WinFuture-Forum.de: PowerLAN - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
Seite 1 von 1

PowerLAN

#1 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.032
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 156

  geschrieben 28. März 2011 - 13:00

Hallo Community.
Ich wollte gerne zu Hause PowerLAN benutzen. Und habe meine alten Devolo dLAN duo Adapter rausgekrammt. funktioniert auch. Allerdings kommen bei mir am Rechner maximal 4 MB/s download rate an von möglichen und auch per LAN Kabel gehabten 10 MB/s.
Nun die Frage, wieso. Auf den Adaptern steht 10/100 LAN. also sollten ja bis zu 100 MB theoretisch möglich sein.
Liegt das jetzt an den Adaptern? oder an dem Stromnetz? zu mal der eine Adapter auch in einer Steckdosenleiste hängt. Kann ich auch nicht anders hanhaben, da in dem Raum wo der Rechner steht nur eine Steckdose ist.
Auf lange Sicht wollte ich mir bessere PowerLAN Adapter kaufen. diese hier. Ist das Sinnvoll? Auch im Hinblick auf VDSL. Ich habe nämlich gehört, dass die Adapter einen Verlust von bis zu 50% mit sich rbingen. Dann würden ja maximal mit den Adaptern "nur" 250 MB/s drin sein. Sollte ja vollkommen reichen.
Oder wäre es sinniger in eine gute WLAN-Karte zu investieren? Möglichst kein USB.
Frage deswegen, weil ich viel online Spiele und mir da ein guter Ping sehr wichtig ist. in meinem jetzigen fall der best möglichste. Und eigentlich ist ja Kabel immer besser als WLAN oder irre ich mich da?
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.085
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 28. März 2011 - 13:57

Kann es sein, daß Du Mbit mit MByte verwechselst? 100 Mbit/s bedeuten theoretisch 12,5 MByte/s. In der Praxis wird man diesen Wert aber nicht erreichen. 4 MByte/s sind aber trotzdem nicht gerade viel.

Zitat

Liegt das jetzt an den Adaptern? oder an dem Stromnetz?
Woran sonst? Das Stromnetz ist nicht für die Datenübertragung gedacht und PowerLAN ist mehr oder weniger eine Notlösung. Da die Verbraucher das Stromnetz sinnigerweise nur als Energiequelle sehen, ist es ihnen auch egal, wenn sie durch ihr Vorhandensein das aufgesetzte Kommunikationsnetz stören. Wenn ich ein LAN-Kabel sehr lang mache oder ein WLAN neben einer Mikrowelle betreibe, kann ich auch nicht die volle Leistung erwarten.

Zitat

Auf lange Sicht wollte ich mir bessere PowerLAN Adapter kaufen.
Auch hier ist nur das theoretische Maximum angegeben. Die 500 Mbit/s gelten höchstens unter Laborbedingungen und nur für die Bruttoübertragungsrate. Ein schnellerer Standard würde effektiv aber trotzdem zu einer schnelleren Verbindung führen. Wenn man es ins Verhältnis setzt, bleiben von den 500 Mbit/s vielleicht 160 Mbit/s übrig. Mit einem WLAN kommst Du evtl. besser weg. VDSL bietet doch eh "nur" 50 Mbit/s. Mit einem WLAN nach n-Standard schafft man auch deutlich höhere Nettoübertragungsraten. Außerdem wärst Du nicht an eine Steckdose gebunden.
0

#3 _buyer-sebastian_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 28. März 2011 - 14:19

Vor allem n-WLAN Router gibt es für wenig Geld. Besitze einen von TP-Link. Kann ich nur empfehlen. Kostenpunkt um die 50€.

Peace
0

#4 Mitglied ist offline   Walter Buergin 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 842
  • Beigetreten: 14. Juli 07
  • Reputation: 6

  geschrieben 28. März 2011 - 14:35

D-LAN (Powerline) hat den Nachteil das hohe Leistungsverluste entstehen wenn in der gleichen Leitung Lampenreguliergeräte, Netzgeräte oder sonstige Magnetische Verbraucher eingesteckt sind.

Abhilfe schafft z.b. eine andere Steckdose verwenden oder sogenannte Phasenkoppler zu montieren, Achtung! Phasenkoppler dürfen nur vom Elektrofachman installiert werden.

Es gibt auch die Möglichkeit wenn ein D-LAN in einem anderen Raum bessere Ergebnisse bringt, an das D-LAN einen WLAN Accesspoint zu montieren und damit zum PC oder Notebook den Rest der Strecke mit WLAN zu überbrücken, diese Variante wird auch verwendet wenn Decken mit Eisen vorhanden sind.

Es gibt heute auch D-LAN mit integriertem WLAN Modul.

Walter

:8):
0

#5 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.032
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 156

geschrieben 28. März 2011 - 14:39

Beitrag anzeigenZitat (Mr. Floppy: 28.03.2011, 14:57)

Kann es sein, daß Du Mbit mit MByte verwechselst? 100 Mbit/s bedeuten theoretisch 12,5 MByte/s. In der Praxis wird man diesen Wert aber nicht erreichen. 4 MByte/s sind aber trotzdem nicht gerade viel.
Jap. My Fault. Habe ich gerade echt verwechselt.
Auf der HP von Devolo, steht in der Übersicht, dass die Adapter bei mir nur 14 MBit/s leisten. Das wären ja mit Mühe und Not gerade mal 1,5 Mbyte/s.

Kannst du denn gute WLAN karten empfehlen? Ich habe noch irgendwo einen alten USB Stick von AVM. Denn werde ich mal testen. Allerdings möchte ich ungern einen USB Slot dauerhaft belegen.

Die Power Adapter sind ja schön und gut. Und eventuell bringen diese mittlerweile auch das, was ich haben möchte an Transferraten. Allerdings ziehen diese ja auch Strom. Und das muss nicht unbedingt sein.

Beitrag anzeigenZitat (buyer-sebastian: 28.03.2011, 15:19)

Vor allem n-WLAN Router gibt es für wenig Geld. Besitze einen von TP-Link. Kann ich nur empfehlen. Kostenpunkt um die 50€.

Peace
Habe denn Speedport W504V. Daran sollte es also nicht scheitern :8):

Dieser Beitrag wurde von sermon bearbeitet: 28. März 2011 - 14:42

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   dale 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 536
  • Beigetreten: 15. Februar 08
  • Reputation: 13

geschrieben 28. März 2011 - 15:06

Mit den Speedports W504V hab ich mit Fritz Produkten gute Erfahrungen gemacht.
Heute schon Datensicherung gemacht?
Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0