WinFuture-Forum.de: Graka für CAD - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Graka für CAD

#1 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.032
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 156

geschrieben 08. März 2011 - 14:26

Hallo Community.
Suche eine Graka für CAD Anwendungen. Es ist um genau zu sein Auto CAD 2009 LT.
Auflösung 1920x1200.
Netzteil. Das mit 350 Watt.
Combined Wert ist maximal 336 Watt. Ergo sollten das umgerechnet 28A sein...
Habe da an eine HD 5770 gedacht oder eine GTS450.
Preis sollte um die 100€ sein +/- 10€-15€.

Dieser Beitrag wurde von sermon bearbeitet: 08. März 2011 - 14:27

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   J000S 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.011
  • Beigetreten: 13. Juni 09
  • Reputation: 37

geschrieben 08. März 2011 - 14:33

Die beiden Karten nehmen sich nicht viel, wenn ich das richtig gelesen habe... aber die 5770 schneidet besser ab. Die AMD Karte verbraucht auch weniger Watts (?) :unsure:
0

#3 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.032
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 156

geschrieben 08. März 2011 - 14:37

Jau habe mir auch shcon Testberichte durchgelesen. Die HD5770 von MSI mit dem Twin Frozor Kühler geht gut ab. Verbrauch soll nen unterschied von 2 Watt sein unter last. Aber dafür ist die ATI im IDLE ruhiger und Kühler.
Frage nur, ob die Karte nicht zu hoch gegriffen ist, ob es auch einfacherer Karten gibt, die annähernd das selbe erzielen. Vor allem geht es mir hier um den verbrauch, da das Netzteil NICHT getauscht werden kann/darf und es ja nicht unbedingt die spitzen kraft liefert...
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   J000S 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.011
  • Beigetreten: 13. Juni 09
  • Reputation: 37

geschrieben 08. März 2011 - 14:41

leider arbeite ich nicht mit dem CAD Programm... aber ich denke mal nicht, dass die Karte zu hoch gestochen ist. Ist bei CAD die GPU-Leistung nicht entscheident?
0

#5 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.032
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 156

geschrieben 08. März 2011 - 14:42

Da bräuchte ich jetzt nen CAD Fachmann :unsure:
*such such*
Leider keinen gefunden.
Vielleicht findet sich hier einer...

Dieser Beitrag wurde von sermon bearbeitet: 08. März 2011 - 15:04

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#6 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.871
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 99

geschrieben 08. März 2011 - 15:33

Ich habe jetzt wirklich seit zig Jahren kein CAD-Programm mehr angefasst, aber mal ne dumme Frage:

Ist CAD beim heutigen Leistungsniveau der PCs wirklich noch sowas Besonderes, dass man da Geld für spezielle Hardware ausgeben müsste?

Okay, wenn aus den Konstrukten dann im Nachhinein auch noch per Raytracing schicke Bilder errechnet werden sollen, dann sollte die Kiste schon wirklich flott sein, aber ansonsten?

Wie tief willst du denn in die Materie einsteigen, bzw. was genau willst du damit machen?

P.S.:
Hier mal die Systemanforderungen für ACAD LT (2011): *KLICK*

Die sind ja mal sowas von harmlos... :unsure:

Dieser Beitrag wurde von DON666 bearbeitet: 08. März 2011 - 15:39

Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
The Best Page In The Universe.
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
0

#7 Mitglied ist offline   ichwarsnicht 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 107
  • Beigetreten: 08. Februar 11
  • Reputation: 3

geschrieben 08. März 2011 - 15:41

Eine andere Frage oftmals greifen die CAD zeichner ja auf die Nvidia Quadro Karten zurück die sind ja Speziell für Grafik, Video Zeichen Arbeiten gedacht oder irre ich mich da ?

MFG

Übrigends würde ich auch zur HD 5770 raten.

Edit: Die Quadro Karten gehen aber in den Bereich PRO E wegen den 3D arbeiten würd ich sagen ^^

AutoCAD braucht nicht so extreme Ressourcen wie DON gepostet hat ^^

Dieser Beitrag wurde von ichwarsnicht bearbeitet: 08. März 2011 - 15:43

0

#8 Mitglied ist offline   ExMos 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 89
  • Beigetreten: 17. Dezember 10
  • Reputation: 0

geschrieben 08. März 2011 - 15:44

Also:
Ich mache seit ca. 3Jahren CAD bald auch FEM.

Eine normale Graka wie sie für halbwegs aktuelle Spiele benutzt wird reicht aus. Ich selber habe eine Sapphire HD 4890 Toxic und mache damit auch komplette Baugruppen und kleinere Simulationen.

Natürlich gibt es die speziellen CAD Grakas. Darunter die Nvidia Quadro. Preislich wäre da dann nur die FX380 interessant. Ansonsten müsstest du wesentlich tiefer in die Tasche greifen. Wenn du natürlich eine richtige CAD Karte willst dann müsstest du 500€ oder mehr einplanen.

Warum willst du grade Autocad nehmen? Das Programm ist nun wirklich kein gutes und professionelles, sondern ehr für den Heimgebrauch.
0

#9 Mitglied ist offline   DON666 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.871
  • Beigetreten: 30. Oktober 03
  • Reputation: 99

geschrieben 08. März 2011 - 15:46

Beitrag anzeigenZitat (ExMos: 08.03.2011, 15:44)

[...]
Warum willst du grade Autocad nehmen? Das Programm ist nun wirklich kein gutes und professionelles, sondern ehr für den Heimgebrauch.

Ehrlich? Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da war das DIE Referenz. Zeiten ändern sich... :unsure:
Motörhead
Queens Of The Stone Age
Fu Manchu
Napalm Death
The Best Page In The Universe.
SysProfile
"Is my cock big enough,
is my brain small enough
for you to make me a star?"
(Jello Biafra "Pull My Strings")
0

#10 Mitglied ist offline   Tiger_Icecold 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 325
  • Beigetreten: 13. November 07
  • Reputation: 1

geschrieben 08. März 2011 - 16:11

Also ich bin jetzt auf dem Gebiet kein Profi, aber ein bisschen was kann ich dazu sagen. Die "spezielle CAD Hardware" ist gar nicht so speziell. Es sind dieselben 3D-Chips, wie auf den Gaming-GraKas. Der Unterschied liegt in den Treibern, die für die CAD anwendungen speziell geschrieben, valiediert und auf maximale CAD-Anwendungskompatibilität geprüft wurden. Sprich ein "CAD-Treiber" läuft zu 99% fehlerfrei mit CAD Anwendungen. Zudem wird mit dem hohen Preis für CAD-Hardware nicht die Hardware an sich bezahlt, sondern der excellente enterprise Service. Da zahlt eine Firma lieber 500€ mehr für 'ne Graka, hat aber einen excellenten Service. Wenn man bedenkt was ein Maschinenbauingenieur so pro Stunde verdient, kann man sich ausrechnen, was 'ne Firma an Geld verliert, wenn der Arbeitsplatz ausgefallen ist! So, das zu Theorie.

In der Praxis würde ich von AMD Gaming-Grafikkarten entschieden abraten!!! Ich habe 'ne Zeit lang UNI-bedingt mit Autodesk Inventor arbeiten müssen und mit 'ner ATI hatte ich derbste Grafikfehler schon bei simpelsten Zeichnungen. Eine nVidia Grafikkarte ist, was Treiber angeht, da viel stabiler und zuverlässiger. Wenn Du Dir eine richtige Workstation Grafikkarte kaufen möchtest, kriegst Du schon für unter 150 € vernünftige Grafikkarten. Vorausgesetzt Du hast nicht vor eine Flugzeugturbine bis in's kleinste Detail zu modellieren, reichen die völlig aus!

Fall Du in dem von Dir angepeilten Preisbereich unbedingt bleiben möchtest, dann ist die Auswahl nicht groß, ich würde die hier nehmen! Damit zocken kannst allerdings vergessen...

P.S.: In der vorletzten C't gabs 'nen Vergleich der aktuellen CAD Grafikkarten von ATI & nVidia

Dieser Beitrag wurde von Tiger_Icecold bearbeitet: 08. März 2011 - 16:25

Eingefügtes Bild
0

#11 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.032
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 156

geschrieben 08. März 2011 - 18:08

So. Sry IceCold. dein Post kam leider zu spät. Ich musste das Ding bis 16 Uhr bestellen lassen.
Ich hoffe einfach, dass die Treiber vernünftig laufen werden. Wobei ich eh immer Bauchschmerzen habe, was AMD Treiber angeht. in letzter zeit waren diese ja nicht so der bringer.
Eine Profi Karte brauche ich auf keinen fall.
Da ist derzeit eine Radeon x300 drine und damit wird gearbeitet. Ergo sollte die HD 5770 genug leistung bringen.
hat AMD denn eventuell Treiber, die zu der HD5770 passen, aber auch optimiert sind für CAD. Wobei sich das Anwenden auch in Grenzen hält... was genau da gemacht wird, kann ich nciht sagen. Aber anspruchsvoll sieht es nicht aus.
Ich brauche aber die Graka, da es sich bei dem monitor um ein SyncMaste 2443BW handelt und ich den ungern via VGA anschließen möchte. Denn der neu gekaufte Rechner hat nur eine Onboard Graka mit VGA ausgang...
Das mal dazu.
Hoffe das war jetzt kein griff ins Klo...
Ich werde mal berichten, falls es da zu Problemen oder komplikationen kommen sollte.
Die Treiberfrage bleibt aber noch offen :unsure:
Danke schon mal soweit...
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   Tienchen 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 418
  • Beigetreten: 09. März 08
  • Reputation: 0

geschrieben 08. März 2011 - 20:07

Kurze Info:
Autocad ist nach wie vor gut für CAD - es ist eben ein 2D-Programm, bzw. dafür ausgelegt.
Die Frage ist nicht: Wie gut ist das Programm? Sondern: Was will ich mit dem Programm machen?
Das ist ungefähr so, wie Photoshop und Illustrator zu vergleichen. Ein 2D-CAD Programm (das nebenher mal 3D kann) ist etwas ganz anderes als ein reines 3D-Programm.

Eine Spielegrafikkarte ist zwar gut und schön, aber (v.a. wegen den Treibern) nicht für CAD gedacht. Da ist eine 6850 nur unwesentlich schneller als eine 5570 (ja richtig gelesen).
Dass eine ATI-Grafikkarte viele Fehler in CAD hat halte ich für ein Gerücht.
Im übrigen gibt es auch CAD-Grafikkarten, die aber nicht ganz billig sind. ATI hat hier einen recht guten Ruf mit seinen FireGL, wobei die nVidia Quadro Reihe sicher nicht nachsteht, bzw. gerade durch die für HighEnd-Anwender bekannte Tesla-Reihe berühmt geworden ist (die für den Normalverbraucher aber viel zu teuer ist).

Die Frage lautet daher: Spielegrafikkarten oder CAD-Grafikkarten?

Im Spielebereich ist alles gesagt. Im CAD-Bereicht verschieben sich schnell die Preise bezüglich der üblichen Leistungswerte. Mit einer ATI FirePro V4800 beziehungsweise einer Quadro 600 macht man im Einsteigersortiment sicherlich nichts falsch und ist im CAD-Bereich jeder Spielegrafikkarte vorraus. Wohlgemerkt: Das sind Einsteigerkarten in diesem Segment, mehr oder weniger aufwendige 3D-Spiele kann man damit vergessen.

Kurz noch einmal nachgefasst: Die CAD-Karten sind so teuer im Vergleich zu den Spielekarten (wo sie ja meistens beinahe dieselbe Hardware haben), weil sie einfach optimiert sind auf einen kleineren Markt. Zudem zahlt man für den Support - dass der nVidia-Mann 6 Stunden nach dem Anruf im Büro steht und die Karte gleich austauscht ist kein Gerücht, sondern wirklich so.

Dieser Beitrag wurde von Tienchen bearbeitet: 08. März 2011 - 20:13

0

#13 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 11.225
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 300

geschrieben 08. März 2011 - 22:05

Bittschön

http://www.google.de/products/catalog?hl=d...ed=0CF0Q8wIwAw#

Die 580er gibts für 50Euronen mehr

http://www.google.de/products/catalog?hl=d...ed=0CE8Q8wIwAA#
Eingefügtes Bild
0

#14 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.032
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 156

geschrieben 25. März 2011 - 12:37

Ich muss den Threat nochmal aufleben lassen.
Das mit der HD5770 hat sich (zum Glück?) erledigt. Die lieferzeit beträgt immer noch über 2 Wochen. Meine Firma kriegt es nicht hin vernünftig einzukaufen... ^_^
Nun vielleicht wäre da eine quadro karte von Nvidia doch nicht so verkehrt, oder doch lieber eine FirePro von ATI.
Irgendwelche weiteren empfehlungen?

Schwanke zwischen der FX580 und der 600. Bringt einem der doppelte Speicher etwas im 2D Bereich?

Dieser Beitrag wurde von sermon bearbeitet: 25. März 2011 - 13:06

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#15 Mitglied ist offline   pcfan 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 528
  • Beigetreten: 13. April 07
  • Reputation: 12

geschrieben 25. März 2011 - 13:08

Für CAD wird nicht unbedingt eine extrem leistungsfähige Grafikkarte benötigt.
Auf meinem Rechner hab ich noch mit ner Radeon x1800 modelliert und nen komplettes mehrstufiges Getriebe gebaut inklusive der selbst modellierten Zahnräder usw... . (Mit Cathia)

Ich hab mir damals aber sehr schnell meinen Arbeitsspeicher verdoppelt, weil das der größte Flaschenhals war.
2 Gb sind Pflicht, wenn möglich noch ein wenig mehr.

Also würd ich sagen, dass jede der erwähnten Karten funktioniert. Ich würde da nicht extra ne Quadro / Firebird kaufen.
Kenn auch jemanden, der nutzt Solid Works mit ner geforce 8600 und hat keine Probleme.

Die CPU sollte zusätzlich natürlich auch ein wenig Leistung haben, denn vieles muss der Alrounder eben doch noch selber machen^^

Dieser Beitrag wurde von pcfan bearbeitet: 25. März 2011 - 13:09

Eingefügtes Bild
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0