WinFuture-Forum.de: ubcd4win - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Weitere Informationen: WinFuture xp-Iso-Builder
Seite 1 von 1

ubcd4win wie erstellen?


#1 Mitglied ist offline   XDestroy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.907
  • Beigetreten: 08. August 02
  • Reputation: 0

geschrieben 17. März 2011 - 16:07

Hallo zusammen,

bin auf http://www.ubcd4win.com gestoßen und finde das grundsätzlich ne feine sache. Dazu hab ich aber zwei fragen:

Wie erstellt man die? Die Anleitung dort ist nur auf englisch und auch kompliziert!
UND: Kann man das auch auf USB-Sticks machen?

Grüße
XD
0

Anzeige



#2 Mitglied ist offline   Django2 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.331
  • Beigetreten: 09. Dezember 08
  • Reputation: 9

geschrieben 17. März 2011 - 16:23

Soviel English muss man nicht verstehen, das meiste sind Bilder. Es gibt auch deutsche Anleitungen, kompliziert ist das nicht, alles wird mit Mausklicks erledigt.
http://89.144.57.12/1dc3c0625805174ded5ccb...20Anleitung.pdf
Wenn du die CD erstellt hast gibt es bei denen im Forum eine Anleitung wie man die .iso von USB bootet, das ist der selbe Weg wie andere Lösungen gehen (z.B. com! iso Booter): den USB Stick bootbar machen, Grub4DOS + Syslinux, iso einbinden, fertig.
0

#3 Mitglied ist offline   XDestroy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.907
  • Beigetreten: 08. August 02
  • Reputation: 0

geschrieben 17. März 2011 - 19:35

also die cd/iso erstellen hab ich hingekriegt. funktioniert auch. aber wie man das jetzt auf einen usb stick macht krieg ich nicht hin. meiner bootet jedenfalls nicht. das ist auch irgendwie sehr kompliziert, ich dachte das tool kann das automatisch machen.
0

#4 Mitglied ist offline   Django2 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.331
  • Beigetreten: 09. Dezember 08
  • Reputation: 9

geschrieben 17. März 2011 - 19:48

Wenn er nicht bootet liegt das:
- am BIOS, entweder falsch eingestellt oder der PC kann es nicht (bei alten Modellen)
- du hast ihn gar nicht bootfähig gemacht (was ich eher glaube), ein oft verwendetes Tool dafür ist HP USB Disk Storage Format Tool (gibts auch andere)
Dann wäre der Stick bootfäfig, mehr aber nicht. Um ubcd4win drauf zu machen suchst du dir eine Anleitung (hast sogar die wahl) in deren Forum aus, die haben sogar ein eigenes Unterforum dafür.
http://ubcd4win.com/...hp?showforum=89

Dieser Beitrag wurde von Django2 bearbeitet: 17. März 2011 - 19:49

0

#5 Mitglied ist offline   XDestroy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.907
  • Beigetreten: 08. August 02
  • Reputation: 0

geschrieben 17. März 2011 - 20:06

dass da noch keiner ein tool für gebastelt hat, wo man nur aufs knöpfchen drückt.... tzzzz
0

#6 Mitglied ist offline   Django2 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.331
  • Beigetreten: 09. Dezember 08
  • Reputation: 9

geschrieben 17. März 2011 - 20:08

Das leben ist kein Wunschkonzert ;D
0

#7 Mitglied ist offline   XDestroy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.907
  • Beigetreten: 08. August 02
  • Reputation: 0

geschrieben 17. März 2011 - 20:12

ich frag mich sowieso, ob die tools noch aktualisiert werden. hab so das gefühl, da tut sich nichts mehr. gibt es wohl neuere/bessere alternativen?
0

#8 Mitglied ist offline   Django2 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.331
  • Beigetreten: 09. Dezember 08
  • Reputation: 9

geschrieben 17. März 2011 - 20:19

Was soll denn da gross aktualisiert werden, dein .iso oder die zusätzlichen Programme darauf musst du selbst aktualisieren. Besser oder schlechter ist relativ, erst recht wenn man nicht einmal weiss was du damit überhaupt anstellen willst. Ich könnt dir jetzt ein paar Linux rettungs CDs verlinken aber wenn du schon Probleme hattest bei der Klickerei von eben dann kriegst du graue Haare beim Anblick einer Konsole ;D
0

#9 Mitglied ist offline   XDestroy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.907
  • Beigetreten: 08. August 02
  • Reputation: 0

geschrieben 18. März 2011 - 10:34

also ich habe mir jetzt die ubcd4win angesehen und die taugt nix. die tools die dabei sind kann man vergessen.

die ubcd selbst mit linux is da schon besser wobei ich damit auch nix anfangen kann. wollte ja eigentlich restore machen also die festplatte im notebook auslesen.

ich werde mir jetzt das windows aik mal ansehen.

die ubcd scheint mir jedoch ein eingestelltes projekt zu sein. da ist ein halbes jahr lang schon stille
0

#10 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.115
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 18. März 2011 - 11:11

Zitat

also ich habe mir jetzt die ubcd4win angesehen und die taugt nix. die tools die dabei sind kann man vergessen.
Dann backe Dir doch eine eigene CD mit allen nötigen Tools. Die ubcd4win basiert auf BartPE. Alles was man braucht ist eine XP-CD und den Willen, sich mit der Materie auseinanderzusetzen. Bei der ubcd4win haben sich die Leute die Mühe gemacht, etliche Tools zu integrieren. Wenn das Gewünschte nicht dabei ist, könnte man es auch selbst hinzufügen, statt nur zu meckern ;)

Zitat

wollte ja eigentlich restore machen also die festplatte im notebook auslesen.
Sag das doch gleich. Was soll denn genau wiederhergestellt werden? Willst Du einfach nur Daten kopieren oder wurden die aus Versehen gelöscht? Ersteres geht out of the box mit der ubcd4win bzw. BartPE. Man könnte auch einfach die Wiederherstellungskonsole der Installations-CD benutzen oder eine Linux-Live-CD. Wenn was gelöscht wurde, muß man die nötigen Tools selbst zur CD hinzufügen. Ich könnte Dir fertige Plugins für Restoration und PCI File Recovery geben. Wurde die Platte formatiert, hilft TestDisk, was auch auf den UBCDs zu finden ist.

Zitat

die ubcd scheint mir jedoch ein eingestelltes projekt zu sein. da ist ein halbes jahr lang schon stille
Die Tools ändern sich halt selten. Und warum sollte man immer eine neue ISO bereitstellen, wenn eins von hundert Tools aktualisiert wurde? Das kann man im Zweifel auch selbst machen.

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 18. März 2011 - 11:13

0

#11 Mitglied ist offline   XDestroy 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.907
  • Beigetreten: 08. August 02
  • Reputation: 0

geschrieben 18. März 2011 - 13:04

der wille sich mit der materie auseinander zu setzen fehlt bei mir. keine zeit dafür. will eigtl. was funktionierendes. gerne gegen geld. aber keine zeit für so kleinkram eigentlich. schade irgendwo, dass es da nix kostenpflichtiges gibt.

ich möchte eine formatierte festplatte wiederherstellen. d.h. es ist keine partition mehr vorhanden. ergo finden die tools die partition nicht und sind alle nutzlos somit.
soll ich eine anlegen? da besteht doch aber gefahr daten zu zerstören.

die platte ist quasi unformatiert. ich möchte die daten nun retten. dateisystem vorher war NTFS

Dieser Beitrag wurde von XDestroy bearbeitet: 18. März 2011 - 13:05

0

#12 Mitglied ist offline   Mr. Floppy 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 4.115
  • Beigetreten: 01. Juli 08
  • Reputation: 271

geschrieben 18. März 2011 - 13:30

Im Prinzip hast Du mit der UBCD schon alles was Du brauchst. Versuche es erst mal mit TestDisk. Nach einer Formatierung bleiben alle Daten erhalten. Es wird lediglich das Inhaltsverzeichnis, die sog. MFT, geleert bzw. neu angelegt. Glücklicherweise gibt es eine Kopie davon. Die Kunst besteht nun darin, diese zu finden und wiederherzustellen. Wichtig ist, daß Du auf die Platte bis zur Wiederherstellung nicht mehr schreibend zugreifen darfst! Wenn Du eine zweite Platte mit genügend Platz hast, dann mache eine 1:1 Kopie auf Sektorebene. Daran kann man dann ohne Gefahr alles Mögliche ausprobieren. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück.

EDIT:

Wurde die Partition tatsächlich formatiert oder nur gelöscht (aus der Partitionstabelle entfernt)? Letzteres wäre relativ einfach wiederherzustellen. Dann müßte TestDisk nur nach dem Anfang der Partition suchen und alles wäre wieder da.

Dieser Beitrag wurde von Mr. Floppy bearbeitet: 18. März 2011 - 13:35

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0