WinFuture-Forum.de: Recovery Cd --> Vollwertige Windows Xp-cd - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Hinweis

Alle neuen Themen werden vor der Veröffentlichung durch einen Moderator geprüft und sind deshalb nicht sofort sichtbar.
  • 26 Seiten +
  • « Erste
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • Letzte »

Recovery Cd --> Vollwertige Windows Xp-cd

#181 Mitglied ist offline   hayo 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 19. Mai 06
  • Reputation: 0

geschrieben 19. Mai 2006 - 19:09

Versuche, für mein Sony Vaio PCG-GRX416G Notebook eine Win XP Home Boot-CD zu erstellen (habe 3 Recovery CDs).

Habe das analog den Tips von "wiz" gemacht:
  • i386 Ordner aus C:\Windows kopiert nach D:\XPCD
  • Files Win51, Win51IP, Win51IC, Win51IH erstellt, nur das Wort "Windows" als Inhalt
  • Bootimage "xpboot.bin" besorgt
Auf CD gebrannt.

Wenn ich nun booten will, blinkt der Cursor auf schwarzem Bildschirm, und das wars.

Hat da jemand einen guten Tip für mich ?

Hayo
0

Anzeige



#182 Mitglied ist offline   flo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.955
  • Beigetreten: 14. November 04
  • Reputation: 1

geschrieben 19. Mai 2006 - 19:52

Hallo Hayo


Da du eine XP Home Version hast, brauchst du nur die WIN51IC.

Welches Service Pack hat denn deine Recovery CD SP1 oder 2 oder noch gar keinen?

Denn je nach dem musst du weitere Dateien anlegen..

Ich empfehle immer das man nLite nutzen sollte, sprich erst den i386 Ordner in einen neuen Ordner, dann die Dateien erstellen, und dann kann man mit nLite die Updates einbinden, usw, und am schluss wird ein Bootfähiges ISO Image erzeugt.
0

#183 Mitglied ist offline   hayo 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 19. Mai 06
  • Reputation: 0

geschrieben 20. Mai 2006 - 18:49

Hallo Flo,

meine Recovery-CD enthält noch keinen ServicePack.

Eigentlich wollte ich diesen ersten Schritt nur mal als Einstieg testen. Den SP2 habe ich auf CD.

Als eigentliches Ziel stelle ich mir vor, eine Setup-CD mit Win XP Home, SP2, möglichst alle Updates, zusätzlich meine wichtigsten Programme. Damit könnte ich dann öfter mal mein Notebook neu aufsetzen.

Nun ging aber schon Schritt 1 in die Hose....

Irgendwo habe ich gelesen, daß man alle i386-Ordner zusammenführen sollte ?

Kann ich die CD eigentlich als MultiSession CD brennen, um weitere Dateien zu brennen, oder sollte man besser nicht tun ?

Jetzt werde ich mir erstmal nLite besorgen.

Bin dankbar für jeden Tip !

Hayo
0

#184 _Breaker_

  • Gruppe: Gäste

geschrieben 20. Mai 2006 - 20:03

Du kannst die Daten problemlos auf eine RW brennen, so verschiesst du dir wenigstens nicht andauernd einen Rohling :rolleyes:
0

#185 Mitglied ist offline   flo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.955
  • Beigetreten: 14. November 04
  • Reputation: 1

geschrieben 20. Mai 2006 - 20:11

Hallo Flo,

Zitat

meine Recovery-CD enthält noch keinen ServicePack.


Gut, dann würde ich sagen du integrierst mit nLite das SP2 sowie alle sicherheits Updates die es danach gab, die sind sehr schön in diesem Pack zusammengefasst, den kannst du einfach bei Hotfix Integration auswählen und integrieren.

http://www.german-nlite.de/index.php?act=d...etails&f_id=110

Desweiteren würde ich dir folgende Packs empfehlen:

http://www.german-nlite.de/index.php?act=d...details&f_id=52

http://www.german-nlite.de/index.php?act=d...details&f_id=53

http://www.german-nlite.de/index.php?act=d...details&f_id=54

http://www.german-nlite.de/index.php?act=d...details&f_id=91

http://www.german-nlite.de/index.php?act=d...details&f_id=40

http://www.german-nlite.de/index.php?act=d...details&f_id=29



Zitat

Irgendwo habe ich gelesen, daß man alle i386-Ordner zusammenführen sollte ?


Wenn du mehrere hat dann ja

Zitat

Kann ich die CD eigentlich als MultiSession CD brennen, um weitere Dateien zu brennen, oder sollte man besser nicht tun ?


Könntest du, aber warum?
0

#186 Mitglied ist offline   smart.l 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 21. Mai 06
  • Reputation: 0

geschrieben 21. Mai 2006 - 13:06

Hallo, hatte gerade ein sehr ähnliches Problem mit der Recovery-CD...
ein Hex-Editor löst das Problem!

Passwort für das Image auf der ASUS-Recovery-CD ist "rd3bios" - natürlich ohne Anführungszeichen.

Viel Spass und Erfolg damit :)
0

#187 Mitglied ist offline   hayo 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 3
  • Beigetreten: 19. Mai 06
  • Reputation: 0

geschrieben 22. Mai 2006 - 20:27

Vielen Dank für Eure Antworten!

Werde jetzt einmal eine Integartion mit nLite versuchen (obwohl ich immer noch kein gutes Gefühl habe, wenn schon meine ganz simple Windows SetupCD nicht funktioniert....).

Bis bald

Hayo
0

#188 Mitglied ist offline   Auserwählter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 54
  • Beigetreten: 30. Mai 06
  • Reputation: 0

geschrieben 31. Mai 2006 - 18:02

Hallo.
HAtte das Problem auch, als ich eine defektes linux gelöscht habe. Dabei ist auch die Recovery-Partition draufgegangen (ca. 1,8 GB als "unsichtbare Partition")

Wie bekomme ich die denn wieder drauf, dass ich dann beim booten, wie gewohnt mit F9 glaub ich mein System wiederherstellen kann?

Hab auch eine PQI Datei gefunden mit etwa 680 MB.
Wie benutze ich das denn?
Passwort hab ich auch mal notiert, aber keine Ahnung wegen der Vorgehensweise.

Wäre um jede Hilfe dankbar.

Greetz
Der Auserwählte
0

#189 Mitglied ist offline   Albatron 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 05. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Juni 2006 - 09:58

Hallo zusammen

ich habe vot kurzen den abschnitt vollwertige windows XP CD gelesen

Ich habe eine solche recovery CD und möchte eine vollwertige drausmachen

nun zur frage wie oder womit kann ich eine sogenannte 00- Datei öffnen um aus einer recovery eine echte cd machen

würde mich sehr über eine antwort freuen

danke schon mal

MFG Albatron
0

#190 Mitglied ist offline   Sequoia 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 328
  • Beigetreten: 05. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 05. Juni 2006 - 13:04

Hallo,

ich versuche mich auch gerade an der Win CD.

Folgendes habe ich hier:

eine Win XP Home Asus Recovery CD (CD 1 und CD 2).
Auf beiden CDs sind die gleichen Dateien und Ordner:
Ordner: PQER
Dateien: ASUS.PQI, BOOTCAT.BIN, BOOTIMG.BIN

Ich möchte daraus eine normale WinXP CD erstellen, und zwar auf meinem Desktop PC, auf welchem Windows XP Pro läuft.

Wie muss ich da vorgehen, damit es auch klappt? Kann ich dieses C'T Script nehmen, was hier gepostet wurde?
0

#191 Mitglied ist offline   neumak31 

  • Gruppe: Mitglieder
  • Beiträge: 1
  • Beigetreten: 06. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 06. Juni 2006 - 14:01

Hallo Leute,

tolles Forum und zudem sehr hilfreich deshalb versteh ich nicht, daß man(n) aus einer Recovery CD nicht eine normale Rechnerunabhängige CD kreieren kann so genau wie das hier beschrieben ist.
Zudem der Zeitaufwand sehr gering ist, wenn man(n) sich an die Anleitung hält.

Noch mal kurz zusammengefasst

1. Recovery CD einlegen (und zwar ganz egal in welchen Rechner nur ein Brenner muss vorhanden sein)
2. Exploreroptionen Systemdateien und versteckte Dateien einblenden (2 häckchen setzten)
3. Auf laufwerk (CD/DVD) wechseln (mit rechtsklick öffnen wählen sonst startet der rechner die Install-Routine)
4. Nun kommts es muß folgendes zu sehen sein für die WINDOWS XP HOME EDITION Ordner I386, alles andere braucht man nicht zum erstellen.
5. Die Dateien WIN51, WIN51IC und je nach Service Packs WIN51IC.SP1 und WIN51IC.SP2 mit dem Texteditor erstellen und das Wort "WINDOWS" nicht vergessen.
6. Dateierweiterungen *.TXT in der Eingabeauforderung durch umbennen löschen
z.B in der DOS-BOX den folgeneden Befehl eingeben
ren C:\XP-CD\WIN51.TXT C:\XP-CD\WIN51

7. falls nicht vorhanden xpboot image runterladen
8. CD Rohling einlegen, z.B. Nero 7 starten, Bootbare CD auswählen, Bootimage als File einbinden, keine Emulation wählen, 4 Sectoren einstellen CD Brennen und fertig ises CD funzt.

Leute das kann doch nicht so schwer sein oder?
;) ;) :D
0

#192 Mitglied ist offline   I3lack0ut 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.047
  • Beigetreten: 14. Oktober 03
  • Reputation: 0

geschrieben 10. Juni 2006 - 20:34

Beitrag anzeigenZitat (Rika: 06.10.2004, 15:21)

Dann brauchst du die richtigen Dateien.

WIN51 -> grundsätzlich
WIN51P -> Professional
WIN51H (?) -> Home
WIN51I -> Corporate

plus jeweils eine Datei mit diesem Namen und ein .SP1 sowie .SP2 dran.

Und bei Windows XP MCE?
Never run a changing system.
Micro Game Reviews (Mein Blog)
0

#193 Mitglied ist offline   Icemancool 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 25
  • Beigetreten: 10. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 10. Juni 2006 - 20:53

Beitrag anzeigenZitat (peterlustig92: 14.09.2005, 20:53)

Hi Leute,

ich hätt mal ne Frage.
Wie sieht des ganze bei "Windows Media Center Edition" aus?

peterlustig92

Gab es darauf denn schon eine Antwort? Das würde mich nämlich auch brennend interessieren? :D
0

#194 Mitglied ist offline   Sequoia 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 328
  • Beigetreten: 05. Juni 06
  • Reputation: 0

geschrieben 10. Juni 2006 - 21:14

Beitrag anzeigenZitat (neumak31: 06.06.2006, 15:01)

Hallo Leute,

tolles Forum und zudem sehr hilfreich deshalb versteh ich nicht, daß man(n) aus einer Recovery CD nicht eine normale Rechnerunabhängige CD kreieren kann so genau wie das hier beschrieben ist.
Zudem der Zeitaufwand sehr gering ist, wenn man(n) sich an die Anleitung hält.

Noch mal kurz zusammengefasst

1. Recovery CD einlegen (und zwar ganz egal in welchen Rechner nur ein Brenner muss vorhanden sein)
2. Exploreroptionen Systemdateien und versteckte Dateien einblenden (2 häckchen setzten)
3. Auf laufwerk (CD/DVD) wechseln (mit rechtsklick öffnen wählen sonst startet der rechner die Install-Routine)
4. Nun kommts es muß folgendes zu sehen sein für die WINDOWS XP HOME EDITION Ordner I386, alles andere braucht man nicht zum erstellen.
5. Die Dateien WIN51, WIN51IC und je nach Service Packs WIN51IC.SP1 und WIN51IC.SP2 mit dem Texteditor erstellen und das Wort "WINDOWS" nicht vergessen.
6. Dateierweiterungen *.TXT in der Eingabeauforderung durch umbennen löschen
z.B in der DOS-BOX den folgeneden Befehl eingeben
ren C:\XP-CD\WIN51.TXT C:\XP-CD\WIN51

7. falls nicht vorhanden xpboot image runterladen
8. CD Rohling einlegen, z.B. Nero 7 starten, Bootbare CD auswählen, Bootimage als File einbinden, keine Emulation wählen, 4 Sectoren einstellen CD Brennen und fertig ises CD funzt.

Leute das kann doch nicht so schwer sein oder?
:D :) ;)



Hallo,

super! Danke für die detallierte Anleitung!

Jedoch:

Bei mir sind diese CD's eingepackt in der Windows XP Home Hülle:
Eingefügtes Bild

Und der Inhalt (mit allen Dateien angezeigt, schaut so aus:
CD1 Inhalt:
Eingefügtes Bild

CD2 Inhalt:
Eingefügtes Bild


Was soll ich da um Himmels Willen machen?
0

#195 Mitglied ist offline   flo 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 7.955
  • Beigetreten: 14. November 04
  • Reputation: 1

geschrieben 10. Juni 2006 - 22:35

@Sequoia

Schau mal auf deinem Laufwerk C: nach ob du da einen oder mehrere i386 Ordner hast.

Wichtig: Du musst in den Ordneroptionen alle Dateien anzeigen aktiviert haben.

Hast du mehrere i386 Ordner, dann erstellst du einen neunen i386 Ordner und kopierst die Inhalte der anderen i386 Ordner dort hinein.

Der Ordner sollte ungefähr eine größe von 480MB haben.

Wenn du das hast ka nst du nach dieser Anleitung eine "Richtige" CD bauen.
0

Thema verteilen:



1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0