WinFuture-Forum.de: Ist es die/der Richtige? - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Informationen

Dieses Forum wurde eingerichtet, damit das WinFuture Forum seinen Usern einen Platz für sachlich geführte Diskussionen zu politischen, religiösen und anderen Themen bieten kann. Es ist zu beachten, dass bei unsachlicher Teilnahme an Diskussionen dem jeweiligen User der Zugang zu diesem Forum verwehrt werden kann.
  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

Ist es die/der Richtige? Wonach beurteilt ihr es?

#1 Mitglied ist offline   Taxidriver05 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.601
  • Beigetreten: 14. Mai 09
  • Reputation: 43

geschrieben 20. November 2010 - 23:27

Hallo liebe Community,

dieser Thread ist kein Scherz, sondern wirklich ernst gemeint.

Ich hatte es erst in den Thread "Herschmerz" packen wollen.
doch da passt es irgendwie auch nicht rein.

Der Thread ist insbesondere an diese User gerichtet, die schon länger in einer glücklichen Beziehung sind oder glücklich verheiratet sind.

Man stellt sich ja bei jeder neuen Beziehung immer mal die Frage, ob die/der Auserwählte die/der Richtige ist.
Es gibt dabei Menschen, die lernen sich kennen und bleiben ein Leben lang zusammen. Andere "springen" von Beziehung zu Beziehung.

Meine Frage:

Woran erkennt ihr, ob eure "bessere Hälfte" die/der Richtige ist?

Liebe Grüße,
Taxidriver05
Click Banner for "WinFuture.de RELOADED 2kX" Userstyles!
Styles ab sofort mit neuem Foren-Design!
Eingefügtes Bild
"Himmlische Ruhe und tödliche Stille haben dieselbe Phonzahl."
My Music
badania.de


Anzeige

#2 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.408
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 67

geschrieben 20. November 2010 - 23:42

Ganz einfach: Man erkennt es nicht (man glaubt es allenfalls im Hormonhagel), sondern man muss daran arbeiten. Ein Leben lang. Einfache Erkenntnis, schwer umzusetzen. Dabei hilft es, sich klar zu machen, dass eine Beziehung bzw Liebe kein statischer Zustand sind, sondern ein immer fortdauernder Prozess mit vielen, vielen Veränderungen. Und dass Endorphine nur eine recht kurze Zeit die Beziehung prägen, als 'Starthilfe' quasi. Danach muss man schon selber ran. :)

Edit: Das ist meine Wahrheit. Ich denke, da muss jeder zu seiner eigenen finden.
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.

#3 Mitglied ist offline   DanielDuesentrieb 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 8.549
  • Beigetreten: 15. Januar 06
  • Reputation: 124

geschrieben 20. November 2010 - 23:56

Ich sag' ja immer Kleider machen Leute und Schuhe auch. Was meinst, was das alles aussagen kann und danach kann man schon die Hälfte aussortieren, die man im Blick hatte. Wer das und das trägt, verhält sich demtentsprechend auch :). Klingt zwar sehr allgemein - ist es auch, aber im Groben und Ganzen passt das mit wenigen Ausnahmen schon.
Ich persönlich hasse abgrundtief Chucks, die jeder trägt, alle gleich aussehen ("Oh grün statt blau") und nichts, naja fast nichts, über diese Person verraten, außer dass sie ein 'Mitläufer' ist. Es gibt Millionen Schuhe und jeder trägt diese. Hallo? Ich hab' doch meinen eigenen Stil - find' ich ich abartig.

#4 Mitglied ist offline   Taxidriver05 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.601
  • Beigetreten: 14. Mai 09
  • Reputation: 43

geschrieben 21. November 2010 - 01:31

Hmmm...

Interessante Gedanken...

Aber um zu vermeiden, dass meine Frage falsch verstanden wird...

Mir geht es vielmehr darum, wenn man den (potenziell) richtigen Menschen bereits gefunden hat.
Click Banner for "WinFuture.de RELOADED 2kX" Userstyles!
Styles ab sofort mit neuem Foren-Design!
Eingefügtes Bild
"Himmlische Ruhe und tödliche Stille haben dieselbe Phonzahl."
My Music
badania.de


#5 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.408
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 67

geschrieben 21. November 2010 - 02:05

Naja, deine Frage ist derart hypothetischer Natur, dass man sie nur höchst individuell beantworten kann. Ob der Hintergrund Erfahrungen, Absichten oder Hoffnungen sind, tut letzlich nichts zur Sache, denn du hast die Entscheidung zu treffen und anschliessend damit zurechtzukommen.
Ich denke, es gibt mehr Beziehungsszenarien als Fingerabdrücke auf dieser Welt.
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.

#6 Mitglied ist offline   Leshrac 

  • Gruppe: VIP Mitglieder
  • Beiträge: 1.412
  • Beigetreten: 14. November 05
  • Reputation: 126

geschrieben 21. November 2010 - 02:29

Beitrag anzeigenZitat (DanielDuesentrieb: 21.11.2010, 02:56)

Ich sag' ja immer Kleider machen Leute und Schuhe auch.

Bullsh. Kleidung ist nicht mehr als eine oberflaechliche projektion, sie sagt rein gar nichts ueber die person eines menschen aus. Gezieltes under- bzw. overstatement ist jederzeit moeglich, letztendlich weiss man nie woran man ist (eventuell ist das in der heutigen europaeischen jugend etwas anders, die sich wohl primaer durch irgendwelche modegimmicks im rudel identifiziert).
Was aber wirklich zaehlt liegt darunter, das gilt sowohl auf koerperlicher als auch auf intellektueller ebene. Es ist auch sehr leicht durchschaubar, versuche einmal hinter die facade zu sehen.

klawitter sagte:

Ich denke, es gibt mehr Beziehungsszenarien als Fingerabdrücke auf dieser Welt.

/Affirm
Dementsprechend hat wohl auch jeder/jede seine eigene vorstellung davon, wer der/die richtige ist.

klawitter sagte:

Ganz einfach: Man erkennt es nicht

Hier nicht affirm. Als ich meine frau kennenlernte (nunmehr 14 jahre her, seit knapp 6 verheiratet) hatte ich ziemlich schnell dieses "die ist es" gefuehl. Auf ihrer seite das gleiche.
Wenn man einfach in jeder situation die gleichen gedanken hat, die gleichen vorlieben, das merkt man.
Und das ist auch heute noch so, wenn wir irgend etwas sehen geben wir praktisch gleichzeitig den gleichen kommentar darueber ab, und amysieren uns anschliessend koestlich darueber.
Ich denke, es ist einfach eine frage von "wenn es passt, dann passt es".

#7 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.195
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 197

geschrieben 21. November 2010 - 11:18

Das mit den Kleidern und Schuhen sehe ich auch so. Wenn ich weiß, jemand mag eine bestimmte Sorte Schuhe nicht und ich ziehe dann extra andere an, obwohl ich die Schuhe eigentlich mag, dann bin ich doch ein viel schlimmerer Mitläufer und Anpasser. Derjenige, der die "ollen" Schuhe trotzdem anzieht, der zieht sein Ding durch und lässt sich nicht verbiegen und der wird dann von dem Beobachter als Mitläufer eingestuft. Da geht die Einschätzung ja völlig daneben.

So aber egal, darum gehts ja nicht. Also ich denke auch, dass man gar nicht merkt, ob jemand der/die Richtige ist. Das ist alles nur eine Frage des Betrachtungswinkels. Wenn zwei sich mögen und je 50% Gemeinsamkeiten und Unterschiede haben, dann sagen die bei den Gemeinsamkeiten "Ja deswegen passen wir so gut zusammen, da sind wir uns ja so einig..." und bei den Unterschieden sagen die "Ja das muß so sein in einer glücklichen Beziehung. Da geben wir uns gegenseitig die Freiräume - bla bla"
Die gleiche Situation bei den Gemeinsamkeiten und Unterschieden, wenn die sich beide nicht mehr mögen und bei den Unterschieden sagen die "Da passen wir ja gar nicht zusammen, da denken wir ja total anders" und mit den Gemeinsamkeiten gehen sie sich gegenseitig auf den Sack.

Soll ja nicht heißen, dass es den oder die Richtige nicht gibt, aber es gibt nichts Greifbares und keine Belege, woran man das fest machen könnte, dass es so ist. Es gibt ja Ehen, die nach 30, 40 Jahren oder noch später geschieden werden. Die hatten ja Jahrzehnte gedacht, alles wäre ok und wenn dann beide Rentner sind und das erste Mal gemeinsam frühstücken, dann stellt der Mann fest "Mensch die Frau spricht ja gar kein deutsch, das stand im Katalog ganz anders drin."
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …

#8 Mitglied ist offline   Computer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.090
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 55

geschrieben 21. November 2010 - 17:25

Das Gefühl der ist der Richtige oder die ist die ist die Richtige dürfte sich im Gefühl von Schmetterlinge im Bauch sein, diese werden im Laufe der Zeit Stück für Stück durch ein Zusammengehörigkeitsgefühl ersetzt, dass sich im schlimmsten Fall zu einem gefühl Ger Gewohnheit oder des Hasses weiterentwickln kann.

Worauf ich hinaus will, dass Gefühl es ist der richtige bzw. es ist die richtige wandelt sich im Laufe der Beziehung, es ist nichts statisches sondern man muss darum täglich ringen. Sonst kann das Gefühl auch ganz schnell verloren gehen.

Dieser Beitrag wurde von Computer bearbeitet: 21. November 2010 - 17:25


#9 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.195
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 197

geschrieben 21. November 2010 - 18:10

Wozu ist das eigentlich so wichtig, die richtige zu erwischen? Ich hab mal die Falsche ge (ach is ja noch vor 22 Uhr) na jedenfalls hatte das genauso viel Spaß gemacht, wie mit der Richtigen.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …

#10 Mitglied ist offline   Candlebox 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.014
  • Beigetreten: 08. Juli 04
  • Reputation: 174

geschrieben 21. November 2010 - 18:42

Der Richtigen muß man nichts vorgaukeln, damit sie einen ranläßt

Weder Kleider, noch das kann ich, das bin ich, das schenk’ ich Dir, ich bin so Toll.

Die Richtige hat dich "deswegen" und nicht "weil"

Dieser Beitrag wurde von Candlebox bearbeitet: 21. November 2010 - 18:44


#11 Mitglied ist offline   Holger_N 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 4.195
  • Beigetreten: 11. September 10
  • Reputation: 197

geschrieben 21. November 2010 - 20:20

Wenn man ein Jahr lang in einer Beziehung lebt und alles ist erstmal schön und nach und nach merkt man, dass es doch nicht so ganz passt und trennt sich einvernehmlich, dann stellt sich nunmal raus, dass es die Falsche war aber wer oder was hat dann wem oder was etwas vorgegaukelt?

Wenn zwei sich treffen, beide wollen nur schnell Sex und wissen von vornherein, dass da keine Beziehung geplant ist, dann kann das für Beide sehr schön sein aber für eine Beziehung ist es nunmal der Falsche. Das wissen doch aber beide und auch da gaukelt keiner dem Anderen was vor.
Ich bin ein sehr ordentlicher, fleißiger und reinlicher Mensch, nur leider gefangen im Körper eines schmuddeligen Faulpelzes … tja, kann man nix machen …

#12 Mitglied ist offline   Computer 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 3.090
  • Beigetreten: 27. Januar 07
  • Reputation: 55

geschrieben 21. November 2010 - 23:12

Wenn es nach einer Zeit nicht mehr klappt dann kann das drei Gründe haben ...

1. Gefühle und Menschen ändern sich. Denn die Umgebung prägt den Menschen. Das ist menschlich und kann passieren auch wennn man hofft das es einen nie erwischen möge. Das Gefühle es war der richtige es war die richtige war ehrlich und aufrichtig, nur ist es durch was auch immer immer vorbei. Das ganze ist oft ein schleichender Prozeß ...

2. Hier hat man sich oder der andere einem was vorgemacht.

3. Man trifft jemanden mit dem es noch besser paßt.

#13 Mitglied ist offline   Taxidriver05 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.601
  • Beigetreten: 14. Mai 09
  • Reputation: 43

geschrieben 21. November 2010 - 23:21

Hmmm....

Wirklich interessante ansichten...

Naja...
Geben wir hier mal "Butter bei die Fische".

Dass ich den Thread gestartet habe, hat zum Einen einfach mal den Grund, dass mich mal interessiert, wie sich eine Diskussion über dieses Thema entwickelt.
Zum anderen steckt da natürlich auch ein praktischer Nutzen dahinter...

Es sei gesagt, ich habe in meinem Leben schon so einige Beziehungen hinter mir.
Doch nun habe ich eine Frau kennen gelernt, wo sich mir genau die thematisierte frage stellt.
Und ich kann es mir irgendwie nicht wirklich erklären.
Denn so bewusst habe ich mir noch nicht diese Frage gestellt.
Click Banner for "WinFuture.de RELOADED 2kX" Userstyles!
Styles ab sofort mit neuem Foren-Design!
Eingefügtes Bild
"Himmlische Ruhe und tödliche Stille haben dieselbe Phonzahl."
My Music
badania.de


#14 Mitglied ist offline   Ludacris 

  • Gruppe: Moderation
  • Beiträge: 4.500
  • Beigetreten: 28. Mai 06
  • Reputation: 177

geschrieben 24. November 2010 - 13:02

Beitrag anzeigenZitat (Candlebox: 21.11.2010, 18:42)

Der Richtigen muß man nichts vorgaukeln, damit sie einen ranläßt

Weder Kleider, noch das kann ich, das bin ich, das schenk’ ich Dir, ich bin so Toll.

Die Richtige hat dich "deswegen" und nicht "weil"

Man sollte vl auch noch sagen, es wird sicher nicht ALLES beim partner passen - du wirst immer irgendwas haben was du nicht so magst bzw was dich stört - solange einen nicht zu viele dinge stören wird es wohl keine probleme geben (und so nebenbei: nobody is perfect)

#15 Mitglied ist offline   Thomynator 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.480
  • Beigetreten: 20. Februar 08
  • Reputation: 36

geschrieben 24. November 2010 - 14:51

Die richtige für mich war/ist immernoch die,
mit der ich zusammen bin.
Am Anfang war es eine Verliebtheit, dann kam der Alltag.

Ich hab es daran festgemacht:
Sie steht zu mir und ich zu Ihr, egal in welcher noch so krummen Situation. Wir können uns einander vergeben (auchw enn vergessen nicht immer leicht ist). Das Vertrauen ist da, das wissen da ist jmd, dem ich mich anvertrauen kann, der mich liebt wie ich bin mit all meinen Macken. Der Gegenseitige Zusammenhalt und vor allem auch, es ist der oder die richtige, wenn selbst der Alltag noch spaß macht :-)

Daran hab ich mich gehalten und im großen und ganzen passt das auch zwischen uns :-)

lg

Tommy

Thema verteilen:


  • 2 Seiten +
  • 1
  • 2

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0