WinFuture-Forum.de: FLV Miniaturansicht mit Windows 7 - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Multimedia-Software
Seite 1 von 1

FLV Miniaturansicht mit Windows 7

#1 Mitglied ist offline   Sebastian 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 939
  • Beigetreten: 21. März 07
  • Reputation: 2

  geschrieben 31. Dezember 2010 - 13:24

Frage mich schon länger, wie ich bei den FLV-Dateien eine Miniaturansicht darstellen kann.
Auf Tintotal habe ich einen Tipp entdeckt, dort heißt es auch dass dieser Trick unter Windows 7 funktioniert. Leider klappt der Eintrag in die Registry nicht - bzw. bringt keinen Erfolg.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Link zu Tipp
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   Sebastian 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 939
  • Beigetreten: 21. März 07
  • Reputation: 2

geschrieben 09. Januar 2011 - 19:54

* Hochschieben *

Kann mir keiner weiterhelfen? Das Problem müsste doch viele stören, oder?
0

#3 Mitglied ist offline   smartie77 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 275
  • Beigetreten: 04. September 06
  • Reputation: 0

  geschrieben 24. Januar 2011 - 14:38

das geht nur mit einem flv-splitter und ffmpeg sowie den nötigen Registry-Einträgen, die dann die von ffmpegthumbnailer generierten ausschnitte als "icon" anzeigt.. in diversen codec-packs ist sowas zu finden und leider auch kinderleicht.. "leider" weil : MICROSOFT ( UND ICH AUCH) RÄT DRINGENSTD DAVON AB, sowas auf einem System zu installieren, du riskierst alles mögliche vom Codecdurcheinander, Mediaplayer/Center Vermurkse, Explorer Shellerweiterungen bringen die Windows UI zum hängen, zum Freeze etc bis zum totalen Herzinfarkt deines OS = Neuinstallation schlimmstenfalls.

Glaub mal, das ist alles super easy und macht sich auch zunächst gut, sieht ja auch schick aus.. aber inzwischen bin ich von solchen Experimenten kuriert.

Alternative, gefahrlos -- konvertiere von nicht unterstützt in unterstützt um :Hol dir einen Konverter, der aus flv wmv/avi/mp3 etc.. machen kann, und wandele es in ein von Microsoft unterstütztes Format um, dann hast Du a) deine Vorschau/Thumbnails und b) riskierst kein Multimediachaos und c) kannst Du das ganze dann auch in Moviemaker & co weiterverwurschteln.

Opensource, selbsterklärende GUI zb "Winff" -- benutzt zwar auch den ffmpeg, aber dieser wird nicht -- wie mit den Codecpaketen -- tief ins System eingeklinkt. Alles was das Tool benötigt, liegt lediglich im Program Files\Winff Ordner - somit gefahrlos :

WINFF für Windows

Dieser Beitrag wurde von smartie77 bearbeitet: 24. Januar 2011 - 14:45

0

#4 Mitglied ist offline   Sebastian 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 939
  • Beigetreten: 21. März 07
  • Reputation: 2

geschrieben 26. Januar 2011 - 18:19

Danke für die Info smartie - dann werde ich mal lieber Abstand davon halten. :(
0

#5 Mitglied ist offline   Empath 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 88
  • Beigetreten: 14. April 04
  • Reputation: 0

geschrieben 24. September 2011 - 14:51

ich weiss ist alt. Aber interessiert viele noch. Und gibt inzwischen Lösung von k-lite Codec Entwickler
Bei mir hat es perfekt funktioniert. Allerdings musste ich mit ccleaner miniatur-ansichten Cache löschen.


Zitat

By default Windows 7 uses its own decoders for video formats such as H.264. The Microsoft decoders do not work properly when Explorer want to generate a thumbnail.

The solution is to set ffdshow as the preferred decoder for H.264 video. First make sure that H.264 is enabled on the Codecs page in ffdshow video decoder configuration. Then use the Win7DSFilterTweaker tool to set it as the preferred decoder in Windows 7.

After you have changed the settings, you need to reboot to make the settings take effect in Windows Explorer. You may also need to clear the thumbnail cache.


http://www.codecguid...ter_tweaker.htm
0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

2 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 2, unsichtbare Mitglieder: 0