WinFuture-Forum.de: NAS und Streaming-Client - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Netzwerk
Seite 1 von 1

NAS und Streaming-Client > ist meine Idee technisch möglich?

#1 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.586
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 68

geschrieben 29. Dezember 2010 - 14:59

Moin!

Da mein Vater und ich immer mal alle DVDs am TV haben wollten und nicht immer ewig DVDs brennen und abspielen wollen, da man so nie DVDs schaut, haben wir überlegt es mit 'nem Netzwerkmediaplayer zu machen, damit Vater und ich dann noch vom Laptop aus auf Musik zugreifen kann, die dort ebenfalls liegt.
Da solche Teile doch recht teuer sind und die HDD aus stromtechnischen Gründen ausgeht sobald das Teil im Standby ist [ich somit keine Musik mehr hören kann?], hab' ich was "günstiges" bei Pollin entdeckt: Ein 3,5" Gehäuse mit LAN-Anschluss und NAS Funktionalität. Da ist das Teil. Dann habe ich Musik, DVDs und Bilder zentral im Netzwerk verteilt, richtig?

Dazu brauch ich dann ja nur noch'n Mediaplayer mit Netzwerkanschluss, der dann von der HDD die Filme streamt. Da hab' ich mir den Emtec ausgeguckt.

Ist das nun wirklich alles, damit meine Idee aufgeht oder ist das Gehäuse von Logilink kein richtiges NAS und dem fehlt was? FTP und so'n Kram beherrscht das Teil aber auch. Und mit'm WMP kann ich dann ebenfalls von der HDD Musik spielen?

Greets & besten Dank
Daniel

P.S. evtl. werde ich das Gehäuse mit 2x 3,5" Schächten nehmen und dann RAID-1 der Sicherheit wegen einrichtenn.

EDIT: Wie ist das mit Bildern? Muss ich jedes Bild per FTP hochladen und beim anschauen runterladen oder gibt es komfortablere Arten?

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 29. Dezember 2010 - 16:12

0

Anzeige

#2 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 29. Dezember 2010 - 16:35

Also ich hab ja seit einem Jahr ein NDAS, weil die billig NAS einfach zu langsam sind, doch wird dir das wegen des Mediaplayers nicht bringen, da er nur TCP Laufwerke nehmen wird.

Die Sache wird schon laufen, doch halt extrem lahm. HD Filme wirst du nicht streamen können.

Was die Bilder via FTP angeht - die müssen immer komplett geladen werden. Wie stellst du dir das auch sonst vor? Selbst die Videos müssen bei FTP komplett geladen werden. Über TCP beim NAS wird diese ja wie als lokale Platte eingehangen und der player cached dann die Videodaten, was bei FTP nicht der Fall ist.
0

#3 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.586
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 68

geschrieben 29. Dezember 2010 - 16:58

Zitat

Die Sache wird schon laufen, doch halt extrem lahm. HD Filme wirst du nicht streamen können.
Nur weil der Chipsatz im NAS nicht der beste ist, oder warum? Mit 100Mbit/s müsste doch alles laufen, sogar 1Gbit/s wenn der Router es könnte?! Das reicht doch aus für HD Filme?

Zitat

Wie stellst du dir das auch sonst vor?
So wie in Windows mit der Bild- und Faxanzeige. In den Ordner von NAS und dann die Bilder dort anschauen und ggf. eine Diashow starten.
0

#4 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 29. Dezember 2010 - 17:35

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 29.12.2010, 16:58)

Nur weil der Chipsatz im NAS nicht der beste ist, oder warum? Mit 100Mbit/s müsste doch alles laufen, sogar 1Gbit/s wenn der Router es könnte?! Das reicht doch aus für HD Filme?

Die Controller sind einfach lahm. Netzwerkdaten sind CPU lastig und wenn weder der Chip, noch der Controller-Chip, noch der LAN-Chip was taugen, was bei den Billiggeräten der Fall ist, kommst du nur auf 15MB/sec. TCP ist CPU lastig, daher sind NDAS über LPX schneller, doch wird das LPX Protokoll nur von vollwertigen OS unterstützt und nicht von Endgeräten wie MediaPlayer... leider...

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 29.12.2010, 16:58)

So wie in Windows mit der Bild- und Faxanzeige. In den Ordner von NAS und dann die Bilder dort anschauen und ggf. eine Diashow starten.

Das läuft aber alles über TCP und nicht FTP. Über FTP ist keine Vorschau möglich, da die Clienten das nicht machen. Wenn du das FTP Laufwerk über einen Clienten einbindest, welcher es dem System als lokale Platte anbietet, geht das schon, so wie zBsp mit NetDrive, doch die meisten Programme machen das nicht mit.

Es ist also die Frage, wie der MediaPlayer das Netzlaufwerk behandelt. Bei der Bildvorschau werden auch nur die Bilddaten gecached, was auch nix anderes ist als runterladen - halt nur in einen cache-Speicher.
0

#5 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.586
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 68

geschrieben 29. Dezember 2010 - 17:45

Du beziehst die Bilder jetzt auch auf den Mediaplayer? Dann liegt ein Missverständnis vor. Die Bilder wollte ich vom PC aus ansehen und verwalten. Dann ersetz' ich die USB HDD und schieb' alles auf das NAS.

NDAS klingt gut, aber ich hab' gelesen, dass man auf jedem Rechner dann Software installieren muss, um auf die HDD zugreifen zu können und greift ein User zu ist die HDD oder das Verzeichnis gesperrt?! Nur nützt mir das sowieso recht wenig, wenn der Streaming-Client damit nichts anfangen kann. Dann kann ich auch meine USB HDD behalten.
0

#6 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 29. Dezember 2010 - 17:53

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 29.12.2010, 17:45)

Du beziehst die Bilder jetzt auch auf den Mediaplayer? Dann liegt ein Missverständnis vor. Die Bilder wollte ich vom PC aus ansehen und verwalten. Dann ersetz' ich die USB HDD und schieb' alles auf das NAS.

Ja. Das versteh ich jetzt noch immer nicht. Ob als NAS, oder NDAS im Einsatz wird die Platte wie eine lokale behandelt - zumindest unter Windows. Da läuft alles so wie bei einer USB Platte, oder sonstiges.

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 29.12.2010, 17:45)

NDAS klingt gut, aber ich hab' gelesen, dass man auf jedem Rechner dann Software installieren muss, um auf die HDD zugreifen zu können und greift ein User zu ist die HDD oder das Verzeichnis gesperrt?! Nur nützt mir das sowieso recht wenig, wenn der Streaming-Client damit nichts anfangen kann. Dann kann ich auch meine USB HDD behalten.

Genau jedes OS braucht die Zugangsschlüssel, welcher über eine Software bereitgestellt wird und welche die Laufwerke einbindet -> der Sicherheit wegen. Nein also man hat nur keinen gleichzeitigen Zugriff auf ein und die selbe Datei - das geht auch nicht mit einem NAS, denn sonst schreibt der eine Rechner in diese und ein anderer auch usw -> würde zu Datenverlust führen und keinen Sinn ergeben.

Jap der Player wird mit einem NDAS nix anfangen können, doch wirst du mit einem NAS keine Freude haben.
0

#7 Mitglied ist offline   bb83 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 1.806
  • Beigetreten: 30. August 05
  • Reputation: 19

geschrieben 29. Dezember 2010 - 18:57

Beitrag anzeigenZitat (The Grim Reaper: 29.12.2010, 17:35)

Das läuft aber alles über TCP und nicht FTP. Über FTP ist keine Vorschau möglich, da die Clienten das nicht machen. ...


Und FTP läuft über UDP :) ?

DanielDuesentrieb sagte:

Da solche Teile doch recht teuer sind und die HDD aus stromtechnischen Gründen ausgeht sobald das Teil im Standby ist [ich somit keine Musik mehr hören kann?]

Die Platte geht doch nicht in den Standby, wenn von ihr gelesen oder geschrieben wird ?

Was du suchst ist ein UPnP Server, damit kannst du deine Medien in das Netzwerk streamen.
Beispiele sind, Windows Media Center(Player vlt auch ?), Tversity, Ushare, MediaTomb usw.
Ob du derartige Lösung in den Home NAS Geräte findest weiß ich nicht. Als Alternative nimm halt ein NAS mit SMB Server, dann kannst du dir das als Netzlaufwerk verbinden. FTP ist jedenfalls die denkbar schlechteste Lösung..
0

#8 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 29. Dezember 2010 - 19:07

An sich würde für dich ein guter Router mit variablem OS mit gutem USB port und einer USB Platte, die du ja schon hast, bestens reichen.

Beitrag anzeigenZitat (bb83: 29.12.2010, 18:57)

Und FTP läuft über UDP :) ?

FTP läuft über TCP, LPX nicht.
0

#9 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.586
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 68

geschrieben 29. Dezember 2010 - 19:13

Zitat

Die Platte geht doch nicht in den Standby, wenn von ihr gelesen oder geschrieben wird ?
Damit mein' ich nicht reine NAS HDDs sondern zum Beispiel das Teil aus'm Suche&Biete.

Zitat

Was du suchst ist ein UPnP Server, damit kannst du deine Medien in das Netzwerk streamen.
Naja, wir haben ein Internetradio, dass auch UPnP beherrscht und auf die Musik auf der externen HDD vom Laptop zugreifen kann. Nur ist die HDD im Netzwerk damit nur erreichbar, wenn das Laptop an ist.

Zitat

An sich würde für dich ein guter Router mit variablem OS mit gutem USB port und einer USB Platte, die du ja schon hast, bestens reichen.
Ginge auch. Nur sind die guten Fritz!Box'en so teuer. An sich daran dann eine HDD ginge wohl. Mh ...
0

#10 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 29. Dezember 2010 - 19:17

Wie so eine FitzBox? Ein ordentlicher Buffalo Router. 5GHz n-Draft, Gigabit Switch, dd-wrt oder open-wrt mit USB Port und die Sache läuft und damit lässt sich noch viel mehr machen.
0

#11 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.586
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 68

geschrieben 29. Dezember 2010 - 19:22

Zitat

Ein ordentlicher Buffalo Router.
Kostenpunkt?
0

#12 _The Grim Reaper_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 29. Dezember 2010 - 19:32

Der WHR-AGL300NH für 80€ + Versand ist schon fett.
0

#13 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.586
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 68

geschrieben 11. Januar 2011 - 19:59

Hab' nun einen Mediaplayer mit interner HDD für Filme und Musik und Bilder mit 4,5MB/s Datendurchatz im LAN. DVDs übertragen ist eine 'Qual' aber Musik und Co. lässt sich davon gut ansehen und hören :lol:.

Dieser Beitrag wurde von DanielDuesentrieb bearbeitet: 11. Januar 2011 - 21:26

0

Thema verteilen:


Seite 1 von 1

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0