WinFuture-Forum.de: Kaufberatung Monitor - WinFuture-Forum.de

Zum Inhalt wechseln

Nachrichten zum Thema: Peripherie & Komplett-PCs
  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

Kaufberatung Monitor

#1 Mitglied ist offline   SuperWolf 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 455
  • Beigetreten: 11. September 06
  • Reputation: 0

geschrieben 17. November 2010 - 10:32

Hallo zusammen,

es geht nun stark Richtung Weihnachten und ich möchte mich mit einem neuen Monitor beschenken :ph34r: .

Leider bin ich nicht wirklich up-2-date und auch die Testberichte sind teilweise nicht immer überzeugend.
Darum dachte ich mir, ich könnte mich ja auch an die Community wenden.

Hier mal Grundvorraussetzungen die er haben sollte:

  • mind. 22 Zoll (eher 24)
  • HDMI, DVI, VGA
  • gute Kontrastwerte
  • gute Reaktionszeit


Und hier optionale Bertrachtungspunkte:
  • gerne vom Hersteller Samsung
  • LED Hintergrundbeleuchtung



Preislich weiß ich nicht genau wie ich mit meinen Vorlieben hinkomme, aber ich denke so zw. 200€-300€ (natürlich immer so billig wie möglich) wäre es realistisch!


Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und bedanke mich im Vorraus


Grüße
Wolf
In der Zeitung von heute werden morgen Fische eingepackt!
0

Anzeige

#2 Mitglied ist offline   klawitter 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.408
  • Beigetreten: 21. Februar 08
  • Reputation: 67

geschrieben 17. November 2010 - 10:55

Da steht imho eine Grundsatzentscheidung voran: Für deutlich unter 200,-€ kannst du einen tollen Monitor mit TN-Panel und Kathodenbacklight haben - mit allen Nachteilen dieser Technik:
-geringer Farbraum
-hoher Energieverbrauch
-schlechte Blickwinkelstabilität

und Vorteilen.
-geringe Inputlags
-schnelle Reaktionszeit

Erstaunlich sparsam, mit einem der besten TN-Displays, die ich je gesehen habe und absolut kompletter Ausstattung: http://gh.de/a467187.html , allerdings auch nicht der billigste.

Teurer, aber nicht wirklich teuer, kannst du ab etwa 350,- € zu einem IPS-Panel greifen mit LED-Backlight:
-grössere Farbraum
-höhere Blickwinkelstabilität
-höhere Farbechtheit
-gleichmässigere Ausleuchtung
-reringer Energieverbrauch

Dabei ist darauf insbesondere zu achten:
-Inputlag
-Reaktionszeit

Einige Modelle kommen da mittlerweile an gute TN-Panels heran, deshalb sind sie für Otto-Normalzocker interessant geworden.

Allerdings habe ich auch keinen aktuellen Überblick, es gibt ja ständig neue Modelle.
Ein Highlight vor 1/2 Jahr waren diese beiden HP-Monitore:

http://gh.de/a519550.html
http://gh.de/a519551.html
Android ist die Rache der Nerds - weil wir sie nie auf unsere Parties eingeladen haben.
0

#3 Mitglied ist offline   SuperWolf 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 455
  • Beigetreten: 11. September 06
  • Reputation: 0

geschrieben 17. November 2010 - 11:06

Hm vielen dank erst mal für die Infos.

Genau das ist auch mein Problem, dass es mittlerweile so viele verschiedene Modelle gibt die sich nur an Kleinigkeiten unterscheiden und die Hersteller die Bezeichnungen sehr ähnlich gestalten.

Hab bisher immer gute Erfahrungen gemacht mit Samsung, auch weil sie meistens sehr edel aussehen.

Deinen ersten Monitor Vorschlag finde ich mit rund 190€ gar nicht mal so teuer.

Grüße
Wolf

//EDIT: so wie ich kurz überflogen haben, besitzen die HPs kein HDMI, was ich eigentlich gerne hätte!

Dieser Beitrag wurde von SuperWolf bearbeitet: 17. November 2010 - 11:08

In der Zeitung von heute werden morgen Fische eingepackt!
0

#4 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.097
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 159

geschrieben 17. November 2010 - 13:43

Hast du dir mal PRAD Angeschaut?
Ansonsten bin ich auhc ein Samsung liebhaber.
Ich bin aber auch noch unschlüssig wegen den panels.
Wobei ich eigentlich immer direkt vor dem monitor sitze und niemals wirklich große Neigungen habe. Vor allem beim zocken. :ph34r: Und ich schätze mal, dass er dafür hauptsächlich genutzt wird.
Ich liebäugel ja derzeit auch ein wenig mit dem hier.

Hier sogar noch günstiger

Dieser Beitrag wurde von sermon bearbeitet: 17. November 2010 - 13:45

Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#5 Mitglied ist offline   SuperWolf 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 455
  • Beigetreten: 11. September 06
  • Reputation: 0

geschrieben 17. November 2010 - 14:51

Der "Samsung SyncMaster BX2450L" sieht echt gut aus.

Frage ist hier: da steht HDMI und VGA

Ist VGA gleich DMI & VGA?


//EDIT:

Hast zufällig gesehen ob die drehbar sind?

Dieser Beitrag wurde von SuperWolf bearbeitet: 17. November 2010 - 14:54

In der Zeitung von heute werden morgen Fische eingepackt!
0

#6 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.097
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 159

geschrieben 17. November 2010 - 16:10

Zitat

Hast zufällig gesehen ob die drehbar sind?

Sieht nicht so aus...

Zitat

Ist VGA gleich DMI & VGA?

Sry. Verstehe ich nicht.
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#7 Mitglied ist offline   SuperWolf 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 455
  • Beigetreten: 11. September 06
  • Reputation: 0

geschrieben 17. November 2010 - 18:29

Sorry, dazu ist noch ein Schreibfehler drin.

Also bei der Beschreibung steht HDMI & VGA.

Allerdings vermisse ich hierbei DVI (oben fehlerhaft DMI geschrieben :-) ).
In der Zeitung von heute werden morgen Fische eingepackt!
0

#8 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.097
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 159

geschrieben 18. November 2010 - 09:40

Da hast du recht. DVI ist nicht vorhanden. Komisch. Und Schade.
Aber die meisten Grafikkarten haben mittlerweile nur noch HDMI und DVI. Und da bietet sich natürlich HDMI an. Außerdem gibt es Adapter.
Komischerweise hat keiner der Monitore mehr einen DVI Anschluß in der LED Serie von Samsung.
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#9 Mitglied ist offline   sn00b 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.241
  • Beigetreten: 07. November 05
  • Reputation: 0

geschrieben 18. November 2010 - 09:46

Bin zwar kein Experte, aber das es keinen DVI-Anschluß gibt ist eigentlich logisch.

Prinzipiell ist ja DVI & HDMI das selbe, nur das bei HDMI zusätzlich das Audiosignal mit transportiert wird. Ein Adapter von DVI zu HDMI ist ohne weiteres zu erwerben, wenn nicht schon im Liferumfang vorhanden.

VGA lässt sich halt nicht per Adapter auf DVI/HDMI umwandeln, da es ein analoges Signal ist hingegen die beiden anderen eben digitale Signale.
0

#10 Mitglied ist offline   SuperWolf 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 455
  • Beigetreten: 11. September 06
  • Reputation: 0

geschrieben 18. November 2010 - 11:50

Das DVI und HDMI ähnlich sind ist klar.

Nur wäre es für mich logischer zu sagen bei neuen Geräten, dass VGA wegfällt da dieser Standard nicht mehr zeitgemäß ist.

DVI ist für MICH derzeit der Standardanschluss und HDMI eine Erweiterung...hauptsächlich für den TV-Bereich.

Außerdem gibt es VGA auf DVI Adapter!
In der Zeitung von heute werden morgen Fische eingepackt!
0

#11 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.097
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 159

geschrieben 18. November 2010 - 11:55

Zitat

Nur wäre es für mich logischer zu sagen bei neuen Geräten, dass VGA wegfällt da dieser Standard nicht mehr zeitgemäß ist.


Das ist so nicht korrekt. Schau dir mal mainboards mit integrierter Grafik an? Da haben sehr viele noch einen VGA Anschluß. Und sehr viele benutzen diesen auch noch.
Ich unter anderem auch, da ich daran einen 2ten monitor in der Arbeit betreibe. Nur um ein etwas besseres Bild zu haben, Auf dem ich eh nur den browser laufen lassen und auch keine Farbunterschiede etc. erkennen muss, würde ich mir nciht noch zusätzlich eine Grafikkarte kaufen mit 2xDVI.

Zitat

Das DVI und HDMI ähnlich sind ist klar.

Nicht nur ähnlich. Diese sind gleich, wie sn00b schon sagt. Allerdings portiert HDMI auch AUDIO.

Deswegen würde ich dir hiermit:

Zitat

DVI ist für MICH derzeit der Standardanschluss und HDMI eine Erweiterung...hauptsächlich für den TV-Bereich.

Auch nicht ganz zustimmen. Erweiterung klar.
Aber Bild ist das Selbe. Und wieso hauptsächlich TV? Ist dein Monitor kein Ausgabegerät für bunte bewegte Bilder? Schließlich kannst du ja auch eine TV Karte in den Rechner bastelln.
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#12 Mitglied ist offline   SuperWolf 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 455
  • Beigetreten: 11. September 06
  • Reputation: 0

geschrieben 18. November 2010 - 12:09

Nein ich sehe derzeit noch die Verwendung von HDMI hauptsächlich im TV-Bereich, dass dieser Anschluss überall nutzbar ist, oder sein soll ist klar.

DVI und HDMI sind ja nicht gleich, wenn DVI kein Audio kann also sind sie nur ähnlich mit gleicher Grundfunktion :rolleyes:

Bei VGA stimm ich dir zu, hab ich so nicht bedacht, dennoch verstehe ich nicht die Problematik einen Anschluss mehr an den Monitor zu packen.


PS.: Im Endeffekt ist es mir auch egal wie ich den Monitor anschließe, hauptsache Digital, ist mir mit dem DVI eben nur aufgefallen.
In der Zeitung von heute werden morgen Fische eingepackt!
0

#13 Mitglied ist offline   sermon 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 5.097
  • Beigetreten: 12. März 08
  • Reputation: 159

geschrieben 18. November 2010 - 13:12

Ich finde es auch "unschön" zumal sehr viele Leute DVI haben und nicht HDMI.
Wer weiß was die Entwickler geraucht haben, als sie die Anschlußspezifikation erstellt haben.
Na ja.
Aber ich habe bis her nichts negatives bezüglich des Bildes hören können.
Ansonsten schau dir einfach paar vids bei Utube an. Und mach dir ein eigenes Bidl.

Da du eh auf Digital setzt, was ich auch besser finde, weil die vorteile ja kalr auf der hand liegen, wird es bei dir wohl auf HDMI auslaufen. Wenn du ein HDMI Anschluß bei deiner Graka hast, dann ist ja alles geritzt :rolleyes:
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
0

#14 Mitglied ist offline   SuperWolf 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 455
  • Beigetreten: 11. September 06
  • Reputation: 0

geschrieben 18. November 2010 - 13:24

Also an meiner derzeitigen Grafikkarte nicht, also wenn werde ich zunächst mit Adapter oder VGA leben müssen, aber demnächst gibt es einen neuen Desktop-PC, dann wohl ja.


Hast du zufällig entdeckt wie viele HDMI-& VGA-Anschlüsse der Samsung besitzt? Oder nur von jedem einen?

Wäre dann interessant vllt noch die PS3 ab un an anzuschließen.
In der Zeitung von heute werden morgen Fische eingepackt!
0

#15 Mitglied ist offline   sn00b 

  • Gruppe: aktive Mitglieder
  • Beiträge: 2.241
  • Beigetreten: 07. November 05
  • Reputation: 0

geschrieben 18. November 2010 - 13:29

Beitrag anzeigenZitat (SuperWolf: 18.11.2010, 11:50)

Außerdem gibt es VGA auf DVI Adapter!

Soweit ich weiß funktionieren diese Adapter aber nur mit bestimmten VGA Geräten, eben solche die das Signal auch digital ausgeben. Bei DVI wird meines Wissens sowohl ein analoges wie ein digitales Signal bereitgestellt, daher genügen hier die einfachen Adapter. Das reine analoge Signal bei VDA müsste erst in ein digitales Umgewandelt werden, und das geht eben nicht nur mit einem Einfachen Adapter. Genau das ist ja auch der Grund warum auch neuere Geräte noch einen VGA Anschluss bieten.

Gerade bei TV's ist es doch so das diese einen PC (VGA) Anschluss bieten und dann noch HDMI. DVI sucht man hier oft vergebens.

Im übrigen ist ja nicht der Anschluss als solches Entscheiden, sondern was für ein Signal er verarbeiten kann, und da gibt es eben große Unterschiede zwischen digital (HDMI/DVI) und rein analog (VGA).

Eigentlich will ich doch nur sagen das es kein Problem darstellt wenn kein extra DVI Anschluss vorhanden ist. :rolleyes:

EDIT:
In den geposteten Link zu dem Samsung steht ganz oben.

Zitat

Samsung SyncMaster BX2450L, 23.6", 1920x1080, VGA, 2x HDMI (LS24B5LVFH)

Dieser Beitrag wurde von sn00b bearbeitet: 18. November 2010 - 13:32

0

Thema verteilen:


  • 3 Seiten +
  • 1
  • 2
  • 3

1 Besucher lesen dieses Thema
Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0