine Formel gibt, die besagt wie viel Watt ein Lüfter z.B., verbraucht oder diverse andere Hardware die im Rechner verbaut ist.
Ich weiß schon mal eins:
V (Volt) x A (Amper) = VA (Voltamper) = W (Watt)
Ist nur die Frage, wie ich an die Amper komme, um im Vorfeld schon mal was nachzurechnen.

Oder gibt es bei solch Komponeten meist einen festen Wert, der nicht überschritten wird?
Wäre nett, wenn einer etwas dazu sagen kann.
Bisher weiß ich nur, dass eine TDP bei CPU's angegebn wird und auch ein verbrauch bei platten. Aber ist die Frage was mit dem Rest ist...

Dieser Beitrag wurde von sermon bearbeitet: 17. April 2011 - 16:50

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   J000S 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.008
  • Beigetreten: 13. Juni 09
  • Reputation: 37

geschrieben 12. April 2011 - 12:49

Also das wird so nicht nur sehr schwierig, sondern auch ungenau. Ich würde es mit sowas probieren. Ist wirklich sehr praktisch so ein Teil. Da kann man im Haus schnell mal üble Stromfresser finden :(
0

#3 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.032
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 156

geschrieben 12. April 2011 - 12:56

Es geht mir darum, dass ich den Verbrauch im vorfeld ermitteln will, bevor ich was kaufe, was viel Strom frisst :(
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   J000S 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.008
  • Beigetreten: 13. Juni 09
  • Reputation: 37

geschrieben 12. April 2011 - 13:37

Achso... dann wird dir wohl nichts anderes übrig bleiben als V und A rauszusuchen :( Oder du rechnest grob die maximalen Watt Werte der einzelnen Komponenten zusammen. CPU (95W) + GraKa (150W) + HDD/1 (10W) usw.
0

#5 _EDDP_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 12. April 2011 - 14:29

Beitrag anzeigenZitat (sermon: 12.04.2011, 13:56)

Es geht mir darum, dass ich den Verbrauch im vorfeld ermitteln will, bevor ich was kaufe, was viel Strom frisst :(

Wozu, wenn ich fragen darf :(? Mittlerweile solltest du doch wissen, welche Komponenten wenig und welche viel verbrauchen. Dir den (maximalen) Stromverbrauch eines PCs auf das Watt genau vorherzusagen, das kann hier niemand. Eine Überschlagsrechnung erstellen, das ist selbstverständlich möglich. Die dient aber nur dazu, das Netzteil nicht zu knapp, aber auch nicht zu großzügig zu dimensionieren...
0

#6 Mitglied ist offline   JollyRoger2408 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.041
  • Beigetreten: 22. August 05
  • Reputation: 120

geschrieben 12. April 2011 - 16:04

Hallo,
k.A. wie genau das hier ist, aber für eine grobe Schätzung sollte es reichen: Energierechner für Computer
LG JollyRoger

Oberstleutnant Du Zhaoyu (China)
Kapitänleutnant Jarno Mäkinen (Finnland)
Major Peata Hess von Kruedener (Kanada)
Major Hans-Peter Lang (Österreich)

(alle UNTSO)
gefallen am 25.Juli 2006 in Khiyam/Libanon
Kofi Annan
Win7 WinXP
0

#7 Mitglied ist offline   N_I_T_R_O 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 123
  • Beigetreten: 05. Juli 05
  • Reputation: 0

geschrieben 14. April 2011 - 06:38

auf der Enermax. de Seite gibt es einen "Netzteilberechner" Vielleicht hilft der weiter..
0

#8 Mitglied ist offline   andryyy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 49
  • Beigetreten: 27. Oktober 10
  • Reputation: 0

geschrieben 15. April 2011 - 17:10

joa, das ist definitiv nicht genau möglich. im internet gibts ja für fast jede komponente tests mit leistungsaufnahme.
um die genau fest zu stellen, müsstest du eben messen. das geht natürlich nur wenn strom fließt. ;-) und dann am besten mit nem messgerät oder multimeter und bissl fummelei.
achja, p = u * i .. ok .. das bringt dir jetzt nicht viel, aber: r = u/i oder i = u/r .. oder u = r * i
alles bringt dir nur beim fließenden strom was.
0

#9 Mitglied ist offline   IceSupra 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 05. November 05
  • Reputation: 5

geschrieben 15. April 2011 - 17:32

Hier wird z.B. angegeben wieviel der Lüfter verbraucht.

Zitat

V (Volt) x A (Amper) = VA (Voltamper) = W (Watt)

korrekt ist (wie andryyy wie geschrieben hat):
P [W] = U [V] * I [A]
Wirkleistung = Spannung * Strom

außerdem noch:

P = R * I²
P = U² / R


Prinzipiell ist im Bereich der Gleichspannung der Ausdruck Leistung ausreichend, in der Welchselspannungstechnik unterscheidet man zwischen Wirkleistung, Blindleistung und Scheinleistung.
0

#10 _Dr Bakterius_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 15. April 2011 - 23:32

Habe hier auch mehrere 120er Lüfter wo auf dem Label 4,2 W steht. Ich überschlage den Rechner grob nach TDP CPU und GPU, dazu je 10 W pro Laufwerk und und ca 30W für den Rest ( Lüfter, Speicher ) und dazu noch 100W Reserve. Damit käme man ganz gut hin für den Worst Case
0

#11 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 16. April 2011 - 12:13

Joar dann vergesst mal bitte nicht die Blindleistung.
0

#12 Mitglied ist offline   IceSupra 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 05. November 05
  • Reputation: 5

geschrieben 16. April 2011 - 20:59

Beitrag anzeigenZitat (The Grim Reaper: 16.04.2011, 13:13)

Joar dann vergesst mal bitte nicht die Blindleistung.
Die kannst geschmeidig vergessen da wir in der Gleichspannung sind.
0

#13 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 17. April 2011 - 11:52

Kann ich nicht, denn jede verbrauchte Wirkleistung erzeugt am Netzteil mehr Blindleistung. :sick:
0

#14 Mitglied ist offline   IceSupra 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 531
  • Beigetreten: 05. November 05
  • Reputation: 5

geschrieben 17. April 2011 - 12:59

Beitrag anzeigenZitat (The Grim Reaper: 17.04.2011, 12:52)

Kann ich nicht, denn jede verbrauchte Wirkleistung erzeugt am Netzteil mehr Blindleistung. :sick:
Ist korrekt. Abhängig vom cos phi haben wir Wirk- und Blindleistung sowie quadratisch addiert die Scheinleistung. Für den Heimanwender ist dies aber erstmal egal, da wir die Blindleistung (anders wie gewerbliche Anwender) nicht bezahlen. Das übernimmt der Versorger.
Außerdem möchte sermon die Leistung seiner Komponenten berechnen. Diese hängen alle hinter dem Netzteil und werden mit Gleichspannung versorgt. Er möchte nicht ermitteln wieviel Leistung sein Netzteil aufnimmt.
0

#15 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 17. April 2011 - 13:43

Aber nur das macht Sinn.
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0