WinFuture-Forum.de: Amd Phenom x6 Vcore und Temps - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Prozessoren & Speicher
Seite 1 von 1

Amd Phenom x6 Vcore und Temps

#1 Mitglied ist offline   Sparkle2007 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 548
  • Beigetreten: 10. Februar 05
  • Reputation: 1

geschrieben 13. März 2011 - 02:08

Hallo ich habe mir ein neues System gebastelt und frage mich ob der Vcore mit 1,47 wirklich der standard Vcore ist.Außerdem habe ich einen Stresstest mit Prime gemacht und die Coretemp steigt auf 51C und die CPU Temp auf 60 grad.Ist das so ok oder muss ich Angst haben? :smokin:
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Andi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 248
  • Beigetreten: 20. Oktober 02
  • Reputation: 10

geschrieben 13. März 2011 - 09:49

Standard VCore sollte bei ~1,35 V liegen, im Turbo-Modus bei 1,45 V.
Einige Boards, wie auch mein Gigabyte, geben dem aber standardmäßig 1,45 V, was völlig unnötig ist.

Von den Temperaturen ist das grad so OK, AMD gibt an, dass eine Temperatur von 62°C nicht überschritten werden sollte. Die CPU-Temperatur sollte ungefähr stimmen, die Kerne zeigen eine um etwa 10 - 15°C zu niedrige Temperatur an.

Um das Problem zu entschärfen und Strom zu sparen, kannst du die VCore senken. Mein 1055T läuft bis zu 1,225 V stabil. Es gibt aber auch einige, die weniger als 1,2 V brauchen. Da wäre dann ein langsames rantasten angebracht. Wenn du aber nicht viel Zeit aufwenden willst, kannst du auch auf 1,35 V runtergehen und die Sache auf sich belassen. Allerdings bedeutet eine niedrigere Spannung auch eine niedrigere Temperatur, einen niedrigeren Geräuschpegel und einen niedrigeren Stromverbrauch.
Kaputtgehen kann durch absenken der Spannung nichts. Ab einer zu niedrigen Spannung gibt es unter Windows dann Bluescreens oder Windows fährt gar nicht mehr hoch.
AMD Phenom II X6 1055T | Scythe Mugen 2 | Gigabyte GA-890GPA-UD3H | 4 GB G.Skill DDR3-12800 CL7 | OCZ Vertex 2 E 60 GB | WD CaviarBlack 1 TB | PowerColor HD5850 PCS+ | Xigmatek Midgard | Seasonic M12II 520 Watt
0

#3 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 13. März 2011 - 13:01

Naja wenn man bedenkt, dass es jetzt wieder wärmer wird, sollte wohl ein besserer Kühler her.

Btw ist das mit dem Undervolten immer so eine Sache. Iwie braucht der Prozessor beim PC-Einschalten auch mehr Spannung, als Später im Betrieb.

So hatte ich meinen 955er C3 auch immer bei 1,2Volt Vcore am laufen, doch am Start brauchte er immer 3 Anläufe - danach lief alles normal.

Jetzt hab ich das gleiche Board mit höherer Hardwarerevisionsnummer. Gleiches Spiel, nur dass der PC nun manchmal garnichtmehr startet - Endlosstartschleife - und ich somit die Vcore wieder anheben musste.
0

#4 Mitglied ist offline   Andi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 248
  • Beigetreten: 20. Oktober 02
  • Reputation: 10

geschrieben 13. März 2011 - 13:21

Da habe ich noch nichts von gehört und selber das Problem auch nicht. Aber da muss das absolute Minimum ja auch nicht unbedingt ausgereizt werden, aber > 1,4 V bei Standardtakt sind maßlos übertrieben. Vor allem, wenn AMD selbst 1,35 V angibt.

Edit:
Unvervolting muss ja auch nicht unbedingt im BIOS geschehen, kann unter Windows auch mittels K10Stat oder PhenomMsrTweaker geschehen.

Dieser Beitrag wurde von Andi bearbeitet: 13. März 2011 - 13:49

AMD Phenom II X6 1055T | Scythe Mugen 2 | Gigabyte GA-890GPA-UD3H | 4 GB G.Skill DDR3-12800 CL7 | OCZ Vertex 2 E 60 GB | WD CaviarBlack 1 TB | PowerColor HD5850 PCS+ | Xigmatek Midgard | Seasonic M12II 520 Watt
0

#5 Mitglied ist offline   Sparkle2007 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 548
  • Beigetreten: 10. Februar 05
  • Reputation: 1

geschrieben 13. März 2011 - 14:14

Also im Bios stand 1,47 Volt aber unter Windows AMd overdrive steht 1,35 Volt.Hier hab ich nochmal einen 10min Test mit komplett geöffneten Gehäuse gemacht.Ich habe eigentlich ein gut gelüftetes Gehäuse(HAF 932).
1 FAN vorne,1 Fan oben,1 Fan hinten,und einen an der Seite.Der Cpu Kühler ist der Arctic Freezer 13,der läuft bei Volllast auf 1700 RPM.Wenn ich jetzt ein Spiel zocken würde,würde ich dann auch die gleichen Temperaturen kriegen wie unter Prime?Habe unten Screens angehangen einmal Volllast und Idle.

http://sv1.imagefire...66549e495ad.jpg
http://sv1.imagefire...abf3465a1c5.jpg
http://sv1.imagefire...a4312a861a1.jpg

Dieser Beitrag wurde von Sparkle2007 bearbeitet: 13. März 2011 - 14:17

0

#6 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.097
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 159

geschrieben 14. März 2011 - 10:02

Die Werte sehen doch sehr passabel aus!
Und Prime sollte den CPU definitiv mehr stressen als ein Game. Solltest also WErte kriegen, die etwas darunter liegen.
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   Reeloop1983 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 432
  • Beigetreten: 13. Dezember 06
  • Reputation: 0

geschrieben 15. Oktober 2011 - 22:42

ich habe seit kurzem den AMD Phenom II X6 1100T BE. habe mal aus reiner neugier coretemp gestartet und es wurden mir ein wert von 20grad angezeigt :rolleyes: dann habe ich hwmonitor ausprobiert, das programm zeigt mir die gleichen werte. wieso werden denn die temperaturen falsch ausgelesen? is das schon länger bekannt?

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#8 Mitglied ist offline   Andi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 248
  • Beigetreten: 20. Oktober 02
  • Reputation: 10

geschrieben 15. Oktober 2011 - 23:50

Ja, das ist bekannt. Die Temperaturen der X6 werden um ca. 14°C zu niedrig angezeigt.
AMD Phenom II X6 1055T | Scythe Mugen 2 | Gigabyte GA-890GPA-UD3H | 4 GB G.Skill DDR3-12800 CL7 | OCZ Vertex 2 E 60 GB | WD CaviarBlack 1 TB | PowerColor HD5850 PCS+ | Xigmatek Midgard | Seasonic M12II 520 Watt
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0