WinFuture-Forum.de: C: hoher Speicherplatzverbrauch und ständig sehr hoch gefragmentiert - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Alle Informationen zum Thema Windows 7 in unserem Special. Windows 7 Download, FAQ und neue Funktionen im Überblick.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

C: hoher Speicherplatzverbrauch und ständig sehr hoch gefragmentiert



#1 Mitglied ist offline   sot-darkangel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 285
  • Beigetreten: 31. Mai 05
  • Reputation: 1

geschrieben 18. Januar 2011 - 15:19

Hallo zusammen ,


ich habe ein sehr komisches Problem, mein C: Laufwerk hat einen sehr hohen Speicherverbrauch.Ich musste es sogar schon vergrößern. Normal müssten ja 50 bis 60GB dicke reichen , meines hat mittlerweile 120Gb , davon sind noch 60Gb Frei.Ich kann es nicht verstehen , alles was ich downloade kommt auf meine externe oder auf meinen USb Stick , ich räume regelmäßig auf , entweder mit Tuneup oder mit dem CCLeaner .Auch die Schattenkopien und Wiederherstellungspunkte werden regelmäßig bereinigt.Ich kann machen was ich will C: wird ständig immer und immer mehr zugemüllt , was mir auch aufgefallen ist , ist das laufwerk C: immer sehr stark fragmentiert ist , ich muss 2 mal die woche defragmentieren da ich sonst eine bis zu 70 bis 80% Fragmentierung meines C: Laufwerkes erlebe.


installiert ist Windows 7 Ultimate X64bit Alles Läuft auf einem Acer Aspire 7745G mit 8GB Ram


Ich hoffe ihr haben irgendeine idee was da bei mir im System los ist , ich nutze mein Notebook nur zum Spielen , surfen im Internet , oder um al einen Breif zu schreiben. Programme werden immer auf D: installiert.
Meine Notebook:

Packard Bell LS11HR
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Niedlicher Zwerg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.941
  • Beigetreten: 10. Juni 06
  • Reputation: 164

geschrieben 18. Januar 2011 - 15:31

Schaue doch mal mit Tuneup nach was sich an großen Sachen bei dir auf C: rumtreibt.
Natürlich könnte die Lösung ganz was anderes sein!
Eingefügtes Bild
Am liebsten sind mir die Menschen, deren Bekanntschaft mir erspart bleibt. (André Gide)
0

#3 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 11.555
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 336

geschrieben 18. Januar 2011 - 15:38

Beitrag anzeigenZitat (sot-darkangel: 18.01.2011, 15:19)

Normal müssten ja 50 bis 60GB dicke reichen


Die Zeiten sind seit Vista vorbei. Windows benötigt in der Standardvariante 15-20GB für sich.

Ein nicht unerheblicher Teil geht auf den "WinSXS"-Ordner zurück. Was das ist kannst du ja mal hier lesen:

http://www.winvistas...?showtopic=3039

Andre hat das dort recht gut erklärt.

Dann nehmen Wiederherstellungspunkte/Schattenkopien noch je nach Einstellung 10-15% der Festplattenkapazität in Beschlag. Wenn du diese löscht wird alles - ausgenommen die letzte Version - gelöscht.

Zitat

meines hat mittlerweile 120Gb , davon sind noch 60Gb Frei.


wenn man evtl. installierte Programme berücksichtigt ist das doch ein recht guter Wert :(

Zitat

was mir auch aufgefallen ist , ist das laufwerk C: immer sehr stark fragmentiert ist , ich muss 2 mal die woche defragmentieren da ich sonst eine bis zu 70 bis 80% Fragmentierung meines C: Laufwerkes erlebe.


kann es sein, dass du viel mit großen Dateien arbeitest (ua. auch TV-Aufnahmen)? Das würde die hohe Fragmentierung auf Dauer erklären.

Zitat

Ich hoffe ihr haben irgendeine idee was da bei mir im System los ist , ich nutze mein Notebook nur zum Spielen , surfen im Internet , oder um al einen Breif zu schreiben. Programme werden immer auf D: installiert.


Nicht alle Programme werden auf "D" installiert. von einem Teil kannst du es nichtmals festlegen.

Wenn du wissen willst wo dein Speicher verbleibt dann empfehle ich dir die kostenfreie Software "TreeSize"

http://www.jam-software.de/freeware/

Gruß,

Stefan
Eingefügtes Bild
0

#4 Mitglied ist offline   Niedlicher Zwerg 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.941
  • Beigetreten: 10. Juni 06
  • Reputation: 164

geschrieben 18. Januar 2011 - 15:44

Mein Win7 hat grade mal 30 GB belegt und habe auch viele Programme, Office komplett und ein großes Spiel drauf.
Natürlich könnte die Lösung ganz was anderes sein!
Eingefügtes Bild
Am liebsten sind mir die Menschen, deren Bekanntschaft mir erspart bleibt. (André Gide)
0

#5 Mitglied ist offline   sot-darkangel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 285
  • Beigetreten: 31. Mai 05
  • Reputation: 1

geschrieben 18. Januar 2011 - 15:52

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 18.01.2011, 16:38)

Die Zeiten sind seit Vista vorbei. Windows benötigt in der Standardvariante 15-20GB für sich.

Ein nicht unerheblicher Teil geht auf den "WinSXS"-Ordner zurück. Was das ist kannst du ja mal hier lesen:

http://www.winvistas...?showtopic=3039

Andre hat das dort recht gut erklärt.

Dann nehmen Wiederherstellungspunkte/Schattenkopien noch je nach Einstellung 10-15% der Festplattenkapazität in Beschlag. Wenn du diese löscht wird alles - ausgenommen die letzte Version - gelöscht.



wenn man evtl. installierte Programme berücksichtigt ist das doch ein recht guter Wert :(



kann es sein, dass du viel mit großen Dateien arbeitest (ua. auch TV-Aufnahmen)? Das würde die hohe Fragmentierung auf Dauer erklären.



Nicht alle Programme werden auf "D" installiert. von einem Teil kannst du es nichtmals festlegen.

Wenn du wissen willst wo dein Speicher verbleibt dann empfehle ich dir die kostenfreie Software "TreeSize"

http://www.jam-software.de/freeware/

Gruß,

Stefan



Hallo zusammen ,

danke für den Tip, hier mal ein Screenshot.

Eingefügtes Bild

Uploaded with ImageShack.us


mit großen Dateinen Arbeite ich nicht , die starke Fargmentierung ist für mich wirklich unerklärlich.
Meine Notebook:

Packard Bell LS11HR
0

#6 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 11.555
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 336

geschrieben 18. Januar 2011 - 15:53

Das Windows-Verzeichniss sieht "normal" aus. Klapp mal die "Users" auf und schaue dort nach wo der Speicher bleibt. Wichtig: rechtklick auf den Eintrag kann das Verzeichnis öffnen :(

Was mich stutzig macht sind die 13GB im Hauptverzeichnis von "C" lasse die dir mal anzeigen

Dieser Beitrag wurde von Stefan_der_held bearbeitet: 18. Januar 2011 - 15:54

Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   sot-darkangel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 285
  • Beigetreten: 31. Mai 05
  • Reputation: 1

geschrieben 18. Januar 2011 - 15:59

Beitrag anzeigenZitat (Stefan_der_held: 18.01.2011, 16:53)

Das Windows-Verzeichniss sieht "normal" aus. Klapp mal die "Users" auf und schaue dort nach wo der Speicher bleibt. Wichtig: rechtklick auf den Eintrag kann das Verzeichnis öffnen :(

Was mich stutzig macht sind die 13GB im Hauptverzeichnis von "C" lasse die dir mal anzeigen



Hallo zusammen ,


die 13,4GB kann ich mir auch nicht erklären , dort befinden sich folgende Dateien :

pagefile.sys mit 7,7GB

hiberfile.sys mit 5,8GB


die anderen datein die sich dort befinden haben alle 0,0GB

Dieser Beitrag wurde von sot-darkangel bearbeitet: 18. Januar 2011 - 16:00

Meine Notebook:

Packard Bell LS11HR
0

#8 Mitglied ist offline   Superpeppi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 773
  • Beigetreten: 11. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 18. Januar 2011 - 16:01

Zitat

die 13,4GB kann ich mir auch nicht erklären , dort befinden sich folgende Dateien :

pagefile.sys mit 7,7GB

hiberfile.sys mit 5,8GB


Ergibt doch ca. 13GB!!

Dieser Beitrag wurde von Superpeppi bearbeitet: 18. Januar 2011 - 16:04

0

#9 Mitglied ist offline   Nemo_G 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 50
  • Beigetreten: 19. Juni 09
  • Reputation: 1

geschrieben 18. Januar 2011 - 16:04

Es gibt Programme, die fragen nicht einmal, wohin man sie installieren möchte. Bsp. MS Security Essentials, Google Chrome... Die landen unter %ProgramFiles% (überwiegend auf C:!)

Weiterhin gibt es Programme, die fragen zwar, wohin man sie installieren möchte, legen dann aber doch einen mehr oder weniger großen Teil auf C: ab.

Windows bietet für die Datenablage auch generell "Eigene Dateien" im Benutzerprofil an. Liegt natürlich auch meistens auch auf C:.

Das Verlegen des Benutzerrofils oder aller Profile, z.B nach D;, ist auch nicht ganz unproblematisch.
So bleibt nur äußerste Disziplin bei der Datenhaltung ... und trotzdem ist man nicht vor dem Datenmüll gefeit.
Allein, wenn ich mir mal ansehe, was da für "Leichen" im %TEMP%-Verzeichnis zurückbleiben, selbst wenn man immer sauber deinstalliert.
0

#10 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.038
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 156

geschrieben 18. Januar 2011 - 16:07

Mal ne Frage:
Wozu ist pagefile.sys &
hiberfile.sys da?!
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#11 Mitglied ist offline   Superpeppi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 773
  • Beigetreten: 11. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 18. Januar 2011 - 16:11

Beitrag anzeigenZitat (sermon: 18.01.2011, 16:07)

Mal ne Frage:
Wozu ist pagefile.sys &
hiberfile.sys da?!


Pagefile = Auslagerungsdatei für Windows
Hiberfile =Ruhezustandsdatei
0

#12 Mitglied ist offline   sn00b 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.196
  • Beigetreten: 07. November 05
  • Reputation: 0

geschrieben 18. Januar 2011 - 16:11

pagefile.sys = Auslagerungsdatei (Virtueller Arbeitsspeicher)
hiberfile.sys = Ruhezustand (Speicherabbild)

Bis auf das User Verzeichnis finde ich die Größen okay. Einfach mal schauen, was so alles in den Eigenen Dateien rumdümpelt und auf dem Desktop. Gerade bei Spielen ist es so das sie gerne ihre Speicherstände und andere Dinge in den Eigenen Dateien speichern. Bei manchen Spielen sammelt sich da durchaus einiges an.

Ist die Größe für die Auslagerungsdatei Fix, oder wird sie vom System verwaltet? Könnte auch ein Grund für hohe Fragmentierung sein. Zum Punkt Fragmentierung sei auch wieder auf Spiele verwiesen, die ihre Daten ablegen. Viele neue Spielstände können auch für einige Fragmente sorgen.

Dieser Beitrag wurde von sn00b bearbeitet: 18. Januar 2011 - 16:13

0

#13 Mitglied ist offline   Superpeppi 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 773
  • Beigetreten: 11. Mai 07
  • Reputation: 7

geschrieben 18. Januar 2011 - 16:22

Beitrag anzeigenZitat (sn00b: 18.01.2011, 16:11)

Ist die Größe für die Auslagerungsdatei Fix, oder wird sie vom System verwaltet? Könnte auch ein Grund für hohe Fragmentierung sein.

"System verwaltet" bedeutet nur das sie bei Bedarf vergrößert werden kann.
Verkleinert wird sie hingegen vom System nie wieder.
So eine Vergrößerung kommt aber höchstens ein- bis zweimal im Leben einer Windowsinstallation vor.
0

#14 Mitglied ist offline   Stefan_der_held 

  • Gruppe: Offizieller Support
  • Beiträge: 11.555
  • Beigetreten: 08. April 06
  • Reputation: 336

geschrieben 18. Januar 2011 - 16:30

Beitrag anzeigenZitat (sot-darkangel: 18.01.2011, 15:59)

die 13,4GB kann ich mir auch nicht erklären , dort befinden sich folgende Dateien :

pagefile.sys mit 7,7GB

hiberfile.sys mit 5,8GB


Pagefile.sys == Auslagerungsdatei == kannst du auf "D" einrichten

Da ich momentan keine große Zeit für den "Erklär-Bär" habe lese dich einfach mal hier ein

http://www.win-tipps-tweaks.de/cms/vista-t...erschieben.html

gilt ab Windows Vista

Zitat

die anderen datein die sich dort befinden haben alle 0,0GB


Das sind Dummy-Files die aus Kompatibilitäts (richtig geschrieben? :veryangry: :( ) Gründen existeren (aus MS-DOS-Zeiten)

Bzgl. Hybernation-File (hiberfile.sys) ist es ab Vista recht umständlich dies zu deaktivieren (brauchst du eigendlich nur wenn du den Ruhemodus von Windows nutzen möchtest.

http://hannes-schurig.de/17/11/2009/window...il-sys-loschen/

recht gut erklärt. Nach einem Reboot sollte diese dann wech sein.

Somit hast du schonmal 13.5GB mehr :veryangry:

Müssten nurnoch schauen was im "Users" Verzeichniss schlummert... 15GB sind nicht grad ohne
Eingefügtes Bild
0

#15 Mitglied ist offline   sot-darkangel 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 285
  • Beigetreten: 31. Mai 05
  • Reputation: 1

geschrieben 18. Januar 2011 - 19:44

Hallo zusammen ,


so die Speicherplatzprobleme sind behoben, was aber bleibt ist die mir unerklärlich hohe Fragmentierung.
Meine Notebook:

Packard Bell LS11HR
0

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0